MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

koch
-
Beiträge: 33
Registriert: 06.12.2012, 13:11

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von koch » 12.02.2017, 20:41

am 12.02.2017 gefunden
Heute mit TanniTanne durch den Käfertalerwald in ZickZack unterwegs gewesen.
Mit nem kleinen Umweg dann doch noch gefunden
Am Finale hatte ich dann zwei Tomaten auf den Augen
Der Box geht es gut

Vielen Dank fürs legen und pflegen der Box
Lg aus Karlsruhe Stefan

Benutzeravatar
Los zorros viejos
Placer
Beiträge: 1436
Registriert: 24.06.2008, 20:56
Wohnort: Lambrecht

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von Los zorros viejos » 13.02.2017, 08:04

zick zack ... :mrgreen: :lol:
ausgestattet mit Karte, Navi und allen Hinweisen aus dem Forum ging es am Freitag
zum Karlstern. :lol: im zick zack ging es dann durch den Käfertalwald, irgendwann sahen alle Wege gleich
aus. Fast schon im Finale brauchten wir dann doch noch unseren Telefonjoker, der uns dann sicher das letzte
Stück führte. DANKE nochmal und liebe Grüße von
Heidi und Jacky :mrgreen: :lol:

Los Zorro Viejo

Benutzeravatar
Gartenstadt-Hobbits
-
Beiträge: 94
Registriert: 22.11.2015, 17:47

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von Gartenstadt-Hobbits » 19.02.2017, 19:12

Heute haben wir im 2. Anlauf die Box gefunden und dabei interessante Ecken des Käfertaler Waldes entdeckt. Auf dem Rückweg waren wir einer mehr!
Vielen Dank für die schöne Tour :D

Andreas und Edith von den Gartenstadt Hobbits

Benutzeravatar
Eowyn
-
Beiträge: 356
Registriert: 04.12.2013, 09:15
Wohnort: Limburgerhof

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von Eowyn » 21.02.2017, 08:12

Zwar gerade wieder aus Mannheim weggezogen, bin ich hier doch mit Heimvorteil rangegangen.
Den wunderschönen Käfertaler Wald kenne ich schon ziemlich gut von vielen, vielen Spaziergängen, Radtouren und Ausritten her und so kannte ich die meisten beschriebenen und angelaufenen Stellen schon. Trotzdem verlangte die Strecke auch von mir allerhöchste Aufmerksamkeit und Konzentration, was ich sehr positiv finde... somit wird die Spannung druchgehend erhalten :)

Die Werte an sich konnte ich alle problemlos ermitteln, die Auslegung vor Ort musste ich manchmal sehr großzügig gestalten :P
Zweimal war ich kurz ab vom Weg, teils zu unaufmerksam, teils zu ungeduldig... aber mein Umweg waren nur wenige hundert Meter 8-)

Die Ruinen im Zielgebiet kannte ich auch schon und die Box mit dem tollen Stempel war schnell gefunden.
Vielen Dank an zajchonok für die tolle Runde in diesem großartigen Terrain!!!

Lena

Benutzeravatar
Die Wanderfalken
Placer
Beiträge: 896
Registriert: 23.05.2009, 17:38

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von Die Wanderfalken » 24.02.2017, 22:57

Ich konnte die Box im 1. Anlauf finden, aber so ganz einfach war das nicht :oops:

Kaum war ich auf dem Weg mit der Nummer G / B angekommen, kam ich dort wegen Holzfällarbeiten nicht weiter und musste mir einen Weg außen herum suchen. Interessante Recherche im Internet zeigte mir, was mein nächstes Ziel sein sollte, aber dahin kam ich nicht und Wert K blieb mir daher verborgen :?

Ich landete trotzdem am Hunde-Spa wieder im Clue und konnte von dort aus weitermachen. Ein selbst gemachtes Problem mit Wert I ließ mich dann bei den Grenzsteinen etwas herumirren, doch schließlich entdeckte ich meinen Fehler und dann ging's schnurstracks ins Finale...

...dort fehlte halt Wert K, jedoch ist das Gebiet übersichtlich und der entscheidende Baum konnte auch so gefunden werden :P

Die Tour ist auch mit Widrigkeiten machbar, jedoch sollte man - wie meine Vorgängerin bereits schrieb - sehr wachsam sein :!:

Auf dem Heimweg hatte ich dann einen "Freund" bei mir :D

Sibylle von den Wanderfalken

Transusen
Placer
Beiträge: 612
Registriert: 15.01.2013, 14:22

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von Transusen » 02.03.2017, 07:03

Zick, Zack!???
In der Tat, die Forumsbeiträge haben nicht übertrieben.
Aufmerksamkeit ist von Anfang bis Ende gefordert.
Selbst dann kann noch der eine oder andere Schnitzer passieren. :(
Das Boxenversteck ist super gewählt.
Wenn man erst einmal in der Nähe ist, kann nichts mehr schiefgehen.
Wenn aber nicht...
Da markante Geländeformationen fehlen, würde man ziemlich hilflos im
Wald umherirren, wenn die Box und damit auch der Hinweis für den
Rückweg nicht gefunden wird :x

Die Transusen

Benutzeravatar
Big 5
-
Beiträge: 1010
Registriert: 06.02.2010, 17:59
Wohnort: Enkenbach-Alsenborn

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von Big 5 » 20.04.2017, 19:34

Hallo,
vorgewarnt durch die Forumsbeiträge ging es mit wachem Blick auf Tour :o :lol: Leider sind uns dann doch einige Schnitzer passiert :twisted: und so landeten wir nach 15 km Wegstrecke und drei Stunden an der Box. Die Werte waren alle gut zu finden, allerdings waren es uns einige Zick - Zack Wege zu viel :roll: :wink: . Mit weniger Peilungen wär es auch ok gewesen. Das Wetter spielte mit und so konnten wir noch einen Sonnenstop an den "Dünen" einlegen.

Viele Grüße

Kerstin und Finn mit Murphy

Benutzeravatar
Lucky 4
Placer
Beiträge: 1084
Registriert: 30.03.2012, 20:25

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von Lucky 4 » 01.06.2017, 15:59

29.05.2017
Diese Tour empfand ich "grenzgängig". Ich war mir selten sicher, wirklich richtig zu sein. :cry:
Zum Glück gab es Stellen wie das Hunde Spa, Betonpfeiler oder auch Wegmarkierungen, die meine Wegewahl bestätigten. :)
Froh mit dem Fahrrad unterwegs zu sein, genoss ich das schöne Käfertal mit seinen tollen Wegen. :D Auch wenn ich drei Mal am Rotwild vorbei fahren musste.
Den Tipp nach Finden des Hinweises konnte ich nicht anwenden, da ich ≪Т(G / B - 1)≫ nicht fand. :?
So nutzte ich das Foto von der Karte mit den Wanderwegen und kam irgendwann zu 2 riesigen Pfosten. :idea: Nun ging es fast ohne Probleme :!: bis zum Grenzstein mit Quadraten.
Dank der Forumsbeiträge fand ich auch den Pfad nach dem Türmchen. Doch dem Tier folgend befand ich mich bereits nach der Kreuzung auf dem Wanderweg N-M+1. Er endete auch auf einem asphaltierten Weg. Doch jetzt passte wieder mal nichts. :?
Schade, dass ich so kurz vor dem Finale aufgeben musste. Aber nach 23 Kilometern auf dem Tacho sollte auch mal Schluss sein.

Mein Tipp: Am besten mit Fahrrad und evtl. vorab die Finalkoordinaten organisieren.

Liebe Grüße
Stephan

Benutzeravatar
WormserWanderWölfe
Placer
Beiträge: 1261
Registriert: 02.04.2011, 22:14
Wohnort: Worms

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von WormserWanderWölfe » 21.10.2017, 21:05

Letzte Woche war ich wieder dienstlich in Mannheim.
Da die Autobahn und alle Brücken zur Feierabendzeit sowieso dicht sind, bin ich in den Käfertalerwald gefahren und hab die Box gemeistert.
Naja einige Problemchen hatte ich schon - bereits zu Beginn hab ich die Mitglieder nicht finden können.
Da mir der Käfertaler Wald aber von anderen Boxen und Caches bekannt ist, konnte ich dennoch dem Clue folgen und die fehlenden Werte rückwärts ermittlen.
Die Box hab ich dann genau zur Einbruch der Dämmerung gefunden - beinahe hätte mich ein Jogger noch beim Loggen überrascht :shock: :? doch Glück gehabt.

Vielen Dank für diese Flachland-Tour mit interessanten Finale und tollem Stempel.

Liebe Grüße
Papawolf

Benutzeravatar
Sarotti
Placer
Beiträge: 438
Registriert: 06.01.2015, 20:26

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von Sarotti » 10.03.2018, 19:36

Für uns war das heute eine harte Nuss. Wir haben über 4 Stunden gebraucht, obwohl wir den kürzest möglichen Rückweg gewählt haben. :roll: :D :lol:

Nachdem wir das Rotwild gefunden hatten, lief es zunächst gut. Den Hinweis haben wir problemlos mit dem aktualisierten Clue gefunden. Dann kam der Schreck: In der Hinweisdose war nur ein eingeschweißter Zettel in kyrillischer Schrift auf Russisch enthalten. Außerdem befand sich darin auch noch ein Cache (PET-ling). Vielleicht hat ein Cacher den deutschen Hinweiszettel mitgenommen. :shock: :shock:

Und dann kam der Wahnsinn: Wir haben die Placer mit Hilfe einer in der Hinweisdose befindlichen E-Mail Adresse angeschrieben und innerhalb kürzester Zeit eine Antwort erhalten. :!: Das nennen wir Service und bedanken uns ganz herzlich. :D :D :D Ohne diese Antwort hätten wir die Box wahrscheinlich nicht gefunden.

Es ging dann mit hoher Aufmerksamkeit weiter bis wir kurz vor der Rückkehr nach Baden-Württemberg. Den Rastplatz haben wir nicht gefunden und somit auch nicht das Gebäude. Erst als wir am Spa für Menschen angekommen waren, sind wir zurück gelaufen und haben den Feiertag sowie das Hunde-Spa gefunden. :D

Auch danach hatten wir nochmals Schwierigkeiten, da unser Wert N offensichtlich falsch war. Damit hatten wir den falschen Grenzstein. Mit Interpretation des Clues sind wir letztlich doch noch im Zielgebiet angekommen. Dort haben wir nach etwas Suche tatsächlich die Box gefunden. :D :D :D

Vielen Dank für die Ausarbeitung der Letterbox. Letztlich waren wir glücklich, erfolgreich gewesen zu sein. Nochmals danke für die schnelle Hilfe per E-Mail.
Sabine und Thomas

wild-rover
-
Beiträge: 450
Registriert: 10.03.2013, 16:35
Wohnort: Nieder-Beerbach

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von wild-rover » 08.04.2018, 18:38

Früher waren wir mit den Kindern öfter mal im Käfertaler Wald unterwegs - insbesondere der Tiere wegen. Gestern steuerten wir, mit unseren Fahrrädern, den Karlstern nach langer Abstinenz wieder mal an - diesmal der Grenzgänger box wegen. Ohne Schwierigkeiten sammelten wir die gesuchten Werte ein und erreichten problemlos die Hinweisbox. In der Dose liegt tatsächlich nur ein Hinweis in kyrillischer Schrift. Da wir dieser Sprache nicht mächtig sind, eierten wir dann nach dem Hügel mit den beiden interessanten Kiefern längere Zeit in der Gegend umher, um den Wert J zu finden - erfolglos. Wir gaben dann auf und steuerten die uns bekannte ehemalige Kommandozentrale der Amerikaner und das Hunde-Spa an. Rasch hatten wir dann das Spa für Menschen erreicht und bald ergab sich die Gelegenheit den Wert J rückwärts zu berechnen.
Ohne Umwege erreichten wir nun das Zielgebiet, wo wir die box auf Anhieb ans Licht befördern konnten. Leider war nur ein ganz kurzer Eintrag ins Logbuch möglich, da ausgerechnet jetzt unser Schreibgerät den Geist aufgab.

Uns hat dieser clue und die Wegführung sehr gut gefallen! Die Wege und Pfade lassen sich auch mit dem Fahrrad gut bewältigen.

Wir bedanken uns bei zajchonok für die schöne Zeit die wir nach langer Zeit mal wieder rund um den Karlstern verbringen durften.

Beste Grüße aus Nieder-Beerbach

wild-rover

Benutzeravatar
5 Waldschätze
-
Beiträge: 264
Registriert: 24.08.2010, 15:50
Wohnort: Dudenhofen

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von 5 Waldschätze » 19.09.2018, 21:36

19.09.2018
Da ich selbst ein Grenzgänger bin (allerdings von RLP nach BaWü) fühlte ich mich angesprochen diese Box zu suchen. Trotz vorherigem Studium des Forums machte ich einige Extrarunden :oops: und war froh, dass ich mit dem Fahrrad unterwegs war. Gleich zu Anfang brauchte ich ein paar Anläufe bis ich wusste wie der Clue zu verstehen ist. Nämlich genauso wie es da steht :mrgreen: Danach lief es dann deutlich besser. Die Hinweisdose war gut zu finden auch wenn der dahin führende Pfad nur zu erahnen war. Inzwischen wurden auch wieder Hinweiszettel auf deutsch ergänzt. Gegen Ende gingen zwar ein paar Divisionen nicht so ganz auf. Zum Zielgebiet fand ich trotzdem und die Dose war dann auch bald gefunden. Zurück am Karlstern hatte ich 17 km auf dem Tacho und gefühlt habe ich jeden Weg im Käfertalerwald mindestens einmal befahren :D Obwohl um den Karlstern recht viel los war, hatte ich heute einige angenehm ruhige Wege.
Vielen Dank fürs Herlocken
Gabi von den Waldschätzen

Benutzeravatar
HEUREKA
Placer
Beiträge: 758
Registriert: 08.10.2006, 15:29
Wohnort: Weinheim

Mut zur Lücke...

Beitrag von HEUREKA » 04.03.2020, 19:29

....wurde nicht belohnt. Auch heute , im 3. Anlauf, mußten wir mit leeren Händen abbrechen. Das gute war nur: die Wanderwege im Käfertaler Wald, die wir jetzt fast alle kennen, sind sehr schön. Und wir wohnen gleich um die Ecke. Also haben wir die insgesamt 30km als Frühsport abgehakt.

Ja wo hat es denn gehakt? Tag1- Familientag -10km
Wert A man kommt schon auf eine 2-stellige Zahl, aber ist es die Richtige?
Wert E nicht zu ermitteln ( oder ist der Stammbaum gemeint?)
Jetzt kam der schönste Teil der Tour, tolle Wege, Hinweisbox auf anhieb gefunden und weiter bis zum Hundespa.
Wert L nicht zu ermitteln
dann haben wir, nachdem uns auch der Hochsitz verborgen blieb, abgebrochen

Tag 2 - Solo - 14km ( von Viernheim aus)
Den Hochsitz gefunden, die Brunnen gefunden aber da bei fast allen Wegsteinen die letzte Zahl abgeschlagen ist und meine Berechnungen lückenhaft waren fand ich mich mehrmals an der Autobahn und in Hessen wieder. Hier habe ich fast alles probiert und als ich dann endlich Gebäudereste entdeckte befand sich gegenüber ein Hochsitz. Also wieder aufgegeben.

Tag 3 -wieder zu zweit - 6km
Ich glaubte mit Hilfe der Karte und dem Forum den Fehler gefunden zu haben. Da war auch eine kleine Ruine in der Karte, also nix wie hin.
Letztlich fanden wir 7(!) Gebäudereste und haben an jeder der 4 Ecken ( 4x7 =28) unsere Berechnungen durchgeführt. Nur bei einer passte fast alles, bis auf die letzte Peilung. Also alle großen Wurzeln im Umkreis von 50m abgesucht... wieder Fehlanzeige.

Jetzt weiß ich wie schön es im Käfertaler Wald sein kann und wie man das Wort Frust schreibt.

heute nix Heureka

weyoun
-
Beiträge: 20
Registriert: 25.05.2020, 06:46

Re: MA - Mannheimer Grenzgänger Letterbox

Beitrag von weyoun » 09.01.2021, 20:32

Der Käfertaler Wald. Ein für mich bisher völlig unbeschriebenes Blatt. Ich war ehrlich überrascht, dass es trotz der Nähe zu Großstadt und Autobahn wirklich schön dort ist!

Nun zur Letterbox: Zu den diversen Fallstricken beim Einsammeln der Werte wurde ja bereits einiges geschrieben. Teilweise kann ich das durchaus bestätigen, aber machbar ist der Clue auf jeden Fall trotzdem.

In Kombination mit stellenweise ungewöhnlichen Formulierungen und nicht zuletzt eigenem Unvermögen hat es dann aber doch zwei lange Anläufe gebraucht, um bis zum Finale zu kommen. Beim ersten Anlauf war bereits kurz nach der Hinweisbox Schluss.

Unterwegs gab es immer mal Unsicherheiten, ob denn der eingeschlagene Weg richtig ist, aber das macht den Reiz der Runde aus! Man muss durchaus mitdenken ... und eine Wanderkarte ist hier auch keine schlechte Idee. Diese Runde ist eine Herausforderung, die gelegentlich zu etwas Frust gesorgt hat, mir aber alles in allem trotzdem gut gefallen hat.

Gefunden haben wir die Box aber leider nicht. Rückfragen beim Placer hat jedoch bestätigt, dass wir wirklich an der richtigen Stelle waren. Man muss also davon ausgehen, dass die Box verschwunden ist.

Antworten

Zurück zu „zajchonok“