... - RØMØ - Letterbox (Dänemark)

Antworten
divehiker
Placer
Beiträge: 731
Registriert: 04.03.2014, 18:41
Wohnort: Sippersfeld, Donnersbergkreis

... - RØMØ - Letterbox (Dänemark)

Beitrag von divehiker » 11.07.2021, 17:57

RØMØ - Letterbox
(platziert im Juli 2021 durch divehiker)

Stadt: RØMØ - Dänemark
Startpunkt: Turistbureau Geodaten: N55° 09.185 E8° 32.998
oder
Startpunkt: Hafen Geodaten: N55° 05.212 E8° 33.914

Empfohlene Landkarte: Gibt es kostenlos z.B. im Supermarkt
Ausrüstung: Standard-Letterboxer-Ausrüstung, Turnschuhe, Regenjacke, Sonnenmilch, Badesachen
Schwierigkeit: (***--) mittel
Gelände: (*----) leicht
Länge: Inselrundfahrt als Tagestour

Bei unserem Urlaub im Norden haben wir diese schöne Insel für uns entdeckt. Es gibt hier herrliche Strände, das Wattenmeer, 3 kleine Wälder mit 3 Erhebungen von 19 bzw. 18 Metern, wobei der Høstbjerg der höchste Punkt ist. Die Box ist als Inselrundfahrt ausgelegt, wobei die meisten Punkte mit dem Auto angefahren werden können oder man macht das ganze als Fahrradtour, damit geht, bis auf wenige Stellen, alles. Fahrräder kann man vor Ort mieten.

Auf der Insel kann man gut ein Ferienhaus mieten und von dort aus die Punkte anfahren. Dann kann man auch die tollen Strände genießen und die kleinen Wälder erwandern. Es geht aber auch als Tagestour von Sylt oder dem Festland aus. Wenn man über den Damm auf die Insel kommt, empfiehlt sich der Start am Turistbureau. Wenn man mit der Fähre von Sylt kommt, kann man am Hafen anfangen.

Es fand kein Testlauf statt. Erstfinder ist Testläufer.

Wir wünschen euch viel Spaß
divehiker
Dateianhänge
RØMØ.JPG
RØMØ.JPG (15.35 KiB) 245 mal betrachtet
Clue RØMØ Version 2.pdf
(303.19 KiB) 20-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von divehiker am 16.08.2021, 17:24, insgesamt 2-mal geändert.

divehiker
Placer
Beiträge: 731
Registriert: 04.03.2014, 18:41
Wohnort: Sippersfeld, Donnersbergkreis

Re: ... - RØMØ - Letterbox (Dänemark)

Beitrag von divehiker » 16.08.2021, 17:21

Herzlichen Glückwunsch an die Erstfinder und somit auch Testläufer
GiveMeFive, Sylvia und Mathias. :D :D
Vielen Dank für eure Änderungen, so konnte ein Ablesefehler und
kleine Verständnisfehler behoben werden.

Bitte Version 2 benutzen. Die Karte auf Seite 3 ist nicht betroffen.

Happy Letterboxing
divehiker

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1584
Registriert: 25.06.2011, 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

RØMØ, den 16.8.21

Beitrag von GiveMeFive » 20.08.2021, 20:04

Hallo liebe Divehiker, hallo liebes Forum

Auf unserer Sommertour durch Norddeutschland stand mittlerweile die Wettervorhersage auf Skala "Übel". Wir waren nicht mehr sicher, ob sich die 4 stündige Fahrt lohnt. Beim Für und Wider "siegte" dann die Hoffnung: "S'werd schon net so schlimm werre". :lol:

Am darauf folgenden Tag, kamen wir ca. um 12 Uhr mittags auf unserem Stellplatz im Süden von Rømø an. Die Sonne schien und wir fuhren zum Hafen, um mit der Suche nach den Hinweisen zu beginnen. Die beiden Werte dort waren einfach zu finden. Weiter ging es zum Sønderstrand. Wir fanden auch hier beide Werte und blieben an diesem schönen Strand noch eine Weile und schauten den Mutigen zu, wie sie mit ihren Gefährten auf den Sand des Strandes fuhren. Als dritte Station sollte es zum Stagebjerg gehen. Wir irrten ziemlich planlos durch die Gegend, um zu einem Parkplatz zu kommen. Das erste Mal kam uns der Gedanke: Hätten wir doch dem Ratschlag des Placers gefolgt sich eine Karte von der Insel zu besorgen. :mrgreen:

Endlich am Parkplatz angekommen ging es zu dem Stagebjerg. Wir fanden den Hinweis, erklommen den "Gipfel" und marschierten den gleichen Weg wieder zurück. Im WøMø brüteten wir über unsere bisherigen Werte und über den finalen Lösungssatz. Da hatten wir eine Idee und fuhren dorthin. Auch hier gestaltete sich die Suche nach einem Parkplatz als nicht trivial. Wir marschierten zum vermeintlichen Ziel, es fing an zu regnen und die zweistellige Zahl fanden wir auch nicht. :cry:

Wir probierten diverse Möglichkeiten und nach ca. einer halben Stunde suchen entschieden wir uns zum geordneten Rückzug anzutreten, denn zum Regen kamen noch die Schnaken dazu. :oops:

Am darauf folgenden Tag, wir hatten inzwischen Kontakt mit den Placern gehabt, machten wir uns erneut auf, um nun die Werte im nördlichen Teil der Insel zu suchen. Vor allem aber, besorgten wir uns eine Inselkarte im Touristbüro. :wink:

Was uns Divehiker haben suchen lassen ist schon sehr beeindruckend. Ganz besonders haben uns die kleinen Wanderungen und der Besuch des Lakolk-Strandes gefallen. Diesmal "trauten" wir uns mit dem WøMø auf den Strand zu fahren und stellten fest: Was andere können, sollte für uns auch möglich sein. :D Nichts desto trotz beobachteten wir einen Fahrzeuglenker, der sich im lockeren Sand festgefahren hatte. :?

Jetzt hatten wir alle Werte und auch den finalen Satz komplett. Wo es hingehen sollte war nun klar und wir wählten einen Ausgangspunkt von dem es nicht so weit zum Zielgebiet sein sollte. Das war auch ratsam, denn nach dem Boxenfund fing es an in Strømen zu regnen und stürmen. Wir aber konnten trocken im Lucky die Büroarbeit erledigen. :P :wink:

Für unsere Suche brauchten wir ca. 10 Stunden und fuhren 63 km. Das soll nicht als Maßstab dienen, denn einige Wege waren unnötig (s.O.) und an den tollen Spots verweilten wir lange. :D :D

Vielen Dank an Susan und Thomas für den außergewöhnlichen klasse Clue, die spannende Suche nach den Werten, für das Zeigen dieser tollen Insel, für den schönen Stempel und die Erstfinderurkunde XXL.

Es grüßen Sylvia und Mathias mit Fynn von den GiveMeFive (On Tour mit Lucky)

Antworten

Zurück zu „divehiker“