SOK – Naturdenkmal-Steinerne Rose

Antworten
Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1584
Registriert: 25.06.2011, 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

SOK – Naturdenkmal-Steinerne Rose

Beitrag von GiveMeFive » 08.07.2021, 20:51

Die Steinerne Rose - Letterbox
(versteckt im Jun 2021 durch GiveMeFive)

Stadt: 07907 Schleiz/Thüringen
Parken und Startpunkt: Wanderparkplatz Pilzerlebnispfad Schleiz/Gräfenwarth Staussestraße; 50°31'40.0"N 11°44'55.4"E
Empfohlene Landkarte: ggf. Ausdruck aus (http://www.wanderreitkarte.de/)
Ausrüstung: Kompass, Schreibstift, Stempel, Stempelkissen, Logbuch,
Schwierigkeit Clue: (*----)
Gelände: (**---) Die Runde ist nicht für Kinderwagen geeignet.
Länge: ca.6 km; Dauer: 2-3 Stunden.
Einkehr: Am Ende der Tour ein (Bratwurst-) Kiosk; im Ort Gräfenwarth (bitte vorher informieren)

Allgemeine Info:
Am 24. Februar 1977 brachte das Postministerium der DDR den einzigen Satz zum Thema „Naturdenkmäler“ heraus. Dieser Satz besteht aus 5 Einzelmarken mit den Michelnummern 2203 bis 2207. Diese kleine Letterbox-Serie begibt sich auf die Suche nach diesen Naturdenkmälern.

Der Clue wurde nicht getestet.
Dateianhänge
GMF am Stausee Bleiloch
GMF am Stausee Bleiloch
Naturdenkmal Steinerne Rose Clue Version 1.pdf
Version 1 Jun21
(422.1 KiB) 23-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 591
Registriert: 13.06.2010, 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)
Kontaktdaten:

Re: SOK – Naturdenkmal-Steinerne Rose

Beitrag von Weingartner-Edel-Hobbits » 19.07.2021, 20:11

Auf unsere Anreise in den östlichsten Zipfel unserer Republik haben wir am 16.07.2021 einen kleinen Zwischenstopp eingelegt, um die Füße bei Gräfenwarth zu vertreten.

Hierzu war diese kurz Runde ohne viel Wertesammeln gerade richtig.

Von Süden her kommend mussten wir eine Ausfahrt früher die Autobahn verlassen und hatten somit die Gelegenheit, die beschauliche Landschaft und den weit ausgedehnten Stausee schon vom Auto aus zu genießen.

Auf dem Radweg entlang der bereits bekannten Straße verlief dann auch der erste Teil dieser Letterbox-Runde.
Ab der steinernen Rose konnten wir dann dem Straßenlärm und den Radfahrern entfliehen und tauchten hinab zum beschaulichen, naturnahen Seitenarm des Stausees.
Misstrauische Blicke verfolgten uns dann als wir die Vereinsanlage durchschritten. Wir kamen jedoch gut durch und konnten alle Werte problemlos ermitteln.
Im Zielgebiet konnte die Box ohne Probleme gefunden werden und wir durften die steinerne Rose als Stempelabdruck in unserem Logbuch verewigen.

Liebe Sylvia, lieber Mathias, tolle Ideen mit den Naturdenkmälern den Osten zu erschließen. Schade nur, dass wir vor Euch im Osten sind und somit die weiteren geplanten "Briefmarken"-Boxen in die Zukunft verlegen müssen. Die Jonsdorfer Orgeln stehen übrigens morgen auf unserem Urlaubswanderprogramm.

Es grüßen die

Weingartner-Edel-Hobbits

(Wolfgang, Eva-Maria diesmal ohne Hannah)

Antworten

Zurück zu „GiveMeFive“