DÜW - Von Stein zu Stein Letterbox

wild-rover
-
Beiträge: 456
Registriert: 10.03.2013, 16:35
Wohnort: Nieder-Beerbach

Re: DÜW - Von Stein zu Stein Letterbox

Beitrag von wild-rover » 27.03.2020, 17:26

Gestern gönnten wir uns wieder mal eine der vorzüglich gestalteten Runden von John Favour (leider ist deren Anzahl jedoch begrenzt). Und auch dieses mal wurden wir nicht enttäuscht. Traumhaft sicher führte uns der clue von Stein zu Stein und schneller als erwartet konnten wir es uns neben dem Turm gemütlich machen. Die Rätsel sind wieder schön ausgedacht und wurden, während wir unsere Rucksackverpflegung dezimierten, gelöst. Weiter ging es , auf teils bekannten, aber immer wieder schönen Pfaden, der Kapelle entgegen. Auch die hier zu bewältigende Aufgabe war bald gelöst und der weitere Weg damit klar. Im Zielgebiet angekommen, war die gut geschützte box dann schnell ausgegraben. Der Inhalt ist noch immer in erstaunlich gutem Zustand. Der Rückweg war dann fixl bewältigt und so standen wir nach gut 4,5 Stunden unserem Fahrzeug wieder gegenüber.

Vielen Dank lieber John Favour für diese megaschöne Runde - uns hat sie wieder mal viel Spaß gemacht.

beste Grüße aus Nieder Beerbach

wild-rover

Benutzeravatar
diedannstadter
-
Beiträge: 86
Registriert: 03.09.2011, 22:39
Wohnort: Dannstadt

Re: DÜW - Von Stein zu Stein Letterbox

Beitrag von diedannstadter » 03.05.2020, 17:24

Sehr schöne Tour auf bekanntem Terrain. Wir haben alles super gefunden und die nette Bekanntschaft von Bummelbahnhitzeblitz auf dem Stabenberg gemacht. Die waren allerdings als MTB´ler unterwegs..
Wir werden deren Tour " Wein und Stein" demnächst ausprobieren.
Da ich am Zielgebiet öfter vorbeikomme, gönne ich der BOX eine neue Umverpackung.
Liebe Grüße und vielen Dank für den schönen Stempel.

Marion und Jürgen

Benutzeravatar
Wiesensucher
-
Beiträge: 97
Registriert: 29.03.2020, 13:41
Wohnort: Neustadt/Weinstraße

Re: DÜW - Von Stein zu Stein Letterbox

Beitrag von Wiesensucher » 07.05.2021, 13:49

Gefunden am 07.05.2021

Heute hatte ich eigentlich nicht so viel Zeit. Diese Runde wollte ich aber schon lange machen. So war der Plan, die Runde zu laufen, so viele Werte wie möglich einzusammeln und dann die Dose mit zu Hause in Ruhe gelösten Rätseln ein anderes Mal zu suchen.

Also lief ich heute gemütlich vom Pfalzblick los zu den ersten Steinen, die mir alle von anderen Boxen oder Geocaches bekannt waren. Die Beschreibung für den Weg (3. Lösungswort) steht unten am Einstieg nicht mehr an. Oben angekommen an dem Fahrweg gibt es aber die Beschreibung noch. Den 6. Lösungsbuchstaben konnte ich auch mit ganz viel Phantasie nicht erraten im Rätselgitter war dann aber dennoch klar, welcher Buchstabe es sein musste. Auch das 9. Lösungswort konnte ich auf dem Kaffenstein nicht erkennen. Da es dann schon spät war, machte ich mich auf den kürzesten Rückweg zum Auto. Dabei habe ich aber dennoch schonmal gelesen, wie das Finale und der Rückweg so laufen wird. Als ich dann an einem Stein vorbei kam, der auf die Finalbeschreibung passte, habe ich im näheren Umkreis schnell eine mehrstämmige Kastanie sowie eine Kiefer ausgemacht. So ließ sich von mir diese Dose auch ohne Lösen des Str8ts und des Buchstabenrätsels lösen. Der Dose geht es gut, obwohl sie seit mehr als einem Jahr nicht gefunden wurde. Die Persildose ist schon ziemlich verrostet und die Hülle um die eigentlich Dose auch nicht mehr intakt. Dem Logbuch und dem tollen gut gesicherten Stempel geht es aber gut. Schade, dass so eine Sicherung notwendig ist... :(

Vielen Dank für die schöne Runde in einem immer wieder schönen Wandergebiet, die auch ohne Rätseln sehr viel Spaß gemacht hat.

Wiesensucher

Antworten

Zurück zu „John Favour“