SÜW - Westwall 2

Benutzeravatar
suwo
Placer
Beiträge: 359
Registriert: 17.03.2012, 21:53
Wohnort: Fürth/Odw.

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von suwo » 04.10.2018, 20:17

Bei bestem Wetter - Startpunkt, Clue und Wertetabelle in der Tasche - zogen wir zur Westwallbegehung los. Im Ort war alles bestens zu finden, bei manchen Monumenten und Tafeln gruselte es einen aber sehr.
Ganz idyllisch dagegen der weitere Weg am Wasser entlang, hier entsteht ein sehr schönes Fleckchen Natur. Bis zum Hinweisversteck lief es bestens. Danach war plötzlich nichts mehr klar, die erwähnte ... haben wir nicht gesehen (zugewachsen?) und liefen deshalb etwas planlos hin und her. Plötzlich waren wir wieder im Clue und es ging weiter, teilweise über Stock und Stein, die Natur holt sich dort einige Wege zurück. Gefunden haben wir trotzdem alles, bis auf das Rettungspunkt-Schild, die Nummer haben wir dann aus der Wanderkarte übertragen.
Mit dem Finale hatten wir so unsere Probleme und liefen auch hier einiges doppelt (eine Kreuzung ist und bleibt eben eine Kreuzung...). Aber Ende gut, alles gut, wir haben den zweiten Stempel der Westwall Serie aus einem wirklich Klasse Versteck geholt.
Danke für eine spannende Tour, jetzt sind noch Hausaufgaben für die Nr. 3 angesagt.

Benutzeravatar
Das wilde Pack
Placer
Beiträge: 450
Registriert: 28.08.2014, 00:14
Wohnort: Mannheim

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von Das wilde Pack » 03.11.2018, 18:29

Juhu! :D Über zwei Jahre :wink: nach dem Westwall 1 haben jetzt auch wir unsere erste „richtige“ Westwallrunde absolviert. :mrgreen:

Die Natur im bunten Herbstkleid bei Sonnenschein war am heutigen Morgen ein echter „Hingucker“.
Wir kamen mit dem Clue sehr gut zurecht und haben alles auf Anhieb gefunden. :D

Im Wald stießen wir erstmals am „informativem Baumstumpf“ auf andere Wanderer :roll: , die uns aber (hoffentlich) nicht weiter beachteten. Der Weiterweg nach der Statusänderung hin zur Wegspinne (Spitzallee) ist eigentlich wegen Holzfällarbeiten gesperrt. Das erkennt man aber erst, kurz bevor man dort ankommt (Flatterband). Der Weg ist gegen Ende sehr unwegsam. An der Wegspinne steht zudem „schweres Gerät“. :o Unter der Woche sollte man hier derzeit daher wohl nicht laufen.

Das mutmaßlich verlorengegangene Rettungspunktschild haben wir ebenfalls entdeckt. Bei den Kreuzungen muss man evtl. ein bisschen genauer hingucken. Sie sind nicht gleich eindeutig als solche auszumachen.

Im Finale passten die Peilungen schon beim ersten Versuch. :) Der Weg zum Versteck aber ist aufgrund der leider auch hier „intensiven“ Holzfällarbeiten mit dazugehörigen Holzbruch :roll: und querliegenden Baumstämmen ein bisschen holperig. Hoffentlich nähern sich die Arbeiten dem tollen Versteck nicht noch weiter.

Stolz, so gut durch den Clue gekommen zu sein, drückten wir den tollen Stempel in unsere Logbücher und zusätzlich natürlich auch auf das Stempelblatt. :mrgreen: Die Hausaufgaben sind bereits erledigt. :lol:

Liebe GiveMeFive, vielen Dank für diese wunderbare, in vielerlei Hinsicht lehrreiche und heute dazu noch schnakenfreie :lol: Tour, für die wir knapp fünf Stunden gebraucht haben. Wir sind gespannt, was als nächstes kommt.

Grüße an alle Letterboxer sendet

Das Wilde Pack, also Ida, Hardy und Kaska

Fledermäuse
-
Beiträge: 259
Registriert: 25.12.2013, 16:11

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von Fledermäuse » 04.03.2019, 16:34

Nach der Einstiegstour ging's gleich hierher. Zunächst etwas betonlastig und mit dem Faschingstrubel im Ort nicht vereinbar. Doch dann in der Natur eine ganz andere Stimmung. Wenn das Hintergrundwissen nicht wäre, sieht es zunächst nach Idylle aus. Vorab: wir hatten Zeitdruck und waren nach 3,5 Stunden durch. Aber hätten wir alles gelesen, hätte es viel länger gedauert. Tolle Wege im Flachland, stille Orte und querfeldein. Wildschweinbegegnung. Kultur. Von allem reichlich. Wir haben Respekt vor der steigenden Schwierigkeit, freuen uns aber schon wie Bolle auf Teil 3.Wochenenden sind einfach zu kurz. Wegführung ist genial und eindeutig beschrieben, alles an Ort und Stelle zu finden. Lediglich ein Zusatzhinweis ist nass und bald unleserlich.
Ganz tolle Tour finden

Die 4 Fledermäuse aus Mannheim

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1501
Registriert: 25.06.2011, 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Kontrollrunde am 9.3.19

Beitrag von GiveMeFive » 09.03.2019, 18:46

Heute sind wir die komplette Runde abgelaufen. Dazu ist folgendes zu sagen:

1. Das Hinweisröhrchen, samt Inhalt, am am brusthohen Baumstumpf haben wir ausgetauscht (Vielen Dank an die Fledermäuse für den Hinweis).
2. Auf dem gleichen Weg (Clue, Seite3: ...Weg zu einem Knick 2.Hochsitz, 80°...) erlitt der erste Hochsitz einen Kollateralschaden :mrgreen:
3. Im weiteren Wegverlauf (Fuchsbau) haben es die Waldarbeiter es nicht für nötig befunden, das geschlagene Holz vom Weg zu räumen.
4. Das gleiche gilt für das finale Gebiet. (Vielen Dank ans Wilde Pack). Es ist trotzdem alles passierbar und findbar.


Der Clue bleibt unverändert.

Benutzeravatar
Die Metzjers
Placer
Beiträge: 289
Registriert: 07.01.2007, 20:55
Wohnort: Nierstein/Rheinhessen

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von Die Metzjers » 14.04.2019, 17:42

Nach der Westwall 1 begaben wir uns am Donnerstag direkt zum Startpunkt der Westwall 2. Die Tour war ungewöhnlich durch das komplette Fehlen irgendwelcher Steigungen, aber sehr informativ.

Alle Hinweise waren gut zu finden und die Waldarbeiter scheinen auch wieder etwas aufgeräumt zu haben, zumindest hatten wir keine Probleme zur Box vorzudringen.

Die Serie hat uns gepackt. Auch wenn wir dieses Wochenende nur noch eine weitere Westwall-Box gelaufen sind, werden wir versuchen, die Reihe möglichst bald fortzusetzen.

Vielen Dank and GiveMeFive sagen
die Metzjers
Katrin & Matthias

Benutzeravatar
Gartenstadt-Hobbits
-
Beiträge: 94
Registriert: 22.11.2015, 17:47

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von Gartenstadt-Hobbits » 07.05.2019, 21:20

Letzten Donnerstag konnten wir im zweiten Versuch (der erste musste wegen der Schnakenplage letztes Jahr abgebrochen werden) alles problemlos finden. Eine tolle und informative Wanderung, vielen Dank! :D
Die Hausaufgaben sind erledigt,wir freuen uns auf die nächste Tour.

Viele Grüße
Andreas und Edith von den Gartenstadt Hobbits

wild-rover
-
Beiträge: 450
Registriert: 10.03.2013, 16:35
Wohnort: Nieder-Beerbach

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von wild-rover » 24.06.2019, 13:57

Nachdem wir am vergangenen Donnerstag die Westwall 1-box ohne Probleme aufgespürt hatten, ging es gleich am folgenden Tag (21.06.) auf die Suche nach der 2. Dose. Auch hier lief, dank des wasserdichten clues, alles wie geölt - sowohl der Teil durch den Ort, als der sehr schöne Part durch den Wald. Am Rettungspunkt liefen wir allerdings erstmal vorbei (bei manchen Kreuzungen muss man ganz genau hinschauen, da sie als solche auf den ersten Blick nicht eindeutig zu erkennen sind). Nach einer kurzen Rast am Bunker ging es dann zügig dem Finale entgegen, wo wir das Boxenversteck gleich im ersten Versuch punktgenau vorfanden. Der tolle Stempel wurde unverzüglich aufs Papier gedrückt. Nachdem der Rückweg bewältigt war, standen wir dann nach insgesamt gut 4,5 Stunden unserem Fahrzeug wieder gegenüber.

Auch für diesen wieder hochinteressanten und informativen Teil bedanken wir uns bei GiveMe Five - die Runde hat Lust auf mehr gemacht!

schöne Grüße aus Nieder-Beerbach

wild-rover

Benutzeravatar
HEUREKA
Placer
Beiträge: 758
Registriert: 08.10.2006, 15:29
Wohnort: Weinheim

Geschichtsstunde (2)

Beitrag von HEUREKA » 20.09.2019, 23:05

Was sollen wir schreiben wenn wir eigentlich nur am Schwärmen sind? Das war Letterboxen der Extraklasse ... auch wenn der Schwierigkeitsgrad hier schon ziemlich hoch ist. Und es soll ja noch toller kommen.

Wir waren knapp 6 Stunden unterwegs, haben uns nur einmal verlaufen, und alle Infotafeln gelesen. So viele Infos hatten wir wahrscheinlich noch nie.
Etwas komisch war uns schon in der Pfad-Passage. Alleine hätte ich hier nicht unbedingt lang gehen wollen...
Aber die Wildsäue hatten heute frei, wir haben jedenfalls keine gesehen.

Apropos gesehen: ich hab die versetzte Wiese nicht gesehen ( oder mir etwas anderes darunter vorgestellt?). Das waren hin-und zurück 2 Bonuskilometer . Auch das Rettungspunktschild fanden wir nicht gleich, im Krebsgang sprang es uns dann sofort an :shock:

Kurzer Einwurf: nicht nur die Infos zum Westwall sind sehr interessant, auch die restliche Geschichte dieser gebeutelten Gegend wird prima in den clue eingebaut! Super!!!

Das Versteck das wir problemlos fanden begeisterte zwar, hinterlies aber auch einen schalen Beigeschmack. Was für ein Irrsinn.
Aber als Versteckort für eine Box dieser Serie bestens geeignet.

Mit den neuen Infos werde ich mich bald beschäftigen, dann gehen wir die Dritte an.

Bis dahin ein weiteres dickes Dankeschön an die Verstecker von
den Heurekas

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1501
Registriert: 25.06.2011, 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Kontrolllauf am 19.11.19

Beitrag von GiveMeFive » 19.11.2019, 17:44

Aufgrund eines Hinweises habe ich mir ein Bild vor Ort gemacht.

Die bewusst gewählten selten begangenen Pfade und Weg haben sich seit dem Start der Box kaum geändert. Manchmal muss unter Holz und manchmal über Holz gestiegen werden. Wir denken, dass diese naturbelassenen Wege gerade den Reiz dieser Tour ausmachen (ganz im Gegensatz von den vielen geradlinigen Schotterwege).

Nach wie vor gelten die (kleinen) Einschränkungen, wie es im Beitrag vom 9.3.19 vermerkt ist. Alle Hinweise sind da und der Box geht es gut.

Transusen
Placer
Beiträge: 612
Registriert: 15.01.2013, 14:22

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von Transusen » 25.11.2019, 17:59

Nach der WW 1 ging es direkt zur WW 2.
Zunächst lief´s wie am Schnürchen.
Auch am Wasser (das hat wohl das aus den Wolken angezogen, jedenfalls war ab da der Regenschirm angesagt) alles wunderbar.
Knick ok, Hinweis gefunden, auch die Wiese hinterm Hochsitz kein Problem.
Hier haben die Schwarzkittel ganze Arbeit geleistet, die ist komplett umgepflügt.
Es schließt sich das unserer Meinung nach schönste Stück an.
Der Pfad mit der Off-Road-Strecke. An der Stelle, an der der Weg sich weitet, liegen viele Bäume in der angegebenen Richtung,
darunter auch eine Eiche. Die noch stehenden Artgenossen sehen nicht mehr so fit aus. Viele sind markiert, hier werden
die Waldmörder wohl bald zuschlagen.
Der Rettungspunkt hängt wieder.
Der Schlüssel für die Umrechnung des BWW gilt wohl nur für Punkt 8.
Die Bemerkung zur Wegkarte an den Gräbern hat uns irgendwie aus dem Konzept gebracht, oder lag´s am eingeschränkten Sichtfeld
durch den Schirm. Irgendwie war´s nix mit der Box.
Erst im zweiten Anlauf klappte es. Das Finale ist eindeutig und einigermaßen gut zu erreichen.
Die Hausaufgaben sollten auch zu Hause erledigt werden, sonst, ... aber das ist ein anderes Kapitel.
Das QR-Code-Format wurde weder von meinem Scanner noch von dem meiner Frau erkannt, aber das ist ja eh nur optional.
Der Hinweis, dass bei einem nicht gefundenen Wert eine Lücke zu lassen ist, mag zwar in der ersten Not funktionieren (was bleibt auch anderes
übrig). Aber, da auch andere Zahlen als Jahreszahlen gefragt sind, bei denen nicht unbedingt klar ist, wieviele Stellen die Lücke
haben muß, ist es nicht unbedingt zielführend "auf Lücke" zu arbeiten. Alle folgenden Werte in der Wertetabelle werden u. U. an der falschen Stelle sitzen. Unserer Meinung nach müssen alle Werte gefunden werden.

Schöne Gegend, Hut ab vor denen, die dieser Tour mit dem Fahrrad absolvieren.

Danke

Die Transusen

Pippi-Lotta80
-
Beiträge: 3
Registriert: 17.01.2017, 20:48

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von Pippi-Lotta80 » 07.01.2020, 14:27

Hello 🤩

Nach 6 Stunden (und einigen Verwirrungen🤪) endlich der wohlverdiente “Schatz”.
Spannend wars. Wir werden auf jeden Fall weiter suchen.
Vielen Dank für die Mühe, die ihr euch mit den Boxen macht. Dieser gehts prächtig, hätte aber etwas besser verdeckt sein dürfen, was wir aber erledigt haben. Liebe Grüße und bis bald bei Box Nr 3,

Pippi-Lotta80 und ihr Team

JuRoDa
-
Beiträge: 38
Registriert: 26.04.2020, 18:58

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von JuRoDa » 19.06.2020, 20:08

Heute haben wir Westwall 2 „gefinished“ nachdem wir die Tour vor ca.2 Wochen schon gemacht haben, allerdings haben wir da an falscher Stelle gesucht :mrgreen:
Der Clue ist superklar und selbst wenn man hängenbleibt gibt es irgendeine Station die man per Karte finden kann um wieder locker und lückenlos einzusteigen. So wussten wir zB nach dem Hinweis im brusthohen Baumstumpf kurz nicht wo es langgeht aber es war kein Problem. Ein paar Meter vor dem richtigen Baumstumpf steht übrigens noch ein anderer brusthoher Stumpf an dem wir uns ewig verweilt hatten, also da ruhig noch ein paar Meter weitergehen :wink:
Bis zu den Gräbern war dann alles leicht aber zum Finale hin taten wir uns schwer und haben Kreuzungen gesehen die gar nicht da waren. Da wirklich dem blauen Weg folgen bis eben eine richtige Kreuzung kommt,dann passt auch alles perfekt zu den Werten :!:
Ah und an der Querfeldeinstrecke bin ich mit meinem 8jährigen Sohn irgendwann umgedreht da kein Weg mehr ersichtlich war und wir uns jetzt nicht unbedingt im von Wildschweinen zerwühlten WaldStück verirren wollten. somit konnten wir den Grenzstein nicht finden (hab ihn allerdings beim Westwall 3 dann entdeckt). Wieviele Ziffern es sind konnte ich mir denken und auch was die erste ist. Die anderen können ja nur was zwischen 0 und 9 sein :wink: Vielen Dank aber auch an den Placer der uns da genauere Angaben geschickt hat.
Danke für diese tollen geschichtsträchtigen Touren :)

Benutzeravatar
xtqx1
-
Beiträge: 64
Registriert: 30.04.2012, 23:06
Wohnort: JN49DA

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von xtqx1 » 17.01.2021, 19:48

So, nachdem Anette und ich gestern en "urbanen" Teil der Box erledigt hatten ging es heute nun bei schneebedeckter Landschaft ins Gehölz.
Viele der gesuchten Werte konnten wir zwar im Vorfeld bestimmen, wir hatten vor 4 Wochen erst eine Tour in der Gegend hier gemacht, doch natürlich mussten auch noch die fehlenden Werte ermittelt werden. Zumindest hatten wir durch unserer Ortskenntnis einen Vorteil was die Orientierung betrifft.
Der Wiedereinstieg in die Tour gelang problemlos und ab dem Fund der Info im Baumstumpf wurden dann auch ein paar geistige Frage- in Ausrufezeichen verwandelt.
Schwer taten wir uns nur in dem Abschnitt zwischen Wiesenende und Graben, der Pfad war teilweise nicht mal zu erahnen und die querliegende Eiche zeigte sich gleich mehrfach. Doch das Ende dieses Abschnitts iat ja zum Glück eindeutig und auch schwer zu übersehen.
Danach ging es auf bereits bekannten Pfaden weiter und nachdem die letzten Instruktionen ermittelt worden waren ging es auf dem blauen Weg weiter bis zur genannten Kreuzung (also so eine richtige, echte, kreuz- und nicht T- förmige).
Die Abschlusspeilung setzte uns dann allerdings doch etwas in erstaunen. Ernsthaft? In dieses Astmikado? So suchten wir dann auch erst viel zu kurz (die Schrittlänge entspricht auf diesem Untergrund wohl doch nicht so der Norm).
Nach ein wenig Verlängerung der Peilung fand sich dann aber ein passender Ort, wo wir dann auch rasch fündig werden konnten.
So, diese Box wäre geschafft, mal schauen was die Hausaufgaben so machen und ob wir da auf einen grünen Zweig und somit auch weiter kommen.

Vielen Dank für die schöne Runde,
Jörg

Benutzeravatar
Lettertrolline
Placer
Beiträge: 208
Registriert: 03.10.2006, 09:14
Wohnort: Fauststadt

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von Lettertrolline » 17.01.2021, 22:16

Gestern klapperte ich mit xtqx1 den ersten Teil des Clues ab und besuchte jede Menge interessante Stellen mit vielen sehr informativen Infotafeln. Das war echt spannend und hat mir prima gefallen. Glücklicherweise brachte uns der eisige Wind dazu, dass wir uns für die Heimfahr entschieden, nachdem wir wieder an den Parkplatz kamen. :wink:
Heute ging es dann zum zweiten Teil bei schönstem Winterwetter. So ganz wohl war mir zwar noch nicht, was die Aufgaben anbelangt... aber ich hatte Vertrauen in xtqx1 und in uns, dass wir das Kind schon schaukeln. ;-)

Also stiefelten wir schön durch den Schnee und befolgten brav die Anweisungen im Clue und kamen so zielsicher und punktgenau zur ersten Hürde, der Dose im brusthohen Baumstumpf. Und da machten wir dann erstmal "Ahhhh" und hatten unsere erst leuchtende Glühbirne über den Köpfen.
Weiter ging es und das klappte auch ganz gut. Dann kamen wir zu den Gräben und Querungen... naja, irgendwie war schon klar, war man hinmuss... aber es war schon mühsam (und wir haben jetzt grad Winter! Ich will gar nicht an den Sommer denken) und wir irrten mehr, als dass wir gezielt marschierten...aber nach 50 m oder so nahmen wir mal das GPS zuhilfe und wichen ein wenig ab... später am großen Graben das gleiche Problem...ähm Eichen gibt es hier viele am Boden, welche soll es denn nun sein? Ok...also querfeldein weiter. Doch warum das Ganze so kompliziert gestaltet wurde... keine Ahnung. (Aber ich hab es früher auch nicht anders gemacht hihi) Auf alle Fälle haben wir es geschafft und waren froh, endlich an dem uns bekannten Stein herausgekommen zu sein. Ufff....
Also ging es auf bekannten Wegen weiter und auch völlig problemlos. Kleine Unsicherheiten waren noch an der "Kreuzung" gegeben, aber auch das hat sich aufgelöst... bei der finalen Peilung entdeckten wir den Doppelbaum irgendwie erst viel später und suchten vorher etwas abseits. Aber aufgrund des Schnees, sind auch die Schrittlängen wohl etwas anders.... macht nix, die Dose wurde dann nach kurzer Suche entdeckt und wir waren stolz und zufrieden, diese anspruchsvolle Box gemeistert zu haben.

An das Rätesln für die 3 will ich aber noch gar nicht denken... vielleicht hab ich auch Glück und der männliche Part übernimmt das hihi.

Vielen Dank für die schöne Wanderung und die Box an wirklich super passender Stelle sagt
Lettertrolline

Benutzeravatar
NeubauerB*4
-
Beiträge: 95
Registriert: 01.04.2012, 09:17
Wohnort: Schifferstadt

Re: SÜW - Westwall 2

Beitrag von NeubauerB*4 » 19.02.2021, 15:25

Nachdem wir am 07.02.21 bereits einen Teil der Tour erledigt hatten, haben wir uns dann am 14.02.21 den Rest vorgenommen. Beim Querfeldein Part waren wir etwas unsicher, sind aber an der richtigen Stelle auf den Weg gestossen. Danke für die informative Tour. Der Box geht's gut.
Barbara & Bernd

Antworten

Zurück zu „GiveMeFive“