SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Benutzeravatar
die blinden Hühner
Placer
Beiträge: 704
Registriert: 25.09.2011 18:59

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von die blinden Hühner » 24.08.2016 15:36

Gestern bei der Hitze sollte es eine Tour mit Wasser sein. Nach einer langen Anreise sammelten wir gut gelaunt die ersten Hinweise.
Bei den zwei dicken Buchen hat sich das Gelände verändert. Der Pfad beginnt nicht mehr zwischen ihnen, sondern man kann auf dem Grasweg unterhalb bleiben.
Wenig später der Schock: Das magische Tal war wegen Forstarbeiten gesperrt. Diesmal trauten wir uns nicht, uns den Anweisungen zu widersetzen, die Sperre sah neu und professionell aus. Also blieb uns nur der ScHoTtErWeG oberhalb des schönen Tals und der Frust über die entgangene Idylle. Forstarbeiter sahen wir keine (zu deren Glück) und von unten gab es auch keine Sperrung :evil: .
Wieder nach oben gekeucht, nahmen wir Teil II in Angriff. Der erste Hinweis zeigte sich uns trotz halbstündiger Suche nicht. Mit dem zweiten hatten wir keine Schwierigkeiten. Nach einer herrlichen Rast mit Panoramablick suchten wir fast zwei Stunden erfolglos nach der Bonusbox.
Auf dieser Runde sahen wir viel Glück auf Holz und Stein, aber wir hatten eher Pech unter den Füßen. Der lange ScHoTtErWeG zurück hob die Stimmung nicht. Die Finalbox haben wir etwas entkräftet zu guter Letzt gefunden!

die blinden Hühner

Benutzeravatar
pepenipf
Placer
Beiträge: 1050
Registriert: 28.10.2007 18:31
Wohnort: Neustadt
Kontaktdaten:

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von pepenipf » 25.10.2016 11:26

Am Sonntag haben wir uns mit Barfly am Startpunkt zu dieser Tour getroffen. Gibt doch weniger Boxen die wir Beide noch nicht haben als gedacht.
Eigentlich lief alles super, ja bis auf die Stelle bei den 2 dicken Buchen. Zugegeben, wir hatten auch mal wieder kein Forum gelesen, allerdings weiß ich nicht ob uns das was geholfen hätte, weil wir diese erst weiter weg erwartet haben. Denn eigentlich geht man ja nie wirklich nach Norden, man quert den Forstweg (oder war da noch ein Weg den wir übersehen haben?) und dann steht man eigentlich schon an den 2 dicken Buchen. Der Weg ist da wie hier schon beschrieben etwas nach vor die Buchen verlegt worden...
Tja, aber so liefen wir erst mal den Berg hoch und hoch und noch ein wenig weiter hoch und damits noch mehr Spaß amcht, drüben auch wieder ne Weile runter... Irgendwann ahben auch wir eingesehen, dass das wohl falsch war und sind zurück. Einzig gute, der Weg war auch ganz schön!
Das Tal ist ganz schön zugewachsen und so blieb uns nicht das Schlösschen, sondern das kriechtier verborgen. Aber wunderschön ist es allemal und wir genossen die Strecke bei auch noch schönstem Herbstwetter.
Der Rest stellte dann kein Problem da, und natürlich sind wir auch die Bonusrunde gelaufen udn waren doch erstaunt, dass die so lange nicht mehr gefunden worden war. Ihr geht es aber gut, nur ein Hinweiß in welche Richtung (weiter) man vom dem Kopf aus gehen sollte wäre nicht ganz verkehrt.
Auch die eigentliche Box war dann ganz schnell gefunden.
Danke für diese wunderschöne Tour
Viele Grüße
Nina von den Zwillingen

tigerente
Placer
Beiträge: 698
Registriert: 21.06.2012 19:50
Wohnort: Bad Dürkheim

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von tigerente » 17.06.2017 16:27

Eine Tour mit Höhen und Tiefen war das heute - nicht nur was die Höhenmeter angeht! :mrgreen: :mrgreen:

Zugegeben, ich bin was Letterboxsuchen angeht wohl etwas aus der Übung gekommen.... :lol: :lol:
Das Glück war mir zu Beginn schon nicht hold und nach ner halben Stunde Laufzeit, merkte ich dann auch, dass ich irgendwie falsch war.
Von einem Rettungspunkt ging es dann auf direktem Weg :evil: :evil: hinab ins Tal. Aber ein paar extra Höhenmeter schaden ja nicht. :roll: :wink:
An dem Häuschen konnte ich dann wieder in den Clue einsteigen und ab da lief es dann reibungslos. Wirklich bezaubernd dieses wildromantische Tal!!!
Natürlich mussten danach wieder ein paar Höhenmeter sein.... Keusch! Ächz!
Die Pfade waren heute echt herrlich und der Ausblick ein Gedicht. Amüsant war das Schild an der Bühne "Goethe war hier nie". Da hat er echt was verpasst... und all die Letterboxer, die diese Tour nicht laufen, weil der Startpunkt zu abgelegen liegt oder aus sonstigen Gründen, auch!
Die beiden Stempel sind echt so zauberhaft wie das Tal selbst. Lediglich die Schotterwege, die sich zwischenzeitlich einschoben, waren etwas nervig.

Dennoch war die Tour heute ein voller Genuss - allein schon, wegen der angenehmen Temperaturen! Vielen Dank fürs Herlocken!

Grüße von der tigerente

Die 2 Glückspilze
-
Beiträge: 114
Registriert: 01.08.2016 8:59

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von Die 2 Glückspilze » 19.06.2017 6:57

Diese Letterboxtour ist immer wieder schön zu laufen und eine gute Mischung zwischen schmalen Pfaden und breiten Wegen. Man finden einige schöne Rastplätze zum Picknicken und ist meist ganz alleine im Wald unterwegs. Dank der Veränedrungen im Clue ist die Tour jetzt besser zu laufen als vor 4 Jahren. Man sollte trotzdem immer das Ziel im Auge behalten, das hilft an kritischen Stellen die richtige Entscheidung zu treffen. Das magische Tal hat zwar, dank der Brombbeerranken, einiges an Idylle eingebüßt, aber es lohnt sich trotzdem.

Kleine Info: Das Feenschloss steht mitllerweile an der Holzhütte neben der großen Tanne.

Es grüßen die 2 Glückspilze :D

Benutzeravatar
Die Herrmann's
-
Beiträge: 150
Registriert: 01.06.2013 18:43
Wohnort: 76877 Offenbach/Queich in der Pfalz

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von Die Herrmann's » 10.09.2017 21:05

wir konnten zwar das kriechende Tier und das Schlösschen nicht entdecken, kamen aber mit ein bisschen Rechnen trotzdem auf den richtigen Wert und haben somit über tolle Wege und Pfade dann unser Ziel erreicht.

LG
Die Herrmann's

Transusen
Placer
Beiträge: 526
Registriert: 15.01.2013 15:22

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von Transusen » 31.10.2018 16:43

Einsam war´s am Start. Ob das wohl am Wetter lag (Schneeregen :evil: )?
Zügig erreichten wir die dicken Buchen. Von einem Pfad war allerdings nichts zu sehen.
Kurz überlegt, wo ein Brunnen sein könnte und schon waren wir an der Hütte.
Von da war der Weg einfach nur noch wunderschön. Das kriechende Wesen und die Stufen zum Schlösschen blieben uns auch verborgen.
Die Werte konnten aber wenig später ermittelt werden.
Auf der Bonusrunde waren wir uns zunächst nicht sicher, wieviel Gabeln letztlich zu passieren sind
(Wir hatten den Eindruck, dass es mindestens eine mehr als im Clue ist).
Am "Glücksstein" waren wir wieder sicher (Das Glückssymbol ist im Sommer wohl nur noch schwer zu entdecken).
An der Sitzkonstruktion bot sich dann ein grandioser Ausblick.
Wenig später zierte der wunderschöne Bonusstempel unser Logbuch.
Für den Rückweg brauchte es schon seeeehr viel Geduld bis zur Bauminsel.
Dafür war der zweite Stempel dann auch nicht mehr weit. :D

Danke für diese wunderschöne 5 Sterne plus- Runde

Die Transusen

Benutzeravatar
TABI
-
Beiträge: 117
Registriert: 22.10.2016 14:23
Wohnort: 76870 Kandel

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von TABI » 23.02.2019 19:03

Heute bin bei tollem Sonnenschein die Tour gelaufen. Mit ein paar kleinen Stolperern konnte ich beide Boxen aus ihren Verstecken holen u mich mit zwei richtig tollen Stempeln belohnen.
Teil 1 ist wirklich wunderschön durch das magische Tal (auch ihn fand das Kriechtier u das Schlösschen nicht-ohne den Wert F ist der Rest etwas erschwert aber machbar) u wer dann Teil 2 nicht läuft ist selbst Schuld :lol: :roll: :lol: Wunderschöner Blick, außergewöhnlicher Aussichtspunkt u sehenswerte Felsformationen.
Vielen Dank!!!
LG Anna

Benutzeravatar
Die Wanderfalken
Placer
Beiträge: 835
Registriert: 23.05.2009 17:38

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von Die Wanderfalken » 09.06.2019 17:50

Schon lange war es unser Wunsch diese Tour zu laufen - deckt sie sich doch im schönsten Teil mit einer großen Geburtstagswanderung, die wir vor 15 Jahren Jahren mit Familie und Freunden unternahmen und bei der wir jede Menge Spaß hatten :D
Nachdem das Annweiler Forsthaus nun wieder geöffnet und anzufahren ist, war es endlich soweit.

Möglicherweise schwelgten wir dann heute auch zu intensiv in schönen Erinnerungen, denn irgendwie war der Wurm drin. Am Pfeil-Peil-Felsen mal eben ordentlilch verpeilt :? , später nicht richtig aufgepasst und E, F und G verpasst :roll: :roll: :roll: - alle Fehler hausgemacht , die Placer und den Clue trifft keine Schuld :lol: :lol:

Zum Teil konnten die Werte dann ja auch zurückgerechnet werden, das Verpeilen bei C wurde allerdings mit einem zwar sehr schönen, aber auch anstrengenden Abstecher abwärts bis zu einer Straße und dann natürlich auch wieder aufwärts :oops: :oops: bestraft.
Gelernt haben wir daraus heute allerdings nicht viel, denn Hinweis 1 wurde ebenfalls verschlafen :cry: .

Trotzdem fanden wir sowohl den Bonus als auch die gut gefüllte Hauptbox und sind nun um 2 herrliche Stempel und ein paar interessante Erfahrungen :lol: "reicher". Vielen Dank für diese ausgesprochen beeindruckende und mit vielen Highlights ausgestattete Tour :!: :!: :!:

Sibylle und Axel

Benutzeravatar
Das wilde Pack
Placer
Beiträge: 441
Registriert: 28.08.2014 0:14
Wohnort: Mannheim

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von Das wilde Pack » 21.06.2020 21:33

Heute ging es für den Lustigen Astronauten auf die 500. Letterboxrunde. Dafür wählte das gesamte Wilde Pack extra eine Tour in bislang unbekanntem Gebiet. :D

Im Nachhinein war die Runde ein Best of der letzten 499 Runden, als da wären:
1. bunte Druckerfarbe schwach (und Clue somit lückenhaft) 2. vorher nicht ins Forum geschaut, 3. Extrameter gemacht, 4. Werte und einen Hinweis nicht gefunden, 5. geflucht, was das Zeug hält :mrgreen: :lol: 6. nicht aufgegeben, 7. eine Box trotzdem nicht gefunden, 8. (moralischer) Telefonjoker, 9. Box eher aufgespürt, 10. Clue eigenwillig interpretiert... :lol:

Doch zur Tour:
Die Landschaft und die Wegführung sind wirklich toll. Besonders gut gefallen hat uns natürlich das magische Tal und die Bank nebst Schlösschen, das noch da ist.. Auch die Panorama-Aussicht bei der Bonusrunde war atemberaubend. Wie schön es hier ist.

Die Extrameter machten wir wie die pepenipf vor der Hütte, kehrten allerdings bereits am zweiten Forstweg um. :D Das Gelände der Hütte ist ja nicht mehr frei zugänglich, so dass uns der Wert dort ebenso verborgen blieb, wie im Anschluss das Kriechtier.

Hinweis 1 suchten auch wir vergeblich. Bei der Aussicht war uns nicht klar, wo wir hätten hinlaufen sollen. Sollte es der Weg unterhalb des Felsens im Uhrzeigersinn gewesen sein, ein Geländer gibt es da ja nicht mehr, so braucht man hier mittlerweile Schutzkleidung und mindestens eine Machete. Da wir das nicht dabei hatten, machten wir irgendwann kehrt und liefen direkt den Geduldsweg. :roll: Daher blieb uns die Bonusbox leider verborgen.

Im Finale der „Hauptdose“ siegte der Spürsinn auf Anhieb und so war es doch noch ein gelungener Abschluss einer landschaftlich wunderbaren (Jubiläums)Tour. :mrgreen:

Den Bewohner, der über ein Jahr in der Dose ausharren musste, haben wir mitgenommen und werden ihn zeitnah wieder auf die Reise schicken. Den Bonusstempel holen wir uns auch noch, denn in dieser tollen Gegend gibt es ja noch ganz viele Touren zu laufen, die wir noch nicht kennen. :D

Vielen Dank an WinSig für diese landschaftliche tolle Tour mit dem lustigen Stempel (wir rätseln noch, wer wer ist) und an Britta und Jürgen für die telefonische, moralische Unterstützung.

Es grüsst

Das Wilde Pack, also Ida, Hardy und Kaśka

divehiker
Placer
Beiträge: 619
Registriert: 04.03.2014 19:41
Wohnort: Sippersfeld, Donnersbergkreis

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von divehiker » 01.09.2020 12:11

Mit Sonja vom Wolfsrudel ging es auf diese schöne Runde.
Und eines vorab: Wir haben beide Boxen gefunden, wenn es auch schwierig war. :D
Nach dem die Werte am Start ermittelt und der Einstieg gefunden war ging es erst mal ohne Probleme los.
Das Glückszeichen, bei dem die magische Zahl zu ermitteln war, war kaum noch zu erkennen aber noch leicht
zu erahnen. Dann ging es weiter und an den beiden Buchen erst mal munter vorbei, weil dazwischen kein Weg
erkennbar war. Dann sind wird dorthin zurück und haben uns einen Weg zum Häuschen gesucht, das leider
eingezäunt war, so dass wir Wert E nicht ermitteln konnten. Dank elektronischer Karte fanden wir den Weiterweg
am See entlang so dass wir bald ins magische Tal hinabsteigen konnten. Das Tal ist wirklich herrlich schön.
Aber die zu suchenden Figuren und auch das Schlösschen waren leider nicht aufzuspüren. Nachdem wir das
Tal verlassen hatten, gingen wir noch weiter zur Rast am Wasser um Wert E zurückzurechnen und um hier
eine ausgiebige Rast zu machen. Wert F haben wir erraten und für Wert G gab es ja eine Alternative.
Und natürlich gingen wir erst mal weiter auf die Bonusrunde. Hier ging es auch erst gut los aber das Glück auf
dem Stein war absolut nicht zu erkennen. Wir gingen den logischen Weg weiter und kamen auch zur nächsten
Station, leider ohne Hinweis 1, was aber nicht weiter schlimm war. Am Glückshaus konnten wir dann Hinweis 2
gut finden. Dann weiter zum fast unsichtbaren Pfad, der aber sehr gut ausgeprägt war. Oben angekommen
machten wir nochmals ausgiebig Rast und genossen, auch ohne die leider nicht mehr vorhandene Tribüne,
den gigantischen Ausblick. Da kein Geländer vorhanden ist, waren wir erst nicht sicher, ob wir den richtigen
Pfad nach unten nahmen und der Forstweg ist auch nicht unbedingt als solcher erkennbar, vor allem da er
nach kurzer Zeit um Pfad wird und wenig später auch fast zugewachsen ist. Aber es klappte, wir fanden den
gespaltenen Kopf sowie den Felsunterschlupf und überraschend schnell auch die Bonusbox. :D
Dann ging es weiter, inzwischen im Regen, zum Finale. Da hier recht viele Baumstümpfe waren, wir nicht genau
wussten, welche zählen, suchten wir uns einfach den Plausiblen heraus, machten die Peilungen und fanden die
zweite Box. :D
Es war trotz der Widrigkeiten eine sehr schöne Wanderung mit tollen Highlights. Die Runde sollte aber mal
gewartet werden, denn ohne elektronische Karte sowie Letterboxerfahrung und -instinkt wären wir wohl nicht
erfolgreich gewesen.
Vielen Dank für die tolle Runde und die zwei schönen Stempel :D
Susann

Benutzeravatar
Wolfsrudel
Placer
Beiträge: 466
Registriert: 15.08.2007 0:11
Wohnort: Otterbach, Pfalz

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von Wolfsrudel » 14.09.2020 19:21

Mhhh... dem Logeintrag von divehiker, mit der ich diese lange schon ersehnten Stempel endlich in meinem Logbuch verewigen konnte, ist eigentlich fast schon alles gesagt. :D Es war schön, aber auch ziemlich schwierig.
Ich zähle ausschließlich Letterboxen aus diesem Forum. Und nach dieser Zählung war dies meine Box No 500 !!!
Danke für die schöne Wanderung und viele Grüße vom Wolfsrudel

Benutzeravatar
WinSig
Placer
Beiträge: 554
Registriert: 01.09.2009 21:47
Wohnort: Wernersberg

Re: SÜW - Das magische Tal unterm Kirschfelsen

Beitrag von WinSig » 15.09.2020 9:50

Hallo an Alle,

diese Box bitte vorerst NICHT LAUFEN!
Werden demnächst eine Begehung machen.

Winsig :P

Antworten

Zurück zu „WinSig“