Vogesen - Burg Nideck (Frankreich)

Antworten
Benutzeravatar
RischingerWanderWölfe
Placer
Beiträge: 64
Registriert: 06.01.2020 16:28
Wohnort: Rüssingen

Vogesen - Burg Nideck (Frankreich)

Beitrag von RischingerWanderWölfe » 28.08.2020 7:59

Burg Nideck - Letterbox
(versteckt August 2020 durch RischingerWanderWölfe)

Stadt: 67280 Oberhaslach, Frankreich
Startpunkt: Parkplatz an der Auberge La Cascade du Nideck an der D218
(beim Abzweig zu „Chemin du Haut Donon“) (Koordinaten: N 48°34.160, E 007°17.160)
Ausrüstung: Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch
Schwierigkeit: (*----) einfach …
Gelände: (***--) mittel (meistens Pfade mit 200 hm, auch Forstwege)
Länge: ca. 5,0 km; ca. 2,0 Stunden ohne Pausen
Einkehrmöglichkeit: keine unterwegs; am Start die Auberge La Cascade du Nideck



Infos:

Eine Burg wie aus einem Märchen der Gebrüder Grimm – hoch oben über einem Wasserfall …
Naja, sehr viel ist von der Burg nicht mehr übrig geblieben, außer Ruinen. Aber der Wasserfall und das Märchen existieren immernoch. Unterwegs erfahrt ihr um welches es sich handelt 


Viel Spaß wünschen euch die RischingerWanderWölfe !!!


Übrigens:
1. Es gab keinen Testlauf – wer sich als erster draufstürzt, kann uns gerne kontaktieren, dann gibt’s einen Notfallplan 
2. Da es sich um eine spontane Urlaubsbox handelt, haben wir für die Ersten keine Urkunden erstellen können.
Dateianhänge
Nideck_Titel.jpg
Nideck_V08_2020.pdf
(483.6 KiB) 16-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
5 Waldschätze
-
Beiträge: 231
Registriert: 24.08.2010 15:50
Wohnort: Dudenhofen

Re: Vogesen - Burg Nideck (Frankreich)

Beitrag von 5 Waldschätze » 06.09.2020 20:24

ERSTFINDER!!!
Ein Wochenende im Elsass und dann noch gleich drei neue Boxen. Da hatten wir die Qual der Wahl. Wir entschieden uns für die Tour zur Burg Nideck. Auch ohne Notfallplan war alles gut zu finden. Lediglich das Erreichen des Zielgebietes erforderte schon einiges an Geduld. Die Box fanden wir dann gut versteckt. Die letzte Herausforderung war dann noch der Stempelabdruck ins Logbuch. Glücklich und zufrieden konnten wir dann die Heimreise antreten
Vielen Dank für eine schöne Tour.
Die Ur-Lauber, die Kasperle und die Wandschätze

Antworten

Zurück zu „RischingerWanderWölfe“