SÜW - Kapellenpilgerweg

Antworten
Benutzeravatar
bergstock431
Placer
Beiträge: 562
Registriert: 24.04.2007 22:16
Wohnort: Landau in der Pfalz
Kontaktdaten:

SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von bergstock431 » 10.08.2019 17:44

SÜW – Kapellenpilgerweg
(placed 07/ 2017 durch Bergstock431)
Stadt: Bad Bergzabern (SÜW)
Startpunkt: Bad Bergzabern Kurpark[/url]
Empfohlene Landkarte: keine
Ausrüstung: Kompass, Stempel, Logbuch.
Schwierigkeit: (*----) Leicht
Gelände: (****-) Schwer
Länge: ca. 80,0 km Gesamtstrecke Rundkurs


Info
Der Weg ist das Ziel. Es ist ein abwechslungsreicher Rundwanderweg den du in mehreren Etappen laufen solltest. Die Gegenden sind verschiedenen Letterboxern sicher schon von anderen Touren bekannt.

Auf folgender Webseite solltest du dich vorab informieren:

https://www.pfalz.de/freizeit-und-erleb ... -pilgerweg
Kapellenpilgerweg.pdf
Kapellenpilgerweg
(325.47 KiB) 98-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von bergstock431 am 31.05.2020 9:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
WormserWanderWölfe
Placer
Beiträge: 1250
Registriert: 02.04.2011 22:14
Wohnort: Worms

Re: SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von WormserWanderWölfe » 07.10.2019 16:31

Im August durfte ich gemeinsam mit Bergstock diese Letterbox testen. Wir haben die Tour in 3 Etappen aufgeteilt; ich empfehle sich jedoch mehr Zeit zu nehmen.... :oops: :? :lol: wir haben uns enorm auf den Weg und das Tempo konzentriert und leider die Natur vernachlässigt :roll:
Etappe 1 - von Bad Bergzabern bis Cramerhaus:
erst durch die Weinberge, dann durch den Wald und den Abtkopf hinauf... :oops: :oops: :oops: das war schon sehr hart. Aber als wir oben ankamen fiel uns ein Stein vom Herzen und die dicke Luft aus den Socken :lol: :lol: :lol: Empfehlenswert ist der Weinbergabschnitt am Wochenende, da kann man ggfls. im Wingert auch mal ein Gläschen Riesling heben :wink: :mrgreen:
Etappe 2 - vom Cramerhaus bis St. Germanshof:
Der Abtkopf war schon hart, aber der Aufstieg zum Hirzeckhaus war noch etwas härter ... :oops: :oops: :oops: Leider hat das Hirzeckhaus nur Sonntags offen, doch vor dem Anstieg kann man auch am Seehof-Weiher einkehren. Nach dem Anstieg folgte erstmal eine sehr lange Waldpassage am Rande eines Urwalds... Am Etappenziel genossen wir erstmal die wohlverdiente Schorle :lol: :lol: :lol:
Etappe 3 - vom St. Germanshof bis Bad Bergzarbern:
Diese Etappe wurde separat gelaufen und folgte doch teilweise auf bekannten Wegabschnitten ... die eine oder andere neue Stelle wurde dennoch gefunden :wink: :D Die Höhenmeter kamen mir hier nicht so arg vor, auch wenn hier der höchste Punkt der gesammten Tour zu erklimmen ist.
In Dörrenbach konnten wir uns kurz vor dem Endspurt auch noch stärken :D Das Ende kam dann auch noch schneller als erwartet :lol: :mrgreen:

Nun aber zum Clue:
Der Weg ist eigenltich sehr gut ausgeschildert, sodass man sich voll aufs Laufen konzentrieren kann; Schlüsselstellen werden dennoch beschrieben.
Die jeweiligen Einstiege für die Boxen sind markannt und wenn man dahinterkommt, was Bergstock meint auch problemlos während dem Laufen zu deuten.

Vielen Dank an Bergstock für diese schöne gemeinsame Wanderabenteuer und die passenden Stempel :!: :!: :!:
Mit Bergstock, immerwieder gerne :!: :D :!:

Kapellenreiche Grüße
Papawolf

Benutzeravatar
Los zorros viejos
Placer
Beiträge: 1380
Registriert: 24.06.2008 20:56
Wohnort: Lambrecht

Re: SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von Los zorros viejos » 17.11.2019 17:09

Der Weg war das Ziel.
An einem verregneten Wochenende hatten wir uns intensiv dem Kapellenpilgerwege gewidmet.😁😁😁
Dann kam das Pilgern.😎🤗
Mit den gesuchten Hinweise waren die Dosen im Finale gut zu finden.😄😜
Bei Finale 2 suchten wir etwas bei den vielen Schildern, bevor wir die fast von Baumkronenschnitt verschüttete Dose am Hang aufspüren konnten.🤔
Am Finale 3 waren wir doch etwas verwirrt 🤫🤫 aber auch hier waren wir gleich auf der richtigen Spur und konnten die gut verbuddelte Dose finden.😁😀
Nach einer Wetterpause ging es dann direkt bei der Unterkunft St.Germanshof weiter, wo wir auch logierten weil wir noch einige Rittersteine besuchten.
Finale 4, hier waren wir etwas unsicher. Das Lösungswort fanden wir schnell, aber welche Gabelung?
Die kam dann auch gleich und führte uns zu dem gigantischen Stein mit Bronzetafel (wie findet man sowas?)und zur Dose.😊😉
Finale 5 war dann nach dem Anstieg schnell gefunden. Überraschung, da war jemand vor uns da.
Ein Zufallsfund vor der Veröffentlichung - so etwas soll vorkommen :lol: :lol:
Finale 6, auch hier waren wir die Zweiten, die den Berg hochgekrabbelt sind um den
krönenden Abschluss der Serie zu loggen.

Der Weg ist so wie ein Pilgerweg sein soll. Doch auf den ein oder anderen Kreuzgang hätten wir gerne verzichten können. :mrgreen: :mrgreen:
Vieles schon gesehene, aber auch einige neue und interessante Eindrücke konnten wir auf unsere Pilgertour sammeln und genießen. Und wenn man bei dem Ganzen auch noch mit 6 Letterboxen belohnt wir, dann ist das einfach nur gut.

Viele Grüße, Heidi u. Jacky
LZV
Zuletzt geändert von Los zorros viejos am 18.11.2019 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Transusen
Placer
Beiträge: 523
Registriert: 15.01.2013 15:22

Re: SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von Transusen » 18.11.2019 9:28

Wir können uns den Ausführungen der Füchse nur anschließen.
Offensichtlich waren wir zu ähnlichen Zeiten unterwegs, sind aber an der 6. Box etwas früher aufgestanden :lol:
Da die logistische Herausforderung sehr (zu) groß ist, um die Tour wie die Maxima/Longissima anzugehen,
sind Zwischenübernachtungen dringend angeraten.
Außerdem kommt man so viel besser in die richtige Pilgerstimmung :D

Vielen Dank für die außergewöhnliche Runde

Die Transusen

Benutzeravatar
Sarotti
Placer
Beiträge: 395
Registriert: 06.01.2015 21:26

Re: SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von Sarotti » 01.03.2020 20:33

Wir sind auf diese beeindruckende Tour im Dezember letzten Jahres aufgebrochen. Die empfohlenen Übernachtungen haben wir nicht gemacht und sind immer wieder zurück zum Auto gelaufen. Wahrscheinlich vermittelt die lange Runde noch stärkere Eindrücke, wenn sie in einem Rutsch erwandert wird. Aber dennoch konnten wir viele Passagen genießen und hatten unseren Spaß. :D :D :D

Die Box 1 haben wir erst im zweiten Anlauf am 29.02.20 gefunden. Wir haben uns im Finale nicht besonders clever angestellt. Uns hat der Punkt nach dem "links" zu sehr verwirrt. Wenn hier kein Punkt gewesen wäre, hätten wir die Box wahrscheinlich gleich gefunden. Für den zweiten Anlauf half uns eine PN des Placers.

Die Boxen 2 und 3 konnten wir am 29.12.19 ohne Probleme finden. Am Versteck von Box 2 liegt eine Baumkrone, aber das Versteck ist noch zugänglich. Box 3 lag frei im Wald etliche Meter vom eigentlichen Versteck entfernt. Wir haben sie an die hoffentlich richtige Stelle zurück gelegt und beschwert.

Die Verstecke der Boxen 4 und 5 haben wir am 27.02.20 ohne Probleme ausfindig gemacht. Verstecke und Inhalt der Boxen sind in bestem Zustand.

Am 29.02.20 haben wir die Box 6 erfolgreich geloggt. Auch hier ist alles in bester Ordnung.

Lieber Gunter, du hast ein echtes Letterboxing-Werk vollbracht. Die Strecke und die Suche nach den Boxen haben uns viel Spaß bereitet. :D :D :D Und Wanderstrecken haben wir auch noch unter unsere Füße gebracht. :lol: :lol:

Vielen Dank und liebe Grüße an Gunter,
Sabine und Thomas

Benutzeravatar
Blinde Kuh-Wühlmaus
Placer
Beiträge: 906
Registriert: 07.10.2008 19:15
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis

Boxen gefunden

Beitrag von Blinde Kuh-Wühlmaus » 09.05.2020 17:48

Wir sind am 1. Mai auf diese ausgedehnte Runde gestartet und konnten heute die letzten beiden Boxen loggen :D :D :D :D
Aufgrund derzeitiger fehlender Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sind auch wir in mehreren Etappen gelaufen. War trotzdem schön - auch wenn die Pilgerstimmung gefehlt hat.
Alles stimmig - prima Stempel :D

Danke sagen
Manfred und Birgit

Box Nr. 3 ist leicht feucht und am Versteck tummeln sich Riesenameisen

Online
Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1413
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Etappe1 Bad Bergzabern - Klingenmünster

Beitrag von GiveMeFive » 24.05.2020 18:32

Hallo lieber Bergstock, hallo liebes Forum

Heute bei traumhaft schönem Wetter ging es für uns los. Mit dabei, das erprobte Team der Pilgernfalken. :lol:

Aktuell wird der Kurpark in Bad Bergzabern umgestaltet. D.h. kein Parkplatz und kein Kurpark. Wir parkten deshalb am Straßenrand (nur wenige Plätze) und den Wert A holten wir, indem wir an einer Stelle den Bauzaun weghoben und schnell zum Wegweiserschild geeilt sind. :mrgreen:

Der Weiterweg war dann störungsfrei und zum Glück hatten wir uns auch stur an die Wandermarkierung gehalten, denn der entsprechende Track aus dem Internet wich doch sehr häufig und stark vom tatsächlichen Verlauf ab. :cry:

Diese Etappe hat uns sehr gut gefallen, vor allem wegen ihren supertollen Aussichten. Unterwegs gab es auch klasse Picknickplätze von denen wir auch regen Gebrauch machten. :D

Zu unserem ersten Stempel kamen wir auch noch. Wie bei unseren Vorläufern verwirrte uns die finale Beschreibung, aber wir wählten instinktiv die richtige Möglichkeit. Nach dem Satz:"Am nächsten Abzweig nach links.", sollte der Punkt besser durch ein Komma ersetzt werden und folglich "Nimm" klein geschrieben werden. :wink:

Vielen Dank für den schönen Clue und den schönen Stempel dazu.

Viele Grüße an Sibylle und Axel, es war ein schöner Tag mit euch. Viele Grüße auch an unsere Nachfolger.... :D :D

Es grüßen Sylvia und Mathias mit Fynn von den GiveMeFive

Online
Benutzeravatar
Die Wanderfalken
Placer
Beiträge: 764
Registriert: 23.05.2009 17:38

Re: SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von Die Wanderfalken » 24.05.2020 19:36

Wir sind wieder "on the road" :mrgreen:

Gemeinsam mit GiveMeFive knüpften wir heute an unsere gemeinsamen Pilgerabenteuer des vergangenen Jahres an und genossen unsere 1. Etappe auf diesem vielversprechenden Weg.

Nach anfänglich wegen Bauarbeiten notwendigen unorthodoxen Methoden zum Sammeln von Wert "A", wurden wir im weiteren Verlauf sicher vom Wegzeichen durch den Clue geführt. Die abwechslungsreiche Tour führte uns durch Wald, Weinberge und hübsche Dörfer und für unser leibliches Wohl sorgen die mitgebrachten Leckereien, die wir an zwei herrlichen Plätzen genießen durften :D
Bis zum 1. Finale liefen wir heute, denn ein Stempel musste als Belohnung schon sein :wink:

Liebe Grüße an Sylvia, Mathias und Fynn - schön, dass wir nach Wochen der virusbedingten Abstinenz endlich mal wieder gemeinsam unterwegs sein konnten :!: Fortsetzung folgt ...

Sibylle und Axel

Online
Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1413
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

2.Etappe: Klingenmünster - Cramerhaus

Beitrag von GiveMeFive » 25.05.2020 18:11

Hallo lieber Bergstock, hallo liebes Forum

Heute absolvierten wir bei bedecktem Wetter die nächsten 6 Zeilen im Clue. Mit dabei, das erprobte Team der Pilgerfalken.

Am Anfang ging es 6 km nur nach oben. Dort, wo die Hütte Kopf steht lässt es sich am besten picknicken. Schöner Ort, tolle Aussicht auf Silz. Der Weiterweg kam uns irgendwie bekannt vor und nachdem wir die Bäume um Rat fragten, war alles klar. :lol:

Diese Etappe fiel dadurch auf, dass wir an keiner Kapelle vorbeikamen. Außer...aber das bleibt eine Überraschung. Zu unserem zweiten Stempel kamen wir auch noch. Richtiges Schild gefunden und damit auch die Box. :D

Vielen Dank für den schönen Clue und den schönen Stempel dazu.

Viele Grüße an Sibylle und Axel, es war ein schöner Tag mit euch.

Es grüßen Sylvia und Mathias von den GiveMeFive (heute ohne Zeckencollector) :mrgreen:

Online
Benutzeravatar
Die Wanderfalken
Placer
Beiträge: 764
Registriert: 23.05.2009 17:38

Re: SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von Die Wanderfalken » 25.05.2020 20:34

Nach dem guten Start gestern setzten wir heute unsere Pilgertour im bewährten Team fort. Eigentlich ging es nur 1x nach oben und danach wieder nach unten :lol:

Der Weg ist super ausgeschildert und daher kamen nie Zweifel auf, dass wir richtig sind. Unterwegs wurde das Finale ausgeknobelt und nach einem schönen Picknick "ganz oben" wurde dann auch der Belohnungsstempel im 2. Finale eingesammelt :D

Liebe Grüße an Sylvia und Mathias für die auch heute sehr angenehme "Abstands"-Begleitung :wink:
Fortsetzung folgt ...

Sibylle und Axel

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1847
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von Britta und Jürgen » 30.05.2020 17:36

... bereits am vergangenen Sonntag starteten wir unsere Pilgertour zusammen mit den Senioren der Viererbande in Bad Bergzabern.

Es war ein entspanntes Wandern durch Wald und Weinberge - auf teils bekannten Wegen - bis hin zum Ortsrand von Klingenmünster.

Dort beendeten wir- wohlweislich - diese Etappe...…

Heute stieg ich zusammen mit Horst (Viererbande) im Park von Klingenmünster wieder in den Clue ein. Eine kleine Fehlpeilung meinerseits kostete uns im 1. Finale doch ein paar Minuten.... unser TJ Mathias - Danke M - korrigierte uns um ein paar Grad, und schon war die 1.Box in unseren Händen. :D

Der weitere Wegverlauf zeigte nur nach "oben"...…. bis hin zum höchsten Punkt dieser zweiten Etappe. Eine schöne Location mit Hütte und Fernsicht.
Die 2. Box für den heutigen Tag fanden wir dann ohne Probleme.....viel weiter unten... :D

Danke Gunter fürs Zeigen dieser Pilgerroute.... heute ohne Kapelle . :D

Jürgen :wink:

Liebe Grüße an die "Vorläufer" :) :) :) :)

Online
Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1413
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

3.Etappe: Cramerhaus - Seehof-Weiher

Beitrag von GiveMeFive » 30.05.2020 18:51

Hallo lieber Bergstock, hallo liebes Forum

Heute war das Wetter wieder perfekt und die nächsten Zeilen des Clues wurden in Angriff genommen. Mit dabei, das erprobte Team der Pilgerfalken.

Die Etappe war eigentlich von Anfang bis zum Ende landschaftlich sehr schön. Wald wechselte sich mit grasgrünen und teilweise noch blühenden Wiesen ab. Auch die Höhenmeter hielten sich in Grenzen, so dass man von einer Erholungsetappe sprechen könnte. :D :D

An zwei Stellen war der Weiterweg zunächst unklar, weil beim ersten Mal die Wandermarkierung fehlt oder wir sie nicht entdecken konnten. Es war an der Straßeneinmündung hoch zum Cramerhaus. Hier sollte man die Straße nach rechts runter zu den Wiesen, vorbei am Durchfahrtsverbotenschild, verlassen, kurze Zeit später taucht die Markierung wieder auf. Das zweite Problem war in Bethof. Der Pilgerpfad führt hier durch den Biergarten des Naturfreundehauses. Den hat der Wirt aber wg. Corona einfach mal gesperrt. Alternative: Direkt rechts ums Haus gehen, an den Toiletten und den Müllbehältnissen vorbei. :roll:

Auch diese Etappe fiel dadurch auf, dass wir an keiner Kapelle vorbeikamen. Außer...aber das bleibt eine Überraschung. Für Picknickfreunde, wie uns, bot sich nur die Sitzmöglichkeiten am Kinderspielplatz in Lauterschwan an. :P

Zu unserem dritten Stempel kamen wir auch noch. Denn den finalen Ausgangspunkt kann man nicht verpassen. :wink:

Vielen Dank für den schönen Clue und den schönen Stempel dazu.

Viele Grüße an Sibylle und Axel, es war ein schöner Tag mit euch.

Es grüßen Sylvia und Mathias mit Fynn von den GiveMeFive

Online
Benutzeravatar
Die Wanderfalken
Placer
Beiträge: 764
Registriert: 23.05.2009 17:38

Re: SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von Die Wanderfalken » 30.05.2020 19:22

Kapellenpilgern die 3. Etappe in bewährter Zusammensetzung stand heute auf dem Programm...

Die Sache mit den 2 Autos passt eigentlich ganz gut in diese seltsame Zeit und so trafen wir uns mit GiveMeFive am Parkplatz Seehof und gemeinsam ging es dann zu unserem Einstieg ans Cramerhaus.
Die heutige Streckenführung hat uns wieder mit dem Pilgerweg versöhnt :wink: auch wenn erneut weit und breit keine Kapelle zu sehen war.
Sehr abwechslungsreich mit tollen Aussichten und - bis auf kurze Straßenpassagen - auf schönen Wegen ging es zunächst unserem Boxenfund und dann dem heutigen Ziel entgegen.

Die Box wird von zahlreichen Ameisen "bewacht", die sich recht nah einen ordentlichen Ameisenhaufen angelegt haben - das machte das Loggen etwas "kribbelig" :roll:

Am Seehofweiher war uns definitiv zu viel los :? , aber das Cramerhaus nutzten wir dann, um diesen herrlichen Tag gebührend ausklingen zu lassen. Die Waldhaus-Besatzung setzt die Corona-Regeln hervorragend um, auch wenn der ein oder andere Besucher immer noch nicht verstanden hat, was genau mit "Tragen einer Maske" gemeint ist :roll:

Liebe Grüße an Sylvia und Mathias - heute auch wieder mit Fynn - für einen wunderbaren Pilgertag.
Fortsetzung folgt ...

Sibylle und Axel

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1153
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Re: SÜW - Kapellenpilgerweg

Beitrag von Die Viererbande » 30.05.2020 20:20

.. Am letzten Wochenende hatten wir dieses Großprojekt gestartet. Gemeinsam mit Britta und Jürgen genossen wir das gemeinsame Wandern, wenn auch mit dem gebührenden Abstand. :D :D
Dieses erste Teilstück hat uns sehr gut gefallen, ein Wiedersehen mit dem schönen Aussichtsturm, ein richtiges Kloster und reichlich Wandern durch Wald und Weinberge bei prächtigstem Wanderwetter mit Sonne, Sonne, Sonne.... :D :D

Ein weiterer Höhepunkt war der Picknickplatz mit Aussicht auf die Kapelle in Gleisweiler. :D :D Leider war diese nur von außen zu besichtigen, die Innenbesichtigung war interessanterweise nicht wegen Corona verwehrt, sondern wegen eines Wasserschadens.
In Klingenmünster am Ende der Etappe war ein Wander"poschte" verschwunden und so verpassten wir einen Abzweig. Dies brachte uns zwar noch eine schöne Wanderung entlang des Klingbachs ein :D :D , aber der Boxenstempel blieb uns verwehrt.

Heute gab es dann ein Solo mit Jürgen. Wir interpretierten den Abzweig als Abzweig vom Hauptweg und mussten dann zunächst erfolglos die Umgebung einiger Kiefern checken. :) :)
Nach Konsultieren des Telefonjokers Mathias ging es dann aber wie am Schnürchen.

Von da an lief der Autopilot mit Abflugmodus nach oben. Wir erfreuten uns kurz am Karlsplatz, schraubten uns dann aber rasch zum Höhepunkt der Wanderung hoch. Schön, dieses Wandergebiet nochmal zu sehen. :) :)

Den 2. Stempel fanden wir dann problemlos und kehrten zufrieden zu unseren Lieben heim.

Danke an Gunter für die neue Serie, wir sind gespannt auf die weiteren Touren. Danke auch an Britta und Jürgen. Es ist schön, wieder gemeinsam unserem Hobby frönen zu dürfen!

Viele Grüße von

Solveigh und Horst von der Viererbande

Antworten

Zurück zu „bergstock431“