I - Vom Wa(a)l zum Apfel Letterbox

Antworten
Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1783
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

I - Vom Wa(a)l zum Apfel Letterbox

Beitrag von Britta und Jürgen » 13.10.2019 20:06

– Vom Wa(a)l zum Apfel Letterbox
(versteckt Oktober 2019 durch Britta und Jürgen, Lukas und die Viererbande)


Stadt: I-39012 Meran
Startpunkt: Rückseite vom Schloss Planta
Startpunkt-Koordinaten: N 46°40'21'' E 11°10'48''
Parkplatz: Siehe beigefügten Stadtplan
Ausrüstung: Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch, Kamera
Schwierigkeit: (*----)
Gelände: (**---) Pfade am Waal entlang, Wege durch Obstplantagen Länge: ca.9 km
Einkehrmöglichkeit: Apfelhotel Torgglerhof, 39010 Saltaus ( St.Martin in Passeier )
Tel.: 00390473645433 www.apfelhotel.com


Diese Letterboxtour entstand als das 1.Gemeinschaftsprojekt während unseres Herbsturlaubes in Meran.

Wir haben uns so wohl gefühlt in dieser herrlichen Gegend, dass wir uns entschlossen, eine Urlaubsbox zu legen. Es blieb aber nicht nur bei einer…..:-)

BITTE NICHT VERGESSEN DEN STADTPLAN AUSZUDRUCKEN !!!!

Da dieses eine Urlaubsbox ist, wir zwar zu fünft waren und versucht haben, alles genau zu beschreiben, fehlt hier ein Testlauf. Wenn Unstimmigkeiten auftauchen sollten, bitte einfach melden, wir ändern dann den Clue umgehend.

Viele Grüße vom Urlaubsteam: Britta, Jürgen, Lukas, Solveigh und Horst
mit Enya und Faye. :wink:
Dateianhänge
Vom Wa(a)l zum Apfel Letterbox Oktober 2019.pdf
(477.63 KiB) 10-mal heruntergeladen
Meran Stadtplan.pdf
(246.7 KiB) 10-mal heruntergeladen
P1060834.JPG

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1783
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: I - Vom Wa(a)l zum Apfel Letterbox

Beitrag von Britta und Jürgen » 19.10.2019 15:02

... Waalwege im Vinschgau zu laufen, ist schon ein besonderes Vergnügen. Eigentlich müssten diese Wege : "Waalpfade" heißen, weil sie sich parallel zum "Kanal" auf "schmalen Pfaden" an den Berghängen entlang schlängeln. :idea: Der Maiser Waalweg gefällt uns wegen seiner ursprünglichen Landschaft sehr gut, seiner Vielfältigkeit zwischen Waalpfaden und Apfelplantagen. :D
Der Startpunkt in den Maiser-Waalweg hat uns etwas Kopfzerbrechen bereitet. :oops: Der Stadtplan/Meran in der eigenen Pdf-Datei ist nicht optimal gelungen, :cry: zu mal wir nicht mehr Kapazitäten (KB) zur Verfügung hatten , um alle Straßenname richtig gut ersichtlich zu zeigen. Daher hier ein Tipp: besorgt euch notfalls einen Stadtplan in der Touristikstelle Meran in der: Freiheitsstraße 45 oder fragt "Google" :D

Auch hier sollte die Tour am besten im Frühling, Sommer und im Herbst (bis Mitte Oktober) gelaufen werden. Im Sommer "kühlen" u.a. die vielen Bäume entlang der Waalwege. :D

Fazit: wunderschöne Ausblicke ins Tal und phantastische Einblicke auf die Waale mit den kleinen "Waalschellen" der Waaler. Wenige Höhenmeter, gute Busanbindung in die Stadt, Einkehrmöglichkeit mit leckerem Kuchen und typischen kleinen leckeren Speisen. :D
…… bei Übernachtungen empfehlen wir nicht unbedingt die Orte Meran, Schenna und Dorf Tirol; da quälst du dich mit dem Auto durch die überfüllte Stadt, es sei denn, du nimmst Öffentliche Verkehrsmittel, aber auch hier ist "Enge" angesagt.
In Meran ist es im Sommer extrem warm; die Stadt liegt in einer Mulde, obwohl der Vinschgau "kühle" sanfte Winde vom Reschenpass bringt.
Sollten noch Fragen zu Einkehrmöglichkeiten auf Wanderungen oder für abends bestehen, schreibt uns einfach an. :idea:

Britta, Jürgen und Lukas
mit Enya und Faye :wink:

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1127
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Man muss nicht nach Madeira ....

Beitrag von Die Viererbande » 22.10.2019 23:24

Dies war die erste der drei Letterboxen, wozu uns der Enthusiasmus von Britta und Jürgen getrieben hat. :D :D

Schon vor dem Urlaub war bei den beiden die Vorfreude groß und da ein Urlaub ohne Letterbox nur ein halber Urlaub ist, entstand der Plan in dieser schönen Gegend einige Boxen zu legen. :) :)
Wir ließen uns anstecken, auch weil Brittas Schnitzkunst uns einfach begeisterte. Was in relativ kurzer Zeit mit Skalpell und Stempelgummi möglich ist, kaum zu glauben. :o :o

Die erste Box kam für uns gerade recht. Hatten wir uns in der ersten Woche in Südtirol ohne Britta und Jürgen mehr in der Höhe getummelt, so konnten wir jetzt am Waalweg "chillen". :)
Das Wetter war passend und wir konnten den schönen Pfad entlang des Wasserkanals genießen. Dieser muss keinen Vergleich mit den Levadas auf Madeira scheuen und wir bewunderten die herrlichen Ausblicke auf das Umland und die prallen Äpfel kurz vor der Ernte. :D
Auch die Einkehr am Apfelhof ist unbedingt zu empfehlen und wir hatten unseren Spaß, auch mit Jürgens Enkel Lukas.

Ein Versteck für die Box war auch bald gefunden und so findet der lustige Stempel hoffentlich ein langes Zuhause und die Box bereitet vielen Urlaubern Freude!

Danke an Britta und Jürgen für das Mitziehen!

Viele Grüße von

Solveigh und Horst von der Viererbande

Antworten

Zurück zu „Britta und Jürgen“