OG - Allerheiligen-Letterbox

Antworten
Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1321
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

OG - Allerheiligen-Letterbox

Beitrag von GiveMeFive » 25.06.2019 12:39

Allerheiligen - Letterbox
(versteckt im Juni 2019 durch GiveMeFive)

Stadt: OG 77883 Ottenhöfen
Startpunkt: Wanderparkplatz Blöchereck 48°33'11.5"N 8°10'26.8"E; oberhalb Anwesen Ottenhöfen , Blöchereck 18
Straße etwa 150m weiterfahren bis zum Waldrand, nicht zum Anwesen Blöchereck 18 abbiegen
Empfohlene Landkarte: ggf. Ausdruck aus (http://www.wanderreitkarte.de/)
Ausrüstung: Kompass, Schreibstift, Stempel, Stempelkissen, Logbuch, Buchstaben/Zahlenumwandlungsdrehscheibe, Sonnenschutz
Schwierigkeit: (**---) leichtes Finalrätsel.
Gelände: (***--) für Länge, Höhenmeter.
Länge: 16,1 km; ca. Dauer: 6-7 Stunden.
Einkehr: Gaststätte Allerheiligen, auf halber Strecke.

Kurzbeschreibung:
Allgemeine Info: (Auszug aus Wikipedia)
Klosterruine Allerheiligen und die Allerheiligen Wasserfälle
Gegründet zwischen 1191 und 1196 von Uta von Schauenburg als Prämonstratenser Kloster, zeitweilig Wallfahrtsort, 1657 zur Abtei erhoben, 1802 von Markgraf Karl Friedrich von Baden säkularisiert. 1804 wurde die Kirche vom Blitz getroffen und weitgehend zerstört.
Die Allerheiligenwasserfälle (auch Büttensteiner Wasserfälle genannt) wurden erst 1840 erschlossen. In mehreren Stufen stürzt der Lierbach insgesamt 90 m tief hinab.

Bitte den Clue vor Beginn der Tour ganz durchlesen, damit ihr im Bilde seid, wie die Werte gesucht und behandelt werden und wie das finale Rätsel angewendet werden soll.

Kleine Korrektur im Clue. Bitte nur noch Version 1_1 verwenden. Siehe auch Beitrag vom 4.7.19

Vielen Dank an Britta&Jürgen und an Die Viererbande, die den Clue getestet haben.
Dateianhänge
Allerheiligen  0001.jpg
Klosterruine Allerheiligen
Kloster Allerheiligen Clue Version 1_1.pdf
(401.45 KiB) 10-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von GiveMeFive am 04.07.2019 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1752
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: OG - Allerheiligen-Letterbox

Beitrag von Britta und Jürgen » 26.06.2019 16:16

Unsere Haupttour in diesem Kurzurlaub war der Testlauf der neuen Tour von GiveMeFive. :D
Wir beschlossen diese Tour an 2 Tagen zu laufen. Die Autos wurden verteilt geparkt, in der Mitte und am Startpunkt.
Der erste Teil verlief auf wunderschönen Heidelbeerpfaden, zwar immer bergauf, aber gut zu laufen, da ein angenehmer Wind wehte und wir mit wahren "Oden" uns auf dem Weg vergnügten. :D
Prachtvolle Aussichten bis in weite Ferne begeisterten uns. :D
Am Nachmittag erreichten wir die imposante Ruine des Klosters. :D
Hier, in der Klosterschänke, endete unsere 1. Hälfte bei kühlen Getränken und feinem Kuchen. :D
Am Morgen des 2. Tages starteten wir wieder im schönen Klosterpark...weiter ging es....immer am Wasser entlang, selbst die Wasseramsel wurde von uns gesichtet. :D Dann erreichten wir die gigantischen Wasserfälle. Der Weg schlängelte sich über Stufen immer am Wasser entlang, teils mit wieder wunderbaren Aussichten. Es war wirklich ein Erlebnis. :D
Am Parkplatz angekommen ging es natürlich wieder nach oben....
Genau an einer Hütte fing es an zu regnen. So machten wir Pause, lösten das Endrätsel und warteten den Guss ab.
Nach ca. einer halben Stunde ging es weiter zum Finale und fanden dort die Box "auf Anhieb".... :D
Auch am 2. Tag kehrten wir wieder in die gemütliche Klosterschänke ein. :D

Danke Mathias und Sylvia für wieder mal eine wirklich tolle Tour, anstrengend, aber wunderschön. Es lohnte sich jeder Meter. ( Über 700 Höhenmeter ) :D Auch ein schöner Stempel befindet sich jetzt in unserem Logbuch. :D


Liebe Grüße,
Britta und Jürgen
mit Enya und Faye :wink:

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1103
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Re: OG - Allerheiligen-Letterbox

Beitrag von Die Viererbande » 26.06.2019 18:23

Rechtzeitig zum gemeinsamen Schwarzwald-Urlaub hatte uns Mathias erneut mit einer neuen Box überrascht. :D Wegen der doch beachtlichen Länge teilten wir die Box in zwei handliche Portionen und starteten am Freitag bei Königswetter, das dann auch den ganzen Tag anhielt. :D :D

Vom Tal zog es uns gen Himmel…. Die ordentlichen Höhenmeter fielen aber gar nicht so auf, da sich an jeder Ecke herrliche Ausblicke auf das Schwarzwald-Umland boten. Nicht umsonst trägt auch am Hochpunkt der Box dieser den Namen „Schöne Aussicht“, selbst Straßburg war an diesem Tag problemlos zu sehen. :D :D
Von dort führte uns der Weg wieder ins Tal – zu einem historisch bedeutsamen Punkt. Leider ist dieser nur noch eine Ruine, als solche aber immer imposant, da sie sehr gut restauriert und erhalten wurde und von der Peripherie noch Einiges erhalten ist. :D Bei der obligatorischen Rast konnten wir uns in idyllischer Atmosphäre stärken, um danach im nahegelegenen Museum einiges Interessante über die Geschichte des Klosters erfahren, bpsw. über die Gründerin, Uta von Schauernburg. Dies fällt allerdings nicht so ganz leicht, da die Schautafeln vom Design nicht gerade lesefreundlich gestaltet wurden.
Am nächsten Tag setzten wir dann die Suche fort. Vom kulturellen Höhepunkt ging es zu einem spektakulären Naturdenkmal – den Allerheiligen-Wasserfällen. :D :D Diese boten zahlreiche Fotomotive, auch die auf einer Schautafel erwähnte Wasseramsel bekamen wir zu Gesicht.
Nachdem wir die Höhenmeter auf so angenehme Weise verloren hatten, ging es naturgemäß wieder aufwärts, wieder gen Himmel. Programmgemäß kamen wir auch an einer solchen Themenkanzel vorbei, wo sich Ausblicke bis zum Feldberg trotz der nicht mehr ganz so guten Witterung eröffneten.
Wir hatten weiterhin Glück, denn einem ausgiebigeren Schauer konnten wir an Ursuls Hütte entgehen und kurz abwarten. In der Folge war die Box rasch gefunden und wir konnten einen schönen Motivstempel in Empfang nehmen und die Box wurde nach Auskunft des Placers nach 3 Jahren Wartezeit ihrer Bestimmung überführt. :D :D Sie wird mit Sicherheit noch viele Letterboxer erfreuen.

Danke an Mathias, dass er unseren Urlaub so verschönerte und danke unseren Mitwanderern für den schönen Urlaub! Wir freuen uns schon auf das Jubiläum!

Liebe Grüße von
Solveigh und Horst von der Viererbande

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 997
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: OG - Allerheiligen-Letterbox

Beitrag von Lucky 4 » 02.07.2019 7:16

Eine tolle Tour!
Zum Start bin ich vom Bahnhof mit dem Bus. Die 300 zusätzlichen Höhenmeter sowie 4 Kilometer bei dem Wetter wollte ich sparen. :wink:
Danach ging es auf schönen Wegen mit tollen Aussichten zur Ruine Allerheiligen. :!: :o
Dort wurde erholte ich mich ausgiebig, um dann nach den wundervollen Wasserfällen wieder Höhenmeter zu bewältigen.
Ich erreichte problemlos das Finale und erfreute mich über einen Hitchhiker und eine schöne Zweitfinderurkunde. :D :D :D :D :D
Zurück wählte ich den Weg nach Ottenhöfen über die Edelfrauengrab Wasserfälle. Auch wunderschön. :!: :!: Werde ich wohl am Donnerstag wiedersehen :wink:

Vielen Dank für einen schönen Tag und liebe Grüße aus Mainz

Stephan

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 531
Registriert: 13.06.2010 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)
Kontaktdaten:

Re: OG - Allerheiligen-Letterbox (Nachtrag: 29.06.19)

Beitrag von Weingartner-Edel-Hobbits » 03.07.2019 19:36

Eigentlich hatten wir gar nicht vor, an dem Hitzewochenende überhaupt vor die Tür zu gehen. Hobbits lieben eher die gemütliche Couch. Wir wachten am Samstag (29.06.19) viel zu früh auf und draußen war es doch noch überraschend kühl. Es lockte dann doch das neue Abenteuer und wir änderten unseren Plan und waren gegen 10 Uhr am Startpunkt im Schwarzwald.

Bei noch kühlen Temperaturen konnten wir die ersten Höhenmeter meist auf angenehmen Pfaden im Schatten sehr aussichtsreich (Karlsruher Grat) genießen. Es lief auch alles prima, abgesehen davon, dass wir nach der 17 am Forstweg den erhöhten Hochsitz nicht finden konnten und dass kurz danach, direkt vor der Kreuzung, der Weg durch einen Stapel Baumstämme blockiert war. Die Baumstämme liegen allerdings so stabil, dass wir problemlos drüber steigen konnten. Vermutlich sind auch einige Bäume mit Markierung den Baumfällern zum Opfer gefallen. Gerade dort hätte die Markierung gute Dienste geleistet. Intuitiv wählten wir jedoch den richtigen Weiterweg.

Bei der Schönen Aussicht hatte es dann die Sonne geschafft, mit voller Kraft uns zu "beglücken", Glücklicherweise ging es dann bald wieder auf schmalem Pfad in den schattigen Wald. An der X-Kreuzung mit Hütte und Bank war Vesperpause angesagt. Eine weise Entscheidung, da, wie sich später herausstellte, der Biergarten bei der Klosterruine gerammelt voll war. An diesem Tag wollten wohl alle dort einkehren. Nach unserer Rast ging es dann weiter bergab Richtung Allerheiligen. Den Wert C haben wir verschlafen. Aber da er für die finale Peilung nicht benötigt wurde, entschlossen wir uns zur Lücke.

Schon weit vor Wert C war es allerdings vorbei mit ruhigem Wandern. Die Allerheiligenstraße war komplett in der Hand der Motorradfahrer, die lautstark auf ihr Hobby aufmerksam machen mussten. Hinzu kam noch, dass an diesem Wochenende der SMM "Schwarzwälder Moped Marathon" stattfand. Hierbei werden bis zu 700 Mopeds (bis 50 ccm) durch den Schwarzwald geschleust. Hätten wir das bloß früher gewusst!

Als wir bei der Klosterruine Allerheiligen ankamen war unser vorrangiges Ziel: Werte sammeln und möglichst schnell dem Geräuschpegel entfliehen. Schade, die Ruine hätte mehr Beachtung verdient gehabt.

Wert E: Der Begriff "Grabplatte" kommt in der Legende zwei Mal vor. Nur der größere Wert passt zum Lösungswort.

Weiter ging es durch die beeindruckenden Wasserfälle. Auch hier war noch einiges los. Erst nach dem Aufstieg auf dem Sagenrundweg und bei der Engelskanzel waren wir wieder für uns. Nun strebten wir dem Lösungswort entgegen, dass wir dann nach geraumer Zeit erreichten.

Die Box ließ sich ohne Probleme finden und es war sogar für bequemes Loggen gesorgt.

Auf dem Rückweg war dann nochmals Sonnenbaden angesagt und wir erreichten nach ca. 18 km ziemlich müde den Ausgangspunkt.

Liebe Sylvia, lieber Mathias vielen Dank für diese aussichtsreiche und abwechslungsreiche neue Tour im Schwarzwald.


Es grüßen die

Weingartner-Edel-Hobbits

(Wolfgang, Eva-Maria diesmal ohne Hannah)

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1321
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: OG - Allerheiligen-Letterbox

Beitrag von GiveMeFive » 04.07.2019 14:45

:D Erstmal Gratulation an die ersten beiden Finder und vielen Dank für ihre Beiträge.

Erstfinder und "Post-Tester " Weingarten Edel Hobbits haben einen kleinen Fehler entdeckt, dafür vielen Dank.

Ausgedruckte Clue können leicht ergänzt werden: Auf Seite 4 Wertesuche muss es heißen:

E=Aufzählungsnummer der Legende: Grabplatte, (die zweite von oben) (_____)

Benutzeravatar
Die Wanderfalken
Placer
Beiträge: 622
Registriert: 23.05.2009 17:38

Re: OG - Allerheiligen-Letterbox

Beitrag von Die Wanderfalken » 08.07.2019 10:27

Ein Wochenende im Schwarzwald stand uns bevor und es war gespickt mit Letterbox-Highlights :D

Wir starteten am Samstag bereits um 9 Uhr in Ottenhöfen und genossen die noch frischen Temperaturen beim 1. Anstieg :wink: sowie die schönen Aussichten. Pünktlich zur Öffnung der Klosterschänke erreichten wir die sehenswerte Ruine und stärkten uns dort mit einer Vesperplatte (war quasi unser Frühstück :lol: ).

An den Wasserfällen erfrischte uns der Anblick vom kühlen Nass und so konnte uns auch der erneute Anstieg nichts anhaben :lol:
Alle Werte wurden einwandfrei gefunden und das Lösungswort enträtselt und wir durften uns als 3. Finder ins Logbuch eintragen.

Eine sehr schöne Runde mit guter Mischung von Sehenswertem, Pfaden, Aussichten und leckerer Einkehr :mrgreen:

Vielen Dank an Sylvia und Mathias sagen
Sibylle und Axel

Antworten

Zurück zu „GiveMeFive“