REG - kleiner Arber Letterbox

Antworten
Benutzeravatar
pepenipf
Placer
Beiträge: 1032
Registriert: 28.10.2007 18:31
Wohnort: Neustadt
Kontaktdaten:

REG - kleiner Arber Letterbox

Beitrag von pepenipf » 20.11.2017 15:53

KLEINER ARBER LETTERBOX
(placed am 22. September 2017 durch pepenipf)

Stadt: 94249 Bodenmais Ortsteil Klause
Startpunkt: Wanderparkplatz "Rieslochfälle" (Achtung: es gibt mehr als einen P, schaut euch vorher die Koordinaten an)
Empfohlene Landkarte: keine notwendig
Ausrüstung: Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch
Schwierigkeit: (*----)
Gelände: (*****) lange Steigung, leider auf dem Rückweg auch Asphalt
Länge: 15 km; ca. 4-5 Stunden.

Kleiner Arber
Der Kleine Arber im Bayerischen Wald ist mit 1383,6 m ü. NHN[1] der höchste Berg der Oberpfalz. Die Grenze zu
Niederbayern verläuft über seinen Gipfel und über jenen des östlich befindlichen Großen Arbers (1455,5 m ü. NHN;
dabei stellt ein Felsriegel westlich vom Gipfelkreuz mit 1439,6 m den höchsten Punkt der Oberpfalz dar).
Auf dem felsigen Gipfel steht ein stattliches Holzkreuz mit Gipfelbuch, der Ausblick reicht über den Lamer Winkel bis
ins Zellertal.

Rieslochfälle
Die Rieslochfälle sind Wasserfälle im Bayerischen Wald.
Etwa zwei Kilometer nordöstlich von Bodenmais vereinigen sich in einer Schlucht, dem Riesloch, der zuvor vom
Arberbach verstärkte rechte Schwellbach, der Kleinhüttenbach und der linke Wildauerbach zum Riesbach. Die durch
rückschneidende Erosion in den aus Gneis bestehenden Untergrund entstandene Bachschlucht erstreckt sich in einer
Höhenlage von 780 bis 920 Metern über einen gefällreichen Abschnitt von 1,6 Kilometern Länge. Im oberen Teil wird
seit 1908 Wasser zur Elektrizitätsgewinnung abgeleitet, wodurch die Fälle an Wasserreichtum verloren haben.
Dort, wo die Bäche am östlichen Schluchteingang die Steilstufe überwinden, befinden sich die Rieslochfälle, die
besonders bei hohem Wasserstand nach der Schneeschmelze oder bei Starkregen ein beeindruckendes
Naturschauspiel bieten. In fünf meist gleitenden Hauptstufen haben sie eine Gesamthöhe von 55 Metern, der
Hauptfall ist 15 Meter hoch.

veröffentlicht am 22.11.2017 durch cfh-admin
Dateianhänge
klArberLB.pdf
(85.37 KiB) 91-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1783
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: REG - kleiner Arber Letterbox

Beitrag von Britta und Jürgen » 01.05.2018 12:10

.... alle Jahre wieder..... zieht es mich hin zu einer "Extrem-Tour" -2018(1) - in unserer Republik.... dieses Mal in den Bayrischen Wald... dieses Mal mit Give Me Five .......und so verlief unser Tag.... :D

Montag morgen 06.00 Uhr Abfahrt mit dem PKW von GiveMeFive in Limburgerhof..... ohne fahrtechnische Probleme 8-) Ankunft in Bodenmais 10.30 Uhr.... Start der 15 km Tour "kleiner Arber" mit mehr als 600 Höhenmetern....17.00 Uhr Ende der Tagestour und Stärkung der Inneren Organe mit Hopfen und Malz - dazwischen noch Eis mit Schlag und Erdbeeren - 18.30 getrennte Wege....
Mathias und Sylvia fuhren zu ihrer Übernachtung nach Bayrisch Eisenstein.... ich fuhr mit der regionalen Waldbahn über Zwiesel nach Plattling und von dort mit dem RE Zug nach München....00.01 mit ICE nach Mannheim ,der genau in dieser Nacht "technische Probleme" :cry: hatte und mir somit eine weitere Stunde "Aufenthalt"
im Abteil verschaffte.... :cry: .Ankunft Mannheim 06.00 Uhr mit genügend Zeit für frische Brötchen kaufen zu können....
07.00 Uhr geschafft............. und noch drei Stunden schlafen :D . Ein toller 24 Stunden Tag ging zu Ende :D

Lauftechnisch war der Einstieg in diese Tour nicht sooo einfach..... erst mit dem Auswerten unserer Daten in den kommenden Tagen können wir sagen, ob wir an dem richtigen Startpunkt waren , und wo - eventuell - ein weiterer Fehler lag. :? Somit fanden wir die Werte A,B,C nicht, jedoch im weiteren Streckenverlauf - an den Wasserfällen -waren wir wieder voll im Clue, und die fehlenden Werte konnten wir am Gipfel zurückverfolgen .Eine tolle Landschaft zeigte sich uns bei , man lese genau, Sonnenschein und 18° (die Pfalz hatte gerade mal 12°) und einer Fernsicht von mindestens 50 Kilometern.Gigantisch...... :D

Die "ganzjährig geöffnete" Chamer Hütte, hatte geschlossen...... :cry: Die Schneeschuhe für die Gipfelpassage hatten wir natürlich nicht mit.....immer wieder beeindruckende Bilder vom"Großen Arber" ganz in der Nachbarschaft zum Kleinen ........... :D

Danke an die Zwillinge, dass ihr nach dem großen Bruder (gelaufen Juli 2016) uns noch den "Kleinen" anhand eines sehr schönen Clues näher gebracht habt :D .... Wir waren total begeistert, dass die vielen finalen Peilungen Alle auf den Meter genau stimmten....Ein toller selbst geschnitzter Stempel mit zwei weiteren Stempeln der Bodenmaiser Touristik zieren jetzt unser Logbuch. :D

Liebe Grüße und herzlichen Dank an Sylvia und Mathias für diesen doch außergewöhnlich schönen Tag,......die heute am 01. Mai den großen Bruder besuchen und vom Gipfel auf den "Kleinen" hinabschauen werden. :D

Jürgen :wink:

Extrem Tagestour 2018 die 2. steht: im August mit Lucky4 in die Schweiz

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1359
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: REG - kleiner Arber Letterbox

Beitrag von GiveMeFive » 02.05.2018 20:55

Hallo liebe pepenipf, hallo liebes Forum

Jürgen hat ja schon sehr ausführlich die Chronologie aufgelistet. Da unser Navi im Wagen nicht mit Koordinaten gefüttert werden kann, waren wir uns nicht ganz sicher, ob wir tatsächlich am richtigen Startpunkt sind. Im nachhinein würden wir festhalten:

Der Pin sitzt auf der GoogleMaps-Karte richtig. Aber der Parkplatz heißt definitiv nicht: Wanderparkplatz Riesslochfälle (ist der Parkplatz, den man im Verlauf des Clues erreicht). Der Parkplatz am Pin hat keinen Namen. Wir haben allerdings die erste Gabelung nicht gefunden, bzw. ignoriert, weil dieser Abgang total mit dem, was der Förster nach dem Bäumefällen nicht mehr braucht oder verkaufen kann, zugeschmissen ist. Auch ist es schwer, Abzweige, die vorher kommen, als nicht relevant einzuordnen. :?

So kamen wir erst direkt an den Wasserfällen wieder in den Clue, allerdings ohne die Werte A-C. Ab den Wasserfällen war dann auch der Weg, entlang des Wassers zwar anstrengend, aber sehr schön. Das hielt sich auch letztendlich so bis zum Gipfel und auch auf dem Rückweg. :P

Die täglich geöffnete Chamer Hütte, hatte trotz potentiell guten Besuchs nicht offen. Am besten, man schaut vor Reiseantritt mal bei Google nach. Von der Chamer Hütte ist es nicht mehr weit bis zum schönen Gipfel des Kleinen Arbers. Dass die Kuppe des Berges fast keine Bäume mehr hat dürfte seine Ursache in einem der letzten Orkane haben. Auf jeden Fall wirkte die Szenerie auf uns surreal und doch faszinierend. Das schöne und sonnige Wetter ließ einen grandiosen Rundumblick zu und schenkte uns massenweise tolle Eindrücke. :D

Dann beim Abstieg, der sich logischerweise in die Länge zog (man will jetzt natürlich die Box suchen), gaben wir uns keine Blößen mehr und so konnten wir als Erste die Box finden. Die fehlenden Werte versuchten wir durch Rückrechnungen einigermaßen zu ersetzen. :wink:

Vielen Dank für diese sehr schöne Letterbox, das Hinaufführen zum lohnenden Kleinen Arber, den tollen Stempel und der Erstfinder-Urkunde.

Viele liebe Grüße an Jürgen, dem wir unsere Mitreise in den Bayrischen Wald zu verdanken haben.

Es grüßen Sylvia und Mathias von den GiveMeFive.

Benutzeravatar
Die Hesse
Placer
Beiträge: 534
Registriert: 24.09.2006 22:40
Wohnort: Heppenheim

Wunderschoen ...

Beitrag von Die Hesse » 05.06.2019 20:16

... aber doch recht anstrengend war unsere Wanderung zum kleinen Arber heute.
Einstiegsprobleme hatten wir auch. Unsere Unterkunft lag direkt am Startpunkt
(war nicht so geplant). Und uns erging es genauso wie GIVE ME FIVE. Allerdings
war die Gabelung freigeraeumt und so konnten wir alle Werte finden.
Es war eine sehr schoene Wanderung, mal mehr mal weniger am Wasser entlang.
Ueber Wurzeln und Steine und immer weiter nach oben.
Da das Wetter spitze war, hatten wir auch super Aussichten.
Der Abstieg vom Gipfelkreuz war etwas schwierig, es gab noch Schneereste und somit war
der Weg nicht gleich klar zu erkennen.
Ansonsten hat alles punktgenau gepasst. So bedanken wir uns fuer einen schönen anstrengenden
Wandertag. Es gab sogar noch die 3. Findermedaille.
Die Hesse

divehiker
Placer
Beiträge: 553
Registriert: 04.03.2014 19:41
Wohnort: Sippersfeld, Donnersbergkreis

Re: REG - kleiner Arber Letterbox

Beitrag von divehiker » 30.06.2019 13:18

Am Tag nach dem großen Arber ging es gleich zum kleinen Arber. :D
Wir haben mit GPS navigiert, fanden den richtigen Parkplatz also ohne Probleme. Aber es ist tatsächlich nicht der Wanderparkplatz Rieslochfälle. Dort kommt man jedoch im Laufe der Runde vorbei. Wenn man vom Wanderparkplatz Rieslochfälle starten möchte, geht das auch ohne Probleme. Ganz in der Nähe ist die Brücke für Wert A, dann einfach im Clue weiter und den Anfang an den Schluss dranhängen. :mrgreen:
Der Weg durch die Rieslochfälle ist sehr schön und durch die Abkühlung ist dieser Abschnitt auch bei den heißen Temperaturen sehr angenehm.
Auch hier nutzten wir nach dem langen Anstieg natürlich die schöne Einkehr bevor es auf den Gipfel ging, wo wir den Blick auf das Land und den großen Arber genossen.
Dann ging es über sehr schöne Pfade und Wege, teilweise durch einen „verwunschenen“ Wald in Richtung Finale, das wir nach einigen Peilungen an einem schönen Plätzchen punktgenau fanden.
Auch hier wieder sind Stempel und Logbuch sehr schön. Allerdings war auch hier die Tour erheblich länger als angegeben.
Vielen Dank an pepenipf für eine weitere schöne Arberwanderung. :D
Susann und Thomas

Benutzeravatar
NeuVoPi
Placer
Beiträge: 1099
Registriert: 14.01.2008 10:54
Wohnort: Esthal
Kontaktdaten:

Re: REG - kleiner Arber Letterbox

Beitrag von NeuVoPi » 07.09.2019 14:52

Sehr schöne kurzweilige Runde.
Absolviert im Herbst 2019.
Liebe Grüße
NeuVoPi

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 545
Registriert: 13.06.2010 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)
Kontaktdaten:

Re: REG - kleiner Arber Letterbox (Nachtrag: 29.0919)

Beitrag von Weingartner-Edel-Hobbits » 04.11.2019 19:48

Wanderwoche im Bayerischen Wald (29.09.19)

Als erste größere Tour unserer Wanderwoche im Bayerischen Wald nahmen wir uns den kleinen Arber vor. Vom Parkplatz ging es zunächst beschaulich und ruhig Richtung dem Parkplatz an den Rieslochfälle. Dort angekommen, reihten wir uns in die vielen Sonntagswanderer, die den Wasserfällen einen Besuch abstatten wollten, ein. Wir nahmen den steinigeren Weg entlang der beeindruckenden Wasserkaskaden. Nach den Fällen wurde es dann ruhiger und wir genossen den Weg entlang des Schwellbaches. Dem gemütlichen Stück folgte ein ebenso schöner allerdings deutlich beschwerlicher Aufstieg bis zur Chamer Hütter. Nach einer Rast dort ging es dann hoch zum Gipfel des kleinen Arbers. Oben war wieder relativ viel los und nach dem Rundumblick vom Gipfel wartet ein relativ schwieriger Abstieg auf uns, so dass wir froh waren auf dem restlichen Rückweg über breite Wege geführt zu werden.
Im Zielgebiet war noch ein wenig Hakenschlagen angesagt. Wir wurden jedoch sicher zu Box geführt und fanden sie in einem sehr guten Zustand vor.
Liebe pepenipf die Tour hat uns sehr gut gefallen – vielen Dank dafür.


Es grüßen die

Weingartner-Edel-Hobbits

(Wolfgang, Eva-Maria diesmal ohne Hannah)

Antworten

Zurück zu „pepenipf“