PIR - Lokomotive-Backofen – Letterbox

Fledermäuse
-
Beiträge: 142
Registriert: 25.12.2013 17:11

Re: PIR - Lokomotive-Backofen – Letterbox

Beitrag von Fledermäuse » 22.04.2017 16:18

Liebe Edelhobbits,
natürlich war auch diese Box ein Genuss. Herrliche Aussichtspunkte, eindeutige Wegführung, abwechselnde Landschaften und am Ende ein tolles Boxenversteck. Allerdings war nach der Kletterbox die Wegführung zu "einfach". Unsere kleinste Fledermaus moserte und fragte permanent, wann es wieder "gefährlicher" wird. Das Gasthaus Polenztal hatte übrigens bei unserer Tour auch Mittwochs auf, das tat gut denn bei der Kälte war Glühwein angesagt. Wahnsinn, was unterwegs alles zu sehen ist, mehr wollen auch wir nicht verraten. Die Kombi mit der Kletterbox ist super und die Zeitvorgaben waren wirklich großzügig bemessen. Danke für die beiden tollen Stempel.

Die 4 Fledermäuse aus Mannheim

becky-family
Placer
Beiträge: 947
Registriert: 24.09.2006 21:35
Wohnort: Haßloch

Re: PIR - Lokomotive-Backofen – Letterbox

Beitrag von becky-family » 05.06.2017 20:00

Hallo,

nach dem Bonus klettern in den Clue eingestiegen. Es gab viel Aussichten und einiges an auf und ab :D Auch diese Box haben wie in Ihrem Versteck ausgespührt. Vielen Dank für's Herlocken

Happy Letterboxing
Beckys

Benutzeravatar
Big 5
-
Beiträge: 875
Registriert: 06.02.2010 18:59
Wohnort: Enkenbach-Alsenborn

Re: PIR - Lokomotive-Backofen – Letterbox

Beitrag von Big 5 » 07.08.2017 21:11

Eigentlich.....
hatten wir am Morgen schon eine Letterbox beendet und wollten eigentlich ....
nur ein paar erste Werte sammeln. Dann war der Weg so interessant, dass wir ein paar Kilometer angehängt haben.
Eigentlich...
wollten wir am oberen Ende des Polenztals mit dem Wanderbus zurück zum Hotel fahren. Da kam aber kein Bus mehr. Also ging es munter immer weiter, nur kurz vor Schluss stiegen wir aus dem Clue aus und wählten den kürzesten Weg zum Hotel.
Das lag allerdings oben auf der Bastei, so dass noch ein paar Stufen zu bezwingen waren.
Dafür am nächsten Morgen mit dem Auto und den gelösten Finalpeilungen an die Stelle, wo wir am Abend ausgestiegen waren und wir standen um 7.30 Uhr am Backofen und schauten auf die noch ruhige Elbe in der Morgensonne. Das Finden der Box war gar kein Problem.

Die Tour hat so viele Highlights, dass man das auch sehr gut auf zwei Tage verteilen kann. Wenn wir doch was rausgucken sollen, dann ist es wohl die einzigartige Wolfsschlucht.

Herzliche Grüße, Kerstin + Johannes

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 548
Registriert: 13.06.2010 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)
Kontaktdaten:

Re: PIR - Lokomotive-Backofen – Letterbox

Beitrag von Weingartner-Edel-Hobbits » 21.11.2017 20:14

Da es am Reformationstag (31.10.2017) in Sachsen durchgehend regnete machten wir von unserem Urlaubdomizil in Rathen zu einem kleinen Spaziergang zum Backofen auf um unsere Box zu besuchen. Die Box liegt gut behütet in ihrem Versteck. Den Rückweg wählten wir über den Gamrig.

Es grüßen die

Weingartner-Edel-Hobbits

(Wolfgang, Eva-Maria diesmal ohne Hannah)

Benutzeravatar
Navikos
Placer
Beiträge: 47
Registriert: 24.02.2011 12:24

Re: PIR - Lokomotive-Backofen – Letterbox

Beitrag von Navikos » 04.06.2018 15:13

Den Lösungswürfel gebastelt ging es an einem herrlichen, sonnigen Tag los zur Lokomotive und zum Backofen. Die Strecke war ein Traum. Herrliche Aussichten, eine spektakuläre Schlucht und tolle Wege. Die 15km waren an keiner Stelle langweilig. Die Werte haben wir ebenso wie die Box sehr gut gefunden. :D

Vielen Dank an die Placer für diese tolle Box

Bei der Bonus- Kletterbox hatte ich, der weibliche Teil von Navikos, teilweise ganz schön Muffensausen. :o An einer Stelle ging es senkrecht hinunter und der Weg war sehr schmal. Hier habe ich mich an den Baum gekrallt. Nachdem ich diese Passage gemeistert hatte und ich wieder Luft holen konnte, ging es munter weiter. Die Kletterpassagen waren ansonsten gut zu meistern.
Auch diese Box konnten wir schließlich ohne Probleme finden.

Ich hoffe allerdings sehr, dass sich jeder bei dieser Box gut konzentriert und man sollte wirklich schwindelfrei sein.

Benutzeravatar
lusumaka
Placer
Beiträge: 603
Registriert: 02.10.2006 20:11
Wohnort: Zornheim

Re: PIR - Lokomotive-Backofen – Letterbox

Beitrag von lusumaka » 20.09.2018 21:08

Urlaub in Sachsen
Vierter Tag: Lokomotive-Backofen
Immer noch Hochsommer in Sachsen – also noch eine Runde im kühlen Wald.
Heute Morgen spontan den Würfel ausgeschnitten – Kleber gekauft – gebastelt und ab zur Fähre nach Rathen. Die ersten Schritte dieser Runde kannten wir schon – dann aber wurde es noch besser. Den Trubel hatten wir schnell hinter uns gelassen – es war ruhig hier im Wald – echte Erholung. Die Wege, auf die wir heute geleitet wurden, haben uns (allen dreien) richtig gut gefallen: niemals langweilig, immer was zum Gucken, einfach toll.
Die Treppen am Hockstein waren tricky – für den Hund. Weil er aber so entspannt ist (unser Hund), hat er das locker hingekriegt.
Die Handhabe des Würfels war kein Problem – Gut erklärt, gut gemacht!
Gut gefallen hat uns auch das Polenztal – ein Highlight ohne Zweifel.
Den Gamrig haben wir ausgelassen – das war uns letztlich zu viel (des Guten).
Das Finale und das Versteck waren wieder ganz was Schönes. Ein supertolles Plätzchen – wir haben eine ganze Zeit da oben gesessen und die Ruhe und den Ausblick genossen.
Die Hinweise sind alle gut zu finden, der Box geht es gut. Alles in Ordnung.
Liebe Urlaubsgrüße aus Sachsen
LuSumaka und Bilbo

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1365
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

geloggt am 22.8.19

Beitrag von GiveMeFive » 22.08.2019 20:17

Hallo liebe Weingartner-Edel-Hobbits, hallo liebes Forum

Das sommerliche Wetter hat sich wieder durchgesetzt und so durften wir uns auf eine ungetrübte Tour freuen.

Am Amselsee wählten wir den östliche Weg, den hatten wir für uns alleine. Auch sonst blieben wir unbehelligt. Aber wie aus dem Nichts, wenn man zu den Top-Highlights, wie den Hockstein mit der Wolfsschlucht kommt, waren sie da, die Anderen. Aber das störte uns gar nicht. An der Hütte auf dem Hockstein lösten wir unsere Werte mit Hilfe des Würfels. Dazu ist zu sagen, dass eine Tafel erst nach der Hütte kommt. Da wir bis dato nicht wussten, ob wir eine Tafel verpasst hatten, generierten wir eine sinnvolle Lösung, die, wie sich später heraus stellte, die richtige war. :D :wink:

Die Wolfsschlucht ist auch etwas ganz besonderes. Für unseren kleinen Hund hatten wir einen Hunderucksack dabei, damit ist es am einfachsten und schließt einen Absturz aus. :wink:

Die mögliche Einkehr im Polenztal, kann man wohl von der Liste streichen, denn für Letterboxer öffnet sie mit 15 Uhr einfach zu spät. :x

Wir genossen einfach den schönen und kühlen Gang an der Polenz und suchten dort ein Plätzchen zum Rasten. Der zwangsläufig nächste Aufstieg führte uns zum nächsten Aussichtshöhepunkt, dem Gamrig. Auch da war wieder etwas mehr los, aber da oben ist jede Menge Platz um zu allen Seiten seine Blicke schweifen zu lassen. Besonders schön: Der Blick ins Elbtal. :D :D

Auf dem Fahrradweg mit den unterschiedlichsten Belägen ist Vorsicht geboten. Da wird auch Auto gefahren. Und weil diese Straße nur ein Auto breit ist wird der Verkehr mit einer Ampelschaltung geregelt. Und weil dort oben auch kein Richter ist, war es einigen auch ziemlich egal, welche Farbe die Ampel gerade zeigt. :roll:

Wir auf jeden Fall bogen auch bei Rot in den verwunschenen Pfad ab, der uns zum Backofen und zur Letterbox brachte. :D

Insgesamt war es eine ganz tolle Wandertour mit ganz viel Abwechslung und obendrein einen super schönen Stempel.

Liebe Eva-Maria, Hannah und Wolfgang, vielen Dank für diese schöne Letterbox und den super Stempel.

Es grüßen Sylvia und Mathias mit Fynn von den GiveMeFive

Antworten

Zurück zu „Weingartner-Edel-Hobbits“