KA - Letterbox Malschauen

becky-family
Placer
Beiträge: 809
Registriert: 24.09.2006 21:35
Wohnort: Haßloch

Re: KA - Letterbox Malschauen

Beitragvon becky-family » 09.05.2016 20:15

Hallo,

wie waren am Vatertag auch Malschauen :D Auf schönen Weg ging es immer leicht auf und ab. Die Aussicht in die Rheinebene haben wir genossen :) Mit Wert A hatten wir auch etwas Schwierigkeiten, haben aber den richtigen Weg gewählt.

Happy Letterboxing

Beckys

Benutzeravatar
HEUREKA
Placer
Beiträge: 660
Registriert: 08.10.2006 15:29
Wohnort: Weinheim

schau mer mal

Beitragvon HEUREKA » 10.06.2018 18:45

Ich bin immer wieder entzückt wie viele Leute fast problemlos durch die clues schlittern bei denen es mich in jeder 2. Kurve raushaut.
Nach der (tollen!) Benjeshecke wollte ich noch die Malschauen-Box in der Nähe abarbeiten aber erstens hatte ich mal wieder Murphys Gesetz im Rucksack und 2. war die Achterbahnfahrt bei über 30Grad Schwüle einfach zuviel für den alten Herren.

Den Parkplatz hatte ich problemlos gefunden aber schon am Punkt 2 war ich ratlos. Wie ist in dieser vergammelten Hecke ein Tor zu finden?? Und die Zaunreste ergaben, gezählt, eine viel zu hohe Zahl. Na ja dann hier eben 3? eingetragen.
Der nächste Kracher kam an Punkt vier. Eine Ewigkeit nach Schild 11 gesucht, dann auch eines gefunden, und das nach meiner Meinung logisch interprediert. ( Hat hier jemand das Schild umgehängt??). Das machte dann 3km Umweg und einen ungeplanten Besuch im Rimmelsbacher Hof aus.
Hier wäre, wie an anderen Stellen gemacht, eine Peilung hilfreich gewesen!!!!!!

Im Glastal kann ich mich nur an eine längere Suche nach der zweiten Zahl und eine Unmenge Bremsenbisse erinnern.

Nach der nächsten Steigung Abbruch... ich wollte nur noch zum Auto.

Am zweiten Tag Heureka(W) mit ins Gelände genommen und schon lief alles Bestens. An der Abbruchstelle sind wir wieder in den clue eingestiegen und schon bald konnten wir die Malschauen bestaunen. Ganz ganz großes Kino! Da lohnte sich der Weg allemal.
Aber was jetzt: bei Wert A stehen 3 Fragezeichen. Und nun...?
Wenn man sich hier lange genug umschaut findet man ein namensgebendes Schild dem man Folgen kann. Nach 20 min aufatmen... wir hatten alles richtig gemacht. Der Rest war Routine ( und ein sehr schönes Versteck).

Fazit: Tag Eins geht eindeutig an Murphys Gesetz, Tag Zwei gehörte Fortuna.
Die Runde wäre deutlich frustfreier wenn an den Punkten 2 und 4 nachgearbeitet würde.
Schön ist die Runde ja und der Aussichtspunkt ein echter Hingucker...

die Heurekas

Benutzeravatar
die blinden Hühner
Placer
Beiträge: 564
Registriert: 25.09.2011 18:59

Re: KA - Letterbox Malschauen

Beitragvon die blinden Hühner » 18.06.2018 11:31

Am Samstag stand für uns ein Triboxlon mit dem Rad an.

Als erstes war die Malschauen-Tour dran. Auf fein gesplitteten breiten Wegen kamen wir zügig vorwärts. Die Steigungen waren mit unserem Motörchen gar kein Problem. Ins (sehr leichte) Schleudern kamen an den gleichen Stellen wie Heureka. An Punkt 4 ist die blaue 11 vorhanden, aber etwas zugewachsen. Bei Punkt 7 haben wir den Abzweig verpasst, da waren wir zu schnell vorbeigeflitzt. Wir suchten uns einen anderen Weg zur grandiosen Aussicht und picknickten gemütlich. Der Weiterweg hat auch hier schon sein Schild, er führte uns sicher zur Box. Wenn man ein wenig vorausliest und etwas besser aufpasst als wir, kann man sich mit diesem Clue (auch ohne Wert A) eigentlich nicht verlaufen.

Nummer zwei war die Moosalb-Tour. Wir parkten unser Auto nicht um, sondern fuhren mit den Rädern Richtung Rimmelsbacher Hof. Inzwischen hatten wir den Dreh raus. Auch wenn wir mit den Werten manchmal falsch lagen (Sind wilde Tiere auch Wildtiere?) waren wir immer auf dem vorgesehenen Weg. Allein durch die Beschreibung ist der Weg eindeutig, der Moosalbtalwanderweg hat besonders gut gefallen. Nach rund einem Jahr lüfteten wir den Deckel der Dose, alles ist trocken und in bester Ordnung.

Als letztes nahmen wir den Bonus mit. Den Weg zum Ausgangspunkt gestalteten wir unkompliziert nach eigenem Gutdünken, hier war uns die Beschreibung zu umfangreich. Wert A aus der Malschauenbox haben wir hier vermisst, die restlichen Peilungen stimmten. Bald kämpften wir uns durch ein Brennnessel- und Brombeerfeld, aber wir hatten ihn, den selbst geschnitzten Stempel! Der letzte Finder war vor zwei Jahren da.

Insgesamt sind wir ca. 23 km auf meist angenehm zu fahrenden Wegen geradelt, die Entscheidung die Touren mit dem Rad zu machen war sehr gut, gelaufen wären wir die Strecke nicht so gern. Die abschließende Einkehr im Rimmelsbacher Hof hat sich voll gelohnt.

die blinden Hühner

Benutzeravatar
Wanderwölfe
Placer
Beiträge: 501
Registriert: 27.03.2009 8:42
Wohnort: Eberbach

Re: KA - Letterbox Malschauen

Beitragvon Wanderwölfe » 01.07.2018 17:27

Hallo,

da wir heute nach Rastatt mussten, hat es leider nicht zum Letterbox-Treffen gereicht.
Eine Box musste aber trotzdem her :wink:
Von den Forumseinträgen gewarnt, ging es mit einigem Respekt an die Tour. Dies war aber völlig unbegründet.
Außer Wert A (schon bekannt) war wirklich alles völlig problemlos und die Box ließ sich ganz einfach finden.
Box und Inhalt geht es gut, die Tour hat uns supergut gefallen.
Vielen Dank und liebe Grüße

die Wanderwölfe

Schildkrötis
-
Beiträge: 4
Registriert: 19.08.2016 21:24

Re: KA - Letterbox Malschauen

Beitragvon Schildkrötis » 18.08.2018 7:23

Hallo
Nach langer Zeit sind wir gestern spontan aufgebrochen, um eine Box zu heben. Meine Nichte aus NRW hatte sich dies zum Abschluss ihres Ferienaufenthaltes bei uns in Nordbaden gewünscht. Da ich etwas derzeit fusslahm bin, keine Lust auf Stau hatte und der Ausflug möglichst ein Erfolgserlebnis für die laufwillige PS4-Generation beinhalten sollte, habe ich mir diese "sichere" Box in unserer Nähe ausgesucht. Nach kurzer Anfahrt waren wir am Start. Mit den Zaunlatten hatten wir auch so unsere Tücken und wie sich später beim Rechnen und Peilen heraus stellte, ziemlich falsche Werte. Was dank der peniblen Wegbeschreibung von Antares aber kein Problem darstellte. Es kam zu keiner Zeit Frust auf. Höchstens, als wir sahen, das unsere Pause am Glasbach ohne Wasser statt finden musste. Alles trocken, so musste das kühle Fussbad leider auch für unseren Vierbeiner ausfallen.
Die Aussicht Malschauen ist der Hammer. Hatte ich so genial nicht erwartet, so blieben wir recht lange am Rastplatz. Insgesamt waren wir 4 unterhaltsame Stunden unterwegs. Eine schöne, jederzeit sichere Runde für Anfänger wie mich, den 2 Kids hat es total Spass gemacht und wir wollen als nächstes Moosalbtal angreifen. Warum in die Ferne schweifen.....??? Danke für diese nette Runde!!


Zurück zu „Antares“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast