PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Benutzeravatar
KaMaLio
Placer
Beiträge: 81
Registriert: 26.04.2011 17:27
Wohnort: Zwickau

PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon KaMaLio » 26.05.2012 20:00

Sächsische Schweiz - Bastei
(versteckt am 18.05.2012 durch „Die vier Wilkauer“ und „Die Paragraphenreiter“)

Ort: 01824 Kurort Rathen
Parkplatz: Elbweg 10; an der Fähranlegestelle (Saison 2012: Tagesparkticket 4,00 EUR), N 50°57'22.28" O 14°04'44.78"
Empfohlene Landkarte: keine notwendig
Ausrüstung: Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch und festes Schuhwerk
Schwierigkeit: (*----) leicht
Gelände: (***--) mittel, es geht ganz schön hoch und runter, auch viele Stufen sind zu bewältigen
Länge: etwa 6 bis 7 km, gute 3 Stunden ohne Fährfahrt und Pausen solltet Ihr einplanen

Das Elbsandsteingebirge (tschechisch Labské pískovce bzw. Labské pískovcové pohoří) ist ein vorwiegend aus Sandstein aufgebautes Mittelgebirge am Oberlauf der Elbe in Sachsen (Deutschland) und Nordböhmen (Tschechien). Es ist etwa 700 km² groß und erreicht Höhen bis 723 Meter über dem Meeresspiegel. Der deutsche Teil wird im Allgemeinen als Sächsische Schweiz, der tschechische als Böhmische Schweiz (České Švýcarsko) bezeichnet. Der heute häufiger gebrauchte Begriff „Sächsisch-Böhmische Schweiz“ (Českosaské Švýcarsko) ist davon abgeleitet. (Quelle: Wikipedia)

Am Fuße der weltbekannten Bastei, inmitten des Nationalparks Sächsische Schweiz, befindet sich Rathen.
Der Ort ist verkehrsberuhigt, deshalb ist auch hier die etwas ungewöhnliche Anreise beschrieben.

VIELEN HERZLICHEN DANK AN DIE "KNOBELMEISTER" FÜR EUREN TESTLAUF UND DIE GUTEN HINWEISE ! ! ! :D

Die Tour lässt sich hervorragend mit der Letterbox „Sächsische Schweiz – Amsel-Lokomotive“ kombinieren, da beide Runden den gleichen Startpunkt haben... :-)

(Veröffentlicht durch MickeyMaus)
Dateianhänge
K640_Bastei.JPG
K640_Bastei.JPG (108.06 KiB) 3916 mal betrachtet
Letterbox_Bastei.pdf
(599.8 KiB) 427-mal heruntergeladen

knobelmeister

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon knobelmeister » 11.06.2012 15:17

:D :D :D :D

Hallo Ihr vier Wilkauer ;-)

Welch ein Zufall!
Wir hatten vor in der Sächsischen Schweiz Urlaub zu machen und haben zuvor natürlich auch nach LB's geschaut.
Tatsächlich sahen wir dann, daß dort oben was in Arbeit ist :D
Juchuuuuuuuuuuuuu!
Gleich mal die 4 Wilkauer anmailen, wie weit sie denn sind.

Dann : Wollt Ihr unsere Testläufer sein?
Aus dem Hause Knobelmeister hörte man dann nur noch Glücksschreie, :mrgreen: wie super ist denn das?!?!?!?!?!

Also, machten wir uns auf in die Sächsische Schweiz und sofort Richtung Bastei.

Einfach herrlich. Super,großes Lob an Euch.
Wir haben alles auf Anhieb gefunden. Der Clue ist sehr gut erklärt, die Gegend einfach der Wahnsinn. :D

Leider konnten wir nicht den Weg des letzten Norwegenurlaubs nehmen, da er kurzzeitig gesperrt war. Awwer, mär sinn jo Pälzer und die geben nicht so schnell auf. Wir haben einen Umweg von ca 3-4km auf uns genommen und es keinesfalls bereut. Falls wieder gesperrt sein sollte geht einfach Richtung Amselfall von dort aus immer Richtung Bastei.
Laufen :arrow: , laufen :arrow: , laufen :arrow: ...irgendwann kommt Ihr an einen Wegweiser an dem der Norwegenurlaub draufsteht und die Bastei. Für zur Bastei gibt es eine Zeitangabe, in einer Bruchzahl ausgedrückt. Diese wandelt Ihr um in Minuten und addiert 5 dazu , so erhaltet Ihr " D ". Nach Möglichkeit geht aber den Weg , so wie im Clue beschrieben, sonst verpasst Ihr was. Einen Teil der Ausweichstrecke lernt Ihr bei der Amsel-Lokomotive kennen.
Auch vielen Dank für die Testläufermedaillen :D :D :D
Stolz wie Oscar bedanken wir uns nochmals und wünschen allen Anderen viel Spaß
:arrow: es lohnt sich :D :D :D
Danke, danke, danke :arrow: einfach herrlichEs grüßen Euch herzlichst
die Knobelmeister

Benutzeravatar
fourgreenfrogs
-
Beiträge: 83
Registriert: 08.09.2010 8:31

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon fourgreenfrogs » 25.06.2012 9:22

Gefunden am 24.06.2012 - :D :D :D ERSTFINDER :D :D :D

Diese ist eine Super-Letterbox, die man _unbedingt_ laufen sollte! :D Sonst verpasst man wirklich was! :wink:

Wir waren am Wochenende in der Saechsischen Schweiz als Testlaeufer fuer eine andere neue wunderschoene Letterbox der 4 Wilkauer und haben am Sonntag noch die Bastei- und die Amsel-Lokomotive-Letterbox gesucht und gefunden.

Die Landschaft ist atemberaeubend und einzigartig...
Nach ein Bisschen "Aufwaermen" auf schoenen breiten Wegen, ging es dann mit dem "anstrengenden" Teil richtig los. :D
Die Sperrung, ueber die die Testlaeufer berichtet haben, ist zum Glueck weg (nur eine beschaedigte Stufe mit Hinweis auf "Bitte aufpassen" ist geblieben).

Wir blieben oft wortlos :o (und manchmal bei dem "Weg des letzten Norwegenurlaubs" auch atemlos! :wink: ) vor der Schoenheit der Felsen, der Waelder, der vermoosten Steinen... Jeder Schritt war reichlich belohnt!
Das Wetter war Klasse: blauer Himmel und Sonne! Oben angekommen war der Ausblick einfach grossartig! :) :o

Dann ging es Richtung Final... Alle Werte waren gesammelt und es fehlte nur die letzte Rechnung...
Am beschriebenen Wegweiser angekommen, fanden wir einen liegenden Baumstamm, auf dem wir bequem sitzen und rechnen konnten...
Von wegen! :wink: Gleich daneben hatte sich ein Saenger gestellt, der Mitte im Wald mit voller Stimme seine Operlieder gegen eine kleine Spende sang... Einzigartig und schoen! Im Wald war es uns noch nicht passiert, etwas Aehnliches zu erleben :)
Obwohl ein Bisschen von den Liedern abgelenkt, haben wir es trotzdem geschafft, die Rechnungen richtig durchzufuehren und dann war das Bergen des Finals schnell und problemlos. :D

Die Clue ist perfekt beschrieben, die Gegend wunderschoen, der Stempel super gezeichnet!
Fuer alles dies und fuer die tolle Erstfinder-Medaillen bedanken wir uns herzlich bei den 4 Wilkauern! :)

Vielen lieben Dank und herzliche Gruesse von den

4greenfrogs

Benutzeravatar
Lustige Wandersippe
-
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2011 17:19

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon Lustige Wandersippe » 06.08.2012 22:22

Als stolze Zweitfinder haben wir am 23.07.2012 die Box gefunden. Obwohl wir die Bastei schon kannten, war die Wanderung wunderschön. Eine ganz neue Wegführung. Für uns besonders toll die Schwedenlöcher! Die Landschaft ist einmalig und man kann hier nicht oft genug wandern gehen!
Die Wegbeschreibung war eindeutig und angenehm. Der Aufstieg zur Bastei ist nicht zu unterschätzen :roll: Aber man wird oben echt belohnt.

Danke für die tolle Box und die Medaille!!! :D :D :D

Die Laufgötter

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon Die Laufgötter » 12.08.2012 23:49

Da Winne und Marco gestern bei der "Panoramatour Sächsische Schweiz" läuferisch aktiv waren, hatte ich das Glück, auf Boxensuche gehen zu können. :D
So bin ich zu meiner vierten Letterboxsuche gestartet und war froh, die Box als Drittfinder zu loggen. :-)
Die gesamte Tour war sehr spannend, abwechslungsreich...und die Natur einfach atemberaubend! :D
Unseren nächster Ausflug ins Elbsandsteingebirge haben wir schon fest im Blick.. ;-)
Vielen Dank an Mario und Marco für diese tolle Runde, den wunderschönen Stempel und die Drittfindermedaille!
Danke auch an Jeannette, Fabi und Farina, die die Runde ja selbst noch nicht kannten und mich bei der Suche begleiteten. :) :) :)

Liebe Grüße
Gisela von den Laufgöttern

PS: Die Box hatte sogar einen "Passagier" an Bord ... Major Tom freut sich nun auf seine Weiterreise... :-)

Benutzeravatar
Wanderwölfe
Placer
Beiträge: 496
Registriert: 27.03.2009 8:42
Wohnort: Eberbach

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon Wanderwölfe » 24.08.2012 22:47

Hallo,

natürlich hatte uns am 23.08. die Amsel-Lokomotive nicht gereicht, also sind wir noch weiter zur Bastei :P .
Der Aufstieg zu den Schweden-Löchern zieht sich wirklich. Danach wird man aber durch richtig tolle Aussichten belohnt (auch wenn man sich über die Menschenmassen ärgert, die via Fahrstrasse hier her gekommen sind). Danach geht es abwärts und schon bald findet sich die Box in ihrem Versteck.
Für unseren Geschmack ist die Box gefährlich dicht am Weg versteckt. Als wir da waren hatte sich ein Tenor auf dem Weg platziert und durch seinen Gesang ganze Menschenmassen angezogen :o :shock: :( :wink: . Dadurch hatten wir einige Probleme unbemerkt zu loggen, was uns aber dann doch noch geglückt ist. Box und Inhalt geht es gut.
Vielen Dank und liebe Grüße,

die vier Wanderwölfe

Benutzeravatar
Rabezahlt
-
Beiträge: 27
Registriert: 30.06.2011 14:22
Wohnort: Mainz

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon Rabezahlt » 15.10.2012 10:37

Bei einem Ausflug in die alte Heimat Dresden, haben wir uns am 12. Oktober auf den Weg gemacht. Zwar gehörte die Gegend um die Bastei nicht zu unseren früheren Lieblingswegen, da von Touristen bevölkert und von Pommes-Luft umweht -aber durch die Letterbox gab es endlich mal einen vernünftigen Grund, diesen Weg noch einmal zu gehen. :wink: Die Aussicht war prima, die Sächsische Schweiz schön wie früher, nur das Wetter verschlechterte sich immer mehr :( Im Regen fanden wir das Versteck, das klasse ist :) , aber dicht am Weg liegt. Zudem zogen Pilzesammler durchs tropfende Gehölz :o . Trotzdem blieben wir unbemerkt und der Box geht es gut. Danke für die Tour! In der Hoffnung auf weitere Touren für kommende Frühere-Heimat-Ausflüge
grüßen die 3 von

RABEZAHLT

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 484
Registriert: 13.06.2010 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon Weingartner-Edel-Hobbits » 04.11.2012 16:39

Nachtrag – Herbstferien Elbsandsteingebirge

Zunächst einmal eine kleine Korrektur zum Clue in dem es heißt, dass man "…die Letterbox vielleicht schon riechen kann".

Wir sind der Meinung, dass der Beginn des Finales weniger durch den Geruchssinn als durch das Gehör erkannt wird.
Auch bei unser Bastei-Letterbox-Runde stand am Wegweiser kurz vor dem Zielgebiet ein Barde,
der uns das Suchen und Loggen der Box durch deutsches Volksliedgut "ausschmückte".

Bei herrlichem Herbstwetter sind wir am Mittwoch (Reformationstag) zu dieser Runde aufgebrochen.
Leider hatten wir nicht berücksichtigt, dass der Reformationstag in Sachsen ein Feiertag ist
und alle zur Bastei hinstrebten.

Bereits die Fähre hat eine Menge "Touris" ausgekippt.
Nachdem die Tour zunächst abseits dieser Ströme bis zum Amselsee führte, hatten wir noch auf eine ruhige,
gemütliche Wanderung gehofft. Aber bereits beim zusätzlichen Abstecher zum Wasserfall hat sich das geändert.
(Widersteht man dem Pommes-Geruch dort am Imbiss, kann man sich einen schönen Stempel abholen)

Beim Aufstieg durch die Schwedenlöcher wurden wir von wandernden Japanern, die dabei auch noch
merkwürdig Singgeräusche von sich gaben, verfolgt (ja das gibt’s wirklich).

Uns blieb nichts anderes übrig als uns auf das Wesentliche zu konzentrieren und das "Drumherrum" auszublenden.

Der Weg durch die Schwedenlöcher ist wunderschön. Über unzählige Treppen durch Felstunnel und schmale Felseinschnitte
wird man entlang steil aufragender Felsen allmählich bis zu einem kleinen Rastplatz nach oben geführt.
Von dort ist die erste Aussicht nicht mehr weit.

Entlang einem bequemen Höhenweg gelangt man dann zur Bastei.

Ich weiß nicht wie viele Aussichtsplattformen wir bestiegen haben, immer neu Eindrücke – "Basteibrücke",
"Tiefenblick auf die Elbe", "Lokomotive", "Gans"….

Empfehlenswert ist auch ein Rundgang durch die Felsenburg Neurathen (zusätzlicher Stempel an der Kasse).

Irgendwann mussten wir dann doch noch ans Boxensuchen denken und sind dann langsam abgestiegen.
Bei einem kleinen Stopp wurden dann noch schnell die Werte fürs Zielgebiet errechnet (bei der Rechnung
mit den beiden Jahreszahlen hatten wir eine merkwürdig große Gradzahl ermittelt – also Mut zur Lücke)
.

Von Weiten hörten wir dann bald den Sänger. Das Finden der Box in ihrem schönen Versteck war dann kein Problem.

Liebe Wilkauer, liebe Paragraphenreiter vielen Dank für diese schöne Tour, die aufgrund
der vielen Eindrücken uns sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird.


Tipps an die Nachfolger: genügend Speicherkapazität für Fotos mitnehmen und
die Tour möglichst nicht an Wochenenden oder Feiertagen einplanen.


Es grüßen die

Weingartner-Edel-Hobbits

(Wolfgang, Eva-Maria und Hannah)

Benutzeravatar
Lustige Wandersippe
-
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2011 17:19

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon Lustige Wandersippe » 15.11.2012 18:32

Hallo, kleine Anmerkung zur Beschreibung auf Seite 4: Tidor heißt in Wirklichkeit Tiedge (daher auch der Name des Kletterfelsens- Tiedgestein).

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1050
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon Die Viererbande » 03.04.2013 22:07

Natürlich wollten wir dem Flaggschiff der sächsischen Schweiz, der Bastei, auch einen Besuch abstatten.
Leider meinte der Wettergott es nicht so gut :( und der Weg über die Schwedenlöcher war gesperrt. Wir (Jürgen, Max und Horst mit Gastläufer Sören aus Thüringen) wählten daher einen etwas anderen Anstieg, der wegen der dicken Eisschichten auch recht anstrengend war.
Oben angekommen, wurden wir von atemberaubenden Aussichten auf das Elbetal, das wuchtige Schloss von Königstein und die umliegenden Felswände belohnt. :D :D Da jagt wirklich ein Fotomotiv das nächste. Ein weiterer Vorteil der Jahreszeit ist, dass der Publikumsandrang in Grenzen hält und man genug Zeit findet, die Schönheit der Landschaft zu bewundern. :)
Nach einiger Zeit lösten wir uns schweren Herzens von den Aussichtspunkten und machten uns auf die Boxensuche.
Da wir vorher noch einige Werte im schönen Kurort Rathen finden konnten und das gemütliche Dörfchen genießen konnten, hatten wir praktisch alle Werte zusammen, um die Box zu finden. Diese konnten wir dank der Letterboxerfahrung auch ohne Probleme finden. Leider fehlte bei uns der akustische Genuss des Barden..... :D Dafür fanden wir ein schönes Letterbox-Versteck vor, dass einen tollen, selbstgestalteten Stempel enthielt.
Danke an die 4 Wilkauer für das Herlocken in diese herrliche Landschaft! Es wird bestimmt nicht der letzte Besuch bleiben!

Liebe Grüße von Solveigh, Max, Horst und Sören

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1627
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon Britta und Jürgen » 03.04.2013 22:49

Wir können dem vorherigen Eintrag nicht mehr viel hinzufügen.
Es ist schade, dass das Wetter uns dieses Jahr ganz schön zu schaffen macht...tierisch kalt,geschlossene Schneedecke, aufgetaute und wieder gefrorene Wege.... :? :cry: :( ....auch das Prebischtor bleibt uns dadurch verschlossen. Wie die Schwedensteine ist dort auch der Weg zum Großteil wegen starker Vereisungen gesperrt.
Für die Anfahrt nach Rathen braucht man einen 20 km langen Umweg, da man im Kurort nicht parken darf. Deshalb parkt man auf der anderen Elbeseite und kommt mit der Fähre in den Ort.

Danke für diese wunderschöne Tour mit gigantischen Sehenswürdigkeiten , dem toll gestalteten Stempel und dem zur Tour passenden Versteck. :D :D :D
Wir werden diese Tour bei wärmeren Wetter noch einmal laufen, um die Natur dann auch richtig genießen zu können.

Liebe Grüße,
Britta und Jürgen
mit Bonnie und Ayla :wink:

Benutzeravatar
der kleine Elefant
Placer
Beiträge: 813
Registriert: 08.10.2010 9:17

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon der kleine Elefant » 13.05.2013 9:17

Weiter ging es am 10.5. auf die Bastei-Tour. Da die Schwedenlöcher wegen Felssturzgefahr gesperrt sind liefen wir eine Umleitung und dehnten die Runde noch etwas zusätzlich aus :mrgreen: .
Dank dem schlechten Wetter hielten sich "relativ" wenig Leute auf der Bastei auf, aber die Sicht war ausreichend.
Am Finale haben wir abgewartet und fanden das Versteck gleich :P . Unser Schirmhalter :wink: ermöglichte uns ein trockenes stempeln. Leider hat es den ganzen Tag nicht aufgehört zu regnen und wir waren ziemlich dreckig und manch einer sehr nass! Auch die Rückfahrkarten von der Fähre :lol: .
Trotzdem waren wir begeistert von dem Tag.
der kleine Elefant

chickenwings
-
Beiträge: 573
Registriert: 31.12.2008 16:26

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon chickenwings » 15.05.2013 18:52

Die Bastei zu sehen, war der Hauptgrund für mich die sächsische Schweiz zu besuchen. Der kleine Elefant warnte uns für, dass dort die Hölle los sein würde. Wegen des Dauerregens waren an dem Tag weniger Leute als üblich da, und so hatten wir kein Gedränge. Das war in meinen Augen das Nasswerden wert. Die Bastei ist ein wirklich atemberaubender Ort, den man mal gesehen haben sollte. Die Box ist gut und nicht allzu schwer versteckt. Eine wunderschöne Tour, die zu den schönsten gehört, die je ein Huhn gelaufen ist!

Happy letterboxing
chickenwings

Benutzeravatar
HoffNuss
Placer
Beiträge: 265
Registriert: 19.07.2008 18:06
Wohnort: Sandhausen

Regen - Regen - ... trotzdem toll!

Beitragvon HoffNuss » 31.05.2013 21:09

Freitag, 31.05.13 Box gefunden :D

Im Rahmen unserer Städtereise nach Dresden haben wir uns heute Vormittag zum Kurort Rathen aufgemacht, um die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz zu erleben und zu erkunden.

Bei noch leichtem Regen setzen wir mit der Fähre über. Die „nordischen Löcher“ sind nach wie vor gesperrt :cry: . Aber auf einem schönen, alternativen Weg erreichten wir die Bastei trotzdem.

Auf der Basteibrücke war - wie wohl immer - die „Hölle“ :evil: los. In einer Regenpause konnten wir noch im halbwegs Trockenen die finalen Rechnungen erledigen. Doch dann öffneten sich alle Schleusen des „Himmels“ komplett als wenn es seine Antwort darauf sei :shock: .

Beschirmt durch meine „Mädels“ sah ich zu möglichst schnell und trocken zu loggen.

Die Felsformationen waren trotz des Dauerregens den Ausflug wert 8-) . Doch dem Wetter Tribut zollend mussten wir leider auf die Suche der Nachbarbox „Amsel-Lokomotive" verzichten :cry: .

Und wie immer… wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

Vielen Dank!
Jens

PS: Am späten Mittag konnten wir auf der Rückfahrt im „Mittelgasthof Struppen“ (Hauptstr. 52) zu fairen Preisen und netter Bedienung sehr gut essen.

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 484
Registriert: 13.06.2010 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)

Re: PIR - Sächsische Schweiz - Bastei

Beitragvon Weingartner-Edel-Hobbits » 19.06.2014 21:30

Beim Auskundschaften neuer Touren / Tour-Varianten haben wir gestern (18.06.2014) einen Abstecher über die
Schwedenlöcher zur Bastei und der gleichnamigen Box gemacht. Die Box erblickte nach 10 Monaten mal wieder das
Tageslicht. Es geht ihr gut.

Der Barde, der uns schon bei unserem erstem Besuch der Box (Nov. 2012) mit deutschem Liedgut "beglückte" war
wieder da. Diesmal haben wir ihn für seine Hartnäckigkeit und Ausdauer belohnt.

Es grüßen die Weingartner-Edel-Hobbits

Wolfgang, Eva-Maria und Hannah


Zurück zu „KaMaLio“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast