DÜW - dvGvW und/oder dWWfA - Letterbox

divehiker
Placer
Beiträge: 491
Registriert: 04.03.2014 19:41
Wohnort: Sippersfeld, Donnersbergkreis

Re: DÜW - dvGvW und/oder dWWfA - Letterbox

Beitragvon divehiker » 11.06.2016 6:46

Eineinhalb Jahre nach den Glocken von Weisenberg habe ich jetzt
endlich auch die zweite Box gefunden. :D
Ich bin an geeigneter Stelle wieder in den Clue eingestiegen und
es klappte alles wie am Schnürchen.
Vielen Dank für die tolle Runde.
Susann

Benutzeravatar
Lustiger Astronaut
Placer
Beiträge: 199
Registriert: 20.10.2014 16:02
Wohnort: Mannheim

Re: DÜW - dvGvW und/oder dWWfA - Letterbox

Beitragvon Lustiger Astronaut » 11.06.2016 21:53

Nachdem ich im vergangenen Jahr noch "ahnungslos" war :lol: , ging's heute im Anschluss an die Wachtenburg-Tour in einem Abendspaziergang bei herrlichstem - der Regen war durch - LB-Wetter auf einsamen Wegen ins "Glockenfinale" :mrgreen:. Unterstützt vom restlichen wilden Pack war die Box schnell geborgen und wir durften einen schönen Stempel in unsere Logbücher drücken. Danke an die tigerente für die tolle Rätselrunde auf schön gewählten Pfaden sagt

Der Lustige Astronaut mit dem restlichen Wilden Pack

Benutzeravatar
Nettimausi
Placer
Beiträge: 779
Registriert: 20.03.2011 12:07
Wohnort: Heßheim / Pfalz

Re: DÜW - dvGvW und/oder dWWfA - Letterbox

Beitragvon Nettimausi » 04.10.2016 17:16

Gestern auf den Weg zum Startplatz fiel uns auf, dass wir nicht den ganzen Clue ausgedruckt hatten. :oops: Nachdem wir alles hatten, ging es kreuz und quer durch die Stadt :? . Mein Begleiter half mir, wenn ich nicht weiter kam oder führte mich in die Irre. :lol: :lol: :lol: Das zweiten Zeichen wurde ich fast vor die Nase geführt. :o Danach sollten wir 450 Schritte zählen. Aber reden und zählen funktioniert nicht. :? So sind wir an dieser Stelle aus den Clue geflogen. :twisted: Mein Begleiter wollte nicht zurücklaufen und so musste ich ihn blind vertrauen. Er hatte schon diese Box geloggt. :D Er brachte mich ins Zielgebiet und dann hieß es suchen. Dank meiner Letterbox Erfahrungen konnte ich diese sehr schnell finden. Nach der Rast am See sind wir zum Teil 2 zu laufen. :D Diese Wegführung war ohne Schwierigkeiten bis zum Hochsitz. Dort musste man genau hinschauen, um den umgefallenen Sitz zu erkennen. :shock: Die Steinplatte war für mich ein großer Stein. Hätte ich mein Begleiter nicht gehabt, wäre ich an der Box vorbei gelaufen. :oops: Herzlichen Dank für den Hinweis. :D
Vielen Dank für die 2 Stempel und die ungewöhnliche Clue Beschreibung in Teil 1.

Schöne Grüße von
Nettimausi

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 506
Registriert: 13.06.2010 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)

Re: DÜW - dvGvW und/oder dWWfA - Letterbox Nachtrag zum 13.08.16

Beitragvon Weingartner-Edel-Hobbits » 10.10.2016 22:48

Am Samstag den 13.08.2016 haben wir uns auf die Suche der verlorenen Glocken von Weisenberg begeben. Mit einigem Respekt, das Zielgebiet nicht zu finden, ging es los. Erst mal durch schmale Gassen im Ort, vorbei am ersten Zeichen, über einen kleinen Park in den Dschungel ging es zum zweiten Zeichen. Beim Schuhe Lüften fanden wir zwar das Versteck, konnten aber nicht so richtig den zusammengesetzten Begriff erraten. Weiter ging es dann zum dritten Zeichen in der Nähe des Wachturms (eine erste Idee kam auf). Erst das vierte Zeichen und ein scharfer Blick in die Karte öffneten uns die Augen. Das größte Problem war jetzt nur noch dorthin zu kommen, da unser GPS-Gerät Wege anzeigte, die in Natura nicht existierten. Uns blieb nichts anderes übrig, als den Ort der Begierde durch einen großen Bogen von hinten anzusteuern. Dort angekommen, war das Finden der Box kein großes Problem mehr.
Anschließend ging es dann zur Weisenheimer Hütte in der Hoffnung, uns erfrischen zu können. Leider standen wir vor verschlossenen Türen. Durstig machten wir uns auf den Rückweg, um bei der Box der Ahnungslosen noch vorbei zu schauen. Auch wir ließen uns von der ersten Bank kurz aus der Spur bringen. Ein Rastplatz hat nicht nur eine Bank. Den Hochsitz kurz vor dem Zielgebiet konnten wir nicht entdecken. Wenn man jedoch nach einer Steinplatte links des Weges Ausschau hält, kann man den Rest problemlos finden.
Uns hat diese etwas andere Touridee, die uns doch so lange im Ungewissen ließ, ob wir überhaupt Erfolg haben werden, sehr gut gefallen. Alles war sehr präzise beschrieben. Wenn man sich genau daran hält, findet man alle Zeichen, sowie die Boxen.

Es grüßen die

Weingartner-Edel-Hobbits

(Wolfgang, Eva-Maria diesmal ohne Hannah)

Benutzeravatar
Die Wanderfalken
Placer
Beiträge: 547
Registriert: 23.05.2009 17:38

Re: DÜW - dvGvW und/oder dWWfA - Letterbox

Beitragvon Die Wanderfalken » 14.12.2016 0:19

11. Dezember 2016:
Es hat sehr viel Spaß gemacht, diesem außergewöhnlichen Clue zu folgen. Respekt für die originellen Ideen für den Clue und die Gestaltung der Hinweise :!: :!: :!: Bei diesen winterlichen Temperaturen tut es gut, wenn man am Stück laufen kann und nicht ständig zum Werte sammeln stehen bleiben muss :wink:

Die Box bot genügend Stoff für Diskussionen und nötigte uns auch zu einem Umweg, letztlich waren wir dann aber doch auf der richtigen Spur und konnten die Glocken erfolgreich bergen :lol:

Allerdings nahte dann bereits die Dämmerung, als wir zur Box der Ahnungslosen starteten und prompt liefen wir am entscheidenden Pfad vorbei :roll:

Sibylle von den Wanderfalken und Edith von den Gartenstadt-Hobbits

P.S. Am 13. Dezember lief ich nochmal alleine los und zu Tagesbeginn konnte ich den Pfad gar nicht übersehen :lol: :lol: :lol: .
Eine sehr schöne Wegführung brachte mich dann heute auch sicher zum Ziel und einen weiteren schönen Stempel in mein Logbuch.

Sibylle

Transusen
Placer
Beiträge: 342
Registriert: 15.01.2013 15:22

Re: DÜW - dvGvW und/oder dWWfA - Letterbox

Beitragvon Transusen » 30.01.2017 10:18

Es brauchte schon etwas Zeit, um in den ungewöhnliche Clue zu kommen.
Schnell war klar, wie die "Expeditionsteilnehmer" ticken.
Im Zielgebiet war die Box dank einiger "Vorläufer" gut zu finden.

Anschließend machten wir uns ahnungslos auf die Suche nach dem 2. Teil.
Den Hochsitz haben wir nicht gesehen, die Steinplatte war dann aber markant genug,
um sicher zur Box zu gelangen.

Danke für diese außergewöhnliche Runde

Die Transusen

Benutzeravatar
Eowyn
-
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2013 10:15
Wohnort: Riedstadt

Re: DÜW - dvGvW und/oder dWWfA - Letterbox

Beitragvon Eowyn » 01.10.2018 8:03

Gestern machten wir uns von Weisenberg aus auf, um die Glocken aus ihrem nun schon so langen Schönheitsschlaf zu befreien. Und es klappte beim ersten Versuch! :D Aber so ganz einfach war es nicht und so richtig direkt waren wir wohl auch nicht unterwegs... wir haben die Strecke auf insgesamt 18 km ausgedehnt :roll: :P :P
Wie wir mit dem Tagebuch umzugehen hatten war schnell klar und der Weg durch den Anfang ging auch zügig und problemlos. Am zweiten Zeichen hatten wir die ersten ??? überm Kopf, bis wir das gewisse etwas fanden. Wir hofften, es würde uns später irgendwann klar werden, was wir damit anfangen sollten. :P
Zwischen dem zweiten und dritten Zeichen haben wir uns dann total verfranst. ich weiß nicht, wie oft ich gestern bis 450 gezählt habe... :evil: :evil:
Im Endeffekt stellte sich heraus, dass der allererste Versuch doch der richtige war... nur ist das "weg vom Hauptweg" nur mit allergrößter Fantasie als ein Pfad zu erkennen.
Kurz später stellte sich heraus, dass wir auch beim Wachturm schon rumgeirrt waren, ohne es zu raffen :oops: :oops:
Zeichen drei und vier waren danach schnell gefunden und dann hat es auch endlich klick im Kopf gemacht, wo die Glocken ihre Lagerstätte gefunden haben.
Wie allerdings kommt man dahin? wir versuchten uns zuerst auf die Wanderkarte zu verlassen, die es in der Nähe zum Weg untendrunter anzeigt. Wir sind einige Male den Weg hin und her gelaufen, haben es auch von der Bank die dort steht aus probiert, aber natürlich Fehlanzeige. Als wir uns dann entschieden, es mal weiträumig von oben her zu probieren, entdeckten wir einen Weg, der in der Karte nicht eingezeichnet ist, uns aber direkt zum Ziel führte. :mrgreen:
Endlich dort angekommen, war das Finden der Glocken dann ein Kinderspiel. :D :D Tatsächlich waren die Transusen die letzten, die die Box besucht hatten.
Nach einer kleinen Stärkung an der absolut überfüllten Hütte :shock: :o ging es dann in den zweiten Teil, mit der Erwartung, dass es jetzt ein easy Spiel wird... war es nicht, zumindest für uns :oops:
Welcher 3/4 Weg? Die Peilung liegt ziemlich in der Mitte. Und ist die erste Gabelung die direkt danach, oder zählt die noch zur Spinne?? Wir haben so ziemlich alles ausprobiert, wohl nur nicht das Richtige... :P :P Aber echt tolle Wege hier oben!!!
Eigentlich schon aufgegeben und wieder im Ort entdeckten wir dann die Treppen von der Straße ab. Standen die nicht im Rückweg?? Von da ab haben wir es dann rückwärts aufgerollt und konnten die Box doch noch finden :twisted: :twisted: :twisted:
Trotz allem Rumgeirre war es ein richtig toller Tag im Wald und die Idee für den ersten Teil fanden wir richtig gut!!

Vielen Dank für die schöne Tour und die beiden tollen Stempel!! Den beiden Boxen geht es noch immer gut.

Liebe Grüße!
Lena & Heiko


Zurück zu „tigerente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast