OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Antworten
Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1341
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Beitrag von GiveMeFive » 26.04.2015 19:42

Mit dem Fahrrad durch das südliche Teufelsmoor
(placed am 07.April 2015 von GiveMeFive, Die Viererbande, Britta & Jürgen )

Stadt:
27726 Worpswede, Hammeweg 10
Startpunkt: Koordinaten: N 53.226218 E 8.889559
Landkarte:
keine notwendig
Ausrüstung: die übliche Letterboxerausrüstung, Sonnenschutz und Fernglas
Schwierigkeit: (*----)
Gelände: (*----)
Länge: 16,5 km, 6 Stunden zu Fuß.
Einkehr: Hammehütte Neu-Helgoland am Startpunkt und Melchers Hütte nach halber Strecke.
Beide haben montags Ruhetag.



Während unseres gemeinsamen Osterurlaubes entstand die Idee zu einer
Gemeinschafts-Urlaubs-Letterbox.
Jeder hatte seine Aufgabe, und so entstand diese Letterbox in Worpswede.

Wir wünschen allen Rad fahrenden und auch den zu Fuß gehenden Letterboxern
genauso viel Spaß, wie wir sieben es beim Erstellen dieser Tour hatten.

Viele Grüße,
Sylvia, Mathias, Solveigh, Horst, Max, Britta und Jürgen


Noch ein kleiner Tipp: Ein Blick in den Clue vor Fahrtantritt hat noch nie geschadet :wink:

Achtung! Der Clue wurde nicht testgefahren.

veröffentlicht am 28.04.15 durch cfh-admin
Dateianhänge
Teufelsmoor.jpg
Teufelsmoor bei Worpswede
Teufelsmoor.jpg (52.66 KiB) 1968 mal betrachtet
Teufelsmoor Clue Version 1.pdf
(589.06 KiB) 398-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Beliba
Placer
Beiträge: 89
Registriert: 17.12.2013 23:52
Wohnort: 28832 Achim

Re: OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Beitrag von Beliba » 07.06.2015 18:21

Das Teufelsmoor. Das ist ein für mich unheimlich klingender Name, der Assoziationen zu wabernden Nebelschwaden über dem Moor, einem alten Torfkahn auf der Hamme, zu Birken und dem Schrei der Nachteule weckt.
Natürlich weiß ich, dass der Name des Moores mit dem Teufel nichts zu tun hat, aber dennoch......
Heute also geht es in großer Besetzung ins Moor. Gestartet wird in Neu-Helgoland, wo es keine "Lange Anna" und auch keine Düne, aber immerhin ein gut frequentiertes Ausflugslokal gibt. Mit leichten Schwierigkeiten kommen wir in den Clue hinein. Laßt euch sagen: Die gelben Ortseingangsschilder "Teufelsmoor" werdet ihr in Natura nicht finden.
Ein, von den Placern eingebauter Schlenker wird von uns übersehen, was aber nicht weiter schlimm ist, weil wir später wieder auf den "richtigen Weg" stoßen. Diese "Abkürzung" sei aber folgenden Tourgehern nicht empfohlen, der Weg geht laaang geradeaus, der Originalweg ist sicherlich schöner.
Ansonsten ist der Clue immer klar und eindeutig, da haben wir keine großen Probleme. Wir erfreuen uns an der schönen Landschaft, obwohl, viel ursprüngliches Moor gibt es hier nicht zu sehen.
Eine Rast legen wir, wie empfohlen, bei Melchers Hütte ein. Obacht: Zumindest heute gibt es nur Getränke und Schokoriegel, keinen leckeren Kuchen wie erhofft. Aber idyllisch ist es hier schon. So brechen wir schon bald wieder auf und nähern uns langsam dem Zielgebiet. Hier heißt es noch einmal aufpassen und Schritte zählen, schließlich wollen wir die Kasse nicht verpassen. Schritte zählen, das haben wir im Eifer des Gefechts glatt vergessen. Ich gehe noch einmal zurück, die anderen suchen weiter nach dem Riesenrad. Als ich wiederkomme haben sie es schon gefunden und stehen vor der Box.
Eine wunderschöne Runde neigt sich dem Ende zu, die letzten Kilometer zurück zum Start sind da nur noch Formsache. Insgesamt waren wir ca. viereinhalb Stunden unterwegs.
Ein großes Dankeschön an die Placer. Ihr habt euch sehr viel Mühe gemacht und eine tolle Box erstellt.
Viele Grüße aus Achim
von Beliba
P.S.
Erst zuhause bemerke ich, daß ich versehentlich auch die Zweit- bis Viertfinderurkunden eingesteckt habe.
Liebe Zweit-bis Viertfinder: Nicht böse sein. Wenn ihr mir in einer PN eure Anschrift mitteilt, schicke ich euch die Urkunden gern zu
.
Zuletzt geändert von Beliba am 19.06.2015 23:19, insgesamt 3-mal geändert.

daRAMA
-
Beiträge: 9
Registriert: 06.04.2014 11:03

Re: OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Beitrag von daRAMA » 07.06.2015 19:17

Hatte Beliba zufällig auf der Domweih in Verden getroffen und so von der neuen Letterbox erfahren. Kurz mit Danlex ausgetauscht, der im Hintergrund die Fäden zog, so dass wir ein heute ein Viererteam aus Tasha1, Beliba, Danlex und mir am Start hatten. Passte irgendwie: Domweih zuende, auf zur Moorhuhn-Kirmes... :wink:

Hätten wir Tasha1 nicht mitgehabt, würden wir jetzt wahrscheinlich in Teufelsmoor stehen und immer noch versuchen, uns vom Ortsschild zur nächsten Station zu tasten... Glücklicherweise erkannte sie aber etwas aus dem Clue in der Natur wieder und wir kamen langsam ins Spiel.

Das hat erstaunlich gut geklappt - bis auf eine von den Placern nicht vorgesehene Abkürzung haben wir uns immer irgendwie richtig entschieden, auch wenn es ein paar Mal galt, eine Synthese aus verschiedenen Interpretationen des Clues zu bilden.

Da Danlex und ich unabhängig voneinander zufällig zeitgleich unsere Rechner auf die verschiedenen Interpretationsmöglichkeiten des Riesenrad-Experimentes angesetzt hatten, kannten wir die Richtung zur Zielgondel und Danlex konnte uns zielsicher die Position des Schatzes anzeigen.

Eine ausgesprochen angenehme Gegend hier - im Teufelsmoor war ich schon öfter unterwegs, aber dieser Teil war mir neu. Vielen Dank an die Placer für's Herlocken und den schönen Stempelabdruck und an das Team für die nette Begleitung.

Mit Gruß aus ROW

daRAMA

Danlex

Re: OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Beitrag von Danlex » 08.06.2015 19:56

Als Beliba kürzlich anfragte, wie viel Fußmarsch ich mir zutrauen würde, ich grob meine bisherigen Touren überschlug, und zu einem Ergebnis kam, was ihn zu der Feststellung brachte, dass ich auch diese Runde schaffen müsste, war meine Teilnahme eingeplant. Kurz darauf stand bereits der Termin, der passte auch, was will man mehr. Kurzfristig konnten wir auch noch daRAMA zum Mitkommen überreden, was nicht sonderlich schwer war. Nachdem Beliba, Tasha1 und ich eher am Ende des anvisierten Zeitfensters am Start ankamen, wartete daRAMA dort bereits eine Weile und war wohl schon einige Warteschleifen geflogen, sodass sein Kilometerzähler bereits etwas weiter gezählt hatte.
Nun vollständig, rüsteten wir uns noch entsprechend der Anforderungen aus und begonnen sogleich die Runde, sie sollte ja eine Weile dauern. Schon kurz nach dem Start waren wir etwas unsicher, da wir die Hinweise des Placers auf dem Clue noch nicht so recht zu deuten wussten. Doch irgendwann kamen wir durch Tasha1 zu einem Schluss, der sich als korrekt erwies. So waren wir in der Runde angekommen und konnten die meisten weiteren Hinweise trotz der Verwirrungstaktik der Moorhühner (die es ja nicht böse meinten) richtig deuten und der Strecke folgen. Nachdem die ein oder andere Schwierigkeit umschifft war, standen wir irgendwann an Melchers Hütte, voller Vorfreude auf verschiedene Spezialitäten, jedoch war man dort nicht in der Lage, diese anzubieten. Es gab lediglich offenbar ungekühlte Getränke und Schokoriegel. So zogen wir bald weiter.
Die weiteren Hinweise waren dann auch wieder schneller erblickt, nur am Ende benötigten wir etwas länger, entsprach doch die ein oder andere Begebenheit nicht so ganz dem, was wir vor Ort vorfanden, bzw. war recht euphemistisch ausgedrückt. Aber davon ließen wir uns nicht ablenken und fanden irgendwann die Kasse sowie Gondel 1. daRAMA hatte mich einige Tage zuvor darauf angesprochen, ob ich das hier folgende Rätsel bereits gelöst habe, was ich verneinte. Als ich ihm daraufhin am Abend meinen Lösungsansatz präsentierte, erhielt ich nur Sekunden später die Antwort mit seinem, nahezu gleichen, Lösungsansatz. Da uns beide zum gleichen Ergebnis brachten, und auch das Berechnen der alternativen Lösung, die sich durch das einbeziehen einer anderen Möglichkeit durch die von daRAMA erkannten Ungenauigkeit in der Rätselstellung, die jedoch der zuvor ermittelten Lösung glich, stand auch fest, wie es hier weiterging. Nach der entsprechenden Anzahl Schritten erblickte ich dann auch etwas, was hier offenbar von Menschenhand geschaffen worden war, und tatsächlich war es das Final.
So trugen wir uns, glücklich, dass diese lange Runde nun mit Erfolg gekrönt wurde, in das Logbuch ein und hinterließen unsere Stempel, ich nahm noch die schöne Erstfinderurkunde an mich, und anschließend begaben wir uns auf den Rückweg, der uns anfangs ja noch an einem landschaftlichen Highlight vorbeiführte.

In diesem Sinne vielen Dank für die tolle, wenngleich lange, Letterbox und viele Grüße aus Hannover!

Tasha1
-
Beiträge: 11
Registriert: 14.04.2014 13:05

Re: OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Beitrag von Tasha1 » 09.06.2015 19:58

Aufgrund techneischer Probleme komme ich erst jetzt dazu mein Log zu schreiben.
Ja, was soll ich sagen? Eine wirklich schöne Runde durch das Teufelsmoor war das! Bisher habe ich das teufelsmoor immer nur bei Schnee und/oder regen erlebt, doch dieses mal war das wetter sehr viel besser. Die Sonne schien, es war nicht zu warm und nicht zu kalt, genau ideal, um ein paar Kilometer zu Fuß zurückzulegen.
Anfangs hatten wir mit dem Clue einige Probleme, da wir vergeblich ein Ortsschild suchten. Doch nachdem das geklärt war, kamen wir gut vorran. Einen kleinen Schlenker hatten wir uns dadurch erspart.
Wir kamen nun gut vorran, ein, zwei kleine Irritationen konnten wir immer klären und die Runde erfolgreich fortsetzen.
An Melchiors Hütte wollten wir eigentlich eine Kleinigkeit essen, doch das war wohl nix. Da es hier keinen Strom gibt, kann man dort außer Getränken und Schokoriegeln nichts erwerben.
So zogen wir also bald weiter bis zum Ziel. Die Kasse haben wir im ersten anlauf übersehen, dann aber doch noch gefunden. Da Danlex und daRAMA das Rätsel (welches definitiv nix für mich gewesen wäre) dankenswerterweise schon gelöst hatten, war die Dose flott gefunden. Erfreut trugen wir uns ins Logbuch ein!
Der Rückweg war auch noch sehr hübsch, wenngleich ich ehrlich sagen muss, dass er mir zu lang war. Bei mir ist nach dem Final immer die Luft raus. :mrgreen:
Vielen Dank an die Placer fürs das Ausarbeiten dieser wirklich schönen Runde! Es hat viel Spaß gemacht dort langzulaufen.
Tasha1

Benutzeravatar
M.U.T.H.
-
Beiträge: 247
Registriert: 26.07.2015 21:21
Wohnort: 67434 Neustadt

Re: OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Beitrag von M.U.T.H. » 18.08.2015 12:02

11.08.2015

Nachdem wir in Worpswede unsere Ferienwohnung hatten musste diese Letterbox natürlich auch sein. :P

Bei herrlichem Wetter ging es mit dem Fahrrad durch eine wunderschöne Landschaft. :P
Bei der Staustufe "Diff.Beider" wussten wir ehrlich gesagt nicht, was wir hier für eine Differenz suchen. Aber Dank GPS wussten wir schnell,
wo es lang geht.
Der Clue ist echt toll gemacht :!:
Im Finale hat sich die erste Gondel etwas geziert. :shock:
Trotzdem konnten wir die schöne Box finden. :P

Vielen Dank fürs Zeigen vom wunderschönen Teufelsmoor sagen
M.U.T.H. und
Das namenlose Grauen.jpg
Das namenlose Grauen.jpg (21.21 KiB) 1665 mal betrachtet

Benutzeravatar
5 W aus Bo-Ro
-
Beiträge: 524
Registriert: 30.12.2006 18:11
Wohnort: Bobenheim-Roxheim

Re: OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Beitrag von 5 W aus Bo-Ro » 26.04.2016 20:17

Für diese Box waren die Placer (Pfälzer :D ) der ausschlaggebende Punkt. Wir wurden natürlich nicht enttäuscht. Eine für uns völlig unbekannte schöne Gegend und alles flach :D . Wir absolvierten den Weg zu Fuß, da wir uns warm laufen wollten, denn es war ziemlich frisch, aber überwiegend sonnig. Einmal waren wir kurz verwirrt, denn wir waren plötzlich im Clue einige Punkte weiter. In der Melcher Hütte war es uns leider zu muffig und dunkel, deshalb gab es nur einen schnellen Kaffee zum wärmen. Draussen sieht es aber sehr schön aus. Aber dafür war es heute definitiv zu kalt.
Im Zielgebiet ist ein Symbol Brücke ? zumindest im Moment nicht zu finden, was uns deshalb sehr verunsicherte und wir etwas länger suchen mussten.

Vielen Dank fürs Herlocken in diese schöne Gegend, was wir mit einem Besuch des Künstlerviertels abrundeten.

LG von Iris
und Tina von den Seifs

Benutzeravatar
der kleine Elefant
Placer
Beiträge: 869
Registriert: 08.10.2010 9:17

Re: OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Beitrag von der kleine Elefant » 18.08.2018 19:07

Eine Stunde Anfahrt ist immer noch "um die Ecke" besonders, wenn ich mit eigenem Fahrrad im Norden bin :P.
So musste es natürlich die Fahrradtour sein.
Sommerwetter, blauer Himmel, Flachetappe und Wind ist eigentlich immer :mrgreen:.
Super schöne Gegend. In den Clue hatten wir uns bald eingefunden und das Zitat des Tages: "wir wissen nicht was, aber es ist eindeutig". Mit farbigen Ausdruck und größeren Bilder, hätten wir es uns leichter gemacht :?.
Ziemlich zugewachsen war die Richtung, zum Finale. Mit weniger Stempel Erfahrung, erkennt man auch den Übergang und findet die Letterbox. :P
Ich bin bloß hinterher gelaufen. Nach über zwei Jahren, geht es der Dose immer noch gut.
der kleine Elefant

Benutzeravatar
HoffNuss
Placer
Beiträge: 288
Registriert: 19.07.2008 18:06
Wohnort: Sandhausen

Zu Fuß

Beitrag von HoffNuss » 18.04.2019 20:40

Donnerstag, 18.04.2019 Box gefunden :D

Nachdem ich gestern Testläufer sein durfte, bin ich heute mit dem Placer einer neuen Moorbox :wink: (und einer der Erstfinder dieser Box) den Bildern des Moorhuhns Heinrich Hinkel ohne Probleme gefolgt. Naja, fast ohne Probleme… :roll: Den Wert D haben wir überwandert, wie wir aber erst viel später feststellten :oops: . Machte aber letztendlich zum Glück nicht wirklich was aus.

So gelang es uns den finalen Hochsitz mit Wasseranschluss zu erreichen. Wir begaben uns auf den finalen Weg entlang des Grabens, aber das Kassenhäuschen entdeckten wir nicht. Keine Brücke oder ähnliches war nach den Schritten E-D auszumachen… :shock:

Jedoch die Fichte und die doppelstämmige Birke (Gondelrätsel schon zu Hause gelöst) konnten sich nicht lange vor uns verstecken, und somit auch die Box nicht 8-) .

Und wie immer... wer lesen bzw. Bildern folgen kann, ist klar im Vorteil!

Vielen Dank
Jens

Benutzeravatar
5 Waldschätze
-
Beiträge: 187
Registriert: 24.08.2010 15:50

Re: OHZ - Teufelsmoor-Letterbox

Beitrag von 5 Waldschätze » 05.07.2019 22:49

Auf unserer Wohnmobil-Schnuppertour lockte uns die Teufelsmoor-Box an den Hamme-Hafen bei Worpswede. So hatten wir den Startpunkt der Tour direkt vor der Haustür. Abends fuhren wir noch ein paar Runden Riesenrad um die finalen Werte zu ermitteln. Auf der Suche nach dem Platz mit dem roten Punkt machten wir ein paar Zusatzkilometer, auf denen wir bei einem Selbstbedienungscafé reichlich entschädigt wurden. Die beiden Staustufen waren danach schnell gefunden. Bei den dort zu ermittelnden Werten taten wir uns etwas schwer. Danach lief es bis zum Start des Finales wie am Schnürchen. Die ab hier zu begehende Strecke ist so zugewachsen, dass wir uns doch erstmal auf das Privatgrundstück wagten, um den Graben später zu überqueren. Das Kassenhäuschen konnten wir jedoch nicht finden. Nach dem ich am Wohnmobil nochmal die Foreneinträge gecheckt hatte war schnell klar, dass dieses nicht mehr existiert. Am nächsten Tag suchten wir nur nach den beiden Bäumen und wurden auch schnell fündig. Nun haben wir als Souvenir einen tollen Stempel in unserem Logbuch.
Vielen Dank, dass Ihr uns in diese schöne Gegend gelockt habt.
Gabi von den Waldschätzen

Antworten

Zurück zu „GiveMeFive“