HP- Kloster Hagen Letterbox

Benutzeravatar
suwo
Placer
Beiträge: 334
Registriert: 17.03.2012 22:53
Wohnort: Fürth/Odw.

2. Anlauf

Beitragvon suwo » 22.02.2015 16:25

Heute haben wir zu Ende gebracht, was wir vor ein paar Wochen begonnen hatten.
Aber auch heute haben wir uns zuerst vertan und eine kleine Ehrenrunde gedreht. Dass der im Clue beschriebene Weg zum Klösterchen möglich ist, glauben wir immer noch nicht - alle Wege und Pfade im und am Naturschutzgebiet sind zur Zeit gesperrt. Aber es gibt ja große Wege außen herum und so konnten wir die restlichen Werte einsammeln und zwei wunderschöne Stempel einheimsen.
Kurz vor dem Bauwagen lief uns noch ein wunderschönes Exemplar eines Schwarzspechtes fast vor die Füße, ein tolles Erlebnis.
Trotz vieler Widrigkeiten war das eine schöne Runde, die allerdings unserer Meinung nach länger ist als beschrieben.
Danke für die aufwändige Letterbox und viele Grüße von suwo

Benutzeravatar
Los zorro viejo
Placer
Beiträge: 1205
Registriert: 24.06.2008 20:56
Wohnort: Lambrecht

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Los zorro viejo » 09.03.2015 16:57

Am Wochenende sollten es mindestens vier Boxen geben. Warum ? Später !
Die erste das Kloster war nicht ganz einfach für uns. Aber dank der vielen Tipps und Hinweise aus dem Forum kamen wir fast unbeschadet durch den Clue und bedanken uns für die Runde mit den schönen Stempel.

LG LZV
Heidi u. Jacky

Benutzeravatar
Bettina & Michael
Placer
Beiträge: 403
Registriert: 03.10.2011 20:49
Wohnort: Wiesloch

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Bettina & Michael » 27.04.2015 6:53

Am Samstag war genau das richtige Wetter für diese Runde, nicht zu heiß und sonnig und für Lorsch war auch noch so gut wie kein Regen vorausgesagt.

Bis zum Pappelhof war der Clue für uns eindeutig und alle Hinweise wurden gefunden, dort stimmte für uns die Peilung trotz mehrmaligem Rechnen nicht. Da das nächste Ziel klar war und unser GPS uns auch zeigte wie wir es erreichen können, liefen wir in Richtung F Grad und erreichten den Plattenweg. Ab hier stimmte der Clue wieder punktgenau, wenn man genau liest.

Das war wirklich eine sehr schöne Flachlandtour mit vielen schönen Pfaden, die man so hier nicht vermutet hätte, vor allem den nicht mitten durch Lorsch - Klasse! Bei den langen Asphaltstrecken konnte man auch oft auf dem Wiesenstreifen daneben laufen, wodurch auch diese Strecken angenehmer zu laufen waren.

Besonders toll waren auch die vielen seltenen Tiere die wir im Weschnitzgebiet entdecken konnten!

Vielen Dank, dass ihr uns die vielen "Geheimwege" zum Kloster Hagen gezeigt habt!

Bettina & Michael

Benutzeravatar
Wanderwölfe
Placer
Beiträge: 485
Registriert: 27.03.2009 8:42
Wohnort: Eberbach

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Wanderwölfe » 01.05.2015 16:23

Hallo,

gut vorbereitet durch die vielen, hilfreichen Forumseinträge ging es heute nach Lorsch.
So klappte alles wie am Schnürchen, keine der insgesamt sieben (!) Dosen konnte sich lange vor uns verbergen.
Boxen und Inhalt geht es gut, eine tolle Runde, die uns trotz bescheidenem Wetter viel Spaß gemacht hat.
Aus der Box sprangen uns Hänsel und Gretel entgegen, die wir erstmal mitgenommen haben, ein anderer Gast ist dafür dort geblieben...
Vielen Dank und liebe Grüße,

die vier Wanderwölfe

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 877
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Lucky 4 » 09.05.2015 9:57

08.05.2015

Tour erfolgreich abgeschlossen. :D Bis auf Hinweis Nr. III konnten alle weiteren Hinweise gut gefunden werden.
An der „Oberjägermeister Schneiße“ sah ich links einen Vogel. Also dorthin weiter. Nach dem Gartenrotschwanz kam eine Kreuzung mit Läufer. Wo blieb die Ringeltaube :?: :?:
Ich folgte dem Läufer und kam an eine Kreuzung mit Läufern in beide Richtungen. :? :?
Ich wählte den Weg nach rechts und kam an der Ringeltaube vorbei. :!: :o
Also umgedreht und wieder im Clue. Bis zur etwas größeren Brücke nach dem Kloster ging es problemlos.

Die Hinweise konnten passend eingetragen werden. Trotzdem schaffte ich es zum Finale nur über Umwege. Zum Glück war ich mit dem Fahrrad unterwegs. :D
Nach einigen erkundeten Wegen stand ich an einer Birke, die sich versteckt. :idea: :o :D So kam ich dann auch zum großen xxx und der Rest war kein Problem mehr.
Dort begrüßte mich Nils, den ich nach Hause nahm. :)

Vielen Dank für eine schöne und auch etwas längere Tour sowie dem sehr schönen Stempel.

Liebe Grüße aus Manz

Stephan

Benutzeravatar
Blinde Kuh-Wühlmaus
Placer
Beiträge: 755
Registriert: 07.10.2008 19:15
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis

Box gefunden

Beitragvon Blinde Kuh-Wühlmaus » 17.05.2015 16:40

Es hat Sinn gemacht, die Forumsbeiträge aufmerksam zu lesen :wink: So konnten wir doch div. Umwege vermeiden :D
Gleich zu Beginn haben wir Hinweis 1 nicht gefunden; dafür hatten wir bei den Hinweisen 2-5 dann keine Probleme.
Es gibt keinen Weg mehr der durch 2 hölzerne Wert B führt - am Metallpfosten mit Wert B sind wir in den Pfad/Weg nach links abgebogen. Stimmig sind wir dann bis zum Turm gekommen. Schöner Platz :D Danach sind wir dann aus eigenem Fehler aus dem Clue geflogen und haben uns bis zum Kloster auf anderen Wegen durchgeschlagen :wink: Hier haben wir erst mal ausgiebig gepicknickt :D
Dann war bei uns wieder alles bestens :D Wirklich ein tolles Versteck an der Brücke! Bei den Finalpeilungen gab es nach dem "grB" etwas Sucherei, da auch bei uns die Richtung nicht gestimmt hat :wink: Das gesuchte Objekt gefunden und dann schnurstracks zur Box :D
Danke für 2 tolle Stempel :D
Wir hatten einen super Tag! Insgesamt sind wir etwa 16 km gelaufen!

Manfred und Birgit

Benutzeravatar
5 W aus Bo-Ro
-
Beiträge: 498
Registriert: 30.12.2006 18:11
Wohnort: Bobenheim-Roxheim

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon 5 W aus Bo-Ro » 05.10.2015 21:55

Erfolgreich haben wir diese Runde abgeschlossen obwohl auch wir mit einigen kleine Dingen Probleme hatten. Hinweis 2 haben wir nicht gefunden. Ein Weg war durch Baumfällarbeiten nicht zu finden und nur durch Rückwärtssuche erreichbar. Zum Schluss hatten wir auch Schwierigkeiten die Dinge in richtiger Reihenfolge zu entdecken. Trotzdem konnten wir dir Box finden, hat halt nur etwas länger gedauert :) .

Danke für diese Runde.

LG von Iris
und Tina von den Seifs

wild-rover
-
Beiträge: 333
Registriert: 10.03.2013 17:35
Wohnort: Nieder-Beerbach

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon wild-rover » 01.02.2016 8:30

Locker-flockig starteten wir gestern auf diese Flachland-Runde. Auf dem Weg des "verlorenen Glücks" ging es erst mal auf die Suche nach Hinweis 1, den wir jedoch trotz beharrlicher Suche nicht entdecken konnten. Na, das fängt ja gut an dachten wir. Mutig pilgerten wir weiter und siehe da- die restlichen Hinweise waren problemlos zu finden. Der clue ist im Übrigen glasklar, so dass wir ohne Verlauferli das Kloster und kurz darauf das Finalgebiet erreichten. Hier ist der "***", der 50 m neben dem Hochsitz stehen soll nicht mehr da - der Weg zur box ist trotzdem klar. Nach knapp 5 Stunden (mit Pause) konnten wir die Dose ans Tageslicht holen. Sie ist in einwandfreiem Zustand. Vorbei an der versteckten Birke erreichten wir 10 min. später den Parkplatz - geschafft.

Wir bedanken uns bei den Dinos für diese gelungene Runde und die 2 superschönen Stempel. Die Tour können wir vorbehaltlos empfehlen.

schöne Grüße aus Nieder-Beerbach

wild-rover

Benutzeravatar
2Abendsegler
-
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2014 5:45
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon 2Abendsegler » 21.02.2016 22:07

Wir haben diese Letterbox über zwei Tage verteilt absolviert. Am Sonntag vor 2 Wochen sind wir bei durchwachsenem Wetter aber guten Mutes losgezogen, von ein bisschen Regen lassen wir uns nicht abschrecken. Wie schon aufgrund der vorherigen Logs vermutet war Hinweis 1 nicht auffindbar. Die Stelle war eindeutig, aber auch nach erheblicher Ausweitung des Suchbereichs und viel Mühe und Ausdauer blieb der Hinweis verborgen. Entweder ist die Dose wirklich weg, oder sehr überwuchert. Aber nicht verzagen: Die Letterbox ist auch ohne diesen Hinweis absolut findbar!
Der Rest der Etappe lief gut. Wir haben zwar ein- oder zwei Umwege gemacht, und uns an einem anderen Hinweis ziemlich schwer getan, aber wer korrekt peilen kann, ist eindeutig im Vorteil ;-)
Ungefähr bei der Hälfte der ganzen Tour, nachdem wir schöne und abwechslungsreiche Wege durch unterschiedlichste Landschaftsteile gegangen waren, haben wir dann beschlossen, am nächsten Wochenende weiterzumachen. Das wehe Knie wollte nicht mehr so richtig, und bis dahin hatten wir schon mal einen sehr schönen Letterbox-Tag.
6 Tage später machten wir uns an den zweiten Teil der Tour. Wie beim ersten Teil waren alle Clues eindeutig und alle Hinweise findbar. Mit allen notwendigen Informationen versehen machten wir uns auf zum allerletzten Abschnitt. Ein gewisses Objekt liess sich dann aber absolut nicht finden, obwohl das andere Objekt in der Nähe durchaus da war. Letzteres hätte aber genauso gut ein anderes Exemplar der gleichen Gattung sein können.....hmmm ....blöd.
Wie auch immer, erst mal zurück zum Auto, um einen Imbiss einzunehmen, und die weitere Strategie zu überlegen. So ergab es sich dann, dass wir mit einem Hundespaziergänger geplaudert haben, der sich in der Ecke auskannte, und der uns einen entscheidenden Tipp gab. Also nochmal zurück. Tatsächlich war es von da ab ein Kinderspiel.
So konnten wir in aller Ruhe die Stempelabdrücke austauschen, und uns im Büchlein eintragen.
Na ja, nicht ganz in aller Ruhe :-) Plötzlich stand da jemand neben uns, Herr Dino aus Hemsbach, der Placer :-) Was für ein Riesenzufall! Er war zufällig auf der Straße in der Nähe unterwegs als er uns am Finale seriner Letterbox sah. Er hat uns bestätigt, dass das eine Objekt in x m Nähe von etwas anderem tatsächlich weg ist.
Vielen lieben Dank an die Dinos aus Hemsbach für diese sehr schön gemachte Letterbox, sie hat uns viel Spaß gemacht, und wir empfehlen sie gerne!

Benutzeravatar
Eowyn
-
Beiträge: 276
Registriert: 04.12.2013 10:15
Wohnort: Riedstadt

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Eowyn » 25.03.2018 18:44

Nachdem es gestern auf einem Konzert spät wurde und heute noch dazu eine Stunde fehlte (juhuuu!!! Endlich wieder Sommerzeit und lange hell :D :D :D ), haben wir uns heute dazu entschlossen, das gigantisch tolle Wetter ohne lange Autofahrt hier bei uns in der Nähe zu genießen.
Und diese Box hat mir schon lange in der Nase gesteckt... seit zwei Jahren nicht mehr geloggt und davor auch nie ganz ohne Probleme, da ist mein Ehrgeiz geweckt. :mrgreen:

Dem Clue konnten wir absolut sicher folgen, der ist sehr gut beschrieben. Das Versteck von Hinweis 1 haben wir zwar aufgesucht, aber nicht lange gesucht. Offensichtlich ist er ja schon länger weg. Weiter ging es zu 2. Den hatten wir gleich gefunden, da er völlig frei neben seinem Versteck lag, aber in gutem Zustand. Wir haben ihn wieder ein wenig getarnt.
Nummer 3 haben wir auch gefunden, allerdings hat die Dose offen gestanden und war randvoll mit Wasser... zum Glück sind die Zettel laminiert. Wir haben alles so gut es ging trocken gelegt.
4 und 5 haben wir beide nicht gefunden. :? Offensichtlich hat der Waldlehrpfad einige Schilder eingebüßt... oder wir sind ihn verkehrt gelaufen... zumindest haben wir weder Ringeltaube noch Schwarzen Holunder gefunden, nur den Kuckuck.
Vogelhäuschen S12 haben wir auch nicht entdeckt. Von der alten S-Serie hängen kaum noch welche. Es gibt jetzt neue mit "FR".
Durch die, die wir noch gefunden haben, konnten wir den S12 -Bereich aber eingrenzen und haben auch die doppelstämmige Eiche mit Nummer gefunden... aber keine Hinweisbox
Trotzdem sind wir weiter Zielsicher Richtung Finale gewandert, am Kloster vorbei und an der Brücke wollten wir natürlich :mrgreen: :mrgreen:
Im Finale wurde es nochmal knifflig, das Ding beim Jägerstand ist ja weg und der selbst hat sich auch zuerst vor uns versteckt. Wir sind munter vorbei gelaufen und erst an der Straße richtig stutzig geworden. Also wieder zurück und mal genau geschaut. Danach war es dann kein Problem mehr und die Box bald gefunden. :D :D
Insgesamt war das ein richtig toller Tag! Die Sonne hat alles gegeben ( vor allem uns den ersten Sonnenbrand des Jahres :P ) und die Wälder rund um Lorsch sind einfach schön!

Vielen Dank und liebe Grüße!

Lena & Heiko


Zurück zu „Die Dinos aus Hemsbach“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast