HP- Kloster Hagen Letterbox

Benutzeravatar
Die Dinos aus Hemsbach
Placer
Beiträge: 232
Registriert: 04.06.2009 19:44
Wohnort: 69502 Hemsbach

HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Die Dinos aus Hemsbach » 13.07.2014 19:45

Bearbeitet II.pdf
(381.53 KiB) 18-mal heruntergeladen
Kloster Hagen Letterbox
(placed im Juli 2014 durch die Dinos aus Hemsbach)

Stadt:64653 Lorsch
Startpunkt: Parkplatz zwischen Seehof und Lorsch von Hüttenfeld kommend auf der
L 3111 , kurz vor Lorsch auf der rechten Seite
Empfohlene Landkarte: keine
Ausrüstung: Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch
Schwierigkeit: (***--)gering , im Finale mittel - schwierig
Gelände: (***--) Wald und Feldweg leider nicht Kinderwagen tauglich,ca 800 mtr durch
den Ort.
Länge: ca. 12,5 km
Einkehrmöglichkeiten: Restaurant "Zum deutschen Schäferhund"
Pizzaria La Famiglia

veröffentlicht am 14.07.2014 durch cfh-admin
Zuletzt geändert von Die Dinos aus Hemsbach am 05.08.2018 20:53, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Die Kruppi`s
Placer
Beiträge: 1073
Registriert: 27.02.2008 18:47
Wohnort: Großniedesheim

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Die Kruppi`s » 15.07.2014 22:42

Heute war ich alleine unterwegs. Eine schöne Tour, die bei mir bis zum Einbahnstraßenschild auch ohne größere Probleme lief.
Nur dann schein ich einen falschen Weg eingeschlagen zu haben :shock: und so kam ich zwar zu einer Rechtskurve, nur , dass es dort keinen Trampelpfad gab :roll: .
Also wieder in die andere Richtung und dann nur durch Zufall das Schild Pappelhof entdeckt :) . Von da an lief es wieder gut bis zum Turm.
Danach konnte ich aber den Pfad an der Brücke nicht finden und kam nur durch Nachfragen zum Hagen Kloster :( .
An der größeren Brücke war ich zum Schluss auch das zweite Mal, ob das so gewollt war, weiß ich eigentlich nicht :?: .
Danach fand ich Teile die im Rätsel genannt waren nicht und so fand ich auch den weiteren Weg nicht :evil: .
Irgendwo, bin ich dann einen Hang hoch und stand kurz darauf vor unserem Auto :shock: .
Der Ehrgeiz lies mich nicht aufgeben 8-) und so suchte ich nochmal nach den letzteren genannten Hinweisen aus dem Rätsel die ich dann auch gefunden habe :D .
Gleich darauf fand ich dann auch die Box. Insgesamt hatte ich an der Box 19,5km auf meinem GPS und ich war ziemlich fertig :oops: .
Wo hier meine Fehler lagen, weiß ich leider nicht.
Am Parkplatz traf ich dann auf Pia und Volker von den NeuVoPis, die sich gerade zum Start fertig gemacht haben.
Sie spendierten mir noch eine Flasche Wasser, weil meines bereits aufgebraucht war.
Wie ich inzwischen erfuhr, hatten die NeuVoPis nicht solche Probleme gehabt.
Vielen Dank an die Placer für die Tour und die zwei Stempel. und die Erstfinder Medaille.
Happy Letterboxing
Sylvia

Benutzeravatar
Die Hesse
Placer
Beiträge: 499
Registriert: 24.09.2006 22:40
Wohnort: Heppenheim

Eine Radtour ...

Beitragvon Die Hesse » 16.07.2014 19:44

... ins benachbarte Lorsch brachte mich bis zum Kloster Hagen.
Nachdem ich mich etwas auf den Clue eingestellt hatte und die
Geschwindigkeit durchs Radfahren etwas einbremste klappte alles.
Schöne Wege führten mich ins Finale.
Die Box unterwegs finde ich eine gute Idee.
Ansonsten habe ich immer auf den Clue vertraut und bin damit gut
durchgekommen.
... und Bronze war auch noch drin.
Mein Fahrradtacho zeigte auch ein paar Kilometer mehr an als angegeben.
Trotzdem hat es mir viel Spass gemacht.
Danke und herzliche Grüsse
Brigitte
Die Hesse

Benutzeravatar
WormserWanderWölfe
Placer
Beiträge: 1171
Registriert: 02.04.2011 22:14
Wohnort: Worms

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon WormserWanderWölfe » 17.07.2014 8:54

Auch ich machte mich gestern nach der Arbeit auf den Weg das verschollene Kloster zu suchen (welches ich bereits kannte :P )

Der Weg durch den Wlad hat mir gut gefallen, aber das lag vermutlich an dem ansonsten fehlenden Schatten und dem glühenden Asphalt :oops: :oops: :oops: :P
Oder einfach nur, dass die Tour doch etwas viel war nach 10 Std. Arbeit ... :? :? :?

Der Clue lässt sich prima laufen, nur an zwei Stellen hatte ich meine Probleme:

- "Nun folgt dem Weg, der durch den Wert B führt", zwei Wege führen durch B! gemeint ist aber der mit zwei mal B auf Holz,
- "An der Brücke folgt ihr dem Radfahrer bis...", an der Brücke ist keine Markierung, das Schild ist einige Schritte vor der Brücke zu finden.

- Übrigens: Baumstümpfe sind hier im Clue Baumstämme !!!


Das war vermutlich auch der Grund, warum ich das Kloster von der falschen Seite erreichte...

Im Finale habe ich auch noch den Bauwagen übersehen, doch NeuVoPi´s brachten mich wieder auf die richtige Spur; danach folgte ich nur den Fahrradspuren meiner Vorläufer :lol: :lol: :lol:

Vielen Dank für die zwei tollen Stempel und liebe Grüße
WormserWanderWölfe
Papawolf
Zuletzt geändert von WormserWanderWölfe am 17.07.2014 12:13, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
NeuVoPi
Placer
Beiträge: 1070
Registriert: 14.01.2008 10:54
Wohnort: Esthal
Kontaktdaten:

Nachtrag

Beitragvon NeuVoPi » 17.07.2014 10:19

Bereits am Dienstag machten wir uns auf diese ebene Tour. Am Parkplatz aber erst einmal mit Sylvia über ihre Stolpersteine unterhalten. Vorgewarnt waren wir schon, dass Baumstümpfe bei diesem Clue liegende Baumstämme bedeutet - danke für den Tipp.
Einen Umweg brachte uns dann das Durchgehen von "B". Was ist "Durchgehen"?
Wir versuchten erst die Variante zwischen den beiden Werten, die rechts und links am Baum zu finden sind, durchzugehen. Es stellte sich jedoch heraus, dass dort die gesuchte Hinweisdose nicht zu finden ist.
Also machten wir uns auf die zweite, für uns nicht so klare Variante, und gingen "über" den Wert, dem Pfad entlang. Und siehe da :roll: :wink:

Im Finale wurde dann nochmal die eine oder andere Variante ausprobiert, bis alles so passte wie es passen soll. Alles in allem, waren wir 5 Stunden beschäftigt - okay, Erholungspausen für Socke müssen im Moment noch sein. :mrgreen:
Zum Abschluss ging es dann nach Worms zum Essen. Hier viele Grüße an die WormserWanderWölfe.

Danke fürs Zeigen des Klosters,
viele Grüße an Sylvia - Respekt ...
und Grüße an alle
Volker & Pia mit Socke

Benutzeravatar
Die Dinos aus Hemsbach
Placer
Beiträge: 232
Registriert: 04.06.2009 19:44
Wohnort: 69502 Hemsbach

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Die Dinos aus Hemsbach » 17.07.2014 18:08

Bitte neuen Clue herunterladen !

Nachdem wir die ersten Beiträge im Forum gelesen haben und uns einige kleinere
Fehler mitgeteilt wurden, haben wir diese im Clue beseitigt.
Natürlich ist ein Baumstumpf/Stümpfe etwas anderes als ein Baumstamm/Stämme. :oops:

Auch haben wir unseren Fehler am Weg mit dem Wert B abgeändert, so das es hier keinerlei
Probleme mehr geben sollte.

Vielen Dank für diese Informationen.

Mfg
die Dinos aus Hemsbach

Benutzeravatar
Mummerumer
Placer
Beiträge: 479
Registriert: 02.05.2013 6:50
Wohnort: Mommenheim

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Mummerumer » 23.07.2014 18:32

Schon einige Zeit lag der Clue auf dem Schreibtisch, ich wollte den Weg unbedingt noch vor dem Urlaub laufen :). Natürlich hatte mir der Erfahrungsbericht von Sylvia nicht unbedingt Mut gemacht :roll:, aber in der Zwischenzeit gab es ja dann auch noch andere Hinweise im Forum und dann kam ja auch der zweite Clue, den ich dann auch umgehend gedruckt habe. Heute morgen ging es dann los, die ersten Werte waren schnell gesammelt, auch der Grenzstein gefunden, dann kam ich zum ersten Hinweis. Die Peilung stimmte, nur das Versteck war leer :(. Ich suchte noch bei einer ähnlichen Wurzel, da war aber auch nichts :cry:. Silvia (Kruppi´s) hat mir telefonisch mit dem Wert :D ausgeholfen und nach dem Gespräch entdeckte ich etwas helles, allerdings ca. 15 Meter in die falsche Richtung :!:. Neugierig ging ich hin und hatte die Hinweisbox gefunden. Ich hoffe, dass ich sie wieder an der richtigen Wurzel versteckt habe :roll:. Weiter ging es problemlos, die nächsten Hinweise waren schnell gefunden. Allerdings ist es im Versteck von Hinweis 3 sehr nass, die Dose ist aber ordentlich verschlossen und dicht :P. Bei der Ringeltaube stieß ich auf zwei nette Herren, die mich eine ganze Weile mit Betrachtungen über Ringeltauben und Spatzen aufgehalten haben :mrgreen: . Irgendwann konnte ich dann aber auch Hinweis 4 problemlos finden, danach auch alle weiteren Werte.

Meine eigentlichen Probleme entstanden auf dem Weg zum Pappelhof :roll:. Ich kam zur Rechtskurve, fand auch einen Trampelpfad und folgte diesem. Irgendwann stand ich an einer Straße und wusste nicht mehr weiter :shock:. Wie gut, dass mir Volker (NeuVoPi) geholfen hat, allerdings konnte auch er mir nicht erklären, wie der richtige Weg verlaufen sollte :?:. Vielleicht gibt es ja eine Chance, an dieser Stelle des Clues einen deutlichen Hinweis einzubauen. Das würde den nachfolgenden Läufern bestimmt helfen :mrgreen:.

Vorbei am Turm konnte ich den Pfad an der Brücke erkennen und kam, dem Radfahrer folgend, beim Kloster an. Nach einer kleinen Pause ging es weiter in Richtung Brücke, der Abstieg war kein Problem. Ich konnte alle Hinweise zuordnen, fand alle beschriebenen Wegpunkte und kam irgendwann an der Box an. Zwei neue Stempel sind nun in unserem Logbuch. Der kleine Begleiter, der sich in meinem Rucksack eingenistet hatte, wollte unbedingt an dieser Stelle bleiben. Der Rückweg war recht einfach zu finden und bald kam ich am Startpunkt an und freute mich auf ein kühles Wässerchen :mrgreen:.

Vielen Dank an die Dinos aus Hemsbach, Ihr habt Euch viel Mühe mit dieser Box gemacht. Es war eine Herausforderung, vielleicht gibt ja noch einen Hinweis zum Pappelhof :).
Vielen Dank auch an Sylvia und Volker, mit Eurer Hilfe konnte ich auch meine letzte Letterboxtour vor dem Urlaub erfolgreich abschließen :mrgreen:.
Happy Letterboxing (nach dem Urlaub wieder)
Jens aus Mummerum.

Benutzeravatar
Gestiefelte Katz
Placer
Beiträge: 505
Registriert: 27.05.2007 21:49
Wohnort: Mannheim

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Gestiefelte Katz » 03.08.2014 15:23

Wir machten uns gestern auf die Suche der Kloster Hagen Letterbox. Am Anfang hatten wir etwas Probleme, da sich eine Kreuzung an uns vorbei schlich :oops: :lol: . Nachdem der erste Hinweis gefunden war lief es dann erstmal eine ganze Weile wie am Schnürchen. Alle Hinweis konnten gut gefunden werden.
Hinweis 3 verlegten wir ein paar cm, da er sich im Vogelbad befand.
Ein Rechenfehler :oops: :evil: brachte uns ca 1 bis 2 km Umweg ein. Endlich im Finale angekommen gingen die Probleme am :?: :?: :?: weiter. Dank eines TJ. konnten wir auch das Problem lösen und kamen nach ca. 6 Stunden endlich ins Finale.

Fazit: Eine abwechslungsreiche Tour in einem, uns teilweise bekannten Gebiet. Bis auf den Stolperstein im Finale ist der Clue punktgenau.
Vielleicht wollte unser Kompass uns auch nur an der Nase herumführen :lol: :lol: .

Den Dinos Danke für die Tour und 2 schöne Stempel. Unserem Telefonjoker an dieser Stelle auch noch einmal ein Danke fürs auf die Spur zurück bringen.

Lieben Gruß
die Katz und ihr Stievel

Benutzeravatar
Saxmann
Placer
Beiträge: 334
Registriert: 24.09.2006 23:02
Wohnort: Heppenheim

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Saxmann » 02.09.2014 22:58

Ich hatte den Log von der gestivelten Katz eines Caches gelesen und war nur deshalb auf diese neue Box vor meiner Haustür aufmerksam geworden. Optimistisch wie so oft hatte ich die Karte zu Hause gelassen.
Bereits bei " nehmt den ersten Pfad, der abgeht, in Richtung Wert B x C – (Gradzahl Richtung Osten - 20 = °) " stand ich aufm Schlauch. Obs daran lag, daß viele Bäume quer über die Wege lagen und ein Durchkommen, gerade mit dem Radl, erschwerten bzw. unmöglich machten?
Ich suchte die Gegend komplett ab. Es dauerte 80 min, bis ich wieder beim blauen Punkt in die Spur kam. Da mich aber der Ehrgeiz heute gepackt hatte, versuchte ich, den ersten Teil rückwärts anzugehen, was sich als viel schwieriger als gedacht erwies.
Bei der Oberjägermeister-Schneise brach ich dann ab und widmete mich dem zweiten Teil.
Was mich wunderte, daß die Tour die beiden empfohlenen Gaststätten nicht passierte. Mein gewählterTrampelpfad führte in die falscheRichtung, doch kannte ich den Pappelhof. Auch "das Ende des Plattenweges" irritierte mich, doch auch hier war das Ziel mir wohlbekannt. Ebenso bei "kurze Zeit folgt Brücke".
Beim Kloster war ich überrascht, daß keine Tabakspfeife geschenkt wurde. So hatte ich das als Antwort in einem Cache von mir in Erinnerung.
Bei der Finalsuche wußte ich dann wieder nicht weiter. So rollte ich das Feld von hinten auf, zumal ich die Versteckgegend ahnte. Bei einem 3-stämmigen Baumstumpf brach ich dann ab, obwohl ich die Box ganz in der Nähe vermutete: Ich war mir nicht sicher, ob in der Beschreibung zwischen Baum und Stumpf unterschieden wird. So habe ich mir das Finale für die nächsten Tage aufgespart, ich war inzwischen ja auch 31 km und 5h unterwegs. Jetzt werde ich erst mal versuchen, das Finalpuzzle zu lösen.
Schöne Wegführung war das mit liebevollen Stationen. Wenn man dann endlich mit einer Box belohnt wird, ist das Ganze noch einen Tick schöner.-:mrgreen:
Aber das kann ja noch kommen.
Ach ja: Unterwegs hab ich noch ein Blümchen verloren...

divehiker
Placer
Beiträge: 491
Registriert: 04.03.2014 19:41
Wohnort: Sippersfeld, Donnersbergkreis

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon divehiker » 04.09.2014 20:58

Nicht nur das Blümchen haben wir unterwegs aufgelesen,
sondern auch noch einen kleinen Zwerg. :D
Also hat sich diese doch sehr herausfordernde Runde :mrgreen:
für uns voll rentiert.
Der Parkplatz war schnell gefunden und auch der Einstieg
gelang problemlos, obwohl es im Wald verheerend aussieht.
Wahrscheinlich hat dort ein Unwetter gewütet.
Aber die unpassierbaren Stellen konnten wir gut umgehen
und fanden problemlos alle Hinweisboxen.
Allerdings lagen die beiden ersten Boxen ungetarnt, wir haben
sie wieder besser versteckt.
Bis zum Turm lief alles wie am Schnürchen.
Aber ab hier wussten wir nicht richtig weiter.
An einer Stelle stimmte die Peilung besser als an einer anderen,
also liefen wir los, wahrscheinlich den falschen Weg, denn
irgendwie passte alles nicht mehr so richtig.
Wir fanden dann doch nach Umwegen das Kloster.
Nach dem Kloster waren wir wieder problemlos im Clue :) ,
so dass wir die Zusatzbox gut finden konnten. :)
Das Finale lief dann auch recht gut und wir fanden die Box mit dem
schönen Stempel.
Vielen Dank an die Dinos für diese sehr mühevoll und aufwendig
ausgearbeitete Tour.
Susann und Thomas

Benutzeravatar
Saxmann
Placer
Beiträge: 334
Registriert: 24.09.2006 23:02
Wohnort: Heppenheim

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Saxmann » 07.09.2014 20:22

Heute im dritten Anlauf gefunden. Gestern mußte ich mit der kranken Bijou schon nach 200 m wieder umkehren.
Heute roblemlos gefunden.
Die Runde war sehr spannend für mich und hat mir viel Spaß gemacht. Herzlichen Dank an die Dinos !

Man verzeihe mir die folgenden weiteren Anmerkungen:
Nach meinem Verständnis ist der Jägerstand rechts- oder besser gesagt westlich des gB. Um zum Grenzstein zu kommen, muß man 45 Grad abziehen

Benutzeravatar
Bambigonzales & Eywa
Placer
Beiträge: 674
Registriert: 15.01.2012 19:39

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Bambigonzales & Eywa » 21.09.2014 20:14

Am 21.09.14 gefunden.
Allen Hinweisboxen und den beiden Stempeln geht es gut. Einige Hinweise schwer zu finden wegen Sturmschäden. Ziemlich herausfordernde Runde. Hat viel Spaß gemacht :D

Danke an die Placer für die aufwändige, mit vielen Hinweisboxen und zwei Stempeln gespickte Tour.
Viele Grüße und viel Spaß an alle Letterboxer
Bambigonzales & Eywa

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1691
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon Britta und Jürgen » 19.11.2014 19:32

Bei der Laufanalyse für diese Dino Box stellten wir fest, dass diese Wegführung den Vorläufern in einigen
Teilbereichen doch erheblich Probleme bereitete.

Wir wollten es genauer wissen, und so zogen wir, Sylvia, Mathias und ich vor Tagen los der Kloster Hagen Box ihre Geheimnisse zu entlocken.

Unser Fazit: Es lief besser als gedacht. :D Nur im "Holzfällergebiet" war doch intensiveres Suchen angesagt, und an der einzigen Birke am langen Pfad folgten wir einfach weiter unserer Nase. :D
Ob der Hochsitz jetzt links oder rechts steht, das kommt auf den Standort und Stellung des Betrachters an.
Selbst die angekündigten 12,5 km können wir so bestätigen. :D

Danke an Joachim und sein Team für diese sehr schöne Führung in einer grünen Oase und zu einer historischen Stätte. :D

Die "Hilfe Box" wird sehr gut angenommen, und die zwei tollen Stempel runden dieses Gesamtpaket super ab.

Liebe Grüße an meine Mitläufer M und S für diesen sehr schönen Tag. :D

Jürgen :wink:

An dem Mast mit den drei Farben gibt es neben dem Penny Markt noch eine kleine Backstube mit Cafe´, wo man sich mit leckeren Kleinigkeiten stärken kann. :D

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1269
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: HP- Kloster Hagen Letterbox

Beitragvon GiveMeFive » 20.11.2014 23:08

Hallo liebe Die Dinos aus Hemsbach, hallo liebes Forum

Bei typischem Novemberwetter sind wir mit Jürgen nach Lorsch gefahren. Wir starteten vom Parkplatz mit großer Spannung und mit höggschter Konzentration, machten uns die bisherigen Forenbeiträge doch sehr nachdenklich.

Es begann gut, wir genossen den noch gefärbten, schönen Herbstwald. Den Pfad, der zum Baum mit den 2 Buchstaben haben wir gut gefunden, allerdings sollte bei der Rechnung die Schlussklammer direkt hinter der 20 gesetzt werden. Um die 1. Hinweisbox zu finden brauchten wir länger, sie ist sehr gut getarnt.

Nach dem Grenzstein mit Wert E wütet zurzeit der Forst. Ein Baum mit dem Wert B liegt flach und wird als Hinweis bald nicht mehr dienen dürfen. D.h. der Metallpfosten sollte jetzt nicht mehr ignoriert werden.

Der Pfad, der zur starken Buche führt, ist kein Pfad mehr. Auch hier heftige Verwüstungen. Der Hinweis Nr. IV ist zwar nicht betroffen, aber etwas mühselig zu erreichen.

Der Weiterweg war unproblematisch, der Waldlehrpfad ist sehr schön. :P Hoffentlich bleibt das so. Die Führung durch den Ort ist gut beschrieben bis wir an den Trampelpfad kamen. Wir können uns an dieser Stelle die Problematik unserer Vorläufer gut vorstellen. Wir hatten das Glück jemanden nach dem Pappelhof zu fragen. Vielleicht hilft hier das Wort kurz hinter Trampelpfad ein bisschen. :wink:

Irgendwann am Turm angekommen, genossen wir die Weitblicke und konnten auch Rehe und Reiher in diesem Naturschutzgebiet erkennen. An der darauf anschließenden Brücke machten wir unseren einzigen Verlaufer. Der vermeintliche Pfad führte in eine Sackgasse. Die andere Möglichkeit führte uns dann zu der Birke, aber wir waren lange unsicher. Auch der nachfolgende Satz stiftete mehr Verwirrung als Unterstützung. Abermals fragten wir zufällig Anwesende nach unserem nächsten Ziel. Danach war alles klar und die Hinweise im Clue wieder eindeutig. :)

Endlich am "Kloster" angekommen, machten wir an diesem netten Ort unser Vesper und Finalvorbereitungen. Wir kamen jetzt an die größere Brücke und staunten nicht schlecht über das tolle Versteck der hier deponierten Box. :D

Zum Finale war es jetzt nicht mehr weit. Wir fanden alle Hinweise. (Die Kontrolle ist allerdings recht daneben.) Um zum "einen großen" zu kommen, sollte man mehr die augenscheinliche Richtung einschlagen. Das Ding ist echt sehenswert. Die Box haben wir gut gefunden. Die Location und anschließend der Rückweg haben uns sehr gut gefallen. :D

Es war insgesamt eine lohnende Runde, die uns zu interessanten Orten führte und uns gut gefallen hat. Dazu gab es auch zwei passende Stempel dazu. Vielen Dank.

Liebe Grüße an unseren Mitwanderer Jürgen, der, glauben wir, genauso zufrieden war wie wir. :D

Es grüßen Sylvia und Mathias von den GiveMeFive

Benutzeravatar
suwo
Placer
Beiträge: 351
Registriert: 17.03.2012 22:53
Wohnort: Fürth/Odw.

1. Anlauf

Beitragvon suwo » 18.01.2015 18:20

Mit manchen Letterboxen haben wir irgendwie unsere Probleme - so auch mit dieser. Eigentlich sah der Clue ziemlich übersichtlich und eindeutig aus, aber es gab einfach zu viel Interpretationsspielraum und die Baumfällarbeiten zu Beginn des Weges taten ein Übriges. So sind wir am Anfang fast jeden Weg doppelt und dreifach gelaufen, bis wir die Hinweise I - III hatten. Ab dem Waldlehrpfad (den wir auch zuerst in die falsche Richtung liefen, das Schild ist zu gut versteckt), wurde es dann richtig schön und wir konnten die ersten Sonnenstrahlen dieses Jahres genießen. Bis zum Pappelhof passten wir auf wie die Luchse, um nichts zu übersehen, den Turm konnten wir auch noch finden, doch dann stimmte nichts mehr. Ab hier gibt es zwei Möglichkeiten, in die angegebene Richtung zu gehen, unsere war wohl die Falsche... Nach längerer Suche eines Pfades an einer Brücke (sind wir überhaupt an der richtigen Brücke? Welcher von den vielen Pfaden soll's denn hier sein?), brachen wir ab und machten uns auf den Heimweg zum Auto.
Wir werden wohl im Frühling wiederkommen, unser Ziel kennen wir ja und die Hinweise werden aufbewahrt.
Vielleicht haben wir dann mehr Glück.

Danke an die Dinos für die zum größten Teil sehr schöne Wanderung - für das Auffinden der ersten Dosen wäre ein Überarbeiten des Clues allerdings notwendig.

Viele Grüße von suwo


Zurück zu „Die Dinos aus Hemsbach“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast