FÜ - Von der Kapell zur Quell

Benutzeravatar
die blinden Hühner
Placer
Beiträge: 550
Registriert: 25.09.2011 18:59

Re: FÜ - Von der Kapell zur Quell

Beitragvon die blinden Hühner » 07.04.2015 18:34

In mehreren Einzeletappen - die vorgesehene Strecke ist für uns einfach zu lang - sicherten wir uns die drei Foto-Stempel. Wir wussten manchmal nicht, welcher Begriff gesucht war, konnten uns die Wegführung aber mit einer Karte zusammenreimen. Die Gegend hat uns sehr gut gefallen. Am schönsten war es an der Kapelle, hier boten sich einige Fotomotive.
Bei der heutigen Schlussetappe war die Gaststätte leider geschlossen. Die Öffnungszeiten haben leider noch nie mit unseren Wanderterminen zusammengepasst :? . Der zweite Stempelbox hat sich lange unter großen Laubbergen und Steinen versteckt, aber wir haben den Hang erfolgreich umgegraben :P .

die blinden Hühner

Benutzeravatar
Blinde Kuh-Wühlmaus
Placer
Beiträge: 765
Registriert: 07.10.2008 19:15
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis

Box gefunden

Beitragvon Blinde Kuh-Wühlmaus » 23.05.2015 18:49

Erfolgreich :D Alle Boxen gefunden :D Nach etwa 7,5 h und ca. 20 km sind wir am Auto wieder angekommen!
Wir hatten die Einträge genau gelesen und sind daher schon mal prima bis zur Hinweisdose 1 gekommen - dann aber sind wir kurzzeitig aus dem Clue geflogen, da wir den Bauwagen nicht gesehen haben :mrgreen: Karte war hilfreich und bei dem Wegweiser an der T-Kreuzung konnten wir wieder einsteigen.
Die "sanften" Anstiege haben uns stellenweise schon zum Schwitzen gebracht :wink: und wir waren froh, dass die Waldeinkehr heute geöffnet hatte - allerdings gab es für uns nur die Vesperkarte (wir waren erst nach 15h00 dort).

Schöne Wegführung, interessante Plätze - wir hatten einen tollen Tag!

Vielen Dank für 3 Stempel (für Stempel 1 hätten wir mehr Farbe gebraucht) :D
Manfred und Birgit

habsiehab
-
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2013 21:08

Re: FÜ - Von der Kapell zur Quell

Beitragvon habsiehab » 08.05.2016 15:21

Manchmal, wenn ich aus dem Fenster sah, wunderte ich mich über Wanderer, die die Garage mit den Bienenkästen bewunderten :?: und dann gleich über die Wiese Richtung Kapelle weiterliefen :o :o ! Nachdem ich diese Letterbox entdeckt habe, hat sich das dann geklärt...
Wenn man mitten in solch einer Runde wohnt, dann läuft man diese nicht freiwillig an einem Stück - ich jedenfalls nicht :oops:.
Den ersten Teil bin ich vergangenen Herbst abgelaufen, oneway von der Autowerkstatt nach hause. Die Werte um die Kapelle herum habe ich auf den täglichen Hunderunden eingesammelt und heute bin ich zum See und wieder nach hause. Die Werte habe ich also alle. Die Hinweisbox 1 im Herbst konnte ich gut finden, die Hinweisbox 2 (die Hinweise sind leicht feucht, aber gerade noch lesbar) heute auch. Ich war also im richtigen Zielgebiet. Mit 2 Hunden an der Leine ist es im Zielgebiet nicht einfach, verletzungsfrei zu suchen. Ich muss mir mal Ausrüstung zum kurzfristigen Anbinden der Vierbeiner an einen Baum mitnehmen - dann wirds einfacher. Das nächste mal gehe ich ohne Hund hin und zur Not peile ich rückwärts. In einem möglichen, sehr auffälligen Versteck habe ich gesucht, aber nix gefunden.
Noch habe ich also keinen Stempel ergattert, ich weiß aber wo ich suchen muss :wink:.
Die Wegführung ist super, den Weg nach dem Metallhochsitz an den beiden abgebrochenen Waldbewohnern vorbei kannte ich noch nicht, da gehe ich jetzt öfter mal lang. Für die Wortwertberechnungen empfehle ich, eine App oder Ähnliches zu benutzen, dann geht es schneller und man muss nicht so lange und oft pausieren.

Aber eine Bitte habe ich: Schreibt doch in den Clue, dass man an der Garage nicht über die Wiese laufen soll. Nach 2 Häusern zweigt der Weg in die gewünschte Richtung ab.

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 884
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: FÜ - Von der Kapell zur Quell

Beitragvon Lucky 4 » 10.05.2016 16:51

Eine schöne Runde, kann ich leider nicht beurteilen, da am Bauwagen Schluss war. :( :( :(
Nach zwei Minuten mit dem Fahrrad bergab und somit einige Höhenmeter später, stellte ich fest, dass ich wohl falsch war. :roll: Zur Umkehr hatte ich keine Motivation mehr.
Also immer weiter Richtung Führt und plötzlich stand ich an der finalen Rast. :)
So konnte ich wieder in den Clue einsteigen und problemlos zum Parkplatz gelangen. :D
Mit leider nur 10 Kilometern auf dem Tacho, dem Hinweis 1 und den letzten Stempel :wink: :wink: ging es weiter nach Tromm.

Vielen Dank für ein Teilstück und liebe Grüße aus Mainz

Stephan

Benutzeravatar
Die Hesse
Placer
Beiträge: 474
Registriert: 24.09.2006 22:40
Wohnort: Heppenheim

In zwei Etappen ...

Beitragvon Die Hesse » 25.05.2017 13:19

... sind wir diese große Runde angegangen.
17.05.2017: in Kröckelbach die entsprechenden Werte gesucht und frohen Mutes gestartet.
Zunächst ging es bergauf, an der ersten Gabelung kamen wir etwas ins straucheln: es war noch kein
"Hotel" zu sehen. Mutig ging es weiter nach oben und siehe da, das "Hotel" zeigte sich!
Dann ging es fast ohne Probleme die wirklich sehr schönen Wege weiter. Einzig der Pfahl mit dem roten Kopf
war etwas schwierig. Wir wählten gleich den ersten ... und mussten dann etwas improvisieren.
Alles weitere klappte problemlos und in Weschnitz beendeten wir die erste Etappe. Mit dem Bus ging es zurück
nach Krumbach und dann zum Startpunkt.
23.05.2017: von Krumbach mit dem Bus nach Weschnitz und die Tour fortgesetzt. Gleich zu Beginn trafen wir
zufällig habsiehab. Nach einem kurzen Gespräch haben wir uns auf den dann doch anspruchsvollen Anstieg zur
Kapelle gemacht. Auch heute war uns das Glück hold und wir kamen gut voran. Hinweisdose 1 und 2 haben wir gut gefunden,
die letzte Dose auch. Nur die "eigentliche Dose" blieb uns verborgen. Wir sind uns ziemlich sicher am richtigen Ort
gewesen zu sein. Es passte alles, die Bank, die Buchen und auch Steine dazwischen. Nur keine Dose!
Ein riesiger Reisighaufen hat sich aber vom Weg auf den "Abhang" verschoben. Vielleicht ist sie darunter versteckt?
Alles in Allem eine sehr schöne Wanderung mit tollen Ausblicken. Der Odenwald hat auch wunderschöne Seiten!
Insgesamt hatten wir 20 km in den Beinen.
Danke für 2 schöne Wandertage mit sportlichem Einsatz sagen
Die Hesse

wild-rover
-
Beiträge: 342
Registriert: 10.03.2013 17:35
Wohnort: Nieder-Beerbach

Re: FÜ - Von der Kapell zur Quell

Beitragvon wild-rover » 15.01.2018 14:41

Um es gleich vorwegzunehmen - eine großartige Runde war das, die wir in unserer top-ten Liste nun weit oben plaziert haben.
Auch wir hatten die Strecke in 2 Etappen aufgeteilt und konnten so die herrlichen Wege und Aussichten ausgiebig genießen. Der clue ist glasklar und führte uns sicher durch den schönen Odenwald. Selbst der fehlende Bauwagen brachte uns nicht aus der Spur. Die Dosen haben wir dann auch ohne Problem gefunden, wobei die finale box, zu der uns die letzten Peilungen und Schritte exakt führten, doch schon sehr gut versteckt war - aber sie ist da! und sie erfreut sich bester Gesundheit. Wir haben uns bemüht das Versteck wieder genauso zu tarnen wie wir es vorgefunden haben (ein kleiner Tip für die Hesse - die box ist nicht da, wo ihr sie vermutet habt).
Vielen Dank liebe Dinos für diese ausgesprochen schöne Runde und die 3 tollen Stempel.
Der box wünschen wir noch viele Besucher - es lohnt sich!

schöne Grüße aus Nieder-Beerbach

wild-rover

Benutzeravatar
Die Hesse
Placer
Beiträge: 474
Registriert: 24.09.2006 22:40
Wohnort: Heppenheim

Ein herzliches Dankeschön ...

Beitragvon Die Hesse » 21.01.2018 21:16

... an wild-rover!
Mit diesem Anstoß sind wir heute nochmal ins Finalgebiet. Und wir wurden fündig!
Im Mai war der Reisighaufen um einiges größer und ließ uns nur rätseln.
Heute war alles übersichtlicher. Und so konnten wir das Versteck schnell ausfindig machen.
Jetzt freuen wir uns über 3 sehr schöne Stempel!!!
Danke sagen
Die Hesse


Zurück zu „Die Dinos aus Hemsbach“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast