FÜ - Von der Kapell zur Quell

Benutzeravatar
Die Dinos aus Hemsbach
Placer
Beiträge: 229
Registriert: 04.06.2009 19:44
Wohnort: 69502 Hemsbach

FÜ - Von der Kapell zur Quell

Beitragvon Die Dinos aus Hemsbach » 21.11.2012 23:01

Von der Kapell zu der Quell -LetterBox
(placed im Juli 2012 durch die Dinos aus Hemsbach)

Stadt: 64658 Fürth; OT Kröckelbach
Startpunkt: Parkplatz am Feriendorf
Empfohlene Landkarte: keine
Ausrüstung: Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch
Schwierigkeit: (***--)gering - mittel
Gelände: (***--) einzelne sanfte Steigungen,überwiegend Waldwege,ein paar Feldwege
Länge: mehr als 15km – weniger als 20km
Einkehrmöglichkeiten: Waldgaststätte Altlechtern

(Veröffentlicht durch MickeyMaus)
Dateianhänge
von der Kapell zur Quell.pdf
(307.9 KiB) 184-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Die Dinos aus Hemsbach am 08.04.2013 20:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
suwo
Placer
Beiträge: 339
Registriert: 17.03.2012 22:53
Wohnort: Fürth/Odw.

Wild-West im Odenwald

Beitragvon suwo » 24.11.2012 19:04

oder: Wie schickt man Letterboxer über möglichst viele Höhen oder: Wie versteckt man möglichst viele Dosen im Wald

Eine neue Box direkt vor unserer Haustür und gutes Wanderwetter, also nichts wie los. Ein bißchen skeptisch waren wir ja wegen der Kilometerangaben und weil wir die Gegend kennen und zu diesen Plätzen die angegebenen sanften Steigungen kaum möglich sind. Nun ja, sind sie auch nicht. :roll: Aber wir sind ja nicht von Pappe und einiges gewohnt.
Wenn dann allerdings ein Wanderweg wegen Jagdbetrieb gesperrt ist, zückt man eben die Karte, die man glücklicherweise dabei hat (an alle Folgenden: diese Tour würde ich NIE ohne gute Karte gehen!) und versucht, das Jagdgebiet großräumig zu umgehen - bringt zwar ein paar Extra-Kilometer und Extra-Steigungen, aber wir konnten gut wieder in den Clue einsteigen. Allerdings waren in der Nähe überall geheimnisvolle Männer mit roten Warnwesten und Gewehren zugange, sie ließen uns zum Glück in Ruhe. Wir kamen uns vor wie die Indianer auf dem Kriegspfad. :lol: Um die Mittagszeit war dann der Spuk endlich vorbei.
Ab Beginn der Tour heißt es: Werte sammeln, Werte sammeln, Werte sammeln und: Rechnen, rechnen, rechnen.
Wer das nicht gerne tut, sollte diese Tour besser nicht laufen.
Die erste Hinweisbox fanden wir gut, super die zu entnehmenden Hinweiszettel, schön laminiert. :)
Dann kam ein sehr sehr langer Abschnitt ohne besondere Vorkommnisse, zwar wunderschöne Landschaft, aber doch etwas langatmig. Der Aufstieg zur Kapelle hat es in sich (das wussten wir aber schon), der nächste Abschnitt zieht sich wieder sehr in die Länge. Die Quelle ist ein sehr schöner Platz, hier kann man im Sommer auch länger verweilen. Bei der Suche nach dem ersten Stempel war ich der Verzweiflung nahe ob der vielen Rechnereien... wir fanden die Box dann trotzdem (ganz schön steil - Geländerwertung zu niedrig?). Hm, kein Logbuch? Kommt wohl noch. Warum die nächsten Hinweise dann in einer weiteren Box ganz in der Nähe versteckt waren und nicht gleich in der Stempelbox, haben wir nicht verstanden.
Dann holte uns die Dunkelheit ein. Deshalb haben wir den direkten Heimweg angetreten, ohne uns um die weiteren Dosen zu kümmern. Das machen wir demnächst, ist ja ein Katzensprung.

Ein paar kleine Probleme im Clue: Am Anfang gibt es mehrere rot angestrichene Pfähle, der dritte ist der Richtige. Manche Fragen sind nicht eindeutig lösbar, hier könnte man mehrere Wörter einsetzen (z.B. Gehör oder Hören?). Und noch ein kleiner aktueller Tipp: Altlechtern hat z.Zt. Betriebsferien bis 14.12.12, also genug zu Essen mitnehmen.

Fazit: Für uns bisher ca. 14 km, insgesamt dürften es dann ca.18 km sein. 30 zu ermittelnde Werte, wovon 16 ziemlich lange Wörter sind, die man umrechnen muss. Unzählige lange Rechnereien, die nicht immer nötig wären.
Aber auch: Wunderschöne Plätze und Wege, die es sich lohnt zu laufen. Wer gute Kondition hat und gerne lange Wanderungen macht, für den ist das genau das Richtige.
Eine Idee unsererseits wäre gewesen, die erste Stempeldose in der Nähe der Kapelle zu verstecken, dann lohnt sich der Weg dort hoch doppelt und der Letterboxname ist gerechtfertigt. So knubbeln sich alle Dosen außer der ersten Hinweisbox doch so ziemlich am Ende der Tour.


Danke und Grüße an die Dinos für die Idee und die Tour, wir hoffen, dass ihr die Kritik positiv seht. :)
Es grüßen suwo

Benutzeravatar
suwo
Placer
Beiträge: 339
Registriert: 17.03.2012 22:53
Wohnort: Fürth/Odw.

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon suwo » 15.12.2012 17:20

Juhuuuu - Erstfinder!

Diese Letterbox hat uns wirklich viel Geduld gekostet. Beim zweiten Anlauf waren wir zwar im richtigen Zielgebiet, fanden aber wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht, dann gebot uns der viele Schnee drei Wochen lang Einhalt. Heute wagten wir einen dritten Anlauf, um die Hauptbox und noch den dritten Stempel zu finden. Auch heute waren wir kurz vor dem Aufgeben, hatten wir doch - vermeintlich - schon überall gesucht. Aber es gab einfach zu viele Möglichkeiten. Liebe Dinos, wir finden das Versteck der Box gefährlich, zwar nicht für die Sucher, aber für die Box. Wie schnell ist da der Deckel hin und alles steht unter Wasser.
Alles in allem fanden wir die Tour und die Wegführung prima, die Idee mit mehreren Boxen toll, die Verstecke nicht ganz so glücklich gewählt und insgesamt etwas zu viel Rechnerei.
Liebe Dinos, vielen herzlichen Dank für drei (!) schöne Wanderungen und für die Erstfindermedaille (unsere erste!).
Es grüßen suwo

Benutzeravatar
Wanderwölfe
Placer
Beiträge: 501
Registriert: 27.03.2009 8:42
Wohnort: Eberbach

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon Wanderwölfe » 23.12.2012 22:37

Juhuuu - Zweitfinder!!

vielen Dank an die Dinos aus Hemsbach für diesen wundervollen Tag :P und vielen Dank an Suwo ohne deren Tipps wir das in einem Tag nicht geschafft hätten :P .
Von den Forumseinträgen alarmiert, haben wir uns eine gute Karte der Gegend besorgt. Wirklich gebraucht haben wir diese nicht, aber das vermittelt schon mehr Sicherheit :wink: .
Schon die erste Peilung hat uns eine kleine Extra-Runde beschert: hier ist der errechnete Wert eher etwas kleiner anzunehmen, dann findet man das Hotel auch :P .
Danach ist der Hinweis von Suwo wirklich wichtig, nämlich dass erst der dritte rot angestrichene Pfahl zum Hinweisschild führt (auch bei den beiden davor ist jeweils ein Wasserrohr).
Die Bienenkästen an der Garage haben wir nicht gesehen :shock: , trotzdem ist es recht klar, wo man hin muss.
Die abgebrochenen Waldbewohner sind anscheinend mittlerweile abgesägt :roll: ; wir haben uns eine Abzweigung gesucht, die von der Richtung her passte.
Den Weg zum Wasser haben wir nur nach Befragung eines Einheimischen gefunden :? , ab da ging's dann wieder.
Leider konnten wir nicht einkehren, da klar war, dass wir dann im Finale nix mehr sehen würden. Erst nach längerer Suche konnten wir die Box dann aus ihrem Versteck heben und glücklich als Zweitfinder loggen :mrgreen: .
Die Bonusbox haben wir dann im Dunkeln mit Taschenlampen gehoben. Überglücklich ging es den Weg mit Taschenlampen zurück zum Parkplatz :lol: .
Alles in allem eine tolle Tour; mit Umwegen hatten wir sieben Stunden Laufzeit. Im Sommer ist das sicher einfacher.
Vielen Dank und liebe Grüße aus Eberbach,

die vier Wanderwölfe

Benutzeravatar
Die 4 1/2 Woinemer
Placer
Beiträge: 393
Registriert: 12.10.2008 21:13
Wohnort: Weinheim

Drittfinder....

Beitragvon Die 4 1/2 Woinemer » 05.04.2013 14:56

Nachdem wir vor zwei Tagen den Odenwald hoch und runter gewandert sind, aber leider im Zielgebiet vor lauter Laub das Versteck nicht finden konnten, ging`s heute nochmal an den Ort der Begierde :D .
Dank des Frühjahrsputzes des Oberdinos, der gestern extra vor Ort nach dem Rechten gesehen hat, durften wir heute im 2. Anlauf loggen. Wir konnten vorgestern in knapp 6h ohne Extrarunden diese herrliche Tour bei strahlendem Sonnenschein und tollen Ausblicken genießen. Es hat uns wirklich viel Spaß gemacht, auch wenn wir am Ende etwas platt und eben im Zielgebiet betriebsblind waren. Dafür gab`s dann heute nach dem Medaillenfund ein leckeres Mittagessen in Rimbach.
Wir danken den Hemsbacher Dinos für das Zeigen der herrlichen Odenwaldtour und den Frühjahrsputz :lol:.

Kleiner Tipp am Rande: Genau unterwegs im Clue darauf achten, wann etwas zu suchen ist. Vor lauter Ausblicken und Eindrücken haben wir so den ein oder anderen Wert verschusselt.... :oops: . Und mussten dann etwas improvisieren. Bei uns hat am Ende aber alles geklappt :lol: .

Es grüßen die 4 1/2 Woinemer 8-)

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1644
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon Britta und Jürgen » 07.04.2013 21:37

Für diese Tour herrschte heute das optimale Wetter. :D Und so machte sich heute die komplette Rotte auf den Weg in den Odenwald.
Bis zur Einkehrmöglichkeit war der Weg klar und gut beschrieben. Wir haben alle Hinweise und die Quellbox problemlos gefunden. Auch die 2 abgebrochenen Waldbewohner stehen noch da in voller Pracht.
Da heute das Wetter gut mitspielte, hatten wir Spaß am Suchen der vielen Hinweise, das Umrechnen nahm viel Zeit in Anspruch, was unserer Meinung nach bei kühleren Temperaturen oder sogar bei Regen etwas problematisch werden könnte. :shock:
Mit vollem Bauch brachen wir dann total motiviert zum Finale auf. Aber dann liefen wir und liefen.....und liefen....leider fanden wir nicht den von uns errechneten Weg. :x Wo war nur unser Rechenfehler? :cry: Also wieder retour bergauf zur Einkehrmöglichkeit. Hier haben wir die Dinos angerufen. Leider stellte sich ein Fehler im Clue heraus, der uns die 2 km Umweg beschert hatte. :roll:
Nach der Korrektur lief wieder alles wie am Schnürrchen und wir konnten die Kapell-Box und die Bonusbox ohne weitere Probleme finden. :D
Insgesamt waren wir heute mit dem Verläufer von 2 km , 22,3 km gelaufen und 9 h incl. gemütlicher Einkehr unterwegs. 8-)
Man sollte für diese sehr abwechslungsreiche Berg-und-Tal-Tour, mit tollen Ausblicken und sehr schönen Wegen einen ganzen Tag einplanen.
Uns hat die Tour sehr gut gefallen. Eine schön gewählte Wegführung hat uns heute eine Art "Allgäu - Feeling" beschert. :D

Danke an die Dinos für die recht aufwendige Tour mit ihren 5 Boxen incl. der 3 großen Stempel. :D
Liebe Grüße an unsere Mitläufer, es war ein herrlicher Tag mit euch! :D

Britta und Jürgen
mit Bonnie und Ayla, die keinen Mucks mehr von sich geben :wink:

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1212
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon GiveMeFive » 08.04.2013 18:32

Hallo liebe Dinos aus Hemsbach. hallo liebes Forum.

Schön war's. Und wir meinen nicht nur das Wetter und die tolle Gesellschaft mit der Viererbande, Britta und Jürgen und der Trüffelwutz. Jeden einzelnen Kilometer der Tour und die beeindruckenden Aussichten haben wir genossen. :P :D :P

Ganz so einfach war dieser Clue aber nicht. Gleich am Anfang fiel uns das exakte Zählen der Wippen schon schwer. Wie weit muss man in das Gelände hinein um auch entferntere Wippen auszumachen? Unsere Ermittlung war falsch und trug später zu einem 2 km-Umweg bei. Das zweite Problem war die erste Peilung. Die Gradzahl lag genau zwischen der Gabelung, da ist es schwer als nicht Ortskundiger die richtige Entscheidung zu treffen (wie schon die Wanderwölfe schrieben, ist die Gradzahl etwas geringer). Letztendlich richtig abgebogen, konnten wir alle weiteren Werte und Wege gut finden. Selbst die abgebrochenen Kameraden stehen wieder und von da aus dauert es auch nicht mehr lang bis zur Quelle. Vorher kamen wir an der Kapelle vorbei und konnten nicht anders, als hier die mitgebrachten Sachen auszupacken und gleichzeitig die Aussicht in der warmen Sonne zu genießen.

Nach etwa 2/3 des Weges kamen wir in Alt-Lechtern an, das wir schon von einer anderen Letterbox her kannten. Das Essen dort kann nur empfohlen werden. Gestärkt, oder geschwächt, je nach Essensmenge :lol: , sollte es anschließend so weitergehen, wie wir bislang mit dem Clue zurechtkamen. Die erste Peilung war noch korrekt, nur der errechnete Weg wollte nicht kommen. Wenn die Zweifel wachsen, nehmen die Blicke in die Karte zu. (Wohl dem, der eine dabei hat, und Jürgen geht quasi nicht ohne vor die Tür :wink: ). Hier entstand Klärungsbedarf und Britta und Jürgen klärten den Verhalt telefonisch mit dem Placer auf. (man nehme bei der Rechnung nach dem Wirtshaus statt Wert 2 einfach Wert 25). :wink:

Nachdem alles klar war, ging es zurück zur Tränke, wählen nun den richtigen Weg und fanden anschließend alles weitere, also den Weg und die restlichen Boxen, wieder ohne Probleme.

Insgesamt waren wir von der gesamten Tour begeistert, so dass unsere 21 km, 9h Gesamtzeit und die 720 Hm fast nicht wehtaten. :lol:

Wir bedanken uns für die schöne Wegführung, das Zeigen von interessanten Stellen im Odenwald und für die fette Stempelausbeute.

Es grüßen Sylvia und Mathias von den GiveMeFive

Und viele liebe Grüße an das komplette Rottenteam, das heute an diesem schönen Frühlingstag so richtig aufblühen konnte.

Benutzeravatar
trüffelwutz
Placer
Beiträge: 944
Registriert: 03.08.2008 20:43
Wohnort: Haßloch

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon trüffelwutz » 08.04.2013 18:44

Auch wir waren gestern beim Halbmarathon dabei. Eine Tour die uns auch heute noch in den Knochen steckt. :)
Herrliches Wanderwetter und der Ruf der Rotte lockte uns nach Fürth. :D
Schöne Wege führten uns bergauf und bergab, durch schöne Waldabschnitte und vorbei an großzügigen Wiesen und Weiden. :P
Die Tour heißt zwar von der Kapell zur Quell'; bis man aber ertsmal an der Kapell ist hat man schon eine enorme Wegstrecke und 2 Anstiege hinter sich gebracht. (Keuch).
Für das Umrechnen der vielen Werte bemühten wir heute mal wieder die Handy-App der Abenteurer. :P Wir freuten uns richtig alle Werte und Hinweise gefunden zu haben (nur die Anzahl der Wippen war wohl falsch gezählt), bis uns nach der Einkehr eine falsche Rechnung im Clue auf die falsche Fährte schickte., wass uns bestimmt gute 2 km extra kostete. Wohl dem der eine Karte besitzt oder noch besser die Telefonnummer des Placer's :D . Durch den Aunruf von Jürgen und Britta bei den Dinos wurden wir wieder in die richtige Spur gebracht. Vielen Dank für die Hilfe. :P
Das Auffinden der Box mit dem Logbuch und des Zusatzstempels war dann kein Problem mehr.

Vielen Dank an die Dinos aus Hemsbach für das Auslegen der Box(en) und das Anlegen dieser, besonders landschftlich sehr schönen Letterboxtour, deren Clue uns stellenweise mächtig auf Trab hielt.

An unsere Rotte geht der Dank für einen rundum gelungenen und erfüllenden Tag. Wir freu'n uns auf die nächste "Runde" mit euch.

Benutzeravatar
Die Dinos aus Hemsbach
Placer
Beiträge: 229
Registriert: 04.06.2009 19:44
Wohnort: 69502 Hemsbach

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon Die Dinos aus Hemsbach » 08.04.2013 20:59

Achtung , Achtung

Es hat sich ein Fehler im Clue eingeschlichen !!!
Habe überarbeiteten Clue hochgeladen.

Folgendes ist auf Seite 7 abgeändert worden

Statt Wert 7 - Wert 4 + Wert 2 = °
muß es heißen Wert 7 - Wert 4 + Wert 25 = °


Vielen Dank an Britta und Jürgen,Trüffelwurz,GiveMeFive und die Viererbande die diesen Fehler
aufgedeckt haben.
Nochmals Entschuldigung für die zwei extra km.


LG von den Dinos aus Hemsbach

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1057
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon Die Viererbande » 12.04.2013 7:29

Da unsere Mitwanderer ja schon ausführlich über unsere sonntägliche Tour berichtet haben :D :D , nur ein kurzes Statement ( :oops: Diether, du hast ja Recht... :wink: ) von unserer Seite:
Die Wanderung ist auch ohne die kleinen Zusatzkilometer (übrigens hat mir der Bachlauf sehr gut gefallen :lol: ) eine lange und anstrengende Tour (Max macht die allerdings inzwischen mit links.... :roll: ), die man nicht gerade bei schlechtem Wetter gehen sollte, aber sie hat uns ausnehmend gut gefallen!!! :D :D Es ist eine landschaftlich schöne Tour mit tollen Ausblicken (besonders bei der Kapelle!! :D :D ), einer idyllisch gelegenen Quelle und die Aussicht auf die empfehlenswerte Einkehr erhält einen aufrecht :lol: :wink: .

Vielen Dank an die Dinos für diese herrliche Wanderung und den 3 Stempeln (der erste lässt sich aber nur sehr schwer stempeln :shock: )!
Und natürlich auch nochmals ein Dankeschön an die vollständige :D Rotte, ohne euch (und euren Proviant :wink: ) hätte ich es wohl nicht geschafft!!
Liebe Grüße
Solveigh, Horst und Max

Benutzeravatar
Los zorro viejo
Placer
Beiträge: 1228
Registriert: 24.06.2008 20:56
Wohnort: Lambrecht

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon Los zorro viejo » 12.05.2013 21:17

:mrgreen: :wink: Savoir vivre im Odenwald :mrgreen: :wink:
Am Samstag ging es mit einer Karte ausgestattet nach Fürth um von der Kapell zur Quell zu laufen. :wink: :roll: :roll:
Vieles an Auf und Ab aber auch viel zu rechnen, schreiben und zu rätseln.
Dankbar nahmen wir die Pause in Alt-Lechtern an um uns etwas zu erholen. :mrgreen: Für den Notfall hatten wir ja immer noch einen Telefon-Joker. :mrgreen:
Nachdem wir auch noch den Bonus-Stempel gefunden hatten machten wir uns
platt aber zufrieden auf den Weg in unser Hotel, nach dieser Runde hatten wir uns unser gutes Essen wirklich verdient. :mrgreen:
Danke und liebe Grüße
Heidi und Jacky

Los zorro viejo

Benutzeravatar
Bettina & Michael
Placer
Beiträge: 404
Registriert: 03.10.2011 20:49
Wohnort: Wiesloch

Re: Von der Kapell zur Quell??

Beitragvon Bettina & Michael » 07.07.2013 17:43

Gestern war das Wetter genau richtig, um diese wunderschöne Wanderung in Michaels "alter, alter" Heimat anzugehen :D . Am Startplatz sprangen zufällig ein paar Heurekas rum, auf der Suche nach den ominösen Wippen. Sie zogen dann schon mal voran, während wir uns dem gleichen Problem widmeten.

Beim Hotel haben wir dann ein paar Werte ermittelt, bei denen die Peilung in die Mitte der nächsten Abzweigung führte. Da wir aber vorher das Forum nicht genau genug gelesen hatten wählten wir nach alter Letterboxerregel den Weg bergauf. Auf schönen Pfaden stimmte auf einmal der Clue nicht mehr :o . Aber da trafen wir zum Glück auf die etwas herumirrenden Heurekas. Beim Abgleich der Werte gab es Differenzen beim der Wippenmenge und bei beiden Wespenfragen. Zusammen fanden wir dann den roten Pfosten und es konnte weitergehen :idea: .
Einige Zeit nach dem Infoschild mit interessant geschriebenen Informationen , trennten wir uns wieder von Andreas und Evelyn. Viele liebe Grüße an euch!!!

Obwohl uns unsere Werte zu Beginn etwas in die Irre geführt hatten, beschlossen wir trotzdem mit ihnen weiterzurechnen. Und siehe da ab jetzt passten sie immer ohne Probleme :lol: .

Etwas komisch fanden wir, dass der Kapellenstempel nicht in der Nähe der Kapelle versteckt war :? . Genau zu diesem Zeitpunkt hätte man nach den anstrengen Steigungen auf eine Belohnung gehofft. Sehr schade :cry: :cry: :cry: .

Bei der Quelle haben wir ausgiebig die Kneippanlage genutzt, was bei der Länge der Tour wirklich eine Wohltat war 8-) .

Resümee:
  • 20 km wünderschöne Wanderwege
  • 5 Stunden gemütliche Laufzeit, 4,5 Stunden Rechen- und Pausenzeit ( wobei das meiste für's Rechnen draufging, da wir keine App bemühten, sondern den Ehrgeiz hatten lieber am Rad zu drehen 8-) und im Kopf zu rechnen :roll: )
  • Dem Thema leider nicht gerecht werdende Stempelabfolge :?:
  • Gut getarnte Verstecke, für die man auch einiges an Suchzeit einrechnen sollte :mrgreen:

Liebe Dinos vielen Dank für die wunderschöne Wanderung!! Aber muss es immer so viel Rechnen sein :?: Man könnte die tollen Pausenorte viel mehr genießen wenn.... 8-)

Viele Grüße, vor allem an alle, die diese Tour schon gemeistert haben!
Bettina & Michael

Benutzeravatar
HEUREKA
Placer
Beiträge: 660
Registriert: 08.10.2006 15:29
Wohnort: Weinheim

Lost in Space

Beitragvon HEUREKA » 08.07.2013 8:32

Hallo da draussen...
wir melden uns aus den unendlichen Weiten des Odenwaldes!

So oder so ähnlich hätte unser Funkspruch am Samstag abend lauten können als wir nach 8h und dem Finden der ersten Box diese doch sehr anstrengende Tour abbrachen. Mit Hilfe der Karte fanden wir auf dem kürzesten (??) Weg zurück zum Auto und waren immer noch über 9h unterwegs.
Unserer Meinung nach wären das eigentlich 2 wunderschöne Wanderungen gewesen, als Gesamtwerk war es uns doch zu anstrengend. Und hinter das " leichte Steigungen" gehören mindestens 2 :wink: .

Hallo Bettina und Michael

Es war schön Euch auf den ersten KM begleiten zu dürfen, das hat Spass gemacht. Dann hatten wir keine Chance mehr Euch einzuholen. Die Suche nach den Bienenkörben und ein erster Zwischenstopp in Weschnitz haben doch etwas Zeit gekostet.
Das Versteck der 1. Box haben wir erst auf dem Rückweg gefunden , wir sind den Treckerspuren viel zu tief in den Wald gefolgt und da lagen natürlich auch jede Menge bemooste Steine...
Danach waren wir schon ein wenig frustriert , haben uns Alt-Lechtern geschenkt und mit Karte den vermeintlich kürzesten Weg zum Auto gewählt.
Da ward Ihr aber schon weg.
Gratulation und Respekt: das war ein stolze Leistung.

Liebe Dinos

Wir freuen uns ja riesig über Boxen vor unserer Haustür nur war unserer Meinung nach etwas zu viel in dieser Tüte. Und dabei haben uns die Rechnungen eigentlich gar nicht gestört. Wir hätten die Weschnitzkapelle gerne in einer separaten Box gesehen.... dann hätten wir diesen traumhaft schönen Ort noch mehr geniessen können. So saß uns der Zeitteufel hier schon im Nacken...

die restlichen Stempel hol ich mir noch
bis dahin schöne Grüße aus Hemsbach nach Hemsbach
von den Heurekas

An alle
Auch ich würde diese Tour nur mit Karte laufen....!

Benutzeravatar
ROTTI
Placer
Beiträge: 597
Registriert: 01.08.2011 23:12
Wohnort: Bobenheim - Roxheim

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon ROTTI » 11.08.2013 22:16

Diese Tour hat mir sehr gut gefallen :D :D .
Nach Lesen der Forumseinträge war im Großen und Ganzen klar, worauf wir uns heute einließen 8-) .
Die Tour hat einige sanfte Anstiege, wobei der Anstieg zum oben gelegenen Ort mit vielen Sitzgelegenheiten ganz besonders sanft war :lol: :lol: . Also quasi am sanftesten :mrgreen: .
Das Wetter war perfekt für eine solche Strecke. Am blauen Himmel zogen ein paar Wolken durch, es war nicht zu warm und dennoch sonnig. Die Aussichtsstellen und waldfreien Passagen konnten wir entsprechend genießen :D .
Bei uns zeigte die Kompassnadel an der Weggabelung nach dem Hotel auf die Mitte der zwei Wege, aber wir haben uns glücklicherweise richtig entschieden (auch weil wir vermuteten, dass dies die von Bettina & Michael erwähnte Stelle war). Etwas später haben wir den dritten oben rot angestrichenen Pfahl genommen und sind damit gut gefahren. Auf der befestigten Straße vor dem Lokal stimmte unser Peilwert ebenfalls nicht. Auch dort haben wir aber schnell den richtigen Weg gefunden :D .
Alle Zwischendosen mit und ohne Stempel konnten wir zielsicher aufstöbern. Nur das Stempelergebnis des ersten Stempels fiel etwas unbefriedigend aus.
Wir haben ohne Verlaufer laut GPS 18,5 km zurückgelegt und haben dafür einschließlich Zwischenstopp 8 Stunden gebraucht.
Viele Grüße an Jutta und Uwe sowie vielen Dank an die Placer
Thomas

Benutzeravatar
Die 4 Müller's
Placer
Beiträge: 887
Registriert: 18.10.2006 11:57
Wohnort: Frankenthal

Re: Von der Kapell zur Quell

Beitragvon Die 4 Müller's » 13.08.2013 23:58

Hallo Letterboxer :P

am Sonntag ging es mit ROTTI nach Kröckelbach :D Auch wir hatten uns natürlich auf eine schöne lange Wanderung eingestellt. :wink:
Das Wetter passte und so waren die ersten Hinweise schnell eingesammelt. Wie schon erwähnt folgten dann einige "sanfte" Anstiege. :mrgreen:
Man kann auch sagen es ging erst einmal... zweimal ....dreimal ..... "NUFF" und später wieder "NUNNER" :mrgreen: :lol: :mrgreen:
Dank Technik waren auch die diversen Umwandlungen ohne Problem zu meistern. :roll:

Überwiegend schöne Wege und herrliche Aussichten wechselten sich ab und mit dem Clue hatten wir auch wenig Schwierigkeiten, wenn auch die Anzahl der Rechnungen usw. seine Zeit braucht.

Nach dieser langen Tour haben wir uns in der Gaststätte zur Waldeslust (im Ort) gestärkt.

Fazit:
Eine schöne lange Runde mit vielen Aussichtspunkten, die Dank techn. Hilfe etwas entspannter verlief.

Danke an die Dino's und Viele Grüße an Thomas

Happy Letterboxing

Die 4 Müller's

:P :twisted: 8-) :lol:


Zurück zu „Die Dinos aus Hemsbach“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast