PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 485
Registriert: 13.06.2010 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)

PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon Weingartner-Edel-Hobbits » 30.06.2013 19:54

Affensteine – Raubschloss – Letterbox
(versteckt im Mai 2013 durch die Weingartner-Edel-Hobbits)

Stadt: 01855 Kirnitzschtal; Landkreis Pirna; Bad Schandau
Startpunkt: Parkplatz Beuthenfall; 4 € pro Tag
Ausrüstung: Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch, festes Schuhwerk,
ACHTUNG: Es wird ein "Lösungswürfel" benötigt – siehe zusätzliche PDF-Datei!!!
Schwierigkeit: (**---) Finalrätsel mit "Lösungswürfel"
Gelände: (*****) nach gemütlichem Warmlaufen folgt eine anspruchsvolle Tour mit einigen Höhenmeter, die streckenweise
über schmale Bergpfaden führt und Konzentration sowie ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit voraussetzt - nicht kinderwagentauglich.
Länge: ca. 13 km; ca. 6 Stunden reine Gehzeit ohne Pausen.

Bitte unbedingt Warnhinweise im Clue beachten!!!

Diese aussichtsreiche, anstrengend Wanderung führt durch das Gebiet der Affensteine im Elbsandsteingebirge. Ziel ist der Frienstein.
Die Affensteine sind eine langgestreckte, stark zerklüftete Felsgruppe des Elbsandsteingebirges, die sich östlich von Bad Schandau
in der Sächsischen Schweiz befindet. Im Norden werden sie durch das Kirnitzschtal, im Süden vom Elbtal und im Osten von den
beiden Winterbergen begrenzt.
Der Frienstein, auch als Vorderes Raubschloss bezeichnet, ist ein etwa 130 m hoher Fels. Er liegt am Nordabhang des Großen Winterbergs.
Auf dem Felsen befand sich einst eine Burgwarte der Herrschaft Wildenstein, auch "Vorderes Raubschloss" genannt. Heute ist der
Frienstein ein beliebter Klettergipfel. [Wikipedia]


ACHTUNG !!! - Der Clue besteht aus 2 Teilen !!!
Zusätzlich zur eigentlichen Beschreibung der Wanderung, muss für das Lösen der Rätsel zur Boxensuche zu Hause ein Lösungswürfel
gebastelt werden. Die notwendigen Bastelvorlagen sind im PDF-Dateianhang "Lösungswürfel". Ohne diesen Würfel kann die Box
nicht gefunden werden!

Diese Letterbox haben wir in unserem Urlaub gelegt. Ein Testlauf konnte leider nicht stattfinden.

07.11.2013: Aufgrund unseres Testlauf am 28.10.2013 haben wir den Clue geringfügig angepasst. Bitte jetzt die Version 1.1 verwenden.
Für diejenigen, die bereits die alte Version ausgedruckt haben: Neben Rechtschreibfehlern wurde nur eine Richtungsangabe,
unten auf Seite 4 des Clues korrigiert (....Torbogen mit Blickrichtung nach Nord-Westen)
.

07.05.2016: Bitte unseren Forumseintrag von diesem Tag beachten (betrifft Wert A und Wert I).

17.11.2017: Bitte unseren Forumseintrag von diesem Tag beachten (Foto der gefällten Birke im Zielgebiet).

(Veröffentlicht durch MickeyMaus)
Dateianhänge
Frienstein_Vorderes_Raubschloss.jpg
Frienstein - Vorderes Raubschloss
Frienstein_Vorderes_Raubschloss.jpg (113.51 KiB) 3067 mal betrachtet
Loesungswuerfel_V1_0.pdf
Lösungswürfel
(508.29 KiB) 424-mal heruntergeladen
SN_PIR_Affensteine_Raubschloss_LB_V1_1.pdf
Clue: PIR_Affensteine_Raubschloss_LB_V1_1
(494.28 KiB) 281-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Weingartner-Edel-Hobbits am 21.11.2017 20:31, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
fourgreenfrogs
-
Beiträge: 83
Registriert: 08.09.2010 8:31

PIR - Affensteine-Raubschloss-LB - Gefunden am 06.07.2013

Beitragvon fourgreenfrogs » 08.07.2013 14:05

Gefunden am 06.07.2013 - ERSTFINDER :-)

Letzten Donnerstag haben wir von dieser neuen Letterbox gelesen...
Was kann man unternehmen, wenn:
1) eine neue Letterbox der Weingartner-Edel-Hobbits vorhanden ist, mit tollen Rätseln und wunderschöner Wanderung;
2) man schon lange viel Sensucht nach der Sächsischen Schweiz hat;
3) gutes Wetter am Wochenende (laut Wettervoraussage) werden soll ?
Nur eins: gleich die Jugendherberge in Bad Schandau anrufen und ein Familienzimmer fürs Wochenende reservieren!

Freitag Mittag, nach der Schule, sind wir 370 km bis Bad Schandau gefahren und haben uns schon auf die Tour des folgenden Tages gefreut!

Von der Jugendherberge haben wir den Startpunkt der Letterbox bequem mit der kleinen Kirnitzschtalbahn erreicht.
Die Sächsische Schweiz war wunderschön, wie immer! Die Landschaft, die Aussichten, die Felsen, die Blumen waren atemberaubend!
Die Carolafelsen und die Ida-Grotte haben uns am Besten gefallen: Die Aussicht von beiden ist grossartig!

Alle Infos für die Letterbox waren gut zu finden und die Beschreibung des Weges war gut zu folgen (wir haben einen kleinen Umweg genommen, aber das hat keinen grossen Einfluss auf die Wanderung gehabt). Im Finalgebiet haben uns die Peilungen schnell und problemlos zum Ziel geführt. Das Versteck ist wirklich sicher und wetterfest! ;-)
Der Stempel hat uns sehr gut gefallen! Wir durften uns als Erste ins Logbuch eintragen und die Postkarte haben wir an den Owner schon verschickt.

Herzlichen Dank für diese tolle Letterbox, für den schönen Stempel, für das originelle Rätsel und für die wunderschöne Wanderung!
Wir freuen uns schon auf Eure nächste Letterbox ;-)

4greenfrogs
Zuletzt geändert von fourgreenfrogs am 15.07.2013 19:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KaMaLio
Placer
Beiträge: 81
Registriert: 26.04.2011 17:27
Wohnort: Zwickau

Zweitfinder!!! :-)

Beitragvon KaMaLio » 14.07.2013 21:12

13.07.2013 - Eine neue Letterbox in der Sächsischen Schweiz, eine Wochenende, das noch nicht verplant ist und eine gute Wettervorhersage...also schnell eine Unterkunft suchen und los geht´s.... :D

Wir haben die Pension "Mittelndorfer Mühle" gebucht, nur ca. 3 km vom Startpunkt enfernt.
Und so starten wir entspannt nach dem Frühstück in die Tour (als ob wir wussten, was uns erwartet :wink: )
Geparkt haben wir übrigens auf der vom Parkplatz gegenüberliegenden Straßenseite, wo man am Straßenrand das Auto kostenfrei abstellen kann...

Der Clue war jederzeit stimmig, nur der Bergpfad war manchmal nicht so einfach zu erkennen. Aber etwas Gespür und Glück ließen uns auf dem richtigen Weg bleiben.

Dank der Hinweisfotos wussten wir ja, dass wir durch eine Felsöffnung klettern müssen. Entgegenkommende Wanderer bestätigten uns das mit dem Hinweis "Die kann man nicht übersehen!"
KANN MAN DOCH ! ! ! :shock: :roll: :shock: :D :D :D :D :D :D
Als wir auf einem nur wenige Zentimeter breiten "Pfad" (übertrieben!!!) um einen Felsen herumkletterten, wunderten wir uns schon ein wenig... :shock:
Als wir dann aber auf der anderen Seite angekommen, die Felsspalte durch Zufall erblickten, mussten wir doch heftig lachen, weil das Krabbeln durch die Spalte bedeutend harmloser gewesen wäre als der von uns gewählte Weg... :D
Also Augen auf...die Felsspalte ist nicht zu übersehen!!! :lol: :lol: :lol:

Die Wanderung führte uns vorbei an wunderschönen Felsformationen und verschaffte uns den einen oder anderen grandiosen Ausblick...und das in einem sehr ruhigen Teil der Sächsischen Schweiz. Nur am Fels mit dem weiblichen Vornamen waren uns eindeutig zu viele Leute unterwegs...

Die Entschlüsselung des Finalrätsels mit dem Würfel hat uns viel Spaß gemacht und keine Probleme bereitet.
Und so konnten wir ganz gemütlich als Zweitfinder loggen und uns über einen wieder einmal sehr originellen Stempel freuen... :-)

Liebe Weingartner-Edel-Hobbits, vielen Dank für diese tolle Tour in der Sächsischen Schweiz! :D :D :D

Katja & Marco

Team KiMo
-
Beiträge: 18
Registriert: 24.05.2012 12:13

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon Team KiMo » 31.08.2013 14:45

Das war eine Wanderung, aber fangen wir mal von vorn an. Seit einiger Zeit (2 Wochen) wollten wir gerne mal wieder in der Sächsischen Schweiz wandern gehen, aber beim begutachten viel uns doch glatt die neue Letterbox ins Auge. Vorsichtig haben wir bei unserer Wanderbegleitung rangefragt, ob er denn ein Problem hätte, wenn wir nach einer etwas anderen Route laufen, wie vorher geplant war. Die "Wanderbegleitung" willigte ein und wir gingen den wunderschönen Weg ab.

Ein landschaftlicher Höhepunk wurde vom nächsten überboten und wenn man denkt, es geht nicht mehr besser, wurden wir mit noch etwas beeindruckenderem Überrascht, so ging es die ganz 14 km lang eine Aussicht schöner wie die andere, aber die Sächsische Schweiz ist schon wirklich ein sehr faszinierendes Landschaftsschutzgebiet...

Umso schöner ist es hier jetzt eine Letterbox zu haben, die wir jedem nur ans Herz legen können. Ein sehr schöner Ausflug! Die Idee mit dem Würfel fanden wir auch alle total spannend, vorallem unsere "Wanderbegleitung" war begeistert von der Spielerei und geriet ins Schwärmen.

Wir wollen uns an dieser Stelle auch für die wunderschöne Drittfinderurkunde bedanken, die einen Ehrenplatz bei uns im Wohnzimmer erhalten hat, eine super schöne Erinnerung an eine super schöne Wanderung!

Vielen, vielen, vielen Dank für die klasse ausgetüftelte Wanderung mit Spielerein!

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 485
Registriert: 13.06.2010 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon Weingartner-Edel-Hobbits » 03.11.2013 22:12

Da wir mal wieder in der sächsischen Schweiz zu Dritt unseren Herbsturlaub verbringen durften,
bot es sich an, dass unsere Tochter Hannah nachträglich am 28.10.13 einen Testlauf dieser
Runde machen durfte.

Außer einigen Rechtschreibfehler hat sie noch einen kleinen Peilungsfehler zum Ermitteln der Buchstaben
an der Miniaturausgabe des Prebischtor entdeckt (statt Nord muss Richtung Nord-West gepeilt werden).
Dies scheint jedoch die bisherigen Finder nicht groß irritiert zu haben. Wir werden den Clue noch anpassen.

Der schmale Weg in die Schlucht durch die sturmgebeutelten Birken ist inzwischen wieder besser begehbar.
Es wurden wohl einige querliegende Birken herausgeschnitten.

Außerdem werden wohl momentan die Markierungen des Bergpfades (Clue S. 5) übermalt. Im ersten
Teilstück ist statt dem grünen Pfeil auf weißem Grund nur eine graue Fläche an den Bäumen zu sehen.
Im späteren Verlauf ist diese graue Fläche mit einem grünen Pfeil ergänzt.

In der Nähe des Zielgebiets waren die Arbeiter auch sehr fleißig. Es wurden einige Geländer erneuert.
Eines davon steht jetzt der Boxensuche im Weg, stellt jedoch kein großes Hindernis dar.

Der Box geht es gut.

Grüße auch auf diesem Weg an die Vierten (die vier Schildkröten), die wohl noch anonym auf
Letterbox-Suche sind.

Es grüßen die

Weingartner-Edel-Hobbits

(Wolfgang, Eva-Maria und Hannah)

Benutzeravatar
Navikos
Placer
Beiträge: 39
Registriert: 24.02.2011 12:24

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon Navikos » 29.04.2014 18:30

3 Pfälzer machten sich über Ostern 2014 auf die Suche nach der Box. Die Tour war anstrengend, aber wunderschön. Die Idee mit dem Würfel war genial. Vielen Dank :D :D :D an die Placer von Navikos.

Benutzeravatar
der kleine Elefant
Placer
Beiträge: 819
Registriert: 08.10.2010 9:17

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon der kleine Elefant » 03.06.2014 17:44

Am 31.5. aus dem Fenster geschaut, die Sonne lacht :P . Super, auf zu den Affensteinen.
Wieder früh, damit viel Zeit für Pausen bleibt.
Diesmal hofften wir alles ohne Hilfe zu finden. Und so war es auch :P .
Wir waren total begeistert - von allem :!:
Felsen, Aussicht, Weg, Wetter, eindeutiger Clue, schöner Stempel, alles passte :P :P :P .
Bloß im Zielgebiet waren zu viele Leute, auch schönes Wetter hat seine Nachteile, und wir mussten lange warten um an die Dose zu kommen.
Sehr zufrieden, aber müde beendeten wir den Tag :P .
der kleine Elefant

chickenwings
-
Beiträge: 576
Registriert: 31.12.2008 16:26

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon chickenwings » 04.06.2014 9:09

Die Affensteine- schon lange wollte ich sie mir einmal anschauen , und heute war es soweit :)
Eine Ganztageswanderung sollte es sein, herrlich, ich liebe solche lange Wanderungen.
Unmengen von Fotos sind unterwegs entstanden, denn ständig verlockten neue Motive zum Knipsen:
:arrow: romantische Pfädchen durch mystische Wäldchen,
:arrow: abenteuerliche Wege über Steine und kleinere Felsen,
:arrow: Holzbohlenpfädchen,
:arrow: Leitern,
:arrow: das Miniaturprebischtor
:arrow: und natürlich immer wieder atemberaubende Aussichten über die umliegenden Felsformationen :D :D :D
Eine absolut herrliche Runde :!:

chickenwings, die immer noch ganz begeistert ist

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1659
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon Britta und Jürgen » 11.08.2014 20:14

Am 06.08.2014, unsere Hunde mussten sich heute etwas vom gestrigen Tag erholen, ging es ohne die Beiden zu den Affensteinen. :D

Wir fuhren mit dem Auto ins Kirnitzschtal, wo wir problemlos 2 Parkplätze fanden. :D

Nach dem geschotterten Weg, der uns schon mal ein gutes Stück bergan führte, ging es bald in ein wunderschönes Waldgebiet. Teils über Treppen und Leitern ging es Stück für Stück nach oben. Auch das kleine Prebischtor zeigte sich uns, bevor wir bald den "weiblichen" Felsen erreichten.

Wir waren nur noch sprachlos über die atemberaubende Aussicht. Wir stärkten uns hier oben und genossen diesen Ausblick in vollen Zügen. :shock: :o :D

Weiter ging es auf einen sehr schönen, sehr sehr langen Bergpfad.

Wir durchkrabbelten einen kleinen Tunnel, kletterten über Steighilfen wieder ans Tageslicht, wir dachten erst, es sei das erwähnte Loch im Clue, dieses tauchte aber erst einige Zeit später auf.

Bei der Krabbelei und Kletterei hatten wir viel Spaß, vor allem hatten wir die Sage der üppigen Müllerin aus dem Polenztal noch im Ohr, und so tauften wir dieses Loch, das Müllerloch, wir waren froh, es blieb keiner hängen.... :D :P :D

Nach einem Abstecher zu den Friensteinen, wo wir wieder mit dem tollen Rätselwürfel alle Rechnungen lösen konnten, ging es in ein wunderschönes, vom Muggelfluß abseits gelegenes Finalgebiet, wo Max schnell die Box in den Händen hielt. :D

Liebe Eva-Maria, lieber Wolfgang, wir sagen nur....der Hammer..... :D :o :D
Ob die Pfade, die nicht so einfachen Kletterpartien, die phänomenalen Aussichten, wir waren restlos begeistert. :!: :D :!:

Ein superschöner Stempel ziert nun unser Logbuch, eine Erinnerung für uns an eine der schönsten Touren, die wir je gelaufen sind.


Der Rückweg verlief über hunderte abenteuerliche Treppen. :D

Man sollte sich vom Höhenprofil nicht abschrecken lassen...natürlich geht es hoch, aber absolut laufbar und die Ausblicke sind einfach nur einmalig schön.

Liebe Grüße,
Britta und Jürgen :wink:

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1057
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon Die Viererbande » 11.08.2014 21:30

Heute ging es ohne die Hunde auf die Tour zu den Affensteinen – eine weise Entscheidung, wie sich herausstellte, obwohl Britta sie natürlich nicht gerne alleine ließ und am liebsten daheim geblieben wäre. Toll, dass sie doch mitkam :D :D !

Nachdem wir glücklicherweise problemlos einen Parkplatz bekommen hatten, ging es erst einmal auf einem breiten Weg hoch hinauf. Doch schon bald wurde es wildromantisch und wir standen am Fuße hoher Felsen um schon in kurzer Zeit auf einem tollen Pfad über Treppenstufen wieder fast ganz oben zu stehen :lol: :o . Wahnsinn! 8-) 8-)

Grandios dann die Aussicht auf dem Felsplateau wo wir eine kleine Mittagspause hielten, echt irre! :D :D :D

Nach dem Treppenabstieg ging es dann weiter auf dem Bergpfad, zuerst noch ganz harmlos, dann immer anspruchsvoller und spätestens hier weiß man, warum die Tour 5 Sterne für das Gelände bekommen hat :wink: . Der Bergpfad ging auf und ab über Wurzeln und Steine, immer wieder mit tollen Aussichten! Zwischendrin waren wir allerdings gar nicht mehr sicher, ob wir auch richtig waren.... dann kamen wir an eine Kletterstelle, an der wir schon dachten, dass es das besagte Loch wäre, das auf dem Clue abgebildet war….aber als wir es dann erblickten, wussten wir, dass dem nicht so war. Aber auch das meisterten wir (ich ein bisschen mit Hilfe :wink: ).

Dann war das Finale plötzlich näher als erwartet. Bei den tollen Friensteinen wurde wieder gerätselt. Denn Abstecher zur Grotte machten wir allerdings nicht mehr, obwohl er bestimmt sehenswert ist, aber wir wollten weiter zur Box….

Auch hier waren wir wieder begeistert über das tolle LB-Versteck und der Stempel ist affenscharf! 8-) :P

Liebe Eva- Maria, lieber Wolfgang, auch diese Tour war absolut Spitze, herzlichen Dank!!!! :D :D :D

Liebe Grüße,
Solveigh, Horst und Max

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1232
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon GiveMeFive » 28.08.2014 21:20

Hallo liebe Weingartner-Edel-Hobbits, hallo liebes Forum

Der Morgen begann mit strahlendem Sonnenschein, keine Wolke am Himmel, kein Wind und unten im Elbtal der Nebel. So traumhaft begann unser Start zu den Affensteinen. Schon die Fahrt entlang der Schienen der Kirnitzschtalbahn machte Appetit auf Kommendes. :)

Wie der Clue beschreibt beginnt die Tour gemächlich, ideal um auf Betriebstemperatur zu kommen, denn ab dem Abzweig zum sakralen Bauwerk geht es zur Sache. Ständig war das Knipsgeräusch der Kamera vernehmbar, auch wenn der Weg steiler wurde, wurde er auch schöner. Am ersten Aussichtspunkt trafen wir auf einen "Einheimischen", der uns das Panorama erklärte. Jetzt kam die abgebildete Leiter und gleich danach könnte man oben sein. Es schlug ein wie ein Blitz. Wir hatten einige Werte vergessen einzusammeln. :x Das hieß einer musste nochmal das Ganze zurück . Es traf den Cluehalter ( unterstützt von seiner treuen Begleiterin). Ok, kein, fast kein Letterboxer ist perfekt und was man nicht im Kopf hat.... :lol:

Nachdem dieser kleine vaux pas ausgestanden war, genossen wir oben nach der letzten Treppe rechts die grandiose Aussicht. Selbst das Hotel Bastei und der Fernsehturm von Dresden waren zu sehen. Großes Kino. :shock:

Da oben rum zu laufen war reiner Genuss, beeindruckend das Kleine-Prebischtor und später der weibliche Felsen. Das schien uns der ideale Ort für unser Picknick und das Lösen des tollen Rätsels mit dem Zauberwürfel. :wink:

Der Weiterweg durch die Schlucht und der anschließende Bergpfad hat bestimmt alles übertroffen, was wir jemals gelaufen sind. Er ist lang (Gott sei dank!), aber atemberaubend schön und abwechslungsreich. :D Die Senke haben wir gut erkannt, steht man noch gegenüber noch etwas erhöht, kann man den Weiterweg gut erkennen. Auch die Stelle, wo Britta und Jürgen und die Viererbande das Loch im Fels vermuteten, haben wir gesehen. Hier waren viele Leute zugange. Dieser Weg ist versichert und wahrscheinlich einer dieser (Kletter-)Steige.

Auch die Felsöffnung haben wir gut erkannt. :wink: Es ist schon spannend diese auf allen Vieren, nach Durchreichen von Stöcken, Clue und Rucksack. zu durchklettern.

Der letzte (landschaftliche) Höhepunkt war für uns das ehemalige Raubschloss und die Idagrotte. Der Weg dorthin ist spektakulär schön und erinnerte uns spontan an die Höhenbänder der Brenta. Unübertrefflich. :o :D

Ach ja, wir waren ja auch auf Letterboxsuche. Die haben wir, dank guter Beschreibung ohne Probleme in ihrem tollen Versteck gefunden. :lol:

Vielen Dank für die tolle Führung durch das bestimmt nicht einfache Gelände, garniert mit einem lustigen Rätsel und einem lustigen Stempel.

Es grüßen Sylvia und Mathias von den GiveMeFive

Benutzeravatar
Bettina & Michael
Placer
Beiträge: 404
Registriert: 03.10.2011 20:49
Wohnort: Wiesloch

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon Bettina & Michael » 06.09.2014 21:31

Am 5.9., unserem letzten Tag in der Sächsischen Schweiz, war das Wetter vielversprechend und nur noch diese Tour als letzte übrig.

Zu Hause hatte ich diese 5 Sterne-Geländetour schon detailliert vorbereitet :mrgreen: : Bis auf 2 Werte war alles gelöst und den Track für diese Tour hatte ich abgespeichert. So mussten wir nur noch 2 Werte einsammeln und konnten uns voll und ganz auf das konzentrieren was uns da erwartete: Mehrfach wägten wir ab sollen wir oder sollen wir nicht- aber die Neugier war einfach zu groß. Wir müssen ja zugeben, dass wir unseren Mut teilweise verflucht haben, aber dazu später mehr!

Gemütlich auf dem unteren Affensteinweg und Zeughausweg entlang, hatte es der folgende Aufstieg in sich, aber das wusste ich ja, da ich diesen schon mal abwärts gegangen war. Es folgte ein Teil zum weiblichen Felsen, der wirklich ein Genuss war und wer sich die Aussicht dort oben entgehen lässt ist selber schuld.

Weiter hinab in die Hölle, die nichts gegen das war, was uns noch erwartete :twisted: . Wie versprochen wurde es immer ruppiger, was für jemanden der solche Tritthöhen, die einen dort erwarten nicht gewohnt ist nicht gerade einfach ist :o . Nachdem es so schier endlos weiterging, auch noch ein Loch mit 2 Tritteisen auftauchte, das noch niemand beschrieben hatte, misstraute Michael langsam meinem Track. Dass die besagte Senke nicht auftauchte, verunsicherte zusätzlich. Eine kurze Rückversicherung bei GiveMeFive machte dann neuen Mut. Vielen Dank!

An einer Boofe vorbei erreichten wir endlich die Senke, in der der Weg für uns offensichtlich war und landeten kurz darauf vor dem Loch.
Ja das Loch, das stellte Michael auf eine harte Prüfung :roll: . Das Problem war, dass alle Varianten durch das Loch zu kommen, die wir Michael vorturnten für ihn nicht zu realisieren waren, aus folgenden Gründen:
  • Wenn man sich auf den Stein stellt, ab dem es nur noch 1,5 Meter nach oben sind, hat man nur noch einen Tritt zur Verfügung und eine Griffmulde im Stein um sich hochzuziehen. Das geht nur wenn man beide Füße 75cm hoch heben kann und dann am besten noch einen Hüftschwung drauf hat. Das ging halt mit dem linken Bein nicht und damit fiel diese Aufstiegsvariante aus
  • Nächste Möglichkeit war rechts das Band hochzulaufen sich auf den Felsvorsprung zu setzen und vor dem Felsen in Richtung Loch zu schieben. Das geht wiederum nicht, wenn man etwas Höhenangst hat :shock: , da man sich entlang der Kante vortasten muss.

Wir erkundeten darauf noch das Band um den Felsen herum. Aber das wollte selbst Sebastian nicht laufen. Auch auf der anderen Seite gab es keine Ausweichmöglichkeit.
Da erinnerte sich Michael :idea: , dass wir ja kurz zuvor einem Ehepaar begegnet waren, dass 3* im Jahr hierher kommt und behauptet hat, dass sie noch nie durch ein Loch gekrochen wären, um zur Idagrotte zu kommen.

Ein kurzes Kartenstudium brachte die Lösung :idea: :idea: :mrgreen: :mrgreen: . Also zurück zur Senke und dort haben wir den sanften Weg bergauf gewählt, bis wir eine wunderschöne Aussicht erreichten. Dort erholten wir uns im Sonnenschein von den vorhergehenden Strapazen 8-) , folgten dem blauen Strich nach links, um kurz später wieder links in Richtung Frienstein abzubiegen :mrgreen: .

Geschafft!!!
Na also, es geht auch ohne Loch!!

Die Box war aufgrund der zu Hause erledigten Aufgaben schnell gefunden. Nur beim Verstecken rutschte sie so tief ins Loch, dass ich sie gerade noch so an einer Lasche zu packen bekam und nur mit einigen Kriegsverletzungen wieder aus dem Loch ziehen konnte. Danach haben wir dann das Loch etwas nach hinten abgesichert. Aber trotzdem passt auf beim Verstecken!!

Froh alles geschafft zu haben, wählten wir den Königsweg als Rückweg, der uns nochmal entlang der Affensteine führte. So konnten wir nochmal ehrfürchtig dorthin hinaufschauen, wo wir noch kurz vorher entlang balanciert waren und den Blockstock mit seinen glatten Wänden bestaunen.

Alles in allem war dies ein spannendes Abenteuer, bei dem so mancher seine Grenzen austesten kann!! Eine Erfahrung, die man nicht so leicht vergisst.

Bettina & Michael mit Sebastian 8-), der alle Wege begeistert testete!

5Boggis

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon 5Boggis » 02.06.2015 20:52

Wieder eine wunderschöne Runde, mit bombastischen Aussichten, schönen An- und Abstiegen, mit Rentnerautobahnen und richtig schönen Wegen, mit Rätseln und Dosen - was will man mehr. So macht das Spaß. Inklusive Ehekrach (nein, nicht von uns!) vor der Idagrotte, wo eine nervlich stark angeschlagene Frau und ihr ebenso angespannter Mann ihren Kindern ncht erklären konnten, warum sie auf der zurück zum Frienstein führenden Rentnerautobahn die Rucksäcke aufsetzen sollten. Wo doch die Kinder überhaupt kein Problem sahen ... :lol:
Mit dem Rätsel hatten wir nur 1 kleines Problem. Die Anzahl der Stufen vor der Leiter scheint bei einer Sanierung um 1 reduziert worden zu sein. Mit 1 mehr als gezählt, brachte uns der Zauberwürfel punktgenau zur Dose.

Vielen Dank für diese tolle Wanderung sagen 5Boggis.

Benutzeravatar
NeuVoPi
Placer
Beiträge: 1066
Registriert: 14.01.2008 10:54
Wohnort: Esthal
Kontaktdaten:

Nachtrag 07.07.2015

Beitragvon NeuVoPi » 03.08.2015 10:26

Bei der sommerliche Hitze war diese Wanderung sehr schweißtreibend aber schön.
Auch hier ließen die Werte und der Umgang mit dem Würfel keine Zweifel offen und die Box konnte zielsicher aus ihrem Versteck befreit werden.
Den Abstecher zur Idagrotte haben wir nicht gemacht. Dafür aber anschließend eine Fahrt mit der Kirschnitztalbahn zum Lichtenhainer Wasserfall. Hier konnten wir uns im Schatten dann mal wieder ausgiebig abkühlen.
Herzlichen Dank für den authentischen Stempel und
viele Grüße von
Volker & Pia mit Socke

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 945
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: PIR - Affensteine-Raubschloss - Letterbox

Beitragvon Lucky 4 » 19.08.2015 18:27

03.08.2015

Sehr früh ging es zum Parkplatz Beuthenfall, denn es waren 38 Grad angesagt. :!:
Immer den richtigen Symbolen folgend erreichte ich alle „Sehenswürdigkeiten“ dieser Tour. Von der der Miniausgabe des Prebischtors war ich beeindruckt. :o
Den Abstecher zum ? - Felsen folgte eine Rast mit wunderbarer Aussicht. Besonders gut hat mir der Bergpfad gefallen. Die Wegeführung war bis auf eine Ausnahme eindeutig.

:?: Kurz nach dem ersten Durchgang zeigte ein grünes Dreieck zu einem schmalen Spalt im Felsen. Da auch Stufen dorthin führten, ging ich in den Spalt hinein und dann senkrecht über Leiter und Steigbügel nach oben. Nach der Hälfte wurde es heftiger. Am Felsen entlang, über den Spalt und weiter nach oben. Ich war definitiv FALSCH! Der Abstieg war echt ein Erlebnis.
Aus dem Spalt kommend entdeckte ich dann rechts von mir ein weiteres grünes Dreieck.
:?:

Kurze Zeit später ging es durch die richtige Felsöffnung und weiter den Bergpfad entlang, bis ich den Frienstein und die Idagrotte erreichte. :!: Traumhaft :!:
Der Gebrauch der Lösungswürfel erwies sich einfach, aber einfach nur genial. :!:

So konnte ich problemlos die Box bergen.

Vielen Dank für eine abwechslungsreiche und schöne Tour, mit einem spannenden Abstecher!

Liebe Grüße aus Mainz
Stephan


Zurück zu „Weingartner-Edel-Hobbits“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast