NW - Longissima Letterbox

Benutzeravatar
bergstock431
Placer
Beiträge: 485
Registriert: 24.04.2007 22:16
Wohnort: Landau in der Pfalz
Kontaktdaten:

NW - Longissima Letterbox

Beitragvon bergstock431 » 18.10.2016 8:52

Am zweiten Tag unserer Tour sind wir wohl langsamer gewesen. Vermutlich haben wir öfter Pausen machen müssen.
Die Schritte wurden kürzer und die Dämmerung kommt näher. Upps Wert verpasst :-( Mut zur Lücke und weiter.

Nach dem Finden der Maxima schnell weiter zur Longissima. Der verpasste Wert stellte kein Problem dar und so konnten wir krz vor der Dunkelheit auch stolz dei Longisima Box in den Händen halten.

Danke und Gruß Gunter

PS: Eine Box die ich empfehlen kann. Man muss sie aber nicht in 2 Tagen laufen.

Benutzeravatar
WormserWanderWölfe
Placer
Beiträge: 1166
Registriert: 02.04.2011 22:14
Wohnort: Worms

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon WormserWanderWölfe » 18.10.2016 19:00

Das Traumduo hat wieder zugeschlagen :lol: :lol: :lol: Der Bergwolf mit Stock :lol: :lol: :lol:

Am Sonntag sind wir losgezogen und kämpften uns Schritt für Schritt die ersten 600-er nach oben. Leider kam zwischen jedem "Oben" auch ein "Unten". Und alles fing von vorne an :oops: :lol:
Wo zu Beginn unserer Tour noch Nebel und Stille herschte, wurde es mit zunehmenden Zeit auch voller im Wald. Schließlich bekamen wir nicht einmal was zum Essen beim Hüttenbrunnen, denn die Menschenmassen standen bis vor die Tür in Schlange .... Also blieb nur noch unser Notproviant übrig.

Die meinsten Wege ist ein Letterboxer schon mindestens einmal gelaufen ... ich einen Abschnitt sogar grad letzte Woche :? :lol: ... und so folgte ein Degavu dem anderen.

Nach 24 km und 7 600-ern haben wir die Tour an der Buschmühle ab- ... unterbrochen und ließen uns von Terrarri zum Essen abholen. Dort wurden wir auch noch von 2,5 Eschdlern überrascht... Schöner Tagesabschluß.

Am nächten Tag gings gleich mal rauf zur St. Anna Hütte - schon beim Aufstieg bedauerten wir, dass die Hütten montags zu haben. Doch oh Wunder: eine nette Dame öffnete für uns die Hütte und wir konnten doch noch Frühschoppen :lol: :lol: :lol:

Danach folgten die härtesten Aufstiege dieser Tour ... oder war die Schorle dran schuld :roll: :roll: :roll: :lol: Wir benötigten einige Pausen mehr als am Vortag aber zumindesrt hatten wir diesmal an den Proviant gedacht 8-) :lol:

Auch am 2. Tag haben wir viele bekannte Strecken wiederentdeckt, auch wenn wir die eine oder andere nicht unbedingt gerne aufgestiegen sind :oops: :oops: :oops: Aber die Dejavus waren trotzdem toll :mrgreen: :D :D :D

Irgendwann merkten wir dann doch, dass die Zeit knapp wird und wir versuchten einen Zahn zuzulegen. Leider haben wir dadurch auch einen Wert übersehen, doch mit dem Ausschlußverfahren ging´s dann doch 8-) :wink:

Ach ja zwei Letterboxen haben wir unsterwegs auch noch gefunden :wink: :lol: :lol: :lol: :lol:
Doch eines wissen wir seit dieser Kombi-Tour: Eichhörnchen haben auch eine Dunkle Seite :lol: :lol: :lol:

Vielen Dank für diese Monter-Kombi-Letterbox, die ich aber nicht nochmal an zweit Tagen machen wollte...
(Ich habe den größten Respekt vor allen, die den Königsweg an einem einzigen Tag ablaufen :!: :!: :!: )

Liebe Grüße und vielen Dank an meinen Treuen Begleiter
WormserWanderWölfe
Papawolf

Benutzeravatar
Big 5
-
Beiträge: 733
Registriert: 06.02.2010 18:59
Wohnort: Enkenbach-Alsenborn

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon Big 5 » 13.10.2017 21:08

Hallo,
nachdem Nr 3 von den Big five mal wieder zu Besuch kam, habe ich uns diese ellenlange :o Tour ausgeschaut :wink: . Wir haben sie gleich auf drei Tage aufgeteilt und Oma zum Fahrdienst gerufen.
Was soll ich sagen, diese Letterbox ist einfach nur :o :lol: :lol: spitze!!!!!!!!Und dass obwohl ich noch nie soooo viele Kilometer und vor allem sooooooooooo vieeeeeeele Höhenmeter an drei Tagen gelaufen bin :lol: Insgesamt sind wir auf 57 km gekommen.
Trotzdem ist die Tour jede Minute ein Genuss, ich hätte nicht gedacht, dass es an der Haardt noch so viele unberührte Pfade gibt. Am besten haben mir die Berge mit ihren Kammwegen gefallen. So dass sich jeder Anstieg gelohnt hat. Schade, dass uns auch bei drei Tagen die Zeit oft gedrängt hat (hier gibt es einige idyllische Picknickplätze).
Vielen Dank an euch für diese tolle Box, auch die "kleinen Tücken" seien euch verziehen.

Viele Grüße
Kerstin und Leonie mit Murphy

Benutzeravatar
Wolfsrudel
Placer
Beiträge: 434
Registriert: 15.08.2007 0:11
Wohnort: Otterbach, Pfalz

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon Wolfsrudel » 14.10.2017 19:49

Ich bin diese Tour etwas anders angegangen und will hier ehrlich berichten.
Am 6.Mai 2017 bin ich die gesamte Runde im Rahmen des Geocaching-Events in Begleitung von Barfly an einem Stück gelaufen. Ich war nicht trainiert und die Tour war wegen der Höhenmeter und der Länge wirklich hart. Barfly hat zwischendurch gezweifelt, dass ich durchhalte. Sagen wir es so: mein Siegeswille hat letztendlich triumphiert. Obwohl auch mein Mann bei den Pfadfindern war, bin ich die erste in meiner Familie, die eine solche Strecke an einem Tag gelaufen ist. Auf Grund dieser Leistung habe ich mir von Barfly die Letterboxwerte erbeten.
Und so kommt es, dass ich heute bei schönstem Herbstwetter neben einem Sack voller Keschde nun auch den sehr schönen Stempel in meinem Logbuch habe. Einen Reisenden, den ich leider schon eine Weile bei mir hatte :oops: , habe ich auch wieder auf die Reise geschickt.
Vielen Dank für diese atemberaubende Tour. Ich würde sie wieder laufen, aber nur noch in Teilstücken, damit ich sie auch so richtig genießen kann, denn die Wegführung ist toll.
Viele Grüße vom Wolfrudel

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1260
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon GiveMeFive » 13.04.2018 18:51

Hallo liebe Kruppis, hallo liebes Forum

Am 07.04.18 haben Jürgen, Horst und wir unser 2.Drittel gemacht.

Der Plan war, die Etappe vom Edenkobener Haus bis zum Parkplatz Meisental.

Dank Sylvias Angebot das Fahrzeug umzusetzen, kamen wir mit einem Auto zurecht. Sylvia kam dennoch auf ihre Wanderkosten, denn auf den Abschnitten Hüttenbrunnen-Rietburggaststätte, Buschmühle-St.Annahütte und Meisental-Dreimärker begleitete sie uns, lief den gleichen Weg wieder zurück und fuhr zum nächsten Parkplatz. :wink:

Wir Männer labten uns an den Kilometern, Steigungen und Höhenmetern. Jeweils schöne Erinnerungen wurden wach, wenn wir Whschreiber-Hoheitsgebiet betraten und ein nie für möglich gehaltenes "ein zweites Mal da hoch müssen" dann doch erfuhren. :mrgreen:

Heute an diesem schönen und warmen Frühlingstag machte alles Spaß. Wir konnten alle Hinweise finden, verzichteten aber wegen der fortgeschrittenen Zeit auf die Auswertung und einer eventuellen Boxensuche.

Bedauerlicherweise war als Einkehrmöglichkeit nur die Gaststätte auf der Rietburg offen. Da waren wir doch froh, entsprechende Menge an Flüssigen dabei zu haben. Horst bekam auch heute keinen Kaffee. Die Unterlagen blieben leserlich. Man ist ja lernfähig. :lol:

Vielen Dank für die Ausarbeitung dieser Megatour.

Liebe Grüße an die Kilometerfresser Horst und Jürgen.

Es grüßt Mathias von den GiveMeFive

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1684
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon Britta und Jürgen » 14.04.2018 10:25

..... Respekt vor all denen, die die "Pälzer Königstour" von 50 km an einem Tag absolvieren.... Hochachtung vor all denen , die Kruppis Longissima/Maxima - mit der doch aufwendigen Cluebeschreibung - in unterschiedlichen Tranchen zurück legen.
Danke an die Kruppis für einen "maximalen Genuss" und für eine "longissima Zeitspanne" hier in unserem schönen Pfälzer Wald ....Toll , dass ihr hierzu beigetragen habt!! Hier gibt es Pfälzer Sechshunderter im Dutzend.

Mathias hat in seinem Beitrag vom 13.04.18 bereits ALLES zu unserer 2. Etappe -ausführlich - geschrieben....
Drei Anmerkungen noch meinerseits:
1. Lieben Danke an Sylvia für die Fahrdienste hin zu dieser Tour. Zusätzlich lief sie noch Teile der Strecke mit und ging danach zurück zum Fahrzeug....., um.......eine sehr, sehr gute Koordination.
2. Haben wir die erste Box schon geortet , und es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann wir "Sie" abholen ; für die zweite Box benötigen wir jedoch noch weitere Infos, die wir auf den kommenden Kilometern und Höhenmetern sammeln werden.
3. .....noch ein "Abschnitt" vom Modenbachtal bis hin zum Kloster in Neustadt.
Das war ein toller Tag mit meinen Mitläufern :D

Jürgen :wink:

Benutzeravatar
Die Kruppi`s
Placer
Beiträge: 1073
Registriert: 27.02.2008 18:47
Wohnort: Großniedesheim

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon Die Kruppi`s » 29.06.2018 14:40

gelöscht!!!
Zuletzt geändert von Die Kruppi`s am 09.07.2018 20:38, insgesamt 1-mal geändert.

divehiker
Placer
Beiträge: 482
Registriert: 04.03.2014 19:41
Wohnort: Sippersfeld, Donnersbergkreis

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon divehiker » 04.07.2018 19:23

Unsere zweite Etappe auf dem Königsweg war zwar wieder sehr anstrengend, doch im Vergleich zu
Etappe 1 ein Spaziergang (etwas über 19 km und 1150 hm). Aber es war klasse und wir haben die
Wegstrecke sehr genossen. :D
Auf unserer dritten Etappe erreichten wir den Ausgangspunkt für das Finale. Der Platz war einwandfrei
identifiziert, die Schritte haben gepasst, ein plausibles Versteck gefunden, aber leider keine Box. :cry:
Wie Sylvia bereits geschrieben hat, wird Manfred nachschauen, wenn er wieder da ist. :)
Vielen Dank an die Kruppis für diese Mega-Letterboxen :D
Susann mit Begleitung

Nachtrag
Ich war inzwischen noch mal vor Ort und habe die Box gefunden. Weiß gar nicht, warum wir sie
beim ersten Mal nicht gesehen haben :D
Zuletzt geändert von divehiker am 14.10.2018 10:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
M.U.T.H.
-
Beiträge: 214
Registriert: 26.07.2015 21:21
Wohnort: 67434 Neustadt

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon M.U.T.H. » 09.07.2018 19:02

Heute haben wir Boxenkontrolle bei der Longissima Letterbox gemacht :!: :P
Box und Inhalt sind wohlauf, obwohl es doch etwas eng mit dem Gast darin ist :lol:

Viel Spaß beim Laufen und suchen wünschen
M.U.T.H.

Benutzeravatar
Die Kruppi`s
Placer
Beiträge: 1073
Registriert: 27.02.2008 18:47
Wohnort: Großniedesheim

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon Die Kruppi`s » 09.07.2018 20:43

Vielen Dank an Ursula und Martin, die sich bereit erklärt haben die Boxenkontrolle durchzuführen.
Wie oben schon geschrieben kann die Box wieder gesucht werden.
Ein herzliches Dankeschön an euch.
Happy Letterboxing
Sylvia

Benutzeravatar
Stivo
-
Beiträge: 803
Registriert: 05.09.2009 13:21
Wohnort: Heßheim

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon Stivo » 15.07.2018 14:13

Nachdem wir hörten, dass die Box noch da ist, haben wir uns umgehend auf die letzte Etappe des Königwegs gemacht und erfolgreich geloggt.
Respekt an alle, die alles an einem Tag absolviert haben. Wir haben uns diese tolle Tour in wunderschöne Etappen eingeteilt und durften jeden Höhenmeter genießen. Vielen Dank an die Kruppi's für die Ausarbeitung und meinen Wanderpartner, den ich vor mir hergejagt habe.
bis bald im Wald
Stivo

Benutzeravatar
trüffelwutz
Placer
Beiträge: 956
Registriert: 03.08.2008 20:43
Wohnort: Haßloch

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon trüffelwutz » 18.07.2018 21:10

Respekt, Respekt, Respekt. Vor der Tour, vor dem Placer, vor der Länge und der Höhe. 8-) 8-)

Wir stellen uns in der Reihe der bisherigen Finder mal ganz hinten an. Ich kann hier nicht von Heldentaten unsererseits berichten. Wir haben die Gesamtstrecke in mehrere schöne, für uns machbare Portionen geteilt und über einen größeren Zeitraum gestreut.

Die Wegführung in Kombination mit dem Sammeln der Werte für das Rätsel zu keiner Zeit langweilig und wir kamen gut damit zurecht. Die Wertetabellen waren richtig spannend :lol: und wir knobelten immer wieder was das Zeug hielt. :P
Da wir immer zeitnah unsere Hausaufgaben machten und den Empfehlungen des Clues wann man die Tabelle bearbeiten sollte ernst nahmen, gelang es uns die beiden Boxen ohne Schwierigkeiten in der vorgesehenen Reihenfolge zu finden und zu loggen. :D

In Erinnerung bleiben wird mir auch, dass ich bei den Bergaufpassagen stets den Schalk im Nacken fühlte, der mich den Berg hinauf scheuchte. :mrgreen: So ein ähnlicher Schalk muss auch Manfred bei der Ausarbeitung des Clues im Nacken gesessen haben. :wink:

:P 8-) Herzlichen Dank an Manfred, der mit diesem Meilenstein Letterbox-Geschichte geschrieben hat. De beiden Stempel sind eine tolle Erinnerung an die vielen schönen Momente im Wald. 8-) :P

Danke auch an meinen Schalk. :wink:

Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Die Wanderfalken
Placer
Beiträge: 539
Registriert: 23.05.2009 17:38

Re: NW - Longissima Letterbox

Beitragvon Die Wanderfalken » 21.10.2018 20:42

5. Mai 2018 (Tag 1)

Heute starten Edith und ich mit den Maxima – Longissima – Boxen.

Wir parken 1 Auto am Hüttenbrunnen im Edenkobener Tal und fahren mit dem 2. Auto zum Startpunkt „Am Nollen“.

Vorbei an Mandred‘s schöner Rast geht es hinauf zur Hohe Loog (618,7 m), dann auf den Taubenkopf (603,80 m), wo wir in aller Ruhe eine Rast einlegen, bevor wir den Gipfel der Kalmit (672,60 m) erklimmen (Trinkpause).

Danach geht es erst einmal über den Stotz (603,20 m) abwärts bis kurz vor St.Martin und dann auf der anderen Seite des Tales wieder hoch hinauf auf den Hochberggipfel (635,30 m).

Nachdem wir die Hinweisbox gefunden haben, geht es dann zur Belohnung noch in die Edenkobener Hütte am Hüttenbrunnen.

Wir sammeln das 2. Auto wieder ein und kehren sehr zufrieden nach Hause zurück :mrgreen: :mrgreen:

Wunderschöne Wege und Pfade wurden uns heute geboten und auch das bereits Bekannte begeistert immer wieder aufs Neue :lol:
18 km betrug die heutige Tagesetappe.


6. Oktober 2018 (Tag 2)

Wir werden von Axel an „unseren“ heutigen Startpunkt gebracht und laufen zunächst eine herrliche Strecke hinauf zur Rietburg und dann auf einem wohlbekannten und nicht weniger reizvollen Grenzsteinweg über den Blättersberg (617,5 m) zum Ludwigsturm und zum Schweizer Haus (leider heute geschlossen).

Dort schieben wir die „Hüttenbesuche Schweizer Haus“-Box ein und stärken uns bei einem Picknick an der Hütte, bevor wir die etwa 2. Hälfte der heutigen Tour in Angriff nehmen.
Auch die St.Anna-Hütte hat heute geschlossen (es wird halt Herbst :cry: ) undhttp://www.letterboxing-germany.info ... 74&t=3105# wir können die Rast nur zum Werte eintragen und letzte Picknickreste verzehren nutzen.
Danach geht's hinauf zum Wetterkreuz – schnauf :oops: - Hinweisdose sicherstellen und runter zum Dreimärker.

Und auch den Roßberggipfel (637 m) erklimmen wir noch und spüren auch diese Hinweisdose auf, bevor es auf der anderen Seite hinunter und hinunter und hinunter geht, bis zum Parkplatz Meisental.

Unseren Fahrer zu finden, gestaltet sich etwas schwierig, denn dieser Parkplatz ist mit Navi schlecht zu finden (eher wird man da ins Meisental nach NW geleitet :roll: ) und Handy-Netz hat man hier eher auch nicht :? .

Doch schließlich findet zusammen was zusammen gehört :lol: :lol: und wir können kurz vor der Dunkelheit ins Auto einsteigen.

23 km waren es heute (mit dem Schweizer Haus – Abstecher) für uns und gekrönt wurde diese schöne Etappe mit einem königlichen Stempel und einem Hitchhiker.

Wir sind total begeistert von diesem Mammutwerk und freuen uns schon heute auf die 3. Etappe und die 5 Gipfel, die uns noch erwarten :P :P


21.Oktober 2018 (Tag 3)

1 Auto wird heute in Neustadt, Am Nollen, geparkt und dann bringt uns der männliche Teil der Wanderfalken zum heutigen Startpunkt-Parkplatz Meisental (Amicitia).
2 Frauen und ein Hund werden hier „ausgesetzt“ und dann beginnt unsere letzte Etappe auf dieser herrlichen MEGA-Runde.

Auch heute erwarten uns wieder jede Menge toller Pfade, einige Déjà-vus und wir erklimmen einen Gipfel nach dem anderen. Alles ist stimmig, bis wir an den letzten Hinweis nach dem Rotsohlberg kommen. Ein leeres Versteck :shock: und keine Hinweisdose :cry: . Wir trüffeln ein wenig in der Gegend herum und schließlich findet Edith die Dose/ Flasche (leider unverschlossen , aber mit einem Hinweis darin). Wir verstecken alles an dem uns am logischsten erscheinenden Ort wieder - die Placer sind informiert.

Uns erscheint der Doseninhalt komplett und dies bestätigt sich auch im weiteren Verlauf der Tour. Zumindest fehlt uns nichts :lol: :lol:

Die Wegführung ist nach Kruppi-Manier auf der gesamten Strecke immer einwandfrei , und so finden wir auch problemlos den Start des Finales. Die Box ist dann schnell gehoben und nun ziert der zweite Königliche Stempel unsere Logbücher :mrgreen: :mrgreen:

Wir können jedem nur empfehlen, diese vermutlich „längste Lauf-Letterbox der Welt“ selbst einmal zu erleben - es lohnt sich :!: :!: :!:
Vielen Dank an die Kruppis für die grandiose Umsetzung einer tollen Idee :idea:

Sibylle von den Wanderfalken und Edith von den Gartenstadt-Hobbits


Zurück zu „Die Kruppi`s“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast