NW - Maxima Letterbox

Benutzeravatar
Die Kruppi`s
Placer
Beiträge: 1092
Registriert: 27.02.2008 18:47
Wohnort: Großniedesheim

NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Die Kruppi`s » 30.04.2016 21:11

Maxima Letterbox
(placed 4/16 durch Die Kruppi`s)

Ort: 67433 Neustadt an der Weinstraße, Ortsteil Hambach
Startpunkt: Am Ende der Straße „Am Nollen“
Empfohlene Landkarte: unbedingt erforderlich!! Topogr. Karte Oberhaardt von Neustadt bis zum Queichtal oder eine ähnliche
Ausrüstung: Buntstifte oder Textmarker, Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch
Schwierigkeit: (*****)
Gelände: (*****) Waldwege und Pfade , 12 Gipfel mit einer Höhe über 600 m.
Länge: ca.50 km und ca. 2 200 Höhenmeter. Dauer am Stück ca. 15 Std.

Hi Leute,
nach 2 Jahren und ca. 500 km wandern ist es endlich vollbracht. Die Maxima Letterbox ist ready. Die Dosen liegen schon seit Juni 2015, doch die Clues bereiteten einige Schwierigkeiten. Aus zwei Clues wurde abschließend einer.
Es gibt einige wichtige Dinge zu beachten!
Plane deine Tour gründlich!
Laufe nicht alleine diese Tour, auch nicht in Partitionen.
Den Clue unbedingt Zuhause durchlesen.
Im Verlauf dieser Tour begehst du viele Wege die du schon bei anderen Boxen gelaufen bist. Das führt hoffentlich nicht zu irgendwelchen Problemen.
Es besteht die Möglichkeit, dass du ohne Erfolg nach Hause fährst und nochmals kommen musst. Don´t worry be happy.
Bedenke die Box hat in allen Belangen 5 Sterne oder mehr.
Viel Erfolg und viel Spaß.
Die Kruppi`s


veröffentlicht am 01.05.2016 durch jz-admin
Dateianhänge
Clue Maxima und Longissima Neu.pdf
(129.9 KiB) 223-mal heruntergeladen
Clue Maxima Datensammlung, Finale, Lösungstabelle.pdf
(126.28 KiB) 147-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Die Kruppi`s
Placer
Beiträge: 1092
Registriert: 27.02.2008 18:47
Wohnort: Großniedesheim

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Die Kruppi`s » 01.05.2016 22:59

Tolle Leistung des Testläufer :!: :!: :!:
Vielen Dank an Stefan "Barfly" der diese Tour an einem Tag gelaufen ist, und das bei Sauwetter.
Trotzdem ist es ihm gelungen fast alle Hinweise und Werte zu finden. Auch einige Fehler in den Clues konnten hoffentlich ausgeräumt werden.
Der Weg ab dem Hochberg sowie die Hochberghinweise wurden nachträglich umgelegt, sollte kein Problem darstellen.
Wichtig für alle "die Hinweise unbedingt erst mal zu Hause durchlesen"
Viele Grüße
Die Kruppis

Benutzeravatar
Los zorros viejos
Placer
Beiträge: 1331
Registriert: 24.06.2008 20:56
Wohnort: Lambrecht

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Los zorros viejos » 11.05.2016 20:08

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Es ist vollbracht :!: :!: :!: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
50 km, nein das sind wir am Stück noch niiiie gelaufen :wink: und damit fangen wir
jetzt auch nicht mehr an :mrgreen: :mrgreen:
Wir haben den Pfälzer Königsweg in 4 Etappen eingeteilt, und das war auch gut so :wink: :wink:
Liebe Sylvia und lieber Manfred, da habt Ihr Euch echt was tolles einfallen lassen.
Schöne Rätsel, gekrönt mit ausgeklügelten und etwas verwirrenden Finalen :wink: :roll: bei denen wie immer alles passte :mrgreen:
Und das Alles auf zwar bekannten, aber immer wieder interessanten Wegen und Pfaden - SCHEE WARS :!: :!: :!:
Danke und liebe Grüße
von Heidi und Jacky
:wink: :lol: :lol:
Los Zorro Viejo

Barfly
-
Beiträge: 373
Registriert: 27.10.2010 20:26
Wohnort: Hettenleidelheim

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Barfly » 12.05.2016 11:45

Den Testlauf habe ich im Rahmen des XIV. Pfälzer Königsweg Events von KönisgDickBauch am 16.04.16 in Angriff genommen.
Um 5 Uhr morgens bin ich vom Herz-Jesu Kloster gestartet.
Leider hatte das Wetter mal wieder kein einsehen und es regnete ab dem Start bis zum Teufelsberg durch.
Nichtsdestotrotz kam ich zügig voran. Zu Beginn machte die Dunkelheit noch etwas Probleme beim Ablesen der Werte auf den ersten Grenzsteinen, aber bei Ankunft auf der Hohen Loog zeigte sich langsam etwas Tageslicht.
Durch den Zeitverlust bei der Wertesuche im Dunkeln wurde ich dann auf der Kalmit von den ersten Cachern eingeholt, die eine halbe Stunde nach mit gestartet waren.
Ab hier ging es dann in Begleitung weiter. Die Werte waren immer schnell gefunden, so dass ich gut mit der Gruppe mithalten konnte.
Auch die erste Hinweisbox war leider schnell entdeckt, da sie offen im Gelände lag. Manfred hat sie inzwischen an einem anderen Ort versteckt.

Bei der Ankunft am Hüttenbrunnen war ich dann so durchweicht, dass es auch dem Clue in der Kartentasche der Jacke den Rest gegeben hatte.
Daher habe ich dann den Plan geändert und mir den Clue auf das Smartphone geladen. So war zwar keine Büroarbeit mehr möglich, aber die Werte und Hinweisboxen konnte ich weiter suchen und per Photo sichern.
Im weiteren Verlauf konnte ich Manfred's Wegbeschreibung gut folgen und alle Hinweisdosen finden.
Da ich ohne Erledigung der Büroarbeit die Dosen nicht zu finden sind, bin ich dann ab dem Hüttehohl dem Weg der Cacher zur Einkehr in die Kaltenbrunner Hütte gefolgt, wo ich gegen 19 Uhr angekommen bin.

Am nächsten Sonntag ging es dann, mit den Ergebnissen der Büroarbeit bewaffnet, noch die beiden Boxen heben und das letzte Stück von Manfred's Wegführung zu erwandern. Diesmal hatte es zwar keinen Regen, aber auf der Hohen Loog hat es richtig geschneit, und dass Ende April. :shock:
Die beiden Boxen konnte ich beiden vor Ort schnell finden und die beiden Stempel in mein Logbuch drücken.

Ich habe hier noch einen Zeitplan von den Geocachern für die Strecke angehängt. Beachtet bitte, dass der Start für die Letterbox nicht am Herz-Jesu Kloster erfolgt und die Wegführung ab Hüttenhohl sich deutlich unterscheidet.
In der Regel bin ich bis zum Kesselberg immer relativ gut im Zeitplan und verliere erst zum Ende hin Zeit, da ich Berg ab immer langsam bin. Wer es auf den Kesselberg geschafft hat, hat auch die Wanderung geschafft, da ab hier keine starken Steigung mehr kommen.
Das Könisgweg Event von Thomas Bornhaupt (KönisDickBauch) findet 2 mal im Jahr in der Regel im März/April und im September statt und ist nicht nur für Geocacher. In der Regel sind auch einige Muggel dabei. Beim Event gibt es regelmässige Versorgungsstationen, so dass man nicht so viel Wasser mitsschleppen muss.
http://www.wander-mueller.de/Koenigsweg.html

Vielen Dank für die tolle Letterbox entlang des von mir geliebten Königsweges! Ich kann nur erahnen, wie viel Arbeit (und Wanderkilometer) in die Ausarbeitung des Clues geflossen sind.

Lg Barfly
Dateianhänge
Zeitplan Koenigsweg.jpg

tigerente
Placer
Beiträge: 655
Registriert: 21.06.2012 19:50
Wohnort: Bad Dürkheim

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von tigerente » 15.05.2016 19:43

ZWEITFINDER!!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Wow, ich bin sowas von begeistert von diesen Boxen!!! Einfach nur der Wahnsinn, was ihr da geleistet habt! Tolle Rätselidee, tolle Wegwahl (auch wenn ein paar mehr ebene Wege zwischendurch echt mal schön gewesen wären für die Fußgelenke!), tolle Berge, einfach rundum SUPERTOLL!!! Ich kann nur jedem raten, diese Tour anzugehen. Lasst Euch von den Kilometern nicht abschrecken und befolgt die Hinweise im Clue, dann klappt es auch mit den Dosen!

Heute konnte ich die Maxima, nachdem mich der Königsweg fast ein Woche in Atem gehalten und beschäftigt hat, aus ihrem Versteck holen....
Ich wäre die komplette Tour echt gerne an einem Tag gelaufen, mein Mann hatte da aber so einiges dagegen und es bot sich auch keiner freiwillig zum Mitlaufen an! :roll: :roll: :roll: :wink: So habe ich die Tour nun notgedrungen doch in Teilstücke unterteilt, bin manche Passagen doppelt gelaufen (irgendwie muss man ja wieder zum Auto kommen :evil: :evil: ) und habe ein paar Werte auch ausgelassen... Mut zur Lücke kann bei diesen Boxen aber zum Verhängnis werden (wie ich auch noch feststellen durfte...) Aber der Reihe nach:

Vergangenen Dienstag nachmittag ging es auf die Ersterkundung rund um Parkplatz Hahnenschritt (wenn man schon mal da ist, um die erneuerte Kalmitbox zu suchen, kann man ja schon mal ein paar Werte mitnehmen)....

Donnerstag abend besuchte ich die Gegend rund um den Hochberg zum Werte sammeln....

...und am Freitag nachmittag nach der Arbeit gegen 13 Uhr ging es zur 8-stündigen Tour ab Hüttenbrunnen durch die Modenbacher Bergwelt :wink: :lol:.... echt eine Wahnsinnstour, aber doch besser machbar als gedacht.... Einfach den Kopf ausschalten und von Etappenziel zu Etappenziel immer weiter hoch und runter, hoch und runter.... immer munter!
Noch ziemlich zu Beginn, ich vermute am Ludwigsturm muss ich dann wohl Seite 13 des Clues verloren haben (hing wohl irgendwie mit Freitag dem 13. zusammen?!? Zum Glück hatte ich ein paar Telefonjoker, die mir die nötigen Infos noch rechtzeitig geschickt haben)... die Hinweisboxen und Werte auf dieser Teilstrecke waren alle gut zu finden und es waren recht wenig Muggels unterwegs. Die Lösungsblätter habe ich daheim gelassen und dort in Ruhe abends bearbeitet. :D :oops: :roll: Kurz nach dem Teufelsberg gegen 16 Uhr brach dann das Gewitter über mich ein, Unterschlupf fand ich dann in der Schutzhütte Dreimärker, bis es wieder mäßiger regnete und ich weiter zum Rossberggipfel marschierte... durch die ungewollte Pause habe ich dann aber einiges an Zeit verloren und mich nach dem Rastplatz auch noch verfranst, weil ich von der falschen Linkskurve ausgegangen bin.... wieder eine halbe Stunde weg... so erreichte ich den Kesselberggipfel und Hinweis erst kurz nach 20 Uhr und kam dann mit fast schon einbrechender Dunkelheit gegen 20 Uhr 45 wieder am Hüttenbrunnen an. Total erschlagen, aber irgendwie auch stolz - fast die Hälfte des Königsweges an einem Nachmittag/Abend geschafft zu haben.... 8-) 8-) 8-)

Heute ging es dann ab Lolosruhe weiter die letzten zwei Hinweisboxen zu heben und noch ein paar Werte für Maxima zu suchen... schließlich hatte ich dann auch alles für die Maxima zusammen.... Longissima hat mich ja dann noch etwas an der Nase herumgeführt, aber mittlerweile ist der Groschen gefallen (was ich aber erst nach einer ganzen Weile merkte, so dass ich heute insgesamt auch schon wieder an die 5 Stunden unterwegs war... :oops: :roll: :wink: - der Rückweg zur Lolosruhe wurde immer WEITER und so vertagte ich die Longissima dann notgedrungen doch noch)... ABER wenn ich morgen noch laufen kann, werde ich mir die dann auch noch schnappen!!! :mrgreen: Echt schade, dass diese tolle Tour mit schönen Rätseln, spannenden Hinweisen, Irrungen, Wirrungen und überraschenden Wendungen nun schon fast zu Ende geht! :| :| :|

Ein absoluter Meilenstein unter den Letterboxen....
Ich könnte hier noch Romane schreiben, aber ich darf ja nix verraten!!! Ich ziehe den Hut vor dieser Leistung, liebe Kruppis....

Grüße von der tigerente, die ihre Streifen nun nur noch gold-schwarz trägt... :lol: :lol: :oops: :wink: :wink:
Zuletzt geändert von tigerente am 15.05.2016 20:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bambigonzales & Eywa
Placer
Beiträge: 735
Registriert: 15.01.2012 19:39

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Bambigonzales & Eywa » 15.05.2016 20:44

Am 14.05.16 komplett gelaufen, und am 15.05.16 beide geloggt :D

Am 14.05 ging es mit sehr reduziertem Gepäck um 05:20 h vom Letterboxmobil los, um die Königstour zu laufen. Unterwegs konnte ich alle Hinweise finden. Bei dem ersten Versuch, die Lösungstabelle zu bearbeiten, wurde mir aber klar, dass ich die Strecke nicht schaffe, wenn ich unterwegs die Lösungen ausarbeite.

Also sammelte ich die Werte und mit Agentin T. wurden am nächsten Morgen die Rätsel zu den jeweiligen Finalen gelöst. Dafür brauchten wir aber rund eine Stunde. Die Tabellen sollten sehr konzentriert bearbeitet werden. Ich stelle es mir sehr schwer vor, die Strecke an einem Tag zu laufen und die Rätsel dabei unterwegs zu lösen.

Wenn die Startpunkte gefunden sind, ist das Finale absolut eindeutig und die Boxen schnell gefunden :D

Obwohl ich unterwegs nicht groß pausiert habe – die Hütten hatten entweder noch nicht geöffnet oder am Samstag zu - brauchte ich rund 15 h um die herausfordernde Strecke zu bewältigen.

Unterwegs gibt es Brunnen und Quellen um Wasservorräte zu ergänzen. Der Liter Wasser, den ich dabei hatte, war trotzdem recht knapp.

Insgesamt die wohl anstrengendste Box, die ich am Stück gelaufen bin, aber es war die Anstrengung absolut wert.
Eine echte Herausforderung, die die Kruppi´s hier gestellt haben.

@Kruppi´s - vielen Dank und absoluten Respekt vor dieser Mühe und dieses große Geschenk an die Letterboxgemeinde.

Viele Grüße an alle Sucher und viel Spaß – geht das Ding einfach an!!!! :D :D

Bambigonzales und Eywa, die am Auto etwas enttäuscht war, dass die Tour schon zu Ende ist :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Wanderwölfe
Placer
Beiträge: 563
Registriert: 27.03.2009 8:42
Wohnort: Eberbach

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Wanderwölfe » 22.05.2016 20:31

Danke, danke, danke,

für die vielen tollen Stunden auf dieser wundervollen Tour. :P
Wir haben diese Runde auf insgesamt 3 Etappen aufgeteilt:
Am ersten Tag vom Nollensattel zunächst bis zum Hüttenbrunnen.
Da haben wir dann das Gepäck im Sauermilchtälchen (ganz tolle Unterkunft) abgegeben und sind abends nur mit Clue und Stift noch auf den Blättersberg mit Ludwigsturm.
Am nächsten morgen ging es weiter direkt zum Kesselberg, Platte, Schafkopf und Rotsohlberg und dann zurück zum Nollen.
Heute ging es dann nochmal gesondert los auf den Teufelsberg und dann den Rossberg um anschließend die beiden Boxen zu heben (Zwischenetappe mit Auto :roll: ).
Wenn man alle Werte hat, ist dies auch kein Problem.
Wir hatten einen riesen Spaß auf der gesamten Strecke, auch wenn manche Ecke schon bekannt war.
Besonders gefallen hat auch uns der Abstieg vom Hochberg, sowie der Schafkopf.
Richtig heftig war dagegen der Aufstieg auf den Hochberg.
Erste Sahne sind die Rätsel, die einen nicht zu früh erahnen lassen, wo Maxima und Longissima liegen.
Nochmals tausend Dank und viele liebe Grüße,

die vier Wanderwölfe (zu zweit auf dem Königsweg)



Benutzeravatar
Sarotti
Placer
Beiträge: 347
Registriert: 06.01.2015 21:26

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Sarotti » 29.05.2016 21:20

Wir sind diese Runde nicht in einem Rutsch durchgelaufen. 8-)

Lieber Manfred, liebe Kruppi's,
nach Veröffentlichung dieses Meisterwerkes schlagen wir vor, euch in die Hall of Fame der Placer von Letterboxen aufzunehmen. Das ist große Klasse und wir gratulieren euch hierzu.

- die Streckenführung beinhaltet zahlreiche Highlights des Pfälzer Waldes und eine Aufzählung sprengt den Rahmen eines solchen Eintrags
- der gefühlte Pfadanteil liegt bei mindestens 2/3 und das ist bei der Vorgabe, zwölf 600er Berge abzudecken, eine echte Leistung
- ein ausgebuffter Placer hat sich ein prima Rätsel ausgedacht
- auf einer Strecke von 50 km haben wir nie daran gezweifelt, auf dem richtigen Weg zu sein. Das sagt alles über die Qualität des Clues und seines Verfassers

Wir haben uns die Gesamtstrecke in drei Teile aufgeteilt und wollten immer einen Rundweg laufen, da wir nur ein Auto einsetzten. Damit ist klar, dass wir mehr Strecke und Höhenmeter laufen mussten, als die eigentliche Strecke erfordert. :shock:
Am vergangenen Donnerstag (26.5.) ging es los mit 22 km und 1000 Höhenmetern. Am Freitag folgten 21 km und nur 900 Hm. Am heutigen Sonntag kam dann der krönende Spaziergang mit nur 16 km und 600 Hm. :lol: 8-)

Heute konnten wir also beide Boxen ohne Probleme finden. Hurra! :D :D :D

Wir möchten an dieser Stelle unsere Bewunderung zum Ausdruck bringen für alle Letterboxer, die die Tour in einem Lauf schaffen. Alle Achtung. :o

Zu guter Letzt entschuldigen wir alle Gemeinheiten des Placers, also die kleinen, die großen und auch die hohen. :lol: :lol:

Es hat uns riesig Spaß gemacht, den geliebten Pfälzer Wald quer zu durchlaufen. Diese Letterbox verkörpert gänzlich unser Hobby. :D

Vielen Dank und liebe Grüße an Sylvia, Manfred und Jens

Sabine und Thomas

Transusen
Placer
Beiträge: 420
Registriert: 15.01.2013 15:22

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Transusen » 01.06.2016 8:18

Gestern haben wir (Stephan von den 4 1/2 Woinemern und Jürgen von den Transusen) diesen,
im wahrsten Sinne des Wortes, "Meilenstein" der Letterboxgeschichte vollendet.

Wie von Heidi und Jacky empfohlen, wurde die Tour in 4 Etappen eingeteilt.
Unsere Etappen:
1. Nollen -> Hüttenbrunnen (ca. 5 h)
2. Hüttenbrunnen -> St. Anna Hütte (ca. 3 h)
3. St. Anna Hütte -> Lolos Ruhe (ca. 5 h)
4. Lolos Ruhe -> Nollen (ca. 3 h)

So konnten wir die Genialität der Pfade und Aussichten mit vollen Sinnen
genießen. :P

Wenn man den Clue genau liest und alle Anweisungen befolgt, was bei den Kruppi´s immer
sehr zu empfehlen ist, lassen sich alle Zahlen, Buchstaben und Hinweisdosen problemlos finden.
Bei den kleineren und größeren Gemeinheiten haben wir den Eindruck gewonnen, dass das
Schreiben den Clues den Autoren mindestens genau so viel Spaß gemacht hat wie den Läufern :lol: .

Viiiiiiiiiielen Dank für dieses einmalige Erlebnis

Jürgen und Stephan

Benutzeravatar
Nettimausi
Placer
Beiträge: 808
Registriert: 20.03.2011 12:07
Wohnort: Heßheim / Pfalz

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Nettimausi » 23.06.2016 13:20

Ich habe die Tour in 3 Etappen geplant. :D
Etappe 1 sind wir am 14.5.16 gelaufen: Parkplatz an der Buschmühle (12.oo Uhr) über den Drei Märker (13.30 Uhr) bis zur Nello Hütte (15.30 Uhr) und dann den Schildern wieder zurück zum Schweizer Haus (16.30 Uhr). Zum Startpunkt war es nur noch 30 min Wanderung. :wink:
Wir starteten von unten und mussten den steilen Berg nach oben. :oops: An der Hütte (geschlossen) :evil: ging es weiter nach oben. :oops: Der FCK Fan blühte auf. :lol: Wunderschöne Pfade konnten wir bis zum 1. Hinweis bewandern. :o
Nach dem Hinweis ging es erst bergab um dann wieder nach oben zu stiefeln. :oops: Auch der 2. Hinweis wurde schnell gefunden. Jetzt heißt es wieder abwärts. Am Parkplatz Meisental fanden wir die Bushaltestelle. Die Busse fuhren leider nicht am Samstag. :evil: Also wieder den Berg nach oben zur Nello Hütte (geschlossen). :oops: Dort machten wir eine lange Pause, um den Weg zum Schweizer Haus zu planen. :wink: Natürlich haben wir noch den restlichen Vorrat aus unsere Tasche verputzt. :wink: Dann ging es schnell weiter zum Schweizer Haus. Dort sahen wir ganz viele Herzluftballon aufsteigen :o :shock: . Wieder am Startpunkt angekommen, wollten wir zum Schluss noch schön essen gehen. Aber wegen der Hochzeit, war die Gaststätte geschlossen. :evil:

Etappe 2 werdet ihr bei Longissima Letterbox lesen.
Etappe 3 noch nicht gelaufen.
Vielen Dank für die wunderschöne gestaltete Wegführung. Macht weiter so. ( Aber bitte nicht mehr so lang.) :lol: :lol:

Schöne Grüße von
Nettimausi

Benutzeravatar
Nettimausi
Placer
Beiträge: 808
Registriert: 20.03.2011 12:07
Wohnort: Heßheim / Pfalz

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Nettimausi » 08.07.2016 19:06

Meine 3. Etappe war von Neustadt (am Nollen) bis zum Bildbaum und wieder zurück (den Weg mit den weißen Balken/ schwarzer Punkt).

Die fehlende Werte A, B, C konnte ich gestern bei diese Tour sammeln. :D Die Lösungstabelle habe ich zu Hause gelöst. :D So konnte ich nach der Tour den Startpunkt von der Box suchen. :D
Leider gibt es keine Wegbeschreibung im Internet, wie ich da hinkomme. :twisted: Nach 1 Stunde suchen, habe ich den Startpunkt endlich gefunden. :oops: Dann konnte ich endlich die Box suchen. :D Der Stein mit der Nummer kann man wieder sehen, :D aber die Steine am rechten Wegrand waren verdeckt mit Holzstämme. :twisted: So musste ich auch hier etwas suchen bis ich die Felsenplatte entdeckte. :D
Vielen Dank für die tolle Wegführung und den wunderschönen Stempel.

Schöne Grüße von
Nettimausi

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 1015
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Lucky 4 » 29.08.2016 13:57

28.08.2016
Ich habe diese Tour in zwei Abschnitte geteilt. Gestartet bin ich am Hüttenbrunnen mit 3 Litern Wasser im Gepäck.
An der Rietburg wurde bei toller Aussicht schon mal 1 Liter getrunken, um den Rucksack leichter zu machen. Es sollten ja noch einige Verpflegungsstellen kommen. :wink:
Trotz der Hitze und der vielen Höhenmeter, diese Tour ist ein Traum. :!: :!: :!:
Alle gut zu findenden Werte und Hinweise wurden zunächst gesammelt. Der Schwerpunkt lag heute beim Genießen der tollen Wanderpassagen. :D

Nach 8 Stunden erreichte ich den Kohlplatz. Hier stieg ich aus und machte mich den kurzen Abstieg zum Hüttenbrunnen.
Ich freue mich auf den zweiten Abschnitt und das Lösen des Rätsels. :D :D :D

Vielen Dank für diesen ersten Abschnitt und liebe Grüße aus Mainz

Stephan

Barfly
-
Beiträge: 373
Registriert: 27.10.2010 20:26
Wohnort: Hettenleidelheim

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Barfly » 09.09.2016 11:44

Am 17.09. ist mal wieder das Königsweg Event von KoenigDickBauch.
Hier habt ihr die Gelegenheit die Tour mit Verpflegungsstationen auf dem Weg zu laufen:

http://coord.info/GC6KB9W

Lg Stefan

Benutzeravatar
Blinde Kuh-Wühlmaus
Placer
Beiträge: 870
Registriert: 07.10.2008 19:15
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis

Box gefunden

Beitrag von Blinde Kuh-Wühlmaus » 24.09.2016 16:07

War einfach nur genial :D
Wir sind in drei Etappen gelaufen:
Am Nollen - Hüttenbrunnen
Hüttenbrunnen - Kohlplatz
Kohlplatz - Am Nollen
Alles stimmig; tolle Wegführung - hat alles gepasst :D :D :D :D
Danke und liebe Grüße an die Placer

Manfred und Birgit

Benutzeravatar
M.U.T.H.
-
Beiträge: 247
Registriert: 26.07.2015 21:21
Wohnort: 67434 Neustadt

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von M.U.T.H. » 04.10.2016 10:31

Die Maxima ist geschafft :!:

In der 4. Etappe haben wir uns gestern den Stempel von der Maxima geholt :P
Unglaublich, was für eine Tour. Auf einmal hätten wir sie definitiv nicht geschafft :!:
Nach dem Hochberg waren wir so platt, dass wir uns am Hüttenbrunnen abholen liesen :oops:

Ansonsten war die Tour sehr schön. Wir kamen an vielen wunderschönen bekannten und auch
unbekannten Plätzen vorbei.

Vielen Dank für Mühe, die Ihr Euch mit dieser Tour gemacht habt. Ich glaube wir können uns nicht
mal ansatzweise vorstellen, wie viel Zeit da drin steckt.

Hut ab vor den Leuten, die das in einigen Stunden laufen und vor Dir, Manfred :!:
sagen
M.U.T.H

Antworten

Zurück zu „Die Kruppi`s“