SP - wir waren mal weg

Benutzeravatar
der kleine Elefant
Placer
Beiträge: 819
Registriert: 08.10.2010 9:17

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon der kleine Elefant » 04.08.2014 10:01

Teil 3a - 1.5.14
Diesmal fuhren wir mit dem Auto nach Elmstein und mit dem Bus zurück nach Lambrecht. Dann ging es los.
Leider auch mit dem Regen. Der starke Regen begleitete uns auf der ganzen Strecke!
Den Regenschirm tief und so vor sich hingewandert, liefen wir wieder an Bildern vorbei :roll: .
Das Kuckucksbähn´l trafen wir öfters, sonst aber niemand, der noch bei dem Wetter unterwegs war :mrgreen: .
Zufällig trafen wir aber die Placer in Elmstein und bekamen den Clue bis dahin korrigiert :P . Danke noch mal dafür.
Teil 3b - 3.8.14
Endlich mal wieder Pilgern :P . Mit zwei Auto´s fuhren wir los. Eins wurde auf Johanniskreuz abgestellt und mit dem Anderen fuhren wir zurück nach Elmstein. Den Einstieg haben wir gleich gefunden und munter liefen wir los.
Irgendwann kam die Frage: "Weißt du wo mein Auto Schlüssel ist?" Tja, natürlich im Auto das in Elmstein geparkt ist. Also noch mal zurück und den Schlüssel geholt, für das Auto auf Johanniskreuz. So weit waren wir noch nicht, es hätte ja auch am Ende erst auffallen können :mrgreen: .
Danach gab es keine Probleme mehr. Nur ein paar Bänke mehr hätten wir gerne gehabt :lol: .
Ohne Nass zu werden, kamen wir am Haus der Nachhaltigkeit an und die dritte Etappe war abgeschlossen.
der kleine Elefant

Benutzeravatar
Trio und 4 Pfoten
Placer
Beiträge: 913
Registriert: 18.02.2011 17:29
Wohnort: Ludwigshafen / Gartenstadt

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Trio und 4 Pfoten » 04.08.2014 16:10

Der Kleine elefant hat ja schon alles geschrieben. Die dritte Etappe hat mir sehr gut gefallen. Und je weniger Bilder die man hat um so leichter fällt es, sich die Hinweise zu merken.
Fly war auch voll begeistert und genoß die Abkühlung.

Ich hoffe der kleine Elefant verzeiht mir die Sache mit demSchlüssel :oops:

LG vom zerstreuten Professorsche 8-)

Benutzeravatar
Big 5
-
Beiträge: 730
Registriert: 06.02.2010 18:59
Wohnort: Enkenbach-Alsenborn

Die Bilder der NeuVoPis sind wieder geordnet ! SILBER !

Beitragvon Big 5 » 17.08.2014 18:07

Eine Pilgertour sollte man an einem Sonntag beenden - und das haben wir heute gemacht !!! Wir durften uns über SILBER freuen.

Die im Internet angegebenen 147,6 km haben wir hauptsächlich zu Fuß, vorwärts, rückwärts, in langen Wanderungen, in kurzen Etappe etc erarbeitet. Es hat uns riesigen Spaß gemacht und wie so oft: Wenn es am schönsten ist, ist es auch schon vorbei.
Die Gegend von Landstuhl bis Hornbach war uns nicht so gut bekannt und wir haben diese Abschnitte besonders genossen.

Nein, die Bonusbox liegt nicht im leeren Grab des Pirminius, obwohl da ja genug Platz wäre. Die Gruft war auch nicht mit Eiswasser gefüllt - was ganz nach dem Geschmack von Per Mertesacker und unseren Füßen gewesen wäre. So beendeten wir unsere Pilgertour ganz zünftig mit ein paar kühlen Getränken und einer deftigen Brotzeit gefolgt von Schokoladenkuchen mit Sahne im Kloster Hornbach.

Vielen Dank an Volker und Pia für diese einmalige Boxen-Serie. Die Idee ist genial.

Liebe Grüße Kerstin + Johannes mit F

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1677
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Britta und Jürgen » 23.08.2014 8:05

6. Etappe
Bereits vor 2 Wochen habe ich den 1. Teilabschnitt der 6. Etappe mit dem Fahrrad abgefahren.
Meine Endstation war die Simultankirche in Vogelbach/Bruchmühlbach ( hier bin ich konfirmiert worden :D ).
Gestern ging es mit Lucky 4 zum 2. Teilabschnitt.
Schon nach wenigen Metern ging es steil bergauf zur Sickinger Höhe und wenig später Richtung Bechhofen. Dort muss es anscheinend 2 Varianten des Pilgerweges geben, auf jeden Fall fuhren wir auf der von uns gewählten Variante nur steil auf und bergab. :shock:
Im Finalgebiet suchten wir recht lange nach dem winzig kleinen weißen Vermessungspunkt. Dieser war mit einem Holzteil bedeckt. Ein Anruf bei Big 5 bestätigte uns, dass wir richtig waren. Vielen Dank! :D
Die letzten Meter zum Versteck waren sehr abenteuerlich...hohe Brennnesseln und viele Dornen versperrten uns regelrecht den Weg. :(
Diese 6. Etappe hatte es wirklich in sich. Diese Strecke, die von Landstuhl bis nach Homburg geht, ist wirklich sehr anstrengend. :o

Vielen Dank an Pia und Volker für den wieder sehr schönen Stempel und die abenteuerliche Etappe. :D

Jürgen

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1677
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Britta und Jürgen » 23.08.2014 8:16

7.Etappe
Diese Etappe führte uns weiter auf steilen Wegen bergauf und bergab.
Die Wegmarkierungen der Jakobsmuschel fielen hier leider etwas spärlich aus.
Im Finalgebiet muss man sehr auf das letzte Objekt achten.
Hier scheinen sich einige Wildschweine wohl zu fühlen.... :shock:
Auch dieser Teilabschnitt hatte es von der Anstrengung wirklich in sich.
Das Finalgebiet war mir bereits bekannt.

Vielen Dank an Pia und Volker für das Ausarbeiten der aufwendigen Etappen und den schönen passenden Stempel. :D
Die Idee eine Letterbox-Pilgerreise zu gestalten, ist euch wirklich prima gelungen, die schönen Stempel runden die Etappen richtig gut ab. :D

Da wir schon spät dran waren, konnten wir die Bonustour nicht mehr bewältigen, da die Verkehrsverbindung von Zweibrücken in die Vorderpfalz nicht so ganz einfach war.
Wir fuhren von Zweibrücken mit der Bahn nach Pirmasens-Nord, von dort nach Kaiserslautern Hauptbahnhof und weiter Richtung Mannheim.

Danke an Lucky 4 für einen anstrengenden Tag, an dem wir trotzdem viel Spaß hatten.

Jürgen

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 959
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Lucky 4 » 23.08.2014 12:23

6. Etappe
Voller Motivation stieg ich mit Jürgen an der Simultankirche in Vogelbach/Bruchmühlbach ein. :D
Die Pilgerkarte hatte ich so interpretiert, dass uns nicht so viele Höhenmeter erwarten. Von wegen :o Direkt zu Beginn steil bergauf zur Sickinger Höhe.
Wenig später kurz vor Bechhofen führte uns die Markierung wieder steil bergauf. Am höchsten Punkt ging es bergab nach Bechhofen etwa 500 Meter vom Anstiegsbeginn. :?: :?: :?:

Im Finalgebiet suchten wir recht lange nach dem winzig kleinen weißen Vermessungspunkt. :?
6,5 Minuten vom letzten Foto :?: :?: Ich brauchte ohne zu rennen :wink: 4,5. Mein Tipp: Wer den weißen Vermessungspunkt an einer Kreuzung findet, der ist zu weit. :!: :!:

Vielen Dank an Pia und Volker für einen sehr schönen Stempel und die Drittfinderurkunde :D

Liebe Grüße aus Mainz

Stephan

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 959
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Lucky 4 » 23.08.2014 12:39

7.Etappe
Diese Etappe war sowohl körperlich wie auch geistig eine Herausforderung.
Es ging weiter auf steilen Wegen bergauf und bergab. Die Wegemarkierung der Jakobsmuschel lies uns öfters im Stich. :cry:
Jürgen hat gefühlte 50 Mal die Karte ausgebreitet. :!: :!:
Einige Zusatzkilometer konnten wir nicht vermeiden. Trial and Error eben. :?
So sank bei mir die Bonuswahrscheinlichkeit an diesem Tag nach und nach auf 0 %. :wink:

Liebe Pia, lieber Volker, vielen Dank für die Ausarbeitung dieser aufwendigen Etappen, der bisher zwei schönen Stempeln und einer weiteren Drittfinderurkunde. :D

Danke auch an Jürgen für einen anstrengenden, abwechslungsreichen und schönen Tag.
Die Zugverbindung von Zweibrücken nach Mainz ist wirklich krass. :!: :!:
Aber von den 3 Stunden und 50 Minuten konnte ich mit Jürgen die 2 Etappen bis Kaiserslautern Hauptbahnhof Revue passieren lassen. :lol:

Liebe Grüße aus Mainz

Stephan

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1677
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Britta und Jürgen » 24.08.2014 19:15

Nachdem ich leider nur ein kurzes Stück der Bonustour "erkunden" konnte, da es für Stephan und mich einfach zu spät geworden wäre, ging es heute mit Britta auf die achte, die letzte Etappe.
Da wir um 11.00 Uhr noch einen Testlauf in der Südpfalz laufen wollten, waren wir um 6.30 Uhr schon auf der Autobahn.
Britta fuhr mich zu dem Punkt, wo ich wieder einsteigen konnte, und so ging es heute mal wieder zu Fuß auf diese letzte Etappe, während Britta an einem vereinbarten Punkt auf mich wartete.
Im Zielgebiet hatte ich Probleme mit der Beschreibung "beginne beim auf der gleichen Seite, abgehenden Weg, mit der Peilung." Meinen Telefonjokern K. und J. herzlichen Dank, für die Hilfe beim Interpretieren der Beschreibung. :D
Kurze Zeit später hielt ich glücklich die achte, und somit leider die letzte Box dieser Pilgertour in meinen Händen. :D

Ich möchte mich bei Pia und Volker für einen wunderschönen gelungenen Stempel und eine tolle Drittfinderurkunde bedanken.
Aber nicht nur hierfür, sondern für eine Boxenserie der besonderen Art, viele sehr gelungene wunderschöne Stempel, und immer eine sehr spannende Streckenführung, auf der man sehr wachsam sein musste um nichts zu verpassen.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. :D

Jürgen :wink:

Benutzeravatar
Trio und 4 Pfoten
Placer
Beiträge: 913
Registriert: 18.02.2011 17:29
Wohnort: Ludwigshafen / Gartenstadt

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Trio und 4 Pfoten » 13.09.2014 20:50

Teil 1
Eigentlich war geplant das ich nicht alleine auf Pilgerfahrt gehe. Leider klappte es aber aus Zeitgründen und Probleme mit der Anfahrt nicht. Und Junior hat seit gestern ne Erkältung :( .Und so is es zerstreute Professorsche heut alleine losgeradelt. Laut Wetter App nur 14 % Regen na das klingt gut.
Gestartet bin ich mit dem Rad in Mörsch nach Frankenthal und von da mit dem Zug nach Speyer. Speyer kostete mich fast 2 Stunden Aufenthalt :roll: Nicht weil ich die Werte nicht fand ,nein, ich hab mir den Dom und Umgebung -nachdem ich alle Werte gefunden hatte -angeschaut und dann wurde ein Schaufenster mir zum Verhängnis da standen Wum und Wendelin . Es war das Antiqitätenhaus gegenüber der Tourismusinformation. Ich ging hinein und stöberte und stöberte und verbrachte da ne geraume Zeit :lol: . Doch es hat sich gelohnt :D denn dort gibt es Buttons mit der Jakobsmuschel und sogar die Muschel
Gutgelaunt setzte ich dann meine Reise fort. Irgendwann merkte ich das ich ein Bild übersehen haben muss . Und schickte ne Sms an den Telefonjoker. Weiter ging es durch den Wald. Doch was ist hier aufeinmallos im Wald :oops: Ich fühlte mich wie auf der Bundesstraße- da kamen mir doch tatsächlich fast 15 Autos entgegen :x Es waren Jäger und ich froh das ich in die andere Richtung musste.
Als ich dann an dem vermuteten vergessenen Bild ankam ,kam ich so richtig ins Krübeln :?: Mittlerweile hat mir mein Telefonjoker geantwortet und mir aus der Patsche geholfen. Danke nochmals :D Ich frage mich nur wie ich diesen Hw nur übersehen konnte :roll: :roll: Die HW neu sortiert .
Das Finale war schnell erreicht und der Stempel ohne Probleme gefunden.

Teil 2
Weiter ging es auch hier,mir auf bekannten Wegen weiter. Als Ehemaliger Haßlocher bin ich hier öfters geradelt .
In Neustadt angekommen hatte die Tourist Info leider schon geschlossen.Somit beendete ich meine Reise am Bahnhof und fuhr mit demZug zurück nach Frankenthal .

Ich bedanke mich bei NeuVopi für den tollen Stempel und für diese schöne Boxenserie

LG vomzerstreuten Professorsche 8-)

5 Waldschätze
-
Beiträge: 158
Registriert: 24.08.2010 15:50

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon 5 Waldschätze » 26.10.2014 18:34

Wir waren dann mal wieder weg. Diesmal auf der dritten und vierten Etappe. Unterwegs legten wir einen kurzen Stop in der Touristeninformation in Elmstein ein. Nachdem Pia mit unserer bis dahin gezeigten Leistung zufrieden war :D , wurden wir auf die weitere Strecke entlassen . So ging es dann munter weiter nach Speyerbrunn, wo wir uns im Waldschlössel ein Zimmer reserviert hatten. Die große Überraschung gab es dann beim Abendessen. Pia und Volker hatten sich kurzfristig entschlossen uns beim Essen Gesellschaft zu leisten. So hatten wir noch einen sehr unterhaltsamen Abend. Viele liebe Grüße nochmal von dieser Stelle. Mehr oder eher weniger gut ausgeschlafen machten wir uns am nächsten Tag auf zur vierten Etappe. Auch auf dieser Tour waren die Bilder gut auszumachen. Dazu kam noch die schöne abwechslungsreiche Streckenführung. Am Bahnhof in Schopp waren wir dann um zwei Stempel im Logbuch und ca 45 km in den Beinen reicher :o .
Liebe Grüße
Gabi von den Waldschätzen

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 959
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Lucky 4 » 13.12.2014 20:10

13.12.2014

Heute ging es zum dritten :!: :!: und zum letzten Mal ins Finale. :roll:
Endlich konnte ich den ersten Pilgerabschnitt abschließen. :D

Vielen Dank für einen schönen Stempel und liebe Grüße aus Mainz

Stephan

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 959
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Lucky 4 » 14.12.2014 18:54

14.12.2014

Eine sehr schöne zweite Etappe. :)
Diesmal gab es absolut keine Probleme im Finale. :wink:

Vielen Dank für einen weiteren schönen Stempel und liebe Grüße aus Mainz

Stephan

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1256
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon GiveMeFive » 28.01.2015 20:28

Hallo liebe NeuVoPi, hallo liebes Forum

Der heilige Jakobus (Haßloch - Lambrecht)

Den 1. Abschnitt (Haßloch - Neustadt Touristinformation) der Letterbox Teil2 hatten wir schon letztes Jahr am 21.4.14 zusammen mit Esther und Peter auf dem Fahrrad
sitzend absolviert. :P

Den 2. Abschnitt (Herz Jesu Kloster bis NFH Heidenbrunnertal) schlossen wir am 24.1.15 an die Keschde-Letterbox an. Da es auch hier an Muscheln als Wegweiser mangelte, hat uns die empfohlene Wandermarkierung sehr geholfen. Unterwegs fing es an zu schneien und verwandelte den Pilgerpfad in ein herrliches Winterkleid. :D Da wir die Entfernung bis nach Lambrecht unterschätzt hatten, machten wir hier kehrt und liefen den gleichen Weg wieder zurück. Die zurück gelegte Strecke betrug 5 km (einfach) und dürfte mit dem MTB gut zu bewältigen sein.

Heute am 28.01.2015 absolvierten wir den 3.Abschnitt (NFH bis Lambrecht) der Letterbox Teil2. Wir fuhren mit dem Auto ins Heidebrunnertal zum Naturfreundehaus und suchten die letzten Bilder und natürlich die Box. Da unsere Bilderfolge genau passte, hatten wir keine Probleme die Dose zu finden. :D

Die Wallfahrt (Lambrecht/Sattelmühle – Speyerbrunn/Schwarzbach)

Für unseren 1. Abschnitt (Lambrecht - Elmstein) der Letterbox Teil3 (am 28.01.2015) parkten wir den Wagen am S-Bahnhof Lambrecht und stiegen anschließend oberhalb Lambrechts in den Pilgerpfad ein. Der Weg führte eigentlich immer an der Bahnlinie des Kuckucksbähnel entlang. Das gelbe Kreuz und auch die Muschel führten uns sicher bis nach Elmstein. :P Na ja, an der Eckfahne des VFL Elmstein teilt sich der Pfad, ohne Orientierungshilfen. Natürlich sind wir erst dem Falschen (nach oben) gefolgt. :x Wir suchten unser gelbes Kreuz und als wir es fanden, mussten wir den Richtigen wieder zurück bis zum Fußballplatz, wegen der Bilder. Elmstein hatte heute übrigens geschlossen. Keine der 4 Stempelstellen hatte geöffnet und wir gingen leer aus. :cry:

An der Schule beendeten wir heute unser Unternehmen, stiegen in den Bus und ließen uns von ihm an den Bahnhof Lambrecht bringen. Insgesamt waren wir 4,5 Stunden und 20km unterwegs. :D

Vielen Dank an Pia und Volker, so macht pilgern Spaß.

Fortsetzung folgt...

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1256
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Teil 3 abgeschlossen; Teil 4 begonnen

Beitragvon GiveMeFive » 28.02.2015 21:39

Hallo liebe NeuVoPi, hallo liebes Forum

Die Wallfahrt (Lambrecht/Sattelmühle – Speyerbrunn/Schwarzbach)

Heute am 28.02.2015 absolvierten wir den 2.Abschnitt (Elmstein bis HDN Johanniskreuz) der Letterbox Teil3. Wir fuhren mit S-Bahn und Bus von zu Hause ins Elmsteinertal zur Samenklenge in Elmstein. Dort nahmen wir die Fährte von vor einem Monat wieder auf und suchten am Rand des Weges die letzten Bilder und natürlich die Box. Im Tal dauerte es etwa noch 2 Stunden, dann hatte sich auch hier der Frühnebel verzogen und die Sonne konnte zeigen, was sie schon Ende Februar so drauf hat. Am letzten Bild angekommen suchten wir nach dem markanten Stein mit F. Einen solchen fanden wir auch recht schnell. Beim Anblick des sehr steilen Finalgebietes schluckten wir erst einmal. Wir legten los, quälten uns mehr schlecht als recht den schlüpfrigen Hang hoch. Schritte zählen war eigentlich gar nicht möglich und nach 10 min trüffeln erwägten wir die Möglichkeit eines anderen Zielgebietes. Überraschender Weise gab es doch tatsächlich noch ein weiteres F. Das neue Zielgebiet sah auch viel sympathischer aus und mit dem gleichen Suchprozedere kamen wir auf Anhieb punktgenau an die Box. :D Nach dem Log begann der Aufstieg nach Johanniskreuz.

Dieser Abschnitt hat uns sehr gut gefallen. Das Wandern entlang der Speyerbach und später Schwarzbach ist sehr schön. :wink:

Die Ledertasche (Johanniskreuz – Gelterswoog)

Den 1. Abschnitt (Johanniskreuz - Oberhammer) der Letterbox Teil4 (am 28.02.2015) schlossen wir direkt an. An der Stempelstelle Haus der Nachhaltigkeit durften wir lesen: Jeden Tag geöffnet-außer Samstag. Gemäß diesem Motto fiel auch die Pilgerstempelausbeute am heutigen Tag aus. Nach der sogenannten "Wasserscheide" ging es parallel der Moosalbe in Neulandgebiet für GiveMeFive. Bemerkenswerter Weise konnten wir eine kleine Rotte Wildschweine beobachten, die sich in ein eingezäuntes Waldstück verirrte und den Ausgang nicht fand und wieder umkehren musste. Liebe Wildschweine. Macht euch nichts draus. Das gleiche ist uns am HDN auch passiert. :lol: Auf der Rückseite, Eingang zum Gebäude, kann man ohne Weiteres das Gelände betreten, auf der Straßenseite war dann wg. Umbau gesperrt, also alles wieder zurück marsch marsch :cry:

An der ehemaligen Mühle Oberhammer (Stempelstelle) war für heute Schluss. Wir mussten nicht mal 10 min warten und konnten mit dem Bus nach Kaiserslautern fahren. Dort am HBF schnell noch ein Kaffee Togo und ganz entspannt mit der S-Bahn wieder zurück nach Ludwigshafen. :P (Für Nachahmer: Aufpassen, wenn Lautern ein Heimspiel hat, ist die Fahrt ggf. nicht so entspannt.). :roll:

Insgesamt waren wir zu Fuß 5,5 Stunden und 21 km unterwegs. :D

Vielen Dank an Pia und Volker. Das wird eine ganz tolle Stempelsammlung.

Fortsetzung folgt...

Benutzeravatar
Trio und 4 Pfoten
Placer
Beiträge: 913
Registriert: 18.02.2011 17:29
Wohnort: Ludwigshafen / Gartenstadt

Re: SP - wir waren mal weg

Beitragvon Trio und 4 Pfoten » 23.03.2015 20:28

Teil 2 ab Neustadt .
Da ich beim letzten mal von Speyer bis Nw mit dem Rad gefahren bin ging es heute ab NW weiter. Allerdings in Kombination mit zwei 2 PKW.
Zum Glück war ich nicht allein unterwegs denn ich wäre wohl sonst wo raus gekommen. :roll: Dem Blau roten balken folgen war kein Problem . Nur den gibt es 2 mal und als Patrick auf die Karte schaute stellte sich heraus das wir tatsächlich verkehrt sind denn blau rot in kombination blau weißer Balken führt wo anderst hin. Also übernahm Patrick die Führung und brachte uns so auf den Jakobsweg.Aber irgendwie vermisste ich eine Farbkombination und da war mir bewusst ok ein Bild irgendwann übersehen :roll: dies war allerdings nicht der einzige HW der uns fehlte.ob das zu schaffen ist ?
Da ich eine vermutung hatte was das Finale sein könnte probierten wir es ohne Telefonjoker . Und siehe da die Box machte gar keine Schwierigkeiten :P denn sie lag einsam und verlassen da. Somit stimmt nun wieder meine Reihenfolge und ich brauch kein schlechtes Gewissenmehr zu haben wegen demQuereinstieg.
Auf dem Rückweg stellten wir dann fest die Wanderkarte is weg :roll:Irgendwo unterwegs verloren.Und kurz bevor wir wieder amLB Mobil ankamen begegnete uns noch der Osterhase . :P
Eine tolle Idee.

Vielen Dank an Pia und Volker ,ihr habt da eine tolle Boxenserie gestaltet .

LG vom zerstreuten Professorsche das heut froh war net allein unterwegs gewesen zu sein


Zurück zu „NeuVoPi“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast