MZ - Rhh4 - Rochus

Die 4 G's

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon Die 4 G's » 14.09.2014 22:56

Heute einmal Bingen von oben! Eine neue Erfahrung für uns!

Unterstützung hatten wir heute von Freunden aus Mainz und aus dem Westerwald, die gespannt waren, was es mit Letterboxing auf sich hat.
Die Wegführung war uns nicht immer klar und so musste auch ab und an mal abgestimmt werden. :lol: Außerdem haben wir wohl ziemlich viel erzählt und dadurch einige Hinweise nicht so wahrgenommen, wie man das tun sollte! :shock: Das bescherte uns dann den ein oder anderen Extra-Kilometer. :shock: Dennoch sind wir immer wieder auf den richtigen Weg gekommen. :P

Die Freude war bei allen groß, als die Box gefunden wurde. Es ist alles in Ordnung mit der Box.

Beim Aufstieg zum Aussichtspunkt und zum Abschluss beim Eisessen zeigte sich uns die Sonne von ihrer besten Seite. :D

Ein Dank an lusumaka

Die 4 G's
in Begleitung von den 4 M's und 4 K's :wink:

Benutzeravatar
Trio und 4 Pfoten
Placer
Beiträge: 917
Registriert: 18.02.2011 17:29
Wohnort: Ludwigshafen / Gartenstadt

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon Trio und 4 Pfoten » 19.10.2014 19:44

Der Rochhusberg stand schon lange aufmeiner Liste. die Wettervorhersage für Sonntag klang vielversprechend. Am Samstag dann oh weh mir ging es net so gut Kopf / Rückenschmerzen - wird dann morgen wieder nix mit LB :cry: .Heute am Sonntag sagte mir mein Verstand bleib zu Hause und im Bett. Aber die beste Medizin ist doch das Letterboxen :mrgreen: .
Also wurde der Rucksack gepackt und los ging es Richtung Bingen . Mein Navi zeigte mir das ich in 75 km mein Ziel erreicht habe. Nur kurz vorm Ziel wollte der Navi doch tatsächlich mich ein Feldweg durchschicken :roll: .Mama googel eingeschaltet und so doch noch zum Rochusberg gefunden. Die ersten Werte waren schnell gefunden. Doch mit der Sonnenuhr hatte ich meine Probleme. Es war hier oben so nebelig das man die Hand vor Augen nicht sah. :cry: An der Rochhuskapelle war ich sprachlos -und das ich :lol: einfach nur sagenhaft. Ich habe mich hier genau umgesehen .. Leider blieb mir die Fernsicht verborgen. So bin ich nochmals zur Sonnen Uhr ,und ich hatte Glück der Nebel hatte sich gelichtet und auch dieser Wert war meiner. Die Kaiserlinde hat Fly gefunden -während ich vergeblich nach dem Schild am Baum suchte -beschnüffelte sie es ausgiebig :mrgreen: Mittlerweile war die Aussicht am runden Tisch etwas besser.
Meinem Kopf ging es mittlerweile besser :P
Der Weg mit der NR :?: :?: hat ebenfals was für sich. Vor allem ist er sehr informativ. Auch hat man zwischendurch immer wieder schöne Aussichten -dank HerbstwaldUnd somit steigerte sich mein Zeitkonto. :lol: :roll:
Am Friedhof war ich mir nicht sicher ob ich richtig bin denn die Mauer war ein Zaun :mrgreen: Aber trotzdem war es für mich eindeutig wie es weiterging. Ein Stück weiter der Friedhof ist richtig Mystig.
Am betoniertem Weg angekommen war ich wohl zu sehr von der Ausicht fasziniert das ich den Grasweg verpaßte :roll: Aber die Fernsicht war es wert.
Oben auf dem Turm wurde erneut eine ausgiebige Rast gemacht. Die Aussicht und die Sonne genießen :mrgreen: :P
An den 5Aussichts- Möglichkeiten hab ich wieder die Gelegenheitfür ne Pause genutzt .
Ein Blick zur Uhr 8-) oh jee jetzt wird es Zeit ich hab noch ne Mission zu erfüllen.
Im Zielgebiet hieß es für mich geduldig sein. Erst war da noch ein Pärchen im Auto. Dann kam noch ne Gruppe Rentner. Das Auto fuhr dann mal von dannen. Aber die Rentnergruppe hat auf den Rest der Gruppe gewartet. Endlich zogen sie weiter ,da fanden sich 2 Fotografen ein, die Ausgiebig ihrem Hobby nach gingen :oops: :( :twisted: Nach insgesamt 30 Minuten Wartezeit konnte ich Box dann bergen und die Büroarbeit um 16:30Uhr erledigen. Auch ich stand erst mal vor dem Mauereinfall. :roll: Hätte ich nicht ein Bild während meiner Wartezeit an die Mumerummer geschickt , hätte ich auch da gesucht. Aber Jens bewahrte mich davor . :D Danke.
Eigentlich wollte ich nochmals zur Rochuskapelle. Aber da ich schon 7 Stunden unterwegs war, was wohl an den Ausgiebigen Pausen lag, beschloss ich doch um 17 Uhr die Heimreise anzutreten. Leider war es zu spät für einen Abstecher für nach Mumerum :roll:

Kurzfassung
Diese Tour lohnt sich bei gutem Wetter doppelt. Geniale Aussichten ,die Besichtigung der Rochhuskapelle etc.Nicht umsonst war ich so lange Unterwegs. So macht Letterboxen Spaß.
Eine wirklich gelungene Box. Die ich ohne schlechtem Gewissen empfehlen kann. Bis auf die Kaiserlinde sind alle Werte gut zu finden- Und somit kamich ohne Extrakilometer ins Finale.

Es zerstreute Professorsche sagt danke für diese tolle Wegführung und den selbstgestalteten Stempel

Benutzeravatar
hmpfgnrrr
Placer
Beiträge: 100
Registriert: 16.04.2014 22:43
Wohnort: Mainz

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon hmpfgnrrr » 26.10.2014 21:09

Bei noch einmal schönem Herbstwetter sind wir die Binger Rochusberg-Letterbox angegangen. Im Ort war verkaufsoffener Sonntag und daher die Hölle los, oben auf dem Berg war auch alles vollgeparkt. So war also schon einmal die erste Herausforderung die Parkplatzsuche. Dann konnte es aber direkt losgehen.

Natürlich sind wir erst einmal an dem "Brunnen" vorbeigelaufen - wir hatten ihn eigentlich für etwas anderes gehalten. Das bescherte uns einen Extra-Kilometer. Danach waren wir aber in der Spur und sind weiter zur Rochuskapelle. Selbst die Kaiserlinde haben wir gefunden (na ja, eigentlich haben wir, Hinweis sei dank, erst die zugehörige Zahl und danach das Schild entdeckt). Dann ging es eine längere Strecke durch den Wald. Schon schön, so nah an der Innenstadt einen "Urwald" zu haben. Im Bereich des Friedhofs gingen dann die Probleme los. Die Mauer haben wir quasi von der anderen Seite aus gesehen, was uns aber auch einen wesentlich besseren Blick auf das Ummauerte bescherte. Meiner einheimischen Begleitung sind in dieser Umgebung einige verdrängt geglaubte Schul-Traumata (hauptsächlich Schulsport :twisted: ) wiedergekommen. Da wir relativ sicher waren, dass wir falsch sind, haben wir uns also am nächsten Ziel, dem Turm, orientiert (was uns wohl auch einige Höhenmeter erspart hat). Dabei sind wir zuerst an einem Hornissen-Nest vorbeigekommen und dann zu einem tollen Aussichtspunkt. Nach Besteigung des Turms hielt die Verwirrung an. Das mit dem Waldweg hatten wir nicht beachtet und sind stattdessen von der anderes Seite auf die Spielwiese gekommen. Na gut, Chaos ist auch eine Form von Ordnung. Ab da waren wir aber wieder in der Beschreibung und das blieben wir auch bis zur gefundenen Letterbox.

Da das Wetter mitgespielt hat, war diese Letterbox heute ein Genuss. Es hat sehr viel Spaß gemacht, die teilweise bereits bekannte Umgebung noch einmal zu erkunden.

Vielen Dank,
Thomas.

Benutzeravatar
Wanderwölfe
Placer
Beiträge: 518
Registriert: 27.03.2009 8:42
Wohnort: Eberbach

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon Wanderwölfe » 16.11.2014 16:11

Hallo,
trotz des durchwachsenen Wetters haben wir heute Rochus gesucht.
Das Schild zur Kaiserlinde konnten wir nicht finden, was aber kein Problem war.
Kurze Unsicherheiten kamen am Friedhof und am Weg zum Aussichtspunkt auf, aber letztendlich haben wir alles gut gefunden.
Box und Inhalt geht es gut.
Vielen Dank für die tolle Tour und liebe Grüße,

die vier Wanderwölfe

wild-rover
-
Beiträge: 358
Registriert: 10.03.2013 17:35
Wohnort: Nieder-Beerbach

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon wild-rover » 02.05.2015 0:09

1. Mai=Weinlagenwanderung bei uns an der Bergstraße. Um dem Massenauflauf zu entgehen hieß es: möglichst weit weg von hier - dabei eine box suchen wäre auch nicht verkehrt. Für die südlichen Gefilde war Regen angesagt - also ab Richtung Norden. Da war doch noch eine box von Lusumaka in der Region Bingen - also in der Nähe der uns bekannten Gutsschänke Hildegardishof. Am Parkplatz auf dem Rochusberg überraschend wenig Betrieb. Der clue von Lusumaka, gewohnt klar (sofern man lesen kann), führte uns zur wunderschön gelegenen Rochuskapelle, wo wir einige Zeit verweilten. Auch wir sind an der Kaiserlinde erstmal vorbeigelaufen, haben sie dann aber dank des Hinweises auf die Primzahl im Rückwärtsgang gefunden. Der Weg zum Scharlachberg war dann rasch bewältigt. Das Panorama, das sich auf diesem Weg und auf dem Turm bietet - einfach super.

Die box war dann, dank der stimmigen Werte, schnell aufgespürt - sie ist in bestem Zustand. Nachdem die Büroarbeit erledigt war ging es zielstrebig zurück zum letterboxmobil - 10 Minuten später hatten wir den Hildegardishof erreicht, wo wir uns für die Rückfahrt nach Nieder-Beerbach ausgiebig stärken konnten.

Liebe Lusumaka - diese Runde hat uns Riesenspaß bereitet. Der box wünschen wir noch viele Besucher.

wild-rover

.

chickenwings
-
Beiträge: 581
Registriert: 31.12.2008 16:26

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon chickenwings » 04.05.2015 19:45

Am Friedhof hatten wir auch so unsere Zweifel bezüglich der korrekten Wegwahl, wir sind wahrscheinlich auch ein Stück falsch gelaufen, kamen aber dann doch am Aussichtspunkt an. An diesem steht jedoch ein anderer Name als der im clue angegebene.
Im Finale haben wir beschlossen, bei der nächsten Letterboxtour eine Machete mitzunehmen. Alles in allem hat uns diese Box sehr gut gefallen, ohne Letterboxing wären wir wahrscheinlich nie zum Rochus gekommen.

chickenwings, die nach dem loggen einige Raupen auf dem Pullover krabbeln hatte

LuDaGo
-
Beiträge: 68
Registriert: 05.08.2013 14:34
Wohnort: Haan

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon LuDaGo » 11.05.2015 11:35

Ein Treffen mit Freunden im Rheingau - da sind wir aber gaaanz früh aufgestanden, um vorher eine Box zu suchen.
Bei herrlichstem Sonnenschein lernten wir den Rochusberg kennen. Auf wunderschönen Wegen (nicht immer Clue-konform wie auch einige unserer Vorläufer) kamen wir ohne Probleme zur Box. Erst schauen, dann handeln - so war das gut gewählte Versteck schnell gefunden. Wir bedanken uns bei LuSaMaKa, diese Runde hat uns super gut gefallen!
Liebe Grüße von LuDaGo

niclins
-
Beiträge: 29
Registriert: 19.09.2010 17:52

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon niclins » 01.11.2015 21:05

Am 11.10.2015 bei wunderschönem Wetter einen Großfamilien-Ausflug auf dem Rochusberg-
vielen Dank für diese tolle Tour mit wunderbarer Aussicht!
Die Niclins mit Anhang

Benutzeravatar
Lustiger Astronaut
Placer
Beiträge: 199
Registriert: 20.10.2014 16:02
Wohnort: Mannheim

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon Lustiger Astronaut » 13.12.2015 16:17

Nach dem Abstecher zur Warmlaufrunde "Waldeck" ging's mit der Rakete zum Planeten Rhh4. :D Hier ist ja im Forum eigentlich schon alles geschrieben worden. Was Ausblick und Sehenswürdigkeiten (Kapelle, Friedhöfe, Türme...) angeht, ist die Tour wirklich ein absolutes Muss.

Dem Clue konnte ich sehr gut folgen, nur den gesuchten Primzahlenbaum habe ich wohl irgendwie übersehen. Diese insgesamt lauftechnisch doch gemütliche Tour ist wirklich eine Wohltat für die Augen und am Schluss wird man auch noch mit einem netten Stempel belohnt. Vielen Dank an lusumaka für's Zeigen dieses mir noch nicht so geläufigen Landstrichs. Es hat definitiv Lust auf mehr gemacht. Zum Glück gibt's da ja noch eine ganze Menge weitere Boxen in der Gegend. :mrgreen:

Viele Grüße an alle Letterboxer sendet der Lustige Astronaut, der demnächst bestimmt wieder an einem anderen Letterbox-Weltraumbahnhof andockt.

Online
Team Keks
Placer
Beiträge: 60
Registriert: 16.01.2015 21:13

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon Team Keks » 17.01.2016 18:44

Genau ein Jahr nachdem wir den den Placer dieser Runde bei einem gemeinsamen Abenteuer in der ... wie hieß sie noch gleich... Monsterschlucht... ? ... so ähnlich :-) ... kennenlernen durften, suchten wir mal wieder eine Box aus seiner Ideenwerkstatt.
Der Rochusberg ist uns von einigen Spaziergängen und Geocaching-Touren wohl bekannt, aber heute durften wir doch noch einige neue Einblicke gewinnen. Mir persönlich hat gegen Ende die Aussicht vom Turm am besten gefallen (der eigentlich "in den Wintermonaten geschlossen sein sollte", aber naja ... offen war). Aber auch vorher konnte ich schöne Ausblicke auf die Nahemündung und die Gegend um Weiler (dort verläuft eine sehr zu empfehlende Rundwanderstrecke, die zum Rheinburgenweg gehört) genießen.

Alles, was zu suchen war, konnte eindeutig identifiziert werden, sei es ein Brunnen :lol: oder ein schnöder Baum. Nur im Bereich des Friedhofs wurden wir plötzlich unsicher, welcher Weg bzw. welche Abzweigung gemeint war. Egal, irgendwie ging es "um den Berg herum", dann gelangten wir asphaltiert in die Weinberge und dann grün durch die Weinberge. Fast wage ich zu glauben, dass wir richtig gelaufen sind. Aber diese Unsicherheit kann man wirklich locker angehen, denn es ist jederzeit klar, wohin die Reise im Ergebnis gehen soll.

Der Box geht es hervorragend.

Vielen Dank für die schöne 10 km - Miniwanderung, die wir in entspannter Sonntagsstimmung bei Kaffee und Kuchen im Tal ausklingen ließen.

Wir freuen uns auf viele weitere Letterbox-Touren!!

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1263
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Ein Griff und die Sucherei geht los...

Beitragvon GiveMeFive » 16.04.2017 19:34

... so heißt ein Sprichwort. Das traf heute bei uns definitiv nicht zu. Nach unseren selbst errechneten Schritten standen wir genau am Versteck. Wir mussten uns nur noch bücken und die "Schublade" öffnen. :D

Hallo liebe LuSuMaKa, hallo liebes Forum

Dafür muss sich mittlerweile der magnetische Nordpol verlagert haben, denn nach dem Cognacberg geht es für uns in Richtung Norden weiter und nicht Nordost. Das war unserer einziger kleiner Patzer. Am Friedhof entlang kamen wir nur ins Schlingern und nicht ins Schleudern. Hier half uns der Blick in die Karte, damit man nicht versehentlich im Ort landet. :wink:

Die schön angelegte Route war auch ein Garant für immer wiederkehrende Ausblicke. Dafür ist der Rochusberg geradezu prädestiniert. Die zwei Schönsten waren für uns der bei der Primzahl und später vom Turm, dessen Namen allerdings nicht ersichtlich ist. :P

Wir kamen an die 5 Möglichkeiten, schlugen erst die Richtung R5 und dann R6 ein und fanden auf Anhieb eine unversehrte Box. Logbuch und Stempel sind in Ordnung. Seit dem Team Keks wurde die Box noch zweimal geloggt. :)

Vielen Dank für diese tolle, aussichtsreiche Wanderung und für den sehr schönen Stempel.

Es grüßen Sylvia und Mathias von den GiveMeFive

Transusen
Placer
Beiträge: 334
Registriert: 15.01.2013 15:22

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon Transusen » 14.04.2018 17:45

Die erste Hürde bestand darin, überhaupt zum Parkplatz zu kommen.
Nur Baustellen.
Nach schier unendlicher Kurverei hatten wir es dann doch geschafft.
Das Baujahr des Weintores ist, wenn das Rankgewächs sein Laub entfaltet hat, kaum noch zu finden.
An der Kaiserlinde war kein Schild mehr zu entdecken, aber dank guter Vorbereitung war F kein Problem.
Auf dem Weg mit der Nr. C-E gibt es keine Bezeichnung mehr. Aber das ist kein Beinbruch. Der Wegverlauf ist
klar. An den ersten beiden Bäumen ist man schon vorbei, wenn die Stufen kommen.
Am Friedhof konnten wir nur über den Zaun gucken, die Mauer war zu hoch :wink:
Auf diesem Abschnitt gibt es einige nicht erwähnte Abzweige, aber der Turm ist gut zu finden.
Danach ist es bis zum Finale ein Kinderspiel.
Da es von der 2. Treppe doch eine ganze Anzahl von Schritten sind, ist die Fehlertoleranz je nach Schrittlänge
schon hoch. Wenn das Laub voll da ist, wird es noch schwieriger, die Box zu finden, zumal es Stellen gibt, die
den Verdacht aufkommen lassen, die Dose sei gemuggelt.
Ist sie aber nicht, alles in bester Ordnung.

Schöne Runde

Die Transusen

Benutzeravatar
Die Haselmaus
-
Beiträge: 17
Registriert: 25.08.2013 14:47
Wohnort: Mommenheim

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon Die Haselmaus » 15.04.2018 15:58

Gerade haben wir uns noch gefragt, ob es der Box wohl gut geht, und wir sie am Sonntag finden würden, nach gut einem Jahr ohne Eintrag im Forum. Aber da waren die Transusen doch etwas schneller und haben bereits am Samstag nach dem Rechten geschaut. Somit war diese Frage geklärt, und es ging heute am Sonntag los.
Den Weg zum Parkplatz kannten wir schon, wegen einer Baustelle gibt es zur Zeit eine kleine Umleitung, die aber gut ausgeschildert ist. Wir konnten alle Werte gut finden, auch am (noch laubfreien) Weintor, und auch die Kaiserlinde konnte sich nicht vor uns verstecken sondern war recht gut auffindbar!
An der Rotbuche war die weitere Richtung nicht ganz klar, es ging nur links oder rechts weiter, aber wir behielten dann doch die Grundrichtung bei und fanden dann auch die anderen Bäume und die Straße.
Am Friedhof hielten wir stur die Richtung bei, auch wenn wir nicht gleiche eine Mauer vorfanden. Es gibt da einen laaaangen Zaun, kann man drüber schauen, oder auch durch. Mauern gibt es auch einige, zu hoch zum drüberlunzen. Aber der Friedhof zieht sich, und dann kamen doch noch Mauern, die niedriger waren, ob die gemeint sind? Jedenfalls war der Weg wohl der richtige, noch ein Stück weiter, den Weinberg erklommen, den Scharlachberg erreicht und dann den Kaiser-Friedrich-Turm. Ja, bei uns zeigte der Weg auch eher nach Norden und nicht nach Nordosten, aber der Turm schimmerte bereits durch das noch nicht ausgeprägte Laubwerk hindurch, somit war die Richtung ohnehin klar. Dort pausierten wir und lösten mit den gesammelten Werten in Ruhe die Rechenaufgaben.
Auf dem weiteren Weg konnten wir die Box dann auch gut und auf Anhieb finden. Clue nochmals genau gelesen: erst schauen dann wühlen! Nix wühlen - ein Griff, und da war sie!
Weil das Wetter so schön war an diesem sonnigen und warmen Sonntag, hatten wir uns insgesamt mehr Zeit gelassen, alleine schon wegen den schönen Aussichten an der Strecke. Diesen Weg werden wir sicherlich wieder einmal begehen.

Vielen Dank für die Ausarbeitung dieser schönen Tour und liebe Grüße an lusumaka.

Die Haselmaus

Benutzeravatar
die blinden Hühner
Placer
Beiträge: 591
Registriert: 25.09.2011 18:59

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon die blinden Hühner » 01.06.2018 12:27

Ausgesprochen gut hat es uns auf dem Rochusberg gefallen. Es gab Ausblicke satt nach allen Seiten. Auch die Kapelle haben wir ausgiebig betrachtet. An der Spielwiese sind wir erstmal vorbeigestiefelt, da unsere einheimischen Freunde von einem Spielplatz berichteten. Hier gab es allerdings kein Tor und auch keine 5 Möglichkeiten des Ausblicks. Nachdem der Holperer ausgebügelt war, standen wir bald vor der Mauer. Beim Bergen der Dose braucht man zur Zeit spitze Finger, da der Mauerabschnitt von Raupengespinnsten überzogen ist.

Vielen Dank für die tolle Runde,
die blinden Hühner

Benutzeravatar
Bambigonzales & Eywa
Placer
Beiträge: 673
Registriert: 15.01.2012 19:39

Re: MZ - Rhh4 - Rochus

Beitragvon Bambigonzales & Eywa » 13.07.2018 11:27

Am 10.07.18 gingen wir diese Box der schönen Aussichten an – klar und eindeutig konnten wir dem Clue folgen – bis auf die Nord/Nordost-Ungleiche am Turm :lol: :lol: – das ist aber schnell gelöst, der Turm ist zu sehen, wenn man falsch läuft…….. :wink: :lol: :lol:

Ansonsten kann man nur sagen – super Tour, für die unbedingt gutes Wetter benötigt wird die Fernblicke sind wirklich toll :!: :!:
Vielen Dank an lusumaka – wir hoffen jetzt trotz den wiederholten Muggelangriffen inständig auf die Reaktivierung vom Roten Hang und vom Rabenkopf……….. :shock: :shock:

Viele Grüße
Der kleine Koala, Tanja mit Bambigonzales & Eywa


Zurück zu „lusumaka“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast