DÜW - Vom Kamel zum Ungeheuer Letterbox

Antworten
Benutzeravatar
Die Wanderbienen
-
Beiträge: 32
Registriert: 25.01.2015 20:35
Wohnort: Albisheim

Re: DÜW - Vom Kamel zum Ungeheuer Letterbox

Beitrag von Die Wanderbienen » 27.05.2017 22:51

Haben uns heute bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad auf die Suche nach der Letterbox aufgemacht.
Eine absolut empfehlenswerte Wanderung, sind uns wie im Süden vorgekommen : Pinienwälder und Sonne satt :D
Dem Kamel haben wir einen Besuch abgestattet, wobei das Schild wohl irgendwie abhanden gekommen ist.
Die Grenzsteine blieben uns nicht verborgen und wir konnten direkt den Ungeheuersee ansteuern.
Leider war die Hütte geschlossen und so gab es eben kein Bierchen :?
Den Rest des Weges konnten wir problemlos erwandern und nachdem wir zuerst in das Fettnäpfchen getreten sind :shock: , haben wir die Box dann doch noch gefunden :lol: :lol:
Danke für diese wunderschöne Tour!
Gruß aus der Pfalz,
Die Wanderbienen

Benutzeravatar
Die Waldpiraten
-
Beiträge: 12
Registriert: 14.09.2014 18:05

Re: DÜW - Vom Kamel zum Ungeheuer Letterbox

Beitrag von Die Waldpiraten » 23.04.2018 17:43

Wir waren am Sonntag den 22.04.18 aufgebrochen uns einen weiteren Stempel zu besorgen. Das Wetter war sonnig und wir hatten
ca. 28 Grad. Also nix wie ab in die Pfalz. Wir konnten soweit alle Hinweise finden bis auf die Stelle mit den zwei Eichen in V-Form.
Vielleicht wurde eine der beiden zwischenzeitlich gefällt. Dennoch konnten wir ohne Probleme den Weg weiter fortsetzen.
Wir hatten Freunde dabei die dann jedoch voller Vorfreude die "Lätta Box" fanden. Der Zustand der Box ist sehr gut.
Die letzten Besucher waren im Oktober 2017 vor Ort, leider ohne Eintrag ins Forum. Nach nun einem halben Jahr in Dunkelheit
haben wir der Box frische Luft und Licht gespendet.
Da es Sonntag war konnten wir am Ungeheuer See eine Stärkung zu uns nehmen.
Wir danken unseren Freunden, dass Sie uns auf der Tour begleitet haben und besonders bei den Wandervögel für diese schöne Tour.

Viele Grüße
Die Waldpiraten

Benutzeravatar
Sarotti
Placer
Beiträge: 387
Registriert: 06.01.2015 21:26

Re: DÜW - Vom Kamel zum Ungeheuer Letterbox

Beitrag von Sarotti » 01.05.2018 19:10

Wir konnten diese sehr empfehlenswerte Runde heute meistern. Die Wegführung ist ausgesprochen schön und erkennbar von Kennern des schönen Pfälzer Waldes gestaltet. :D :D Für uns ein echter Klassiker. :D

Nachdem wir hausgemachte Fehler ausgemerzt hatten, hat alles gepasst und wir konnten die Box unweit des Fettnapfes aufspüren. :D :D
Die Tour wird häufiger gelaufen, als hier im Forum geloggt wird.

Danke an die Wandervögel für die sehr schöne Tour,
Sabine und Thomas

reif-fuer-die-insel
Placer
Beiträge: 450
Registriert: 01.08.2010 18:30
Wohnort: Pfalz

Re: DÜW - Vom Kamel zum Ungeheuer Letterbox

Beitrag von reif-fuer-die-insel » 31.03.2019 19:42

Unglaublich.
Da haben wir doch echt ne Dose übersehen.
Zusammen mit Team Zahn, Wasserfloh (Ohne Prinz Ant) und Stefan sind wir dieses Projekt angegangen.
Wir kamen auch echt super zur ersten Aufgabe!
Von dort gings dann auch ohne Probleme bis zur Abzweigung...aber dann.....
Kompass zeigt ins nix...OK viele Waldarbeiten...vll. wurde aus dem Pfad eine Autobahn.....Gesaht getestet und für ---ÄH---nö ....befunden.
Wieder zurück und den nächsten falschen Weg genommen.

Nachdem nun das Verlauferli erledigt war konnten wir des Rätsels Lösung finden und den richtigen Pfad entdecken.
Ab nun liefs Fehlerfrei bis zum Finale.

Heute waren auch viele interessante Geschöpfe unterwegs.
Von Kröten (mit Huckepack), Blindschleiche bis zum Alpaka war alles dabei.

Auch die Finaldose hat sich nach etwas suchen gut finden lassen.
Auch können wir bestätigen, dass die Dose öffters gelaufen wird.

Happy Letterboxing

Wiesensucher
-
Beiträge: 6
Registriert: 29.03.2020 13:41

Re: DÜW - Vom Kamel zum Ungeheuer - nicht gefunden am 27.03.2020

Beitrag von Wiesensucher » 01.04.2020 12:37

Bei so schönem Frühlingswetter kam uns diese Runde wie gerufen.

Erst ging es zackig den Berg hoch und die ersten Werte konnten gut gefunden werden. Mit der Zahl auf der Rückseite des Grenzsteins waren wir uns dann allerdings schon nicht so sicher.

Das Schild am Kamelfelsen gibt es wohl nicht mehr, wir haben es zumindest nicht gefunden. Der Fels war aber toll!! Die Ruhe hier oben auch.

Der weitere Grenzstein (mit dem wichtigen Wert D) blieb uns aber leider verborgen. Vielleicht lag er aber unter dem ganzen Holz, dass hier geernet wurde.

Den Weg zum Ungeheuer-See fanden wir dennoch problemlos und hier picknickten wir erst einmal bevor, wir hier alle Werte problemlos fanden.

Auch der Rückweg verlief zunächst gut und wir fanden uns gut zurecht, auch wenn wir die Eiche in V-Form nicht fanden, aber der Clue war hier ja schön eindeutig und der Grenzweg war gut erkennbar. Auch die Bank und den Tisch mit der Zahl auf dem Stumpf fanden wir, auch wenn hier außer den Stümpfen nichts mehr übrig ist.

Jetzt wurde es aber schwer, da hier sehr viel Holz geernet wurde und der Wald dementsprechend aussah. Über Holzberge steigend haben wir aber dann doch noch den richtigen Weg und auch den Brunnen gefunden.

Da uns aber ja leider D fehlte und hier von den Waldarbeitern sehr gewütet worden war, blieb uns die Dose leider verborgen und auch das Fettnäpfchen.

Vielleicht kommen wir nochmal wieder....

Grüße
Wiesensucher

Antworten

Zurück zu „Wandervögel“