HZ - Blocksberg - Letterbox

Benutzeravatar
fourgreenfrogs
Beiträge: 83
Registriert: 08.09.2010 8:31

HZ - Blocksberg-LB - Brocken erobert am 20.07.2013 :-)

Beitragvon fourgreenfrogs » 22.07.2013 11:48

Gefunden am Samstag, 20.07.2013

Diese Letterbox stand seit fast 2 Jahren auf unserer Warteliste... Letztes Wochenende haben wir sie endlich suchen und finden können! :D
Die Wettervorhersage versprach schönes, wolkenfreies Wetter fürs Wochenende UND das *letzte* Familienzimmer in der Jugendherberge in Schierke war noch frei... Also, nur los! :wink:

Am Freitag nach der Schule haben wir schnell das Auto geladen. Durch 4 Bundesländern, auf Autobahnen und Bundes- und Landstrassen, durch goldenen Weizen- und Gerstenfeldern und bunten Dörfchen sind wir 5 Stunden lang gefahren, um unser Ziel zu erreichen.

Am Samstag Vormittag starteten wir um 9:00 Uhr unsere Wanderung in Torfhaus. Der Brocken - umhüllt in Nebel und Feuchtigkeit - war nicht zu sehen... :cry:
Wir liefen auf dem Goetheweg, zwischen Wald un Moor, zuerst neben einem Bach und dann neben der Eisenhbahn, bis wir die Kuppe erreichten.
Langsam wurde auch unser Ziel sichtbar... und der Himmel wurde immer mehr blau. :)
Auf dem Gipfel konnten wir bei Sonne in allen Richtungen die Aussicht geniessen, weil fast alle Wolken verschwunden waren. :D :D :D

Unterwegs hatten wir noch zwei Wanderstempel für unser Logbuch gesammelt - eins auf dem Goetheweg und das andere auf dem Brocken selbst.
Im Brockhaus gab es an der Kasse beim Buchhändler noch zwei Stempel. Und der Souvenirladen am Bahnhof hat auch einen schönen Stempel, wenn man danach ausdrucklich fragt :wink:

Nachdem wir uns mit Erbsensuppe gestärkt hatten, alle Wege auf dem Gipfel erforscht hatten, alle Dankmäler, das Museum und die "Brockenuhr" besucht und fotografiert UND alle Informationen für die Letterbox gesammelt hatten, fanden wir schnell und problemlos auch die gut versteckte Dose und schmuckten unsere Logbücher mit dem schönen Stempel.

Danach liefen wir wieder den Goetheweg zurück bis Torfhaus, wo die Aussicht Richtung Brocken endlich frei und wunderschön war.
Insgesamt sind wir - mit den verschiedenen Umleitungen - 22 km gelaufen.

Am folgenden Tag (Sonntag) war das Wetter vom Anfang an perfekt! :)
Wir hatten unseren Kindern am Tag davor versprochen, zum Gipfel auch einmal mit dem Dampfzug zu fahren. Und so haben wir auch gemacht.
Die Aussicht war unvergesslich! Der Himmel war nur blau und klar. Keine einzige Wolke - nirgends!
Es war, wie auf der Seite eines Atlas zu stehen. Um uns herum konnten wir km weit sehen, in allen Richtungen! :o :o :o
Mit der Bahn sind wir auch wieder ins Tal gefahren, um unser Auto zu erreichen und nach Hause zurück zu kehren.

HERZLICHEN DANK für den schönen Stempel und für diese tolle Letterbox, die die Inspiration für den wunderschönen Ausflug war!

chickenwings
Beiträge: 547
Registriert: 31.12.2008 16:26

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon chickenwings » 12.08.2013 8:36

Am 5.8. sind wir mit einer Gruppe von 26 Personen mit der wunderschönen Brockenbahn auf den Brocken gefahren. Wir hatten tolles Wetter, und daher einen beeindruckenden Blick ins Umland. Die (oder der Letterboxer :wink: ) unter uns mussten sich mit einer Kleingruppe mal kurz absetzen, um die Box zu heben. Dabei ist mindestens eine Kollegin neu infiziert worden. Alle Werte sind gut zu finden, der Box selbst geht es gut gut.
chickenwings

Benutzeravatar
Saxmann
Placer
Beiträge: 329
Registriert: 24.09.2006 23:02
Wohnort: Heppenheim

Deutschland im Öko Wahn-sinn

Beitragvon Saxmann » 04.09.2013 17:43

Ich hatte am Torfhaus geparkt und stellte fest, daß es zum Brocken 8 ½ km Fußmarsch sind. Gut, wenn man sowas vorher weis. Es war 16 Uhr. Frustriert über den steinigen Weg und in Zeitnot brach ich das Projekt bald ab und parkte 2,5 km weiter südlich. Wer sein Auto nicht freiwillig einsperren und nach dem Melken wieder zurückhaben will, kann auch hier beim Schild „Ehrenfriedhof“ (noch ?) umsonst parken. Von da aus sind es 7 km zu laufen.
…landschaftlich sehr schönen Aufstieg ,,, den tollen Ausblicken … der Anstieg zum Brocken war super! ??
Das kann ich nicht bestätigen:
Hier zeigte sich mir, was uns Naturfreunde erwartet, wenn Die Ökofaschisten immer weitere Landschaften dichtmachen: Breite Schotterwege, bei denen ich heilfroh war, meine Bergstiefel angezogen zu haben, gefolgt von Betonplattenpfaden ( aus der Ostzonenzeit ? ) Der Höhepunkt war die Asphaltstraße auf dem letzten Kilometer. „Berechtigte“ waren Segwayfahrer und Bierlieferanten. Die Wanderer dagegen wurden mehrfach daran erinnert, daß sie auf der linken Seite zu gehen hätten. Darauf von einem Passanten aufmerksam gemacht, machte ich meinen Gefühlen lautstark Luft… Ich kochte !
Oben angekommen: Wie gehabt : Betreten verboten Schilder, um „die Natur nicht zu stören“ Auch die Felsen dürfen nicht betreten werden, wegen der trittempfindlichen Flechten. Einige Blumen waren hinter einem Zaun angepflanzt, die die Besucher wie die Affen im Zoo bewundern durften. Über der ganzen Szene kreiste ein Hubschrauber: Ein „Ranger“, der die Einhaltung der Verbote von oben überwachte ?
Eine Karte war kaum nötig: Ab dem 3-seitigen Pfahl gibt’s nur den einen Weg hoch. Die anderen sind platt gemacht, oder, wie es heißt: „wir bauen zurück“ So wandern die Menschen alternativlos wie das blöde Vieh durchs Gatter.
Ich habe vom von mir angegebenen Parkplatz aus die Caches GCQ2VA HOPFENSACK 1st Geocaching Team OWL und den Earthcache „Das Bodemoor by wackeldackel“ besucht:
Hier gibt es sie noch: Wunderbare Natur auf weichen, verschlungenen Waldwegen. Außer einer Singdrossel, die mich etwas misstrauisch beäugte, habe ich dabei keinen bleibenden Schaden an der Natur angerichtet.
Das Boxenversteck war bald gefunden und mein Letterbox-Buch ziert ein weiterer, toller Stempel- danke dafür.

Thingstättenfinder
Beiträge: 12
Registriert: 02.09.2013 18:18

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon Thingstättenfinder » 23.09.2013 23:59

So, jetzt muss ich nachträglich noch meine allererste Box loggen. Völlig unwissend und natürlich noch ohne Logbuch habe ich mir den schönen Stempel auf einem Blatt Papier abgeholt, er bekam natürlich einen Ehrenplatz auf der ersten Seite des Logbuchs! Und so ging es mit dem Letterboxen los...

Viele Grüße

Nadine

PS: Ich bin übrigens die infizierte Kollegin von chickenwings ;-)

Benutzeravatar
Beliba
Placer
Beiträge: 71
Registriert: 17.12.2013 23:52
Wohnort: 28832 Achim

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon Beliba » 05.06.2016 23:01

Zehn Jahre liegt diese Box auf dem Brocken. Zu diesem Jubiläum mache ich mich, zusammen mit Tasha1, in den Harz auf.
Die Box wurde zwar seit September 2013 nicht mehr gefunden, aber das hat bei Boxen, die weitab vom Schuß liegen, nichts zu sagen.
Ein schöner, sonniger Frühsommertag. Wir starten von Schierke, hier beginnt der kürzeste Aufstieg zum Blocksberg. Steil und felsig soll er sein. Stimmt. Auf dem Brocken die erwarteten Menschenmassen. Heute hat es eine grandiose Fernsicht, das ist nicht immer so.
Nachdem wir uns gestärkt und die Dampfloks der Brockenbahn gebührend bewundert haben, geht es an das Zusammensuchen der Informationen. Das geht recht schnell, dann eine kurze Peilung im Zielgebiet, dann gibt es eine Punktlandung.
Ein Griff und ich halte die Box in der Hand. Alle Befürchtungen waren unbegründet.
Dann geht es, auf etwas anderen Wegen wieder zurück ins Tal. Eine wunderschöne Tour neigt sich dem Ende zu.
Vielen Dank für das Erlebnis sagt
Beliba.

Tasha1
Beiträge: 11
Registriert: 14.04.2014 13:05

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon Tasha1 » 07.06.2016 17:13

Ehrlich gesagt, habe ich nicht damit gerechnet diese Box nach so langer Zeit ohne Fund noch zu finden. Mitgekommen bin ich natürlich trotzdem, mein letzter Brockenbesuch liegt nun auch schon über 20 Jahre zurück und ich wollte doch mal sehen, wie sich da alles verändert hat.
Das Wetter war uns sehr gewogen, fast schon zu heiss. Natürlich haben wir uns den anstrengendsten Aufstieg ausgesucht, ein bisschen was für die Fitness tun ist ja nie verkehrt. :mrgreen:
Oben angekommen genoss ich die deutlich kühlere Luft dort und erholte mich vom schweisstreibenden Aufstieg.
Schliesslich machten wir uns auf alle Informationen für die Box zu sammeln. Nach ein bisschen hin- und hergelaufe waren sie alle beisammen.
Der Clou passte perfekt, wir kamen direkt vor der Box zu stehen, welche Beliba mit einem Griff hervor zauberte.
Hoch erfreut, dass die Box doch noch da ist, trug ich mich ins Logbuch ein.
Für den Rückweg wählten wir dann eine etwas andere, aber trotzdem genauso schöne Strecke.
Ich muss sagen, das war ein wirklich gelungener Ausflug. Vielen Dank an die Placer für diese Box!
Tasha1

Benutzeravatar
Gartenstadt-Hobbits
Beiträge: 53
Registriert: 22.11.2015 18:47

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon Gartenstadt-Hobbits » 17.08.2016 10:14

Gestern haben wir uns bei bestem Wanderwetter aufgemacht, den Brocken zu bezwingen und die Box zu finden. Trotz hohen Muggelaufkommens konnte die Box problemlos gehoben werden :D . Es geht ihr gut in ihrem Versteck. Nach insgesamt 25 km, teils schweißtreibender, aber wunderbarer Wanderung sind wir dann ziemlich erschöpft wieder am Letterboxmobil angekommen.
Nicolas und Edith von den Gartenstadt Hobbits

becky-family
Placer
Beiträge: 742
Registriert: 24.09.2006 21:35
Wohnort: Haßloch

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon becky-family » 16.10.2016 18:04

Hallo,

am Samstag den 08.10.16 sind wir um 09:15 bei leichtem Nebel von Torfhaus aus gestartet. Vor rund 8 Jahren waren wir schon mal an dieser Stelle, leider hatte es damals stark geregnet, so daß wir nicht losgelaufen sind. Heute jedoch gab es jedoch keine Ausrede :shock: Auf dem Goetheweg sind wir dem Gipfel entgegen. Unterwegs hatten wir die ersten Wintervorboten (Graupelschauer) und auf dem Gipfel Nebel mit einer Sichtweite unter 50m und -4°C. Die Orientierung gestaltete sich etwas schwierig die Gebäude waren nur schemenhaft zuerkennen. Nachdem wir alle Werte gesammelt hatten, konnte wir die Box zielsicher aus ihrem Versteck hervorzaubern, es geht ihr gut.

Happy Letterboxing

Beckys

Benutzeravatar
Bambigonzales & Eywa
Placer
Beiträge: 585
Registriert: 15.01.2012 19:39

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon Bambigonzales & Eywa » 27.12.2016 12:39

Am Heiligabend, 24.12.16 bestiegen wir den Brocken.
Als Startpunkt wählten wir Torfhaus (Parkgebühr 4 €) und stiegen am Nationalparkhaus in den Weg ein, der hier zunächst über den Bohlensteg am Hochmoor in den Goetheweg mündet.
Ab Torfhaus sind es runde 8 ½ km einfach – für die Strecke sollte man aber schon 2 – 3 h kalkulieren.
Stetig ging es über Bohlen, Wald und Schotterwege und über alte Panzerplatten dem Gipfel entgegen. Direkt neben unserem Weg dampfte das Brockenbähnlein :D :D durch den vereisten Wald.

Endlich am Gipfel angekommen empfing uns ordentliches Brockenwetter – Orkan und waagerechter Eisregen – Sicht gleich Null. So hatten wir uns das vorgestellt…….Der Brocken empfing uns heftig - wie es sich für einen Berg mit 300 Tagen Nebel und Regen und einer Durchschnittstemperatur von 2,9°C im Jahr gehört. Nichts anderes hatten wir erwartet :mrgreen:

Kurz wärmten wir uns in der Stalin-Halle :lol: des Brockenhotels auf. Hunde sind leider im kantinenähnlichen Restaurant verboten, :evil: beim Personal herrscht teilweise doch harscher Kasernenton.
Das anschließende Wertesammeln erwies sich leider als unmöglich :? :shock:

Die Denkmäler der Dichter, die Wegweiser und die vielen angebrachten Metalltafeln waren durch dickes Eis gepanzert und unleserlich. Viele Schilder waren abmontiert, eine Übersichtstafel überhaupt nicht zu finden. :?
Die angestellten „Ranger“ wussten überhaupt nichts. Einer verwickelte uns in einen längeren Monolog über die Betonelemente der Mauer und erboste sich über die falsche Anzahl der Elemente die kursiert. Schließlich könnte das doch nur wissen, wer auf dem Brocken wirklich „gedient“ habe. :roll: :lol: :lol:
Wenigstens konnten wir uns mit dem Hundchen im Brockenwirt noch mal kurz aufwärmen, bevor wir uns zum letzten Anlauf in den eiskalten Sturm aufmachten.

Vom Platz, an dem Dr. Faust die Walpurgisnacht verbracht hat ( Wir hatten die Steine auf dem Bild identifiziert ) starteten wir ohne Werte die Suche. Da der Suchradius doch sehr begrenzt ist (Die eingegrenzten Wege dürfen nicht verlassen werden und das Alter des Dichters gibt die überschaubare Schrittzahl vor) rechneten wir uns gute Chancen aus. Dennoch war es im heftigen Eisregen eine echte Herausforderung durchzuhalten.

Kurz vor dem Abbruch fanden wir die Box gut verborgen am Wegesrand unter der unauffälligen Steinplatte, unweit des noch unauffälligeren dreieckigen Steins, von Eis überdeckt… :D :D :D
Ihr geht es gut, der „Logblock“ zerfällt aber in einzelne Seiten. Nach Freudenschreien und dem kürzesten Log ever machten wir uns nochmal auf zum Gipfelstein für ein Abschlussfoto mit waagerechten Eiszapfen. :mrgreen: :mrgreen:

Der anschließende Rückweg war wie der Aufstieg unschwierig, aber doch recht lange. Sobald wir wieder die Waldgrenze erreicht hatten, nahm auch die Windstärke schlagartig ab.

Um mit den Worten von Beliba zu sprechen:

Vielen Dank für das Erlebnis – :D :D
an Silke und Sven für das Verstecken dieser Box an diesem außergewöhnlichen Ort. :D :D :D
Der kleine Koala & T. mit Bambigonzales & Eywa

Benutzeravatar
WormserWanderWölfe
Placer
Beiträge: 1076
Registriert: 02.04.2011 22:14
Wohnort: Worms

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon WormserWanderWölfe » 05.06.2017 9:59

Letzte Woche kämpfeten sich zwei Pälzer auf dem Harzer Hexenstieg den Brocken nach oben... :oops: :oops: :oops: :mrgreen:
Am Montag Nachmittag in praller Sonne und ohne Schatten erreichten wir schließlich den Gipfel :oops: :oops: :oops: :D
Dafür wurden wir mit einer tollen Aussicht belohnt :!: :!: :!:
Da dort oben gleichzeitig unser Etappenziel war, gings vor der obligatorischen Letterboxsuche erstmal ins Hotel um das Marschgepäck abzulegen und den Wasserhaushalt zu regulieren :lol: :lol: :lol:
Kurz vor der Abfahrt des letzten Zuges wurde der Brocken fast leer und wir konnten fast ohne Muggels die Letterbox suchen. Auch wir konnten die erste Variable nicht ermitteln, die anderen aber problemlos. Aber auch ohne die Peilung ist die Suche einfache ( 8-) es gibt nur 2 Richtungen zur Auswahl 8-) ) Die Box wurde anschließend in ihrem einfachen und doch genialen Versteck gefunden; sie hat ja auch schon über 10 Jahre dort, trotz der Muggelmassen überlebt :D :D :D
Vielen Dank für die kurze Letterboxsuche (der Weg zum Startpunkt ist wohl das größere Abenteuer :lol: :lol: :lol: ) und den tollen selbstgeschnitzen Stempel.

Liebe Grüße
WormserWanderWölfe

PS.: Am nächsten Morgen wechselte das Wetter ruckartig und es wurde neblig ... Auf dem Brocken gibt es 300 Tage im Jahr schlechtes Wetter. Für die Nächsten Letterboxer: die restlichen 65 Tage sind schon rum :lol: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Stivo
Beiträge: 719
Registriert: 05.09.2009 13:21
Wohnort: Heßheim

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon Stivo » 30.07.2017 15:45

Wir sind falsch herum gestartet, und haben die Box mit nur einem Wert erahnt und goldrichtig gelegen; GLÜCK gehabt :mrgreen:
Die Aussicht hier oben war auch recht passabel und somit ein rundum gelungener Tag.
Vielen Dank für's Zeigen,
bis bald im Wald
Stivo

Benutzeravatar
Mummerumer
Placer
Beiträge: 398
Registriert: 02.05.2013 6:50
Wohnort: Mommenheim

Re: HZ - Blocksberg - Letterbox

Beitragvon Mummerumer » 15.10.2017 19:50

Am Freitag wollten wir mit Bekannten zum Brocken fahren. Leider kam es anders, eine Bronchitis sorgte dafür, dass wir allein waren. Kurzerhand haben wir uns entschieden, die Brockenbahn allein fahren zu lassen. In Torfhaus ging es los, über Kaiser- und Goetheweg haben wir viel vom Nationalpark gesehen und hatten viel Freude am Laufen. Die letzen 80 Höhenmeter hatten es ziemlich in sich, oben angekommen hatten wir dann mit Eiseskälte und starkem Wind zu kämpfen. Werte aufschreiben ging gar nicht, so haben wir auf gut Glück geschaut. Die Box konnte sich nicht sehr lange vor uns verstecken.
Anschließend haben wir den Brockengarten angeschaut und haben den höchsten Punkt erkundet, ein Ranger erzählte uns einige interessante Dinge auf dem Rundweg und plötzlich riss der Nebel auf. Wir hatten tollste Sicht ins Tal, nur hin und wieder kam noch eine Wolke und verdüsterte die Sicht. Alles in allem ein grandioser Tag mit einer spontanen Wanderung, die dann doch ca. 22 km andauerte.
Es ist seht schön, dass die alte Box noch immer unbeschadet in ihrem Versteck liegt. Das Logbuch ist zwar eher eine "Zettelwirtschaft", der Stempel ist aber richtig gelungen. Vielen Dank dafür.
Beste Grüße aus Mummerum von Andrea, Nils und Jens


Zurück zu „Silke und Sven“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast