RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1684
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Beitragvon Britta und Jürgen » 08.09.2006 18:08

PUMPSPEICHERWERK-LETTERBOX
(Alte Version 2005 von Jana, komplett erneuert 05.10.2015 von Britta und Jürgen)

Stadt: 21502 Geesthacht ( östlich von Hamburg )
Startpunkt: großer Parkplatz vor dem Pumpspeicherwerk auf der rechten Seite, Elbuferstrasse 49
Koordinaten: N 53°25.184 E 10°23.528
Empfohlene Landkarte: keine
Ausrüstung: Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch
Schwierigkeit: (*----) Einfache Urlaubsbox
Gelände: (**---) Geringe Steigung und zu Anfang Treppen, nicht Kinderwagen geeignet
Länge: 5 km



Eigentlich wollten wir den Clue dieser schönen kleinen Runde als Original belassen.

Da aber jeder Letterboxer bisher doch irgendwelche Probleme hatte, wir nicht jedem weiteren Letterboxer zumuten wollen mit allen Einträgen und Kommentaren bepackt diese Tour laufen zu müssen, sich die ehemalige Placerin auch nie rück gemeldet hat, haben wir uns entschlossen den Clue komplett neu zu schreiben und das Versteck abzuändern.

Dadurch wird der Weg hoffentlich eindeutig laufbarer und lockt vielleicht auch mehr Letterboxer nach Geesthacht, diese wirklich sehenswerte Tour zu laufen. :D

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß,
wünschen
Britta und Jürgen
Mit Bonnie und Enya. :wink:
Dateianhänge
PA050209.JPG
Pumpspeicherwerk-Letterbox Clue 2015.pdf
(61.55 KiB) 130-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Britta und Jürgen am 01.11.2015 19:38, insgesamt 10-mal geändert.

Jochen

Letterbox gefunden !!

Beitragvon Jochen » 10.02.2007 22:16

:D :D

Am 28.01.2007 konnten wir uns auf der Heimfahrt von der Nordsee endlich enmal auf die Suche nach der "Letterbox Pumpspeicherwerk" machen. Nach einer schönen sonnigen aber kalten Runde konnten wir die Letterbox ohne größere Probleme finden.

Danke für die Letterbox im Norden.

Grüße von Jochen und Yvonne
aus Freinsheim

Trüffelschweinchen

Letterbox gefunden am 24. Juni 2007

Beitragvon Trüffelschweinchen » 04.07.2007 22:53

Es war unsere erste, sie war gut zu finden. Der Weg am Zaun entlang ist ca. 300 Meter lang. Der nächste möge bitte einen neuen, möglichst eingeschweißten Zettel "Letterbox, bitte nicht entfernen oder beschädigen etc." mitbringen, da der jetzige ganz und gar verweichlicht :wink: ist.

Danke für den Spaß!
Grunz!

becky-family
Placer
Beiträge: 849
Registriert: 24.09.2006 21:35
Wohnort: Haßloch

Beitragvon becky-family » 22.07.2007 13:27

Hallo,

auf dem Weg in den Urlaub haben wir mit den Hessen am 07.07.07. die Letterbox gesucht und gefunden :lol: Tolle Gegend, super Versteck, den Hinweiszettel haben wir ausgetauscht 8-)

Happy Letterboxing

Becky-Family

hhdeern

Beitragvon hhdeern » 13.01.2008 16:56

Moin, moin
haben uns dieses Wochenende nun auch mal auf den Weg gemacht und unsere erste Letterbox gesucht und gefunden :D
Nach einigen Anfangsschwierigkeiten war es dann doch recht einfach zu finden. War ein schöner Spaziergang und das Suchen hat Spaß gemacht.

In der Box sind inzwischen auf schon ein paar Einträge von Spaziergängern, die die Box zufällig gefunden und ganz brav wieder versteckt haben.

Viele Grüße,
hhdeern

Benutzeravatar
Bernhard + Simon
Placer
Beiträge: 70
Registriert: 25.09.2006 14:35
Wohnort: Imsbach

Scotti Energieeeeeee...

Beitragvon Bernhard + Simon » 24.02.2008 20:07

Hallo!

Heute stand die Pumpspeicherwerk- Box auf dem Plan. In Angriff genommen wurde sie von der Bundesstraße 5 aus, vom Parkplatz am Waldfriedhof. So ging es zuerst den Berg runter und dann hinauf, anstatt umgekehrt. :P
Es ist schon interessant wie man so Energie erzeugen kann, aber die Röhren von innen anschauen muß nicht sein.
Leider war der Weg zum Aussichtsturm abgesperrt, wahrscheinlich wegen der Holzfällarbeiten um den Zugang. :evil:
Abzweigungen gab es reichlich, als dann aber der "Alte Zaun" erreicht war lief es wieder wie am Schnürchen. :)
Die Box selber lugte schon naseweis aus ihrem Laubversteck und war so schnell geborgen.
Leider hatte sich reichlich Feuchtigkeit im Inneren gesammelt. :(
Aus dem Stempelkissen wuchsen schon seltsame Haare, so daß ich es bedauernswerter Weise gleich entsorgt habe.
Das Logbuch war feucht, aber noch nicht verloren. Ihm habe ich meinen letzten Zipp-Lock Beutel spendiert damit, es sich nicht ganz auflöst.
Nach der Trockenlegung und den obligatorischen Eintragungen wurde das gute Stück wieder am alten Platz versteckt und mit Laub und Zweigen wieder "unsichtbar" gemacht. :wink:
Zahlreiche Markierungen an den Bäumen lassen vermuten, daß dort in kürze Baumfällarbeiten durchgeführt werden. Dann könnte es dort wüßt aussehen. :(
Vielleicht kann das jemand im Auge behalten.

Grüße aus dem Norden
Bernhard + Simon!

Benutzeravatar
phoenix-on-tour
-
Beiträge: 55
Registriert: 02.05.2010 22:44
Wohnort: überall zuhause
Kontaktdaten:

Frust!!!

Beitragvon phoenix-on-tour » 14.10.2010 19:49

Nun liegen in Schleswig-Holstein schon soooo wenige Letterboxen und dann sind sie auch noch weg! Aber der Reihe nach:

Wir sind heute extra nach Geesthacht gefahren, um wieder einmal eine neue Trophäe für unsere Sammlung zu ergattern.

Erst war alles fein, so soll es ja sein:
Hinweise ergaben Sinn, wir wanderten so vor uns hin;
trotz dunkler Wolken blieb's Wetter trocken - doch dann geriet der Plan ins Stocken......
Kein Zaun in Sicht, wir fanden in nicht.
Eine Frau mit Hund, tat schließlich kund:
"Schon mehr als ein Jahr ist der Zaun nicht mehr da."
Man sieht noch die Reste - und das ist das Beste!
- man findet den Punkt noch, wo er einst nach links wegkroch
...und hat so die Stelle, wo man ganz blitzeschnelle,
nach zweihundert Schritten sich findet inmitten:
des Zielgebietes - und dann geschieht es:
Der Baum ist erkannt, die Stelle markant,
für Zweifel kein Platz und doch für die Katz!
Denn die Box ist gestohlen - kein Stempel zu holen!
Wir ziehen von dannen, wie tapfere Mannen.
Kein Schluchzen zu hören, kein Fluch soll sie stören
- die Ruhe im Walde, denn balde schon balde
werden wir heiter einen Ort weiter,
die nächste Box heben und die Freude erleben,
wenn nach fröhlicher Suche, der Stempel im Buche!

Mit frischen Grüßen Kathrin und Hans-Hermann

Benutzeravatar
Wolfsrudel
Placer
Beiträge: 434
Registriert: 15.08.2007 0:11
Wohnort: Otterbach, Pfalz

Re: RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Beitragvon Wolfsrudel » 01.08.2011 22:31

Am 20.7.11 habe ich mich auf die Such begeben und konnte die Box nicht finden. Alle anderen Punkte inklusive des nicht mehr vorhandenen Zauns und dem "Bachbett" im Zielgebiet habe ich identifizieren können. Jedoch befanden sich rechts hinter mir mehrere Baumstümpfe und jede Menge herumliegender Äste. Der Baum mit der Box war- zumindest für mich- nicht mehr zu identifizieren. Schade, da haben wohl Waldarbeiter ihr Werk getan. Dafür habe ich jetzt einen Stempel der Jugendherberge, in der ich übernachtet hatte. Sonst hat mir die Runde gut gefallen, das Staubecken ist schon imposant und der Blick vom Turm lohnt den Aufstieg.

Es grüßt Sonja vom Wolfsrudel

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1684
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Beitragvon Britta und Jürgen » 18.07.2012 22:34

Beim Start leichter Regen..... :? wir starteten am Parkplatz gegenüber der großen Röhren. Es war schon gigantisch dieses Pumpspeicherwerk...mit seinen imposanten Ausmaßen, ob die Röhren, das riesige Auffangbecken,die vielen interessanten Infotafeln dazu. Einfach toll. :D :shock:
Deshalb hatten wir uns im Vorfeld überlegt gehabt, daß es doch schade wäre, solch eine interessante Tour nicht mehr laufen zu können. Also haben wir versucht Kontakt aufzunehmen, aber leider keine Antwort erhalten. Da sich hier im Forum auch nichts mehr auf Grund der letzten Einträge gerührt hatte, haben wir eine neue Box und einen neuen Stempel gestaltet.
Es galt jetzt nur rauszufinden, in wie weit der Clue noch stimmte.
Es war gut zu sehen, daß sich die Tour immer noch gut laufen ließ. :D Wir haben am Ende unseres Eintrages Tipps und Veränderungen näher beschrieben.
Wir haben tatsächlich alles so vorgefunden, wie es im Clue beschrieben steht. Der Finalbaum mit "Rüssel", der wie auf dem Bild beschrieben, steht noch immer. :D
Jetzt regnete es bereits in Strömen. :evil:
Nachdem wir die neue Box gut versteckt hatten und Jürgen noch ein Stück Rinde zum Abdecken suchte, rief er plötzlich, hier liegt die Originalbox. :shock:
Jürgen hatte tatsächlich 5 m entfernt die Box gefunden. :D Leider war das Logbuch total durchnäßt und der Stempel nicht mehr abstempelbar, also haben wir das neue Logbuch und den neuen Stempel in seinem Versteck gelassen und das alte Logbuch zum Trockenen mit Heim genommen.
Also lieber Placer melde dich bitte bei uns, wir würden dir gerne das Logbuch zukommen lassen. :!:

Jetzt die Tipps zum Finden der Box:
Nach der Brücke gibt es keine Bank mehr, hier einfach bergauf den Naturlehrpfad nehmen.
Weiter wie im Clue beschrieben.Ab der Gabelung sucht man keine dreifach Gabelung sondern ein Wegedreieck, eine Insel, den Weg wählt man nach links. Man trifft nach kurzer Zeit auf einen Querpfad, den man abwärts wählt, denn hier sieht man alle 3 m zerborstene Betonhalterungen des alten Zaunes. Man folgt ihnen solange, bis man auf einen weiteren Querpfad stößt, das ist die Ecke, wo der alte Zaun nach links weiter lief. Ab hier geht es jetzt 250 Schritte bergab, bis zu der Stelle, wie sie im Clue beschrieben steht. Die Bäume stehen alle so, wie auf den Fotos abgebildet.


Es war ein sehr nasser Tag, aber voller Spannung und Freude, daß wir die alte Box tatsächlich wieder aufspüren konnten und weil die Tour wirklich laufenswert und hoch interessant ist.

Liebe Grüße,
Britta und Jürgen :wink:

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1066
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Re: RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Beitragvon Die Viererbande » 19.07.2012 9:41

Heute ging es in Sachen Energiebevorratung los. Der Clue führte uns naturgemäß an einem Steilhang den Berg hoch, die Steigungen waren aber gut zu bewältigen. Die Dimensionen des Speicherbeckens und der Ablaufröhren (Durchmesser 3.8 m) sind beachtlich.
Der Clue ist an sich eindeutig, wobei wie im Forum beschrieben ist, der Zaun schwer zu finden ist, da nur noch die Einfassungen im Boden zu sehen sind. Im Zielgebiet ging es uns wie den Findern vorher, wir konnten die Box am Baum nicht finden, bis Jürgen dann plötzlich bei der Suche nach Abdeckmaterial für die neue Box die alte tatsächlich noch fand. :o
Wie Britta bereits geschrieben hat, ist das Logbuch völlig durchgeweicht wie auch der Stempel. Wir waren daher froh den tollen neuen, von Britta selbstgestalteten Stempel als erste ins neue Logbuch drücken zu können. :D :D :D
Leider sorgte der Regengott für wenig Abwechslung, es regnete an einem Stück und teilweise wie aus Kübeln, so dass der Beitrag im Logbuch kurz ausfiel.

Danke an die Originalplacer fürs Zeigen und danke an Britta und Jürgen fürs Restaurieren der Box.

Liebe Grüße von der Viererbande

Benutzeravatar
Die Kruppi`s
Placer
Beiträge: 1073
Registriert: 27.02.2008 18:47
Wohnort: Großniedesheim

Re: RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Beitragvon Die Kruppi`s » 03.10.2012 9:35

Hallo Letterboxing-Freunde,
Während des Urlaubs, haben wir uns entschlossen auch die Pumpspeicherwerk
Letterbox zu suchen. Hier die genauen Koordinaten für den Parkplatz:
N53°25.192´ E10°23.535´
Bis zum beschriebenen Wegedreieck ( von Britta und Jürgen ) lief alles gut. Dann nahmen wir den von Britta und Jürgen beschriebenen linken Weg und am ersten Querweg ( der zweite Ouerweg hätte uns wohl direkt ins Zielgebiet geführt) gingen wir bergab und kamen nach ca. 125 Schritten an die besagte Kreuzung, an der ein ehemaliger Zaun nach links abgeht. Hier ist auch ein Metallplatte im Boden mit einem H und einem Blitz darauf. Von hier sind wir ca.210 Schritte in 330° gelaufen. Von hier sind wir dann wie im Clue beschrieben vorgegangen und konnten die Box wohlbehalten in ihrem Versteck aufspüren. Nun ziert ein wirklich toller gigantischer Stempelabdruck unser Logbuch. Nach 2 Std. und 6 Kilometer waren wir wieder am Auto.
Danke an Britta und Jürgen für das reaktivieren dieser schönen und interresanten Box. Eine wirklich gelungene Tour mit schönen Aussichten und Waldgebieten mit Ifos über alternative Stromerzeugung.

Liebe Grüße
Sylvia, Manfred und Jens

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 968
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Beitragvon Lucky 4 » 13.05.2013 10:22

10.05.2013
Diese Tour begann mit einer interessanten Wanderung zum Aussichtsturm.
Viel Information und imposante Eindrücke. Der Fotoapparat hatte einiges zu tun. :D

Dann begann das Abenteuer „Boxsuche". Das richtige „Wegedreieck" ist schwer zu erkennen. :?
Wir fanden etwas weiter ein anderes und irrten deshalb zunächst herum. Ein Wanderer mit Hund zeigte uns den Weg mit dem ehemaligen Zaun. :D
Hier erkannten wir auch den Einstieg mit dem richtigen „Wegedreieck".
Wir folgten den meist versteckten Betonresten des Zaunes und kamen an eine Kreuzung mit der von den Kruppies beschriebenen Metallplatte im Boden (H und Blitz). :)
Dort gehen auch nach links noch besser zu sehende Betonreste ab. Wir waren aber so von Unsicherheit geprägt, dass wir aufgaben. :cry:
Der Pate und die Patin bestätigten uns später, dass wir an dieser Kreuzung richtig gewesen waren. Schade!

Fazit: Eine schöne informative Runde mit einem nicht so leichten Finale.

Viele Grüße von Uta, Stephan, Christopher und Cleopatra.

Benutzeravatar
Weingartner-Edel-Hobbits
Placer
Beiträge: 500
Registriert: 13.06.2010 19:46
Wohnort: Weingarten (Baden)

Re: RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Beitragvon Weingartner-Edel-Hobbits » 14.08.2013 21:53

Nachtrag – Letterboxen (3/6) während unseres Ostseeurlaubs 2013 – Rückreise (10.08.13)

Unsere Rückreise von der Ostsee machten wir in einigen Etappen. Auf der Fahrt zu unserem ersten Etappenziel in der
Lüneburger-Heide machten wir eine Pause am Pumpspeicherwerk in Geestharcht.

Die Gegensätze der Tour (Vattenfallsches Kraftwerk, riesige Rohre, Windrad, Turbinen auf der einen Seite – Naturlehrpfad,
Wanderwege auf der anderen Seite) hatten uns sehr gereizt.

Hinzu kam noch aufgrund der verschiedenen Forumseinträge und Änderungsvorschläge eine gewisse Unsicherheit die Box
überhaupt zu finden.

Bewaffnet mit dem Orginal-Clue und den verschiedenen Änderungshinweise zogen wir los und waren zunächst von der
imposanten Energiegewinnungstechnik beeindruckt. Der Naturlehrpfad ließ uns jedoch relativ schnell die Zivilisation verdrängen,
die uns dann am Aussichtturm des Speichersees wieder einholte.

Die Boxensuche fand dann wieder abseits im Wald statt. Auch wir hatten unsere Schwierigkeiten nach der Weggabelung.
Aufgrund der verschiedenen Beschreibungen gab es natürlich unter uns auch verschiedene Meinungen wie es weiter gehen sollte.
Die Fraktion, die die Bauminsellösung von Britta und Jürgen favorisierte setzte sich schlussendlich durch.

Die Bauminsel fanden wir. Allerdings haben wir, wie auch die Kruppi´s, wohl den ersten Querweg übersehen. Den Querweg,
den wir nahmen führte zu der Kreuzung mit der Metallplatte (H und Blitz). Erst hier entdeckten wir Reste der ehemaligen
Zaunpfosten. Ab der Metallplatte war es dann aufgrund der Forumskenntnisse kein Problem mehr ins Zielgebiet und
die Box an dem abgebildeten Baum zu finden.

Stolz konnten wir den tollen Stempelabdruck in unserem Logbuch verewigen. Vielen Dank an Britta und Jürgen für
die Reaktivierung der Box.
Die Box war innen etwas feucht. Das Buch und der Stempel sind jedoch unbeschadet geblieben. Wir haben alles trocken gelegt
und den Dichtring gesäubert in der Hoffnung, dass bald der nächste Letterboxer sich darüber freuen kann.

Nachdem wir auf dem Rückweg wieder die Weggabelung erreichten, kam wir zu dem Schluss, dass auch die Beschreibung des
ursprünglichen Clues noch funktioniert. Wir haben zwar keine Zaunreste entdeckt. Wenn man aber die dreifach Gabelung als
zwei direkt nacheinander folgende abgehende Pfade von eigentlichem Weg interpretiert und den ersten (linken) Pfad wählt so
kommt man auch zu der Kreuzung mit der Metallplatte.

Uns hat die Tour sehr gut gefallen. Vielen Dank an die Urheberin der Tour sowie an die Tour-Paten.

Es grüßen die

Weingartner-Edel-Hobbits

(Wolfgang, Eva-Maria und Hannah)

Benutzeravatar
Los zorros viejos
Placer
Beiträge: 1249
Registriert: 24.06.2008 20:56
Wohnort: Lambrecht

Re: RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Beitragvon Los zorros viejos » 30.08.2014 18:59

:mrgreen: 8-) :wink: Weiter geht die Reise... :mrgreen: :wink: 8-)
heute besuchten wir das Pumpspeicherwerk in Geesthacht. :wink: Wirklich sehr interessant war hier gezeigt wird.
Der Aussichtsturm ist leider wegen Baufälligkeit gesprerrt, aber es gab auch so genug zu sehen.
Bis zur Gabelung, alles klar, auch der Weg zu den Zaunpfosten war noch eindeutig.
Nur Zaunreste sind nicht mehr zu sehen. :roll: :roll: Erst dort wo der Zaun früher links abging wird alles wieder klar. :mrgreen: :mrgreen:
Hier bei der schon erwähnten silberne Metallplatte auf dem Boden mit H und Blitz sind dann auch die Pfostenreste wieder zu sehen.
Der Rest vom Finale war locker. Der gut versteckten Box geht es gut und sie würde sich über
mehr Besucher freuen.
Danke und liebe Urlaubsgrüße von
Heidi und Jacky
:wink: 8-) 8-)
Los zorro viejo

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1260
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: RZ - Pumpspeicherwerk - Letterbox

Beitragvon GiveMeFive » 28.08.2015 22:50

Hallo liebe Jana, hallo liebe Britta und Jürgen, hallo liebes Forum

Auf unserer Reise nach Kiel waren das Pumpspeicherwerk unser zwölfter Zwischenstopp.

Es war schon beglückend, als wir von der Lüneburger Heide an die große, mächtige Elbe kamen. Gespannt waren wir auch auf das Pumpspeicherwerk.

Wahrscheinlich haben wir einen früheren Parkplatz angesteuert. Er liegt von Geesthacht kommend, noch vor der Anlage, zumindest ist er ohne Bushaltestelle. Auf jeden Fall kann man von hier diese Runde auch gut starten.

Der Aufstieg entlang den Röhren, später das Überqueren der Röhren und das Entlanggehen am Sammelbecken bis zu einer Wegegabelung, der Anstieg zur Stauwand und der Aufstieg auf den Aussichtturm verlief ganz gemäß der Cluebeschreibung und ohne Probleme. Hier oben war es zwar ganz schön zugig, aber die Blicke sind schon umwerfend. :D

Unsere Probleme begannen, als wir zur Wegegabelung zurück gingen. Wenn man hier rechts geht, ist man schon nach wenigen Metern an der Bundesstraße. Das konnten wir uns nicht so recht vorstellen. Doch welche Weggabelung soll denn gemeint sein? Auf jeden Fall irrten wir im Waldstück kreuz und quer, Wahnsinn wie viele Wege und Pfade es hier gab. Wir suchten Übereinstimmungen von Clue und Forumsbeiträge. Es dauerte eine Weile bis wir durch Zufall auf die Metallplatte mit dem H und dem Blitzsymbol stießen. Dann war es mit den Kruppi-Angaben kein Problem mehr die Box zu finden. Und siehe da, wir waren schon wieder in Nähe der Bundesstraße.
Wir haben nun auf unserem Rückweg versucht den Weg des Clues nach zu vollziehen. Dann wäre aus unserer Sicht folgender Weg geeignet:

Falsche Einschätzung von uns: Die im Clue gemeinte Weggabelung ist nicht die letzte, welche auf den asphaltierten Platz und letztlich auf den Aussichtsturm führt. Die richtige Weggabelung liegt weit vorher. An dieser großen, breiten Weggabelung schließt sich sofort eine weitere Gabelung an. Hier sollte man den rechten Weg (gelber Pfeil) wählen und geht ihn solange bis man im Boden fast über zwei Fundament-und Metallreste von Zaunpfeilern stolpert. Hier biegt eine enger Pfad vor einer Birke nach links in 300° ab. Diesen Weg geht man, ohne auf abgehende Wege zu achten, immer geradeaus bis zu einer Kreuzung mit der Metallplatte (s.o.). Ab dieser Kreuzung weitere ca. 230 Schritte geradeaus bis zum im Clue beschriebenen "Flussbett".

Auf jeden Fall waren wir happy diese Box doch noch gefunden zu haben. :D :D

Liebe Britta, lieber Jürgen, vielen Dank für das Zeigen des gigantischen Bauwerkes und ein ganz tolles Souvenir in Form eines gigantisch schönen Stempels.

Es grüßen Sylvia und Mathias von den GiveMeFive


Zurück zu „Britta und Jürgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast