PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Benutzeravatar
Lucky 4
-
Beiträge: 970
Registriert: 30.03.2012 20:25

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Lucky 4 » 17.06.2015 22:12

16.06.2015

Auf wunderbaren Pfaden ging es immer stetig bergab zum Seehofweiher. Für die Badehose war es mir noch zu kalt. :lol:
Also weiter durch mehrere Tannenalleen bis zu einer Ruhebank mit Rückenlehne.
Belohnung für den steilen Anstieg war ein wundervoller Ausblick von „Klein-Frankreich" zum nächsten Ziel. :D
Ritter Trapp gab mir die wichtigen Hinweise und dann konnte ich etwas später die mittelalterliche Atmosphäre bewundern. :o
Den folgenden Weg am Bach ging ich bewusst langsam, wohl wissend, dass bald der LANGE Anstieg kommen wird. :wink:
Doch dieser entpuppte sich durch die schönen Pfade als relativ harmlos. 8-)

Das Finale war dann das finale Highlight dieser schönen Tour. :!:

Liebe Britta, lieber Jürgen, vielen Dank für eine klasse Runde mit 2 tollen Stempeln.

Liebe Grüße aus Mainz

Stephan

Benutzeravatar
Mummerumer
Placer
Beiträge: 479
Registriert: 02.05.2013 6:50
Wohnort: Mommenheim

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Mummerumer » 12.08.2015 18:11

Vor einigen Jahren haben die Mummerumer Männer das erste Mal den Wasgau besucht. Damals wollte Nils unbedingt die Burg Berwartstein besuchen. Ein Schmuckstück, eine tolle Führung und der tolle Beginn eines Kurzurlaubes :D :D .
Dann kam das Letterboxing. Ein weiterer Männerausflug sollte es werden. Anstiege sollten egal sein, Nils wollte wieder zur Burg. Schon der Weg zum Start war ein Abenteuer, das Navi kannte sich nicht aus :roll: :roll: und wir folgten stur den Hinweisen des Clue. Am Start waren wir ganz alleine, sammelten alle Werte und kamen bald am Seehofweiher an :D :D . Jetzt ging es zur Burg, so dachten wir :roll: :roll: . Aber Irrtum, vorher mussten wir uns noch Hinweise vom bitterbösen Trapp holen :? :? . Dieser Aufstieg war sehenswert :? :? . Vor der verdienten Pause wollten wir uns schnell die Hinweise holen. Aber oh Schreck, da war nichts mehr :shock: :shock: . Ein Anruf bei Jürgen, der an einer Sommergrippe litt und gar nicht gut klang. Er bestätigte uns die Stelle und es ging ein zweites Mal auf die Suche. Wir wollten schon aufgeben, da begann Nils, in einem Laubhaufen neben einer der beiden Parallelstufen zu wühlen und wurde fündig, Ritter Trapp war wohl aus seinem Versteck gefallen und wurde gerettet :D :D . Wir haben alles wieder versteckt und mit Steinen gesichert, dann ging es endlich zur Berwartstein, wir konnten gemeinsam in den tiefen Brunnen schauen und alte Erinnerungen auffrischen :P :P .
Der finale Aufstieg hat uns ziemlich geschafft, aber wir wollten es ja so. Mit der punktgenauen Beschreibung von Herrn Trapp fanden wir die Letterbox umgehend.
Zurück am Startpunkt waren wir uns einig, dieser Weg hat uns total gut gefallen :lol: :lol: .

Viele liebe Grüße an Britta und Jürgen, auch dieser Weg war wieder ein Erlebnis :P :P .
Beste Grüße von den Mummerumer Männern :mrgreen: :mrgreen: .

Zappo
Placer
Beiträge: 88
Registriert: 26.09.2006 14:36
Wohnort: "Schröck" bei Karlsruhe

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Zappo » 14.10.2015 15:58

Beim im Wald rumstreunern mit geübtem Auge über das Versteck "gestolpert" - also können wir kein Zeugnis über Stationen und Wege machen (bis auf die Tatsache, daß die sicher super sind - wir sind ähnliches hier schonmal gelaufen :) ). Aber der Box gehts gut.


Gruß Vera + Zappo

Preußen!
-
Beiträge: 1
Registriert: 26.05.2016 22:02
Wohnort: 76275 Ettlingen

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Preußen! » 26.05.2016 22:12

Heute sind wir auf der GC Runde Discover Your Skills...Stamina + Bonus hier vor Ort gewesen. Die Dose ist in bester Kondition. Grüße von den Preußen

Benutzeravatar
Antares
Placer
Beiträge: 135
Registriert: 30.07.2014 19:33

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Antares » 27.07.2016 8:42

Burg Berwartstein, Samstag 23.07.2016

Zum Glück kam uns auf der acht Kilometer langen Autofahrt „ans Ende der Welt“ kein Auto entgegen. Ohne ausweichen zu müssen hatten wir den einsamen Parkplatz mitten im Wandergebiet erreicht und die erste Box unseres zweiten Wanderurlaubes im Dahner Felsenland wartete darauf, aus ihrem Versteck geholt zu werden.

Der gefräßige Baum hatte vom gesuchten Buchstaben fast schon alles aufgefressen – bis auf einen schmalen Teil vom ersten Strich des Buchstabens hat er inzwischen alles verschlungen.

Beim Kiosk am See empfehlen wir dringend, alle „Schotten dicht zu machen“ und alle noch herausschauenden Körperteile dick mit Anti-Brumm einzureiben, denn der Marsch durch das kniehohe Gestrüpp bei den Tannenalleen führt einem direkt durch die Brutstätte von Tausenden von ausgehungerten Killermoskitos. :shock:

Nach dem Besuch der tollen Burg führte der Weg nochmals am See vorbei und zwei sich sehr ähnlich sehende Raubritter-Touren-Schilder wiesen uns den Weg in verschiedene Richtungen – nur ein Schild ist für Fahrradfahrer bestimmt. Die am Ende des Weges stehende Schranke wurde vielleicht auch wegen der Raubritter-Radler entfernt.

Nach dem Bächlein mit den zwei verschiedenen Sitzmöglichkeiten führte das Sonnensymbol anfangs sicher in den richtigen Pfad nach oben. Nach kurzer Zeit kam eine im Clue nicht erwähnte Gabelung mit einem linken Pfad, der steil nach oben führte und einem rechten Pfad, der nur flach war. Wir entschieden uns für den (linken) steilen Pfad :oops: und ließen uns auch nicht von den Furchen der Forstfahrzeuge abschrecken, schließlich sollten wir ja laut Clue steil nach oben gehen. :oops: :oops: Naja, der Weg wurde immer schlimmer, :oops: :oops: :oops: die gelben Sonnen tauchten auch nimmer auf, es war klar, dass unten der rechte Pfad der richtige gewesen wäre…. aber wir hatten keine Lust, nochmal umzudrehen und die bereits bewältigen Höhenmeter auf dem rechten Pfad zu wiederholen. Also, wer solch eine abenteuerliche, superanstrengende Kletterpartie wie wir bis zum Forstweg unternehmen möchte, der entscheidet sich für den linken Pfad. Man kommt auf diesem bestimmt auf dem kürzesten Weg nach oben. :oops: :lol: :oops: Ansonsten wäre bei der Gabelung sicher der rechte Pfad der klügere gewesen. :wink:
Als wir endlich oben am Hirzeckhaus angekommen waren, sind wir erst einmal keuchend und triefend auf die Sitzbank gesunken. Da die Hütte samstags nicht geöffnet hat, konnten wir diesen Platz mit der herrlichen Aussicht völlig allein genießen.

Als wir wieder zu Kräften gekommen waren, hielt uns auch der letzte Anstieg nicht davon ab, die Box zu bergen.

Vielen Dank an Britta und Jürgen für eine weitere schöne Tour von euch.

PS:
In eurer Box hat sich eine kleine Wegwarte versteckt, die darauf wartet, schnell weitertransportiert zu werden.

Benutzeravatar
Nettimausi
Placer
Beiträge: 779
Registriert: 20.03.2011 12:07
Wohnort: Heßheim / Pfalz

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Nettimausi » 07.02.2017 10:54

Am 3.2.17 habe ich die Box gefunden. :D

Zum 1. Mal bin ich allein mit der Hündin Selin on Tour. :o Den fehlenden Buchstaben konnte ich nicht mehr sehen, aber die Wegbeschreibung ist sehr gut, so dass ich schnell die Lücke füllen konnte. :wink: Am Wasser hörte Selin auf, mich durch den Wald zu jagen. :oops: Die Gaststätten haben in diese Jahreszeit alle geschlossen, so ging es zügig weiter durch den Wald mit Dauerregen. Die Tannenallee wurde durch mehrere umgestürzte Bäume blockiert. :x So hatten wir auch noch ein Hindernislauf. :D Am rosa farbigen Wasserrohr musste man genau schauen, um die Steinstufen zu erkennen. :shock: Der darauf folgende Berganstieg wurde ich von der Hündin nach oben gezogen. :D So war ich sehr schnell am Turm“ Klein Frankreich“. :lol:Um die Hinweisdose zu finden, braucht man einen sehr langen Arm. :wink: Die Burg Berwartstein war leider zu. :twisted: So konnte ich sie nur von außen betrachten. Nach der Burg folgte ich den Schwimmer und an der Kreuzung bitte den Schwimmer und Radfahrer folgen. Ich bin nur den Radfahrer gefolgt und kam in die Stadt rein. :oops: Danach soll eine Wegspinne kommen. Für mich ist das eine Doppelkreuzung. :wink: Wenn man vorliest, weiß man, wo man langlaufen muss. Die rot/weiße Schranke ist nicht mehr vorhanden, wenn man am Ende des Hans Trapp Fahrradtour läuft. :o Der Bach fießt nur in einer Richtung. :wink: Den Sonnenpfad fand die Hündin Selin am Anfang gut und zog mich den halben Berg rauf. :D Danach wollte sie nicht mehr und ich durfte den Rest mit eigene Kraft den Berg nach oben gehen. :roll:
Vielen Dank für die schöne Runde.

Schöne Grüße von
Nettimausi

Transusen
Placer
Beiträge: 341
Registriert: 15.01.2013 15:22

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Transusen » 07.02.2017 12:18

Die Ecke ist einfach unglaublich schön.
So waren wir sehr erfreut, noch eine weiter Box "im Köcher" zu haben.
Allein die Anfahrt zum Parkplatz war ein Abenteuer für sich.
nach dem letzten Sturm waren die quer über der Straße liegenden Bäume glücklicherweise
schon beseitigt.
Das Höhenprofil hatte nicht zuviel versprochen:
Erst "nunner" mit einem ersten Höhepunkt bei Hans Trapp.
Der Anstieg ist echt brutal.
Sein Hinweis ist sehr tiiiieeef versteckt.
Danach wieder "nuff", an der leider geschlossenen Einkehr vorbei
zum genialen Versteckplatz.

Danke für diese wunderschöne Runde

Die Transusen

Benutzeravatar
die blinden Hühner
Placer
Beiträge: 594
Registriert: 25.09.2011 18:59

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon die blinden Hühner » 06.09.2017 13:29

Am Anreisetag zu unserem Dahn-Urlaub war die uneinnehmbare Burg geplant. Leider hat es ziemlich geschüttet, so dass wir die Tour stark kürzen mussten. Trotzdem sind uns einige Highlights nicht entgangen und wir konnten die ersten Fotos schießen. Die Stempel sind eine Zierde für unser Logbuch.

Vielen Dank,
die blinden Hühner

becky-family
Placer
Beiträge: 853
Registriert: 24.09.2006 21:35
Wohnort: Haßloch

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon becky-family » 14.10.2017 18:33

Hallo,

diesen Clue hatten wir schon lange in der Schublade liegen :shock: , heute war es endlich soweit :D Auf sehr schönen Wegen sind wir der Box entgegen. Nach der Badegelegenheit hatten wir etwas Schwierigkeiten dem Clue zufolgen :o haben uns aber erfolgreich wieder in die Spur gebracht :wink: Alle Werte und die Hinweisdose haben wir gefunden, der Finaldose geht's gut in ihrem Versteck.

Happy Letterboxing

Beckys

Benutzeravatar
Rübezahl
-
Beiträge: 28
Registriert: 03.07.2017 8:47
Wohnort: Frankenthal

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Rübezahl » 16.10.2017 12:28

Eine wirklich sehr schöne Runde !!!

Tolle Aussichten und ein super Wetter erwischt.
Zum baden war es allerdings dann doch zu frisch. Der Box und der Hinweisdose geht es gut.

Danke für das Zeigen

Grüße @ all

Rübezahl

Benutzeravatar
Die 5 Schweinchen
Placer
Beiträge: 361
Registriert: 29.03.2008 21:27
Wohnort: Otterbach

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Die 5 Schweinchen » 02.04.2018 16:30

Wir sind die Tour vom Campingplatz aus in zwei Etappen gelaufen. Der Ritter konnte sich nicht lange verbergen. Anschließend haben wir auf der Burg noch einiges über ihn erfahren. Am nächsten Tag ging es bergauf und noch weiter bergauf zu einem hammertollen Ausblick. Die Box wurde als letztes wohl von einem Cacher geloggt. Wir haben jemand dort gelassen .Danke für diese Tour im wunderschönen Wasgau sagen 3 der 5 Schweinchen.


Zurück zu „Britta und Jürgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast