PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Benutzeravatar
WormserWanderWölfe
Placer
Beiträge: 1156
Registriert: 02.04.2011 22:14
Wohnort: Worms

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon WormserWanderWölfe » 09.09.2012 21:15

Zusammen mit Marion von den Chickenwings sind wir heute los gezogen um die uneinnehmbare Burg Berwertstein zu erobern. Nachdem wir schweißtriefend den ersten Vorposten eroberten :oops: :oops: :oops: , ging's nun zur Hauptburg.
Die Burg haben wir dann überraschender weise sehr schnell erreicht und wurden mit eine sehr schönen und empfehlenswerten Führung belohnt :D :D :D
Wieder am kühlen Nass angekommen, gingen die Wölfe erstmal baden :lol: :lol: :lol: ....
Doch das Wasser war etwas kalt, sodass der Badespaß von "kurzer" Dauer war :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :!:
Nach dem letzten Anstieg wurden wir zum Schluss noch mit einem der schönsten Ausblicken des Pfälzerwaldes belohnt.
Alle Werte und Hinweise haben wir gut gefunden und der Box geht's auch prima.

Danke an Britta und Jürgen für diese absolut gelungene Wanderung :shock: :shock: :D :D :D

Liebe Grüße
WormserWanderWölfe
Nici + Papawolf

Benutzeravatar
ROTTI
Placer
Beiträge: 598
Registriert: 01.08.2011 23:12
Wohnort: Bobenheim - Roxheim

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon ROTTI » 05.10.2012 21:30

Bei herrlichem Herbstwetter um die 20°C haben wir uns heute Hans Trapp an die Fersen geheftet 8-) . Die wenigen Variablen konnten gleich zu Anfang bestimmt werden, sodass wir uns im Folgenden ganz auf den Weg konzentrieren konnten. Und wir haben heute so viele frische, gesunde Steinpilze gefunden wie noch nie :D. Dazu gab es noch Hexenpilze und Parasol. Ein echter Hammer :!: .
Zurück zur Letterbox: Ein zwar steiler, aber recht kurzer Anstieg brachte uns zu den Hinweisen von Hans Trapp. Die Ruhebank wurde wohl durch eine solche mit Lehne ersetzt. Auf der Burg gab es etwas zu trinken für uns. Danach kam der langgezogene Anstieg bis zur phänomenalen Aussicht :D .
Die Box konnte sich nicht lange versteckt halten. Der Clue war zu jedem Zeitpunkt glasklar.
Insgesamt haben wir 6 Stunden gebraucht und haben die Tour sehr genossen.
Danke an Britta und Jürgen von
RObert, Thomas und TIne

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1256
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon GiveMeFive » 06.10.2012 21:50

Hallo liebe Britta und Jürgen, hallo liebes Forum.

Mensch was für eine klasse Tour. :D Das Höhenprofil mag zunächst erschrecken. In der Realität ist es aber nicht anders als bei anderen Letterboxen. Vielleicht eine kleine Ausnahme: Der Aufstieg zum Franzosenturm, der zieht schon in die Waden rein. :oops: Ein bisschen Sportsgeist und oben gibt es noch ein Leckerlie in Form einer tollen Aussicht mit Picknickgelegenheit und einen Belohnungsstempel für's Logbuch. :) Auch am See kann man nicht so einfach dran vorbei. Toll, wie sich die bunte Herbstfärbung der Bäume im Wasser spiegelte. :P Die Burg selbst haben wir nicht besucht, die Führung und die Geschichte, oder besser die Sage um Hans Trapp ist uns aus einer früheren Exkursion bekannt.

Der Rückweg ist zwar lang, aber sehr abwechslungsreich. Die schönen Pfade leiten, und das ist der absolute Hammer, :o an einen Aussichtspunkt, wie wir ihn noch nicht erlebt haben. Hier haben wir lange gestanden und geschaut und geschaut.....Wahnsinn. Da ist doch fast glatt die Finalboxsuche in den Hintergrund getreten. Während wir bei der Zwischenbox dann doch überraschend von Muggels bei der Arbeit "erwischt" wurden, kann das bei der Finalbox kaum passieren. Do kummt kä Sau hie (außer äh paar Wutze, die sinn abber regischtriert). :lol:

Liebe Britta, lieber Jürgen, vielen Dank für die außergewöhnlich schöne Tour, die ihr so gestaltet habt, dass Wandern, Schauen und Staunen stets im Vordergrund stehen. Vielen Dank für die Bereicherungen für das Logbuch. :D :D

Vielen Dank auch für unsere Mitwanderer, Esther und Peter von Trüffelwutz, mit denen wir wie gewohnt viel geschwätzt und gelacht und natürlich uns den Bauch voll geschlagen haben. :D :D

Wir waren etwa 2 Stunden weniger unterwegs als die Rotti's, das lag wohl daran, dass es an Pilzen nichts mehr zu sammeln gab. :lol:

Es grüßen Sylvia und Mathias von den GiveMeFive

Benutzeravatar
trüffelwutz
Placer
Beiträge: 954
Registriert: 03.08.2008 20:43
Wohnort: Haßloch

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon trüffelwutz » 06.10.2012 21:57

Diese wunderbare Letterboxtour erfährt in den letzten Tagen und Wochen eine Renaissance! Und das ist auch gut so :!: :P
Wer auf herrliche Wege durch herbstlich-bunt-belaubte Wälder und grandiose Aussichten steht, der sollte sich in den nächsten Wochen diese Tour vornehmen. 8-)
Zusammen mit Sylvia und Mathias von GiveMeFive folgte wir den Spuren der abgeernteten Steinpilze vom Vortag. :lol:
Da alle Werte bereits am Anfang der Tour zu finden sind, kann man sich getrost auf die schönen Wege und tollen landschaftlichen Eindrücke konzentrieren. Besonders gut hat uns die Stimmung am See gefallen sowie die Aussicht am ersten Zwischenziel, wo wir unsere wohlverdiente Picknickpause einlegten. :D :wink:
Tophöhepunkt der Tour war aber die sensationelle Aussicht kurz vor dem Finale. Hier oben hat man einen der genialsten Ausblicke der Pfälzer Letterboxgeschichte. :shock: :shock: :shock:
Das Finden der Box stellte dank der genauen Beschreibung keine Problem dar. :P

Herzlichsten Dank an Britta und Jürgen für das Zeigen der wunderschönen Gegend und die tollen Stempel. 8-) :P

Liebe Grüße auch an Sylvia und Mathias für die nette Begleitung und die Hilfe in allen Lebenslagen.

Esther und Peter

Benutzeravatar
Radswit
-
Beiträge: 11
Registriert: 02.11.2010 0:29
Wohnort: Ditzingen

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Radswit » 21.11.2012 12:34

Ist zwar schon ein bisschen her, aber besser spät als nie: :)

Habe die Box am 1.11.2012 bei nasskaltem, stürmischen Wetter zusammen mit den "Lemuren" und StefEla (ohne Ela) gehoben. Der Box gehts gut, schöne Stempel! Mal wieder ein dickes Lob an die Placer!
Liebe Grüße

Radswit (nun endlich auch mit Stempel)

Benutzeravatar
HoffNuss
Placer
Beiträge: 269
Registriert: 19.07.2008 18:06
Wohnort: Sandhausen

Das wahre OBEN - oder - Wann endet ein Anstieg?

Beitragvon HoffNuss » 31.08.2013 20:38

Samstag, 31.08.13 Box gefunden :D

Zeitig ging es heute mit Frau und Tochter los Richtung Pfalz. Den Parkplatz hatten wir ohne Probleme gefunden und schon ging es flott bergab Richtung See 8-) und weiter bergauf nach Klein-Frankreich, das wir leider nur per Umweg fanden :? .

Das Finden des Raubritters Hinweises war allerdings kein Problem und nach einer kurzen Rast ging es rüber zur Berwartstein. Nach einem kleinen Imbiss dort machten wir eine Burgbesichtigung bevor wir wieder zum See gingen, um dort zu Mindestmal die Füße rein zuhalten, bevor es an den Anstieg zum Hirzeck Haus ging. Dort angekommen dachten wir das „Schlimmste“ haben wir nun hinter uns :oops:. Aber Pustekuchen :shock: . Nun kam der finale Anstieg zum Finale :evil:.

Die Box war schnell in ihrem Versteck gefunden und bei toller Aussicht konnten wir den für heute zweiten super Stempel in unserem Logbuch verewigen und uns sicher sein, dass wir nun wirklich beim wahren „Oben“ :lol: angekommen waren.

Bevor wir nach Hause fuhren, haben wir die Berwartstein nochmals besucht, da ich meinen Wanderstock dort vergessen hatte :( . Diesmal aber mir dem Auto :lol: .

Und wie immer… wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

Vielen Dank!
Jens

PS: in diesem Jahr waren wir die zweiten Finder. Der letzte Logbucheintrag ist vom Mai. Der Box und ihrem Inhalt geht es ausgezeichnet.

Benutzeravatar
Die Kruppi`s
Placer
Beiträge: 1072
Registriert: 27.02.2008 18:47
Wohnort: Großniedesheim

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Die Kruppi`s » 04.10.2013 7:22

Dieser Clue lag jetzt schon mehrere Jahre im Schrank, gestern war es endlich soweit.
Mit Heidrun und Tobi von den Trollen, der Waldhex , dem Wanderkäfer, sowie Karin mit Floh, Sven, BiBi, Sascha, Nico und Marcel haben wir diese Tour gemeistert.
Eine wunderschöne Tour, die trotz rauf und runter sehr viel Spaß gemacht hat.
Jens hat am besten die Burgführung gefallen.
Wir danken Britta und Jürgen für die tolle Tour und die beiden schönen Stempel.
Liebe Grüße
Sylvia, Manfred und Jens

Benutzeravatar
die Trolle
Placer
Beiträge: 105
Registriert: 26.06.2008 18:25
Wohnort: RLP

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon die Trolle » 04.10.2013 11:19

Juhu- da wir beim ersten mal wegen regen, umweg und verletzungspech abgebrochen haben- haben wir gestern endlich die beiden boxen gehoben und die burg eingenommen :lol:
Fast die ganze familie ( die kruppis schrieben ja schon wer das im einzelnen war) war mit dabei und nochn paar mehr!
Trotz anstrengendem bergauf war das eine wirklich gelungene tour.
Und oh wunder: die waldhex hat diesmal am wenigsten gemeckert- ich glaub langsam wird sie doch erwachsen :mrgreen:
Danke an die placer für diese schöne tour

Benutzeravatar
Die Sachsen
Placer
Beiträge: 176
Registriert: 23.09.2007 21:59
Wohnort: Trebur

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Die Sachsen » 09.03.2014 21:58

Zum Abschluss unseres Pfalzwochenendes hatten wir uns noch diese besondere Tour aufgehoben, lange stand sie schon auf unserer Wunschliste. Also gesagt und getan. Zum Glück hatten wir ja heute nur eine kurze Anfahrt und waren schon zeitig am Startpunkt. Kein Mensch weit und breit zu sehen. :-) dafür war die Burg ganz schön weg. Zügig ging es dann hinab zu Badeweiher, auch der lag heute ziemlich verlassen da. Für uns um so besser, kurzes Picknick und schon ging es weiter. Über von Wildschweinen zerwühlte Lichtungen ging es durch Tannenalleen zügig in Richtung Burg. Doch was war das, kurz vor der Burg sollen wir in die entgegengesetzte Richtung abbiegen und dann auch noch so einen steilen Berg hinauf .... Schnauf... Na so wie wir. Britta und Jürgen kennen wird sich der Aufstieg schon lohnen. Die Bank hat übrigens mittlerweile wieder eine Lehne erhalten. Also Zähne zusammengebissen und schon ging es im Gänsemarsch Berg hinauf. schnauf :-)
Natürlich hat sich der Aufstieg gelohnt, denn wir wurden mit einer tollen Aussicht auf die eigentliche Burg und einem gigantischen Stempel, der kaum auf unser Stempelkissen passte belohnt. Schade das man in den Turm nicht mehr rein konnte.
Jetzt aber schnell zur Burg. Kaum angekommen, konnten wir uns auch gleich einer sehr interessanten und witzigen Führung durch die alten Gemäuer anschließen. Ein Highlight waren sicher die Kellergewölbe. Danach mussten wir uns aber erst mal in der urigen Burgschänke mit leckerem Flammkuchen stärken. Sehr sehr lecker.
Ein bisschen mulmig war uns schon bei dem Gedanken daran das wir nun auch wieder den ganzen Weg zurück und größtenteils bergauf mussten. Ob es nun an der guten Stärkung oder dem traumhaften lag lag kann ich nicht sagen, aber im Nuh hatten wir wieder den Berg erklommen. Leider war die Hütte noch nicht auf das schöne Wetter eingestellt und noch geschlossen. Also weiter bergauf. Schnauf....
Oben angekommen wurden wir mit einer gigantischen Aussicht belohnt. Bei einem Blick zurück zur Bürg konnten wir es kaum glauben dort gewesen zu sein. Waren aber auch Stolz auf uns es hier hin geschafft zu haben, auch Jasmin hatte Tapfer durchgehalten und das ohne Papas Rückentrage. Schnell war nun auch das Finale bewältigt und wir wurden noch mal mit einem tollen Stempel belohnt. Froh gelaunt ging es zurück zum Letterboxmobil.
Liebe Britta und lieber Jürgen, wir danken euch für diese schöne Tour welche unseren Kurzurlaub gekrönt hat und hoffen darauf bald wieder gemeinsam ein Tour machen zu können.

So jetzt gibt es zum Abschluss noch ein Gläschen Pfälzer Wein und dann werden wir Müde aber glücklich ins Bett fallen. :-)
Liebe Grüße an die ganze Letterboxgemeinde

Von den Sachsen aus dem Hessenlande
Jasmin, Jessica, Daniela und Dirk

Benutzeravatar
lusumaka
Placer
Beiträge: 582
Registriert: 02.10.2006 20:11
Wohnort: Zornheim

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon lusumaka » 15.02.2015 21:06

Fastnacht-Sonntag - Großkampftag in Dahn :cry:
Also ging es heute ein paar Hügel weiter - zur Burg Berwantstein. Diese Zufahrt zum Startplatz war heute durchaus abenteuerlich: Diese total vereiste "Straße" kann man nur fahren, wenn man ein altes gebrauchtes Auto hat, auf die Bremsen verzichtet, und sich immer wieder klar macht, dass hinter der nächsten Kurve eigentlich kein Radfahrer angerauscht kommen kann.
Die Wanderwege da hoch oben im Wald waren heute dagegen prima zu laufen. Kein Mensch unterwegs, eine paar Wildschweine nahmen Reisaus, sonst aber absolute Ruhe hier oben im Wald. So ganz anders als der Trubel unten im Tal, dem wir ja entfliehen wollten.
Die Tour wurde zum letzten Mal im Juli letzten Jahres gelaufen - warum eigentlich? Wir haben es nicht verstanden. Sicherlich gibt es ein paar Steigungen zu bewältigen, aber nichts, vordem man Angst haben muss. Wir haben die Aussichten genossen, haben die Burg bewundert, haben uns am "Strandbad" was Wärmendes gegönnt, und letztlich 2 supertolle Stempel in unser Bilderbuch gedrückt.
Alle Hinweise waren problemlos zu finden - wir hatten mit diesem Clou keinerlei Probleme.
ganz liebe Grüße aus der Pfalz
:P LuSumaka und Bilbo

Benutzeravatar
Bettina & Michael
Placer
Beiträge: 404
Registriert: 03.10.2011 20:49
Wohnort: Wiesloch

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Bettina & Michael » 10.03.2015 20:39

Eine Letterbox im Pfälzerwald sollte es an diesem Wochenende sein. Einige Boxen von Britta und Jürgen waren da noch auf unserer Liste. So entschieden wir uns, die Burg Berwartstein zu erobern.

Wie gut, dass die Anfahrt zum Parkplatz so gut beschrieben war. Unser Navi kannte da ganz andere Wege, welche uns gar nicht zum Ziel geführt hätten. Auf der sehr langen Straße durch den Wald kommen schon Zweifel, ob diese wirklich zum Parkplatz führt. Dort fanden wir sogar noch einen freien Platz. Wir waren nämlich die Ersten - und wie sich später herausstellte, sowieso die Einzigen.

Jetzt ging es erst mal gemütlich bergab, vorbei an vielen gefräßigen Bäumen. Die fressen nämlich gerne Schilder. Den See durchquerten und umrundeten wir zum Teil und passierten eine interessante Badestelle. Kurz darauf waren wir bei der Stelle mit den Betonpfeilern etwas unkonzentriert, so dass wir eine Weile einen anderen Weg liefen, als wir laut Clue eigentlich laufen sollten. Dann ging es hinauf nach Klein-Frankreich. Der Aufstieg war kurz und steil. Nach einer flüchtigen Erkundung besuchten wir den Ritter Trapp, um ihm die wichtigen finalen Hinweise zu entlocken. Nun war es Zeit für eine Rast mit wunderbarem Ausblick auf unser nächstes Ziel. Schön ruhig war es dort oben.

Die Burg Berwartstein war schnell erreicht. Wir umrundeten sie zuerst, und bestaunten diese beeindruckende Anlage. Dann ging es hinein, wobei wir sogleich von einem Burgfräulein abgefangen wurden. Pro Person wurden 5 Euro Wegezoll erwartet. Und auf eine Führung hätten wir noch etwas warten müssen, bis genug Besucher zusammen kämen. Die Besichtigung werden wir lieber später einmal machen. Da ich mir die Burg schon einmal angesehen hatte, habe ich da so meine Vorstellung was ich alles noch einmal genauer sehen will. Und das braucht Zeit. So zogen wir auf Asphalt weiter, um schon bald wieder vom Clue abzuweichen. Es ging relativ hoch hinauf. Als uns ein sehr schöner Serpentinenpfad wieder hinunter führte, hatten wir von einer Bank einen tollen Ausblick auf die Burg Berwartstein. Diese Extrahöhenmeter haben sich wirklich gelohnt.

Am See angekommen liefen wir den Pfad am Ufer entlang, was auch wieder nicht so vom Clue verlangt wurde, uns aber trotzdem auf den richtigen (Forst)weg führte. Ab jetzt ging es nur noch bergauf. Am Hirzeckhaus angekommen, war eine Rast dringend notwendig. Zum Finale waren noch weitere Höhenmeter zu bewältigen. Belohnt wurden wir mit einer schönen Aussicht, die wir noch eine Weile genossen, bevor es endlich mal wieder bergab ging.

Das war eine sehr schöne Wanderung zum Genießen mit herrlichen Ausblicken, interessanten Sehenswürdigkeiten und wunderbaren Rastmöglichkeiten. Danke für die sehr schönen Stempel in unserem Logbuch.

Bettina & Michael

Benutzeravatar
schmoni
Placer
Beiträge: 247
Registriert: 26.08.2007 21:18
Wohnort: Kaiserslautern

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon schmoni » 15.05.2015 21:14

Gestern endlich mal wieder mit der Guten Idee unterwegs gewesen ... irgendwie hat man gemerkt, dass wir schon lange nicht mehr zusammen auf Boxensuche waren, denn wir taten uns zu Beginn ein bisschen schwer.

Erst hat der Navi uns auch einen Strich durch die Rechnung gemacht, so dass die Gute Idee ne halbe Stunde auf uns warten musste (aber das ist ja nix Neues :roll:), dann haben wir uns irgendwie zweimal vertan und sind aus dem Clue gefallen ... das war aber beides mal nicht schlimm, nach kurzer Zeit waren wir wieder auf der richtigen Route.

Tolle Aussichten, schöne Wege am Wasser, uns hat es gut gefallen!

Gruß
Jochen und Simone

Benutzeravatar
Gute Idee
Placer
Beiträge: 577
Registriert: 24.10.2009 19:44
Wohnort: Waldfischbach-Burgalben

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Gute Idee » 15.05.2015 21:16

Bereits gestern sind wir diese Tour gelaufen.
Zwischendurch haben wir uns mal verrechnet/verpeilt/verlaufen :P jedenfalls stimmte da einiges nicht am Weiher, aber irgendwie findet man doch wieder in den Clue. Ob wir einen Umweg gelaufen sind oder abgekürzt haben wissen wir nicht. :?: Ist aber auch egal. :mrgreen: Auf jeden Fall haben wir die schönen Aussichten, die schmalen Pfade und das super Wanderwetter genossen.
Danke an die Placer
Gute Idee

Benutzeravatar
Saxmann
Placer
Beiträge: 333
Registriert: 24.09.2006 23:02
Wohnort: Heppenheim

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Saxmann » 18.05.2015 0:57

Für uns war das schon eine anstrengende Tour, die aber viel Spaß gemacht hat. Ich habe 3:42 h reine Gehzeit bei 12 km und 800 Höhenmeter auf dem Zähler
Die lange Anfahrt kostete Renate ob ihres edlen Autos einige Nerven :mrgreen: , was allerdings unbegründet war. Etwas durcheinander kamen wir bei " Nach kurzer Zeit kommst du an eine Kreuzung" Da es aber klar war, wohin es geht, und ich mein GPS dabeihatte, war das letzlich kein Problem. Hier nehme den Wag nach "N", da habe ich das als "Nord" interpretiert.
Am Ende des Sees stürmte Renate Richtung Burg, sodaß ich keine Zeit hatte, sie zu bremsen. :shock: So habe wir die Box danach gesucht und die Beschreibung teilweise rückwärts gelesen.
Bald hatte ich die Box auch in den Händen. Sie war -wie offensichtlich angedacht - versteckt. Allerdings enthielt sie keine Logbuch ! Es waren neben dem Stempel nur einige Zettel drin, welche die letzten Anweisungen zum Finden der Box enthielten. Sehr seltsam ! :shock:
Stempelkissen und eigenen Stempel hatte ich diesmal nicht dabei, doch konnte ich mit der Restfarbe einen Abdruck erstellen.
Danke für die schöne Box ! :D

:mrgreen: -----Entwarnung : Ich hatte beim Wort "stempele" aufgehört zu lesen :oops: ----- :mrgreen:

Benutzeravatar
Bambigonzales & Eywa
Placer
Beiträge: 668
Registriert: 15.01.2012 19:39

Re: PS - Die uneinnehmbare Burg Berwartstein

Beitragvon Bambigonzales & Eywa » 14.06.2015 16:42

Am 14.06.15 nahmen wir die Burg Berwartstein ohne Wiederstand ein :lol: :lol:

Eine superschöne Wanderung, die lange Anfahrt hat sich gelohnt. Tolle Ausblicke auf die mächtige Burg und ins Waldmeer - einfach herrlich. Dazu eine tolle Wegführung zum Abschalten vom Alltagsstress.
Die überschaubaren Rechnungen und Rätsel sind einfach zu lösen, die Boxen mit den klasse Stempeln problemlos zu finden.

Eine Box, die lange in Erinnerung bleiben wird :D

Danke an Britta und Jürgen :D :D

Grüße
Bambigonzales & Eywa


Zurück zu „Britta und Jürgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast