SÜW - Der Schatz von St. Martin I

dieVorwalds

Re: SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon dieVorwalds » 05.02.2012 12:56

Auch wir haben mit großer Freude diese Box gefunden. Noch einen kurzen Abstecher auf den Hohenberg gemacht, da an der Schlüsselstelle der Schatzkarte ein kleiner letterboxer-Stau war*gg*. Wir werden diese Tour auf jeden Fall nochmals laufen, da die Idee einfach nur klasse war. Liebe Grüße und vielen Dank an die placer
dieVorwalds aus Mannheim

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1232
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Wir haben den Schatz von St. Martin gesehen!!

Beitragvon GiveMeFive » 22.02.2012 21:01

Hallo liebe Britta und Jürgen, hallo liebes Forum.

Diese Tour von Britta und Jürgen steckt uns schon sehr lange in der Nase. Für die warme Jahreszeit war sie angesetzt. Da kam letzten Montag plötzlich die Kunde aus dem Wald: "Es ist der helle Wahnsinn, die Geysire sind zugefroren!" Jetzt konnten wir nicht anders, das wollten wir auch sehen. Äußerst beeindruckend: gute 5 m hoch ist aktuell der Eis-Kegel, den der große Geysir um sich produziert. Das war aber erst der Anfang: so wie der Geysir sprudeln die Rätsel, die Hinweise, die Sehenswürdigkeiten, die Ausblicke, die historischen Plätze, die..., die...die...

Die reizvolle Geschichte der 3 Brüder nahm uns ganz in ihren Bann, wir fieberten regelrecht mit und waren sehr gespannt, mit welchen Informationen sich die Schatzkarte wohl füllt. Die sieht nach ihrer Fertigstellung auf den
ersten Blick recht leer aus. Aber keine Sorge, diese wenigen Hieroglyphen führen exakt zur Schatzkiste. Und die ist noch so voll, dass ihr Deckel immer noch nicht zu geht.

Wie wir es befürchtet hatten, ging auch diese wirklich sehr schöne Wanderung zu Ende. Aber die tollen Eindrücke, die wir gesammelt haben bleiben. Und wenn auch diese einmal verblasst sind (kann in unserem Alter schon mal ganz schnell gehen) werden wir nochmal kommen.

Liebe Britta, lieber Jürgen, vielen Dank für den tollen Clue und den Stempel voll Geschmeide, es grüßen Sylvia und Mathias von den GiveMeFive

Und nun zum Wetter: Wunderbarer Vorfrühling. In der Sonne: Jacke auf, Mütze weg; im Schatten....noch schattig. :lol:

Hinweis: Die Kropsburg ist noch bis 28.Feb. geschlossen.

becky-family
Placer
Beiträge: 831
Registriert: 24.09.2006 21:35
Wohnort: Haßloch

Re: SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon becky-family » 26.02.2012 18:49

Hallo,

wir haben uns heute früh mit den Trekkies am Startplatz getroffen, alles lief wie am Schnürchen. Beeindruckende Geysire, faszinierende Felsreliefs,... Nach dem Einnorden der Schatzkarte hatten wir allerdings ein kleines Startproblem mit dieser :? . Nach dem wir den Faden wieder aufgenommen hatten, passte wieder alles. :lol:

Happy Letterboxing

Becky's

PS: Viele Grüße an die Trekkies.

Benutzeravatar
schmoni
Placer
Beiträge: 247
Registriert: 26.08.2007 21:18
Wohnort: Kaiserslautern

Re: SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon schmoni » 26.02.2012 20:01

Nachdem wir in Kirrweiler eine spannende 2. Handballhalbzeit vom jüngsten Gute Idee - Mitglied Maike angeschaut haben, ging es mit eben Diesen nach St. Martin auf Schatzsuche.
Obwohl ja schon seit geraumer Zeit keine Minusgrade mehr herrschen, ist der Geysir immer noch gefroren und sieht aus wie bei der Schneekönigin, sehr 8-) !
Auf schönen Wegen gings um den Berg herum...nach oben :wink: , wo wir dann tolle Aussichten geniessen konnten, die Rätsel waren eindeutig, so daß wir auch mit der Schatzkarte keine Probleme hatten. Am Schluß gabs kurz eine kleine Verwirrung, allerdings war Maike todsicher, da stimmt alles! Und hatte recht!
Kurz vor dem Finale haben wir noch Element of Crime getroffen, an dieser Stelle noch ein Gruß nach Grünstadt!
Leider hatten sämtliche Einkehrmöglichkeiten, an denen man vorbeikommt, geschlossen. Aber in St. Martin selbst sind wir dann noch fündig geworden.

Viele Grüße an Gute Idee, war wieder spaßig mit euch! :D

Danke an Britta & Jürgen
Simone & Jochen
Zuletzt geändert von schmoni am 26.02.2012 21:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Die Trekkies
-
Beiträge: 110
Registriert: 14.08.2008 14:09
Wohnort: Ludwigshafen

Re: SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon Die Trekkies » 26.02.2012 20:17

Wie schon oben erwähnt, haben wir uns mit der Becky-Family am Startplatz getroffen und schon gings los. Die Geysire waren wirklich beeindruckend schön - wir hatten noch das Glück, sie teilweise gefroren vorzufinden. Der Weg war klasse - mal wieder an Stellen vorbei gekommen, wo wir noch nie zuvor waren (in fremde Galaxien vorgedrungen, sozusagen). Die Aufgaben zwischendurch waren schnell gelöst, aber zum Schluss hat uns wohl unsere eigene Euphorie überrannt und wir haben den falschen Weg gewählt. Zurück zum Ausgangspunkt ging es dann aber recht schnell zum Ziel.

Ganz tolle Tour mit sehr netter Begleitung - immer gerne wieder :D

Vielen Dank liebe Britta und Jürgen für die tolle Tour - wir sehen uns hoffentlich beim Treffen am 5.5.

Mit einem Gruß an die Beckies verabschieden wir uns für dieses Wochenende.
Die Trekkies
Sabine und Holger

Benutzeravatar
Gute Idee
Placer
Beiträge: 577
Registriert: 24.10.2009 19:44
Wohnort: Waldfischbach-Burgalben

Re: SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon Gute Idee » 26.02.2012 20:53

heute war ja hier ganz schön was los. :lol:
Auch uns hat die Schatzsuche in Sankt Martin sehr gut gefallen. Ganz besonders beeindruckend fanden wir den Geisier. Aber auch die anderen Anlaufstellen waren prima.
Grüße an Element of Crime die wir kurz vorm Finale trafen und ganz besondere Grüße an Simone und Jochen, wir hatten wieder einen klasse Tag. :roll:

Danke an Britta und Jürgen von der

Guten Idee

Element of Crime
-
Beiträge: 76
Registriert: 20.07.2011 13:47
Wohnort: Pfalz

Der Geysir ist der Schatz von St. Martin

Beitragvon Element of Crime » 27.02.2012 14:38

Das ist ein echtes Erlebnis, diesen "Eisberg mit Fontäne" zu erleben!

Danke an Give me 5 für Euren euphorischen Eintrag von letzter Woche. Lieben Gruß an Euch.
Eure Begeisterung für den Eis-Geysir hat mich animiert, diesen unbedingt sehen zu müssen.
Bevor er im Nirwana entschwindet... im Klartext: ... die Plusgrade ihn dahinschmelzen lassen wie eine Nougatschokolade in der Julisonne.
Autsch! Jetzt habe ich doch wieder zu viel Ausschweifendes geschrieben, was .txt in seinem Smalltalkthema negiert. ;-)

Dank Schmoni + Gute Idee habe ich auch diesen Riesenstempel in mein Booklet drücken können.
Viele Grüße an Euch alle nach Lautern + WaBu. Besonderen Gruß an Maike und einen dicken Schmatz von Amy.
Ihr wisst schon, ohne Euch wäre das Finale für uns ein Finale desastroso geworden. :D

Der Hitchhiker Grenzstein hüpfte sodann von dem gerade eingenommenen Plätzchen dieser Box in meinen Rucksack, mein 1. üwwerischens.

Danke für diese schöne Wanderung, liebe Britta + Jürgen!

Benutzeravatar
die truthähne
Placer
Beiträge: 473
Registriert: 09.01.2012 13:23
Wohnort: Speyerbrunn
Kontaktdaten:

überragend, überragend, überragend

Beitragvon die truthähne » 03.03.2012 20:21

fettes lob! diese box war unsere bisher schönste. die clues, die wege (vor allem der heidelbeerpfad), die sehenswürdigkeiten (der pfälzer mt rushmore :lol: ) - es war einfach alles wirklich umwerfend. wir kamen aus dem aaaah- und ooooh-sagen gar nicht mehr heraus. wir sind, angelockt vom posting von element of crime, eigentlich extra wegen dem geysir hin. das eis hat sich mittlerweile sicher ein wenig mehr verflüssigt, ist aber immer noch sehr imposant anzusehen. auch die heiligtümer entlang der strecke waren eindeutig sehenswert, vor allem die 'grotte' auf dem rückweg hat uns ins staunen gebracht.

alle hinweise haben wunderbar gepasst. wir wussten zwar zuerst nicht so recht, was wir mit der schatzkarte und den hilfestellungen anfangen sollten, aber nach und nach erklären sie sich von selbst und nach nicht ganz drei stunden hielten wir die noch warme box, die anscheinend kurz zuvor geloggt wurde, in den händen.

auf dem rückweg wollten wir noch kurz die ruine besichtigen, sind aber durstig erst zum 'schorlestumbe' in der burgschänke eingekehrt und haben uns dort dann so lange verweilt, daß wir uns recht spät ohne besichtigung auf den restweg machten.

vielen dank für diese liebevoll gemachte box!

gabi von den königlichen und die truthähne sandra und thomas


hinweis: die wappenschmiede ist zur zeit wegen renovierung geschlossen.

@ britta und jürgen
wir haben euren gruß an unserem letterboxingmobil gefunden und freuen und schon auf die neue tour!
kann es sein, daß der buchstabe unterm datum, der an die mutter erinnert, von euch stammt? er sieht eurem logo so ähnlich. :shock:

Benutzeravatar
Rabezahlt
-
Beiträge: 27
Registriert: 30.06.2011 14:22
Wohnort: Mainz

SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon Rabezahlt » 04.03.2012 20:47

Wir waren heute in St. Martin, einen Freund besuchen, der sich in St. Martin ganz und gar auskennt, wie er sagt. Mit ihm sind wir auf "Schatzsuche" gegangen und er war sehr angetan von all den Wegen und Plätzen, die er nie zuvor erkundet hatte. Vielleicht ein neuer Letterboxer? Jedenfalls war nicht nur er begeistert. Auch wir fanden, dass diese Tour eine der allerschönsten ist, die wir bisher gegangen sind. :D Die Hinweise sind eine super Idee, die das Ganze noch spannender machen. Die Schatzkarte ebenso; auch wenn wir anfangs nicht wussten, wie wir diese lesen und/oder benutzen sollen. :? Doch es erklärte sich zum Schluss alles wie von selbst und wir fanden die Box wohlgeborgen in bester Ordnung und dass alles in einer Zeit von nur 2 Stunden und 10 Minuten! :D (Wir sind sonst nicht die Schnellsten :oops: )

Der Heide-/Heidelbeerweg ist selbst im frühen Frühjahr ein Highlight; wie muss er erst zur Heidelbeer-Reife sein? :wink:

Ein großes Lob an Britta und Jürgen für diese wirklich außergewöhnliche Tour!

Grüße von

RABEZAHLT

heute zu fünft unterwegs

Benutzeravatar
NeuVoPi
Placer
Beiträge: 1066
Registriert: 14.01.2008 10:54
Wohnort: Esthal
Kontaktdaten:

Ganz traditionell beginnt unser heutiger Eintrag mit...

Beitragvon NeuVoPi » 11.03.2012 19:23

ES WAR EINMAL...
an einem nicht sehr sonnigen Sonntag im Monat März anno 2012 als sich ein schlauer Rabe mit seiner Kreiszahl auf den Weg machte, um den unermesslichen Schatz von St. Martin zu finden.
Auf den "Spuren" der Tauben und der schwebenden Jungfrau fand ihre Kutsche einen angemessenen Standplatz in der Nähe der Wappenschmiede. Es war sehr wichtig den Schatz zu finden, da die Pferde vom Schmied neu beschlagen werden mussten und die beiden dafür keinen einzigen Kreuzer mehr in ihren Lederbeuteln hatten.
Auf verwunschenen Pfaden wandelten sie vorbei an spuckenden Gewässern zur Hütte von Hexe Lilly. Diese war ausgegangen. So konnten sie die Zeit nutzen und das Häuschen links rum machen. Schließlich galt es ein + zu finden.
Mit wenigen Flügelschlägen waren die hölzernen Überquerungen überwunden und der fremde Baum in Sicht. Alexanders Hinweis wurde schnell eingesammelt. Zum Glück kam bald darauf ein Brunnen. Der Rabe nutze diesen um den Staub aus seinem Gefieder zu waschen. Außerdem konnten sie hier ihren Durst ausgiebig löschen.
Nun aber schnell weiter zu den Mundartdichtern. Dort wurde August nach dem weiteren Weg gefragt um auch Max's Hinweis zu erhalten. Abermals war ihnen das Glück hold, denn Max war bester Laune und gab zügig seinen Hinweis preis. Auf dem weiteren Weg konnten die zwei fremden Wanderern den richtigen Weg aus dem Hut zaubern. Bellachini wäre stolz gewesen.
Schnell noch die Hilfen vom Vater eingesammelt und durch Heidelbeeren satt, leider in dieser Jahreszeit noch ohne Früchtchen und diese hätten den leeren Bäuchen sehr gut getan, über den Hügel "querheideeinwärts" bis zum Holzschild.
3,14 rief plötzlich: " Jetzt aber bitte nichts falsch machen. Auf dieser Schatzsuche haben sich schon so Manche verhaspelt. Komm, lass uns beten gehen. Schließlich benötigen wir dringend die Taler des Schatzes um unsere Pferde wieder beim Schmied auslösen zu können."
So machten sie sich auf den Weg zum Finale. Schnurstracks wurde dieser eingeschlagen und zurück gelegt. Dazwischen wieder fremden Wanderern und anderen Schatzsuchern zu ihrem Glück verholfen.
Die Tipps waren allesamt gut brauchbar und machten die Schatzsuche letztendlich zum Kinderspiel.
"Hurra, hurra" rief der Rabe alsbald. "Wir sind reich. Jetzt können wir getrost ins Tal zurück und unsere Pferde beim Schmied abholen und für ein Essen im Wirtshaus reicht es wohl auch noch."
Im Tale angekommen wurden die Pferde eingespannt und der Platz des Startes verlassen. Um die leeren Mägen zu befriedigen musste die Kutsche zu einem anderen Wirtshaus bewegt werden, da die gute Stube der Wappenschmiede wegen Renovierungsarbeiten geschlossen blieb.
Im Wirtshaus "Zur Kalmit" in Alsterweiler fanden die zwei einen netten Platz mit sehr guter Verpflegung. Und wenn sie nicht gestorben sind, sitzen sie vielleicht immer noch.

Viele Grüße
der Rabe und sein 3,14

Benutzeravatar
Die Fußballmäuse
Placer
Beiträge: 146
Registriert: 25.10.2009 20:49
Wohnort: Vorderpfalz

Re: SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon Die Fußballmäuse » 25.03.2012 20:55

Was für eine Traumtour! Jeder Weg noch schöner als der vorherige, jeder Hinweis gut zu finden, alles stimmt und alles passt :D . Das war unsere 53. Box, und selten hatten wir mehr Spaß. Ausgerechnet heute hatten wir Neulinge dabei, die nach so einer Tour bestimmt auch vom Letterboxvirus befallen werden.
Vielen Dank an Britta und Jürgen, eine außergewöhnliche Tour, mit viel Liebe gestaltet. Die Sache mit der Schatzkarte ist klasse!
Die Burgschänke an der Kropsburg ist sehr empfehlenswert.

Viele Grüße
Die Fußballmäuse mit den neuen Letterboxern, den Bischöfen von Speyer :lol:

Benutzeravatar
Die vier Wilkauer
Placer
Beiträge: 236
Registriert: 27.03.2011 21:07
Wohnort: Zwickau

Den Schatz gehoben... :-)

Beitragvon Die vier Wilkauer » 01.05.2012 10:08

28.04.2012
Heute Nachmittag ging es auf den Betzenberg in Kaiserslautern, um die BVB-Meistersause weitergehen zu lassen... Wir haben auch 7 Tore gesehen, aber das ist eine ganz andere Geschichte! :D :D :D

Ein Highlight der besonderen Art stand am Vormittag auf unserem Programm...lass uns einen Schatz suchen... :-)
Und so machten wir uns mit Clue und Schatzkarte bewaffnet auf den Weg nach St. Martin. :)

Gerade am cascadenförmigen Wasserlauf vorbei, der erste Schreck :shock: :shock: :shock:
Da kreuzte doch tatsächlich eine Kobra :twisted: unseren Weg und zischte uns angriffslustig an!!! :evil:
Na gut, es war doch nur eine (ungelogen!) sehr große Ringelnatter, aber erschrocken sind wir aufs erste trotzdem! ;-)

Die ersten Werte waren schnell gefunden. Oh, die Stechpalme, warum auch immer, haben wir uns hier ein klein wenig schwer getan, vielleicht waren wir nur etwas ungeduldig :? , aber nun wissen wir auch, was ein immergrüner Ilexbaum ist... :D

Dann ging es höher und höher...immer weiter durch eine wunderschöne Natur, und das bei bestem Wetter! :-)

Zwischendurch verließ Fabi mal kurz den Weg (Denkt Euch Euren Teil! :D), und stand plötzlich mit einer kleinen Munitionskiste :shock: hinter mir... Aber es war dann doch nur ein Geocache. :D Fabi hat halt echt Talent, in den unmöglichsten Situationen zufällig Caches zu finden! :lol: :lol: :lol:

Weiter ging es durch einen herrlich grünen Wald, voller Heide- und Heidelbeersträucher... :-)

Auf der spannenden Tour hatten wir nun alle Hinweise gefunden, da hieß es, die Schatzkarte noch richtig zu "entschlüsseln"... Für uns eine ganz neue Herausforderung. Aber mit aufmerksamen Auge, Geduld und Fabis logischem Denkvermögen :) führte uns die Karte doch tatsächlich zum Schatz von St. Martin mit seinem tollen Stempel! :-) UNGLAUBLICH ! ! ! :D

Der Box geht es gut in ihrem Versteck.
Ach ja, fast hätte ich es vergessen zu erwähnen. Da haben wir doch tatsächlich im Zielgebiet kurz einen alten Bekannten getroffen - die Welt ist doch ein Dorf ! ! ! ;-)

Liebe Britta, lieber Jürgen, vielen Dank für diese tolle Tour auf den urigen Pfaden durch diese wunderschöne Landschaft. Und die Schatzkarte...einfach nur genial! :D

Liebe Grüße
Marco und Fabi von den vier Wilkauern

Benutzeravatar
lusumaka
Placer
Beiträge: 574
Registriert: 02.10.2006 20:11
Wohnort: Zornheim

Re: SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon lusumaka » 01.05.2012 18:50

1. Mai - Tag der Arbeit
Heute sollte es was Besonderes sein! Eine Ganze Stunde sind wir da hin gefahren, eigentlich unverantwortlich, wenn man sich nur mal die Füsse vertreten will. Aber heute - zumal bei dem Wetter - war uns das erst mal egal.
Die Tour ist prima, echt Spitze, hat uns von vorne bis hinten riesigen Spaß gemacht. Alle Hinweise waren problemlos zu finden, die Wege (wie nicht anders erwartet 8-)) einfach herrlich. Der Duft im Wald ist für unsere (Stadt-)Nasen immer wieder schön, erst recht, wenn es gegen Ende (am Stein Nr.2) plötzlich nach Maikraut duftet. Die Schatzkarte zu lesen war eine spezielle Aufgabe, die wir aber problemlos gemeistert haben. Der Box geht es prima. Der Zwerg, der sie bewacht hat, wollte (nach kurzer Diskussion) doch lieber mit uns mitkommen.
Wir freuen uns auf die Fortsetzung
Grüße aus Rheinhessen
(auch noch mal an die zwei Mädels, die wir schon beim ersten Geysir überholt haben - Es wird Zeit, dass ihr euch hier im Forum anmeldet :!: )

:P LuSumaka

Die 2 Bergziegen

Re: SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon Die 2 Bergziegen » 21.05.2012 17:29

Den Schatz von St. Martin gehoben!!!
Nach der ersten Anlaufhürde ( bereits im Treppenanstieg verirrt!) war der Weg leicht zu finden. Das Wetter war bedeckt und Regen angesagt aber das sollte von der Schatzsuche nicht abhalten. Wenn der Boden feucht ist sind Wanderstöcke ganz hilfreich, sonst kann es schon vorkommen, dass man bereits vor der Schutzhütte in die Dornen fällt.
Zielsicher navigiere ich gewöhnlich anhand des Sonnenstandes doch diesmal mußte ich mich auf den Kompass verlassen.
Nach erfolgreicher Schatzsuche haben wir die Dukaten in der Kropsburg in einen feinen Wildschweinsaumagen mit einer Weinschorle verwandelt. Lecker! Dort vertrieben uns dunkle Wolken aber wir kamen trocken zum Auto zurück.
Vielen Dank für euren ideenrerichen Weg.
Die 2 Bergziegen

Benutzeravatar
Wanderpfoten
Placer
Beiträge: 109
Registriert: 01.02.2011 16:50
Wohnort: Ein kleines Dorf in Mannheim

Re: SÜW - Der Schatz von St. Martin I

Beitragvon Wanderpfoten » 27.05.2012 21:38

Endlich haben wir es geschafft nach St. Martin zu fahren! Diese Box stand schon lange auf meiner Wunschliste! Der Einstieg klappte super, und schon bald konnte das Hundetier sein Vollbad mit Dusche genießen! Wir haben alle Werte und Verstecke auf Anhieb gefunden, der Clue stimmt von vorne bis hinten aufs i-Tüpfelchen!
Die Pfade und Wege waren bei herrlichem Letterbox-Wetter super-schön zu laufen. Nach kurzem Rätseln, wie nun die Schatzkarte zu lesen sei ging es weiter... und siehe da: Alles ganz einfach, wenn man sich eingelesen hat. Wir hatten ein wenig Bammel vor dem Berg, den einige vor uns wohl mehrere Male hoch und wieder runter laufen mussten. Aber auch hier: Wir waren sofort richtig! :P (Tannennadeln sind übrigens auch in total trockenem Zustand sehr rutschig... ich habe mich doch glatt mal auf den Hosenboden gesetzt... :oops: ) Lediglich die Box haben wir statt von unten von oben gehoben... Auf dem Rückweg haben wir noch ein kleines Licht an der Grotte angezündet!

Liebe Britta, lieber Jürgen, vielen Dank für diese schöne Tour, die uns den Pfingstsonntag verschönert hat!


Liebe Grüße, Barbara und die Wanderpfoten

(Nachtrag: Für mich als Flachland-Wanderpfote war die An- und Abfahrt vom Parkplatz ziemlich gruselig. Ich saß irgendwie sehr verkrampft auf dem Beifahrersitz. :oops: :twisted: :lol: )
(Nachtrag zum Nachtrag :mrgreen: : Wie ich nun von Britta erfahren habe, haben wir uns zu blind auf unseren Navi verlassen. Der beschriebene Anfahrtsweg hätte mir wohl ein weiteres graues Haar erspart!!! :twisted: Hier gilt wohl wieder der Spruch: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! In unserem Fall auch schon, BEVOR man mit dem eigentlichen Clue startet!!! :twisted: )


Zurück zu „Britta und Jürgen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast