Literaturvorschläge

Alte Anregungen und Vorschläge kannst du hier noch einmal nachlesen
Benutzeravatar
Shadows
Placer
Beiträge: 154
Registriert: 05.08.2007 18:34
Wohnort: Mitten im Rheinpfalz Kreis
Kontaktdaten:

Literaturvorschläge

Beitragvon Shadows » 01.07.2008 12:42

Hallo,

ich eröffne mal die Rubrik:

"Literaturvorschläge"

Ein Kompass abzulesen ist an sich nicht schwer.
Trotzdem, nicht jede/r war in der Jugendzeit bei den Pfadfindern.

Wer also etwas tiefer in die Materie schauen will (Deklination, Marschzahl, Positionsbestimmung, etc).

http://www.amazon.de/Orientierung-mit-K ... 039&sr=1-3

Meine Zeit bei den Pfadfindern hat mich diesbez. geprägt.
Trotzdem habe ich mir dieses Buch gekauft um evtl. jemanden anhand des Buches zu veranschaulichen z.B. bei der Abweichung des magnetischen/geografischen Nordpols und der wechselnden
°Grad Abweichung auf der Erde.

Dazu kam noch ein weiteres Buch (im Angebot bei dem Vorherigen):
http://www.amazon.de/Richtig-Kartenlese ... gy_b_img_b

Kartenlesen kann ja auch jeder...........
Interessant war es trotzdem :-)

Als "Letterboxer/in" kommt man ja an vielen Steinen vorbei.....
Viele dieser Steine markieren historische Orte, alte vergessene Strassen, etc.

Diesbez. habe ich mir letzte Woche.
"Rittersteine im Pfälzerwald" zugelegt.

Als nächstes wollte ich mir mal Bernhard Hoeckers Buch über Geocaching ansehen (ob er als Ex-Pfälzer auch schon LB im Pfälzer Wald gesucht hat?).

Hat das jemand mal gelesen?

Die Meinungen über das Buch bei Amazon gehen diesbez. auseinander.


Besitzt ihr Literatur rund ums Letterboxing, navigieren, geschichtliches?


Gruß Shadows

Benutzeravatar
Die Abenteurer
Placer
Beiträge: 232
Registriert: 27.09.2006 16:00
Wohnort: im schönen RLP

Tipp: Archäologieführer Deutschland

Beitragvon Die Abenteurer » 01.07.2008 20:02

Ein besonders gelungenes Buch um spannende Orte für eine neue Box zu entdecken und gleich auch noch Hintergrundinformationen zu bekommen:
"Archäologieführer Deutschland von Hermann Bierl" http://www.archaeologiefuehrer.de/
Das Buch habe ich einmal zufällig in der Bibliothek gesehen und auch gleich ausgeliehen. Es ist übersichtlich und sehr umfassend. Auch die beiliegende CD ist praktisch, da sie eine Suchfunktion zur Verfügung stellt.
Da es nicht eben billig ist (Preis trotzdem angemessen), empfiehlt es sich, dieses Werk auch zuerst auszuleihen.
Es grüßen, die Abenteurer

Benutzeravatar
Saxmann
Placer
Beiträge: 334
Registriert: 24.09.2006 23:02
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Saxmann » 01.07.2008 21:20

Für naturkundlich, insbesondere geologisch interessierte gibts die Reihe: Meyers Naturführer. Unterteilt in Regionen. Gäbs nicht Letterboxen und Käschen, wäre die Reihe meine Basis für Touren in Deutschland.

Benutzeravatar
Diether und Inge
Placer
Beiträge: 409
Registriert: 26.09.2006 20:38
Wohnort: Heidelberg

Beitragvon Diether und Inge » 01.07.2008 21:49

Für euch Pfälzer eigentlich ein Muss:
"Felsenburgen im Wasgau" von Rüdiger Bernges.
Dieses über 300 Seiten umfassende Werk enthält alles, was es über die Burgen im südl. Pfälzer Wald und in den Nord-Vogesen zu sagen gibt.

Diether

Benutzeravatar
MickeyMaus
Placer
Beiträge: 326
Registriert: 01.01.1970 2:00

Beitragvon MickeyMaus » 01.07.2008 23:03

Dann werfe ich mal AUF ROTEM FELS von Walter Herrmann in die Runde. Ein Führer zu den schönsten Burgen der Pfalz und des elsässischen Wasgau. Ein handlicher Führer, in dem auf 222 Seiten 50 Burgen mit Baugeschichte, Zeichnungen, Fotos, Tipps zur Anfahrt und Öffnungszeiten beschrieben sind.

Gruß Michael

Jochen

Pfälzisches Burgenlexikon

Beitragvon Jochen » 06.07.2008 15:29

Da ich mich sehr für die Pfälzer Burgen interessiere habe ich mir nach und nach die 5 Bücher des "Pfälzischen Burgenlexikon" zugelegt. Die Bücher sind zwar nicht ganz billig bieten aber geballtes Wissen über unsere Burgen.

Die Bücher beinhalten alle Burgen in der Reihenfolge:

Buch I (A-E)
Buch II (F-H)
Buch III (I-N)
Buch IV.1 (O-Sp)
Buch IV.2 (St-Z)

Grüße aus Freinsheim
Jochen (Team Witget)

Benutzeravatar
Die Wander-Riesen
Placer
Beiträge: 183
Registriert: 27.03.2008 12:00

Pfälzisches Sagenbuch / Auflage 2006 ISBN: 3-939540-01-3

Beitragvon Die Wander-Riesen » 12.07.2008 9:56

Eine im Jahre 1912 von Friedrich Wilhelm Hebel gesicherte Sammlung Pfälzischer Sagen.
Eines meiner Lieblingsbücher - kurzweilig, auch für Kinder geeignet.
Viele bekannte Stellen (gerade im Pfälzer Wald) sieht man nach manch einer Lektüre mit anderen Augen...

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Nadermikus
Placer
Beiträge: 42
Registriert: 01.01.2008 18:00
Wohnort: nähe Bensheim

Beitragvon Nadermikus » 12.07.2008 11:21

Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers: Mit Geocaching zurück zur Natur von Bernhard Hoecker!

http://www.amazon.de/Aufzeichnungen-ein ... 845&sr=8-1

Mit diesem Buch wurde ich mit dem "Virus" infiziert und A-Hörnchen und B-Hörnchen gleich mit!

Ich habe das Buch, nachdem ich es gelesen hatte, nur mal unverbindlich mit gebracht und wohl so über Geochaching und das Buch geschwärmt, dass B-Hörnchen, der normalerweise selten ein Buch zur Hand nimmt (Da hat er einfach viel zu viel andere Sachen zu tun), angefangen hat es zu lesen und nicht mehr davon los kam! Genauso wie ich! Ich habe das Buch innerhalb einer Woche (jeweils abends nach der Arbeit gelesen) durchgelesen! Kurze Zeit später hat auch A-Hörnchen das Buch fertig gehabt, da hatten wir aber schon unsere erste Box gehoben! ;-)

Hoecker erklärt die Welt der Geocacher und zwar so, dass Du es unbedingt auch mal ausprobieren möchtest! Es geht gar nicht anders! Die Caches sind so beschrieben, dass sie nicht identifiziert werden können, aber sie machen Lust es auf jeden Fall aus zu probieren! Lesen lesen lesen!

Darüber sind wir auch zum Letterboxing gekommen! Da wir uns nicht von Anfang an ein GPS Gerät kaufen wollten, sind die Hörnchen auf die Letterboxen gestoßen und riefen mich an, ob ich noch irgendwo einen Kompass hätte, den Rest hätten sie schon auf getrieben *lach*! So sind wir zur Gemeinde gestoßen!

Das Buch ist zum "Nachinfizieren" oder zum "Frischinfizieren" (mit 9,90€ eignet sich das Buch sehr gut zum verschenken) mehr als gut geeignet! Es macht einfach super viel Spaß zu lesen und ist in keiner Sekunde langweilig!

So weit Nadermikus!

Wanderratte

Re: Literaturvorschläge

Beitragvon Wanderratte » 21.08.2008 15:19

Shadows hat geschrieben: (...)
Als nächstes wollte ich mir mal Bernhard Hoeckers Buch über Geocaching ansehen (ob er als Ex-Pfälzer auch schon LB im Pfälzer Wald gesucht hat?).
Hat das jemand mal gelesen?
Die Meinungen über das Buch bei Amazon gehen diesbez. auseinander.

Besitzt ihr Literatur rund ums Letterboxing, navigieren, geschichtliches?
Gruß Shadows


Hoeckers Buch über Geocaching habe ich ebenfalls gelesen und würde sagen, es ist kein Sach- oder Fachbuch, sondern ein persönlicher, humoristischer Erfahrungsbericht seiner Erlebnisse und Cachetouren. Falls jemand prinzipiell keine Spoiler oder Hints verwendet und auch vor der Tour bewusst keine Logs liest, sollte man mit dem Buch etwas vorsichtig sein, da Hoecker teilweise Caches benennt und Stationen beschreibt, auch wenn er versucht nicht alles zu verraten und man zwischen Realität und Hoeckers Phantasie nicht immer unterscheiden kann...
Wer dagegen eine kurzweilige, amüsante Einsteigerliteratur zum Thema Geocachen sucht, liegt mit dem Buch sicherlich nicht verkehrt.
Das Thema "Letterboxen" wird jedoch in keinem Satz erwähnt.

Falls jemand noch nach weiteren Informationen zu einem bestimmten Thema (für eine Box) sucht, habe ich u.a. folgende (ältere) Bücher im Regal:
- Kompass Wanderführer "Großer Pfalz-Führer" (1981) ISBN 3-8134-0106-5
- Knaur "Burgen und Schlösser in der Pfalz" (1976) ISBN 3-426-04405-6
- Viktor Carl "Pfälzer Sagen Band I/II & III" (1977) ISBN ?

whschreiber

Beitragvon whschreiber » 21.08.2008 20:50

Hier ist noich ein Verweis auf ein recht tief gehendes Buch. Ich habe aus einer älteren Auflage viel gelernt. Interessant für Leute, die auch etwas Hintergrund kennen lernen wollen: Linke, W.: Orientierung mit GPS, Karte und Kompass.
http://www.amazon.de/Orientierung-mit-Karte-Kompa%C3%9F-GPS/dp/3768817105/ref=pd_bxgy_b_img_b

whs-Baer.

Benutzeravatar
Saxmann
Placer
Beiträge: 334
Registriert: 24.09.2006 23:02
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Saxmann » 21.08.2008 22:26

Wanderratte hat geschrieben:

Falls jemand prinzipiell keine Spoiler oder Hints verwendet und auch vor der Tour bewusst keine Logs liest, sollte man mit dem Buch etwas vorsichtig sein, da Hoecker teilweise Caches benennt und Stationen beschreibt, auch wenn er versucht nicht alles zu verraten und man zwischen Realität und Hoeckers Phantasie nicht immer unterscheiden kann...


Auch ich habe das Buch mit Vergnügen gelesen, so ziemlich das einzige, welches ich in den letzten Jahren bis zu Ende gelesen habe.

Da es alleine in Deutschland so geschätzt 20 000 Caches gibt, ist die Gefahr, zu viel im Buch zu erfahren, doch eher gering.
Wir mit unseren lächerlichen 450 gefundenen Caches haben jedenfalls nichts Bekanntes darin gefunden.
Sorry !... zurück zum Letterboxing.... :oops:


Zurück zu „Archiv - Anregungen und Vorschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste