Workshop: Letterboxbeschreibung im Pdf-Format erstellen

Etwas Hilfe z.B. beim Stempel basteln
Benutzeravatar
Diether und Inge
Placer
Beiträge: 409
Registriert: 26.09.2006 20:38
Wohnort: Heidelberg

Workshop: Letterboxbeschreibung im Pdf-Format erstellen

Beitragvon Diether und Inge » 16.11.2008 21:28

Liebe Letterboxer,

Michael hat nun den Forenmitgliedern die Möglichkeit geschaffen, neue Letterboxen selbst hochzuladen. Diese müssen als PDF-Datei vorliegen.
Wichtige Vorzüge des PDF-Formats sind: Es kann von allen Systemen geslesen werden. Die Datei kann nachträglich nur sehr schwer verändert und werden. Manipulationen werden dadurch sehr unwahrscheinlich. PDF-Dateien sind deutlich kleiner als z.B. Doc-Dateien.
Man kann alle Dateien ohne großen Aufwand in das PDF-Format umwandeln, egal ob es sich um doc-, txt- oder jpg-Dateien handelt. (Alle von mir hierbei verwendeten Programme sind Freeware.)

Für alle, die mit dem Erstellen von PDF-Dateien und der Einbindung von Bildern (in der passenden Größe) noch Probleme haben, entsteht hier eine kleine Anleitung :


1.) Programme herunterladen:

"Ghostscript" und "FreePDF XP" von dieser Seite holen:
http://www.freepdfxp.de/
Wichtig! Zuerst Ghostscript und erst danach FreePDF installieren. FreePDF richtet dabei einen "virtuellen Drucker" auf dem PC ein.

2.) Datei in PDF umwandel:

- Umzuwandelnde Datei normal öffnen (mit Word usw.).
- Über "Datei" -> "Drucken..." ins Druckmenü gehen.
- Dort wird in einem Pull-Down-Menü der installierte Drucker angezeigt.
- Klick auf das kleine Dreieck rechts, öffnet das Menü und der Eintrag "FreePDF" wird sichtbar.
- Diesen als Drucker auswählen. -> OK
- Das FreePDF-Fenster öffnet sich. Dort das Profil "eBook" auswählen. Bei "PDF-Dateiname" den gewünschten Dateinamen eintragen. Klick auf "Ablegen".
- Das "Speichern unter..."-Fenster öffnet sich. Hier kann noch der Speicherort geändert werden. Klick auf "Speichern". Fertig! :D

3.) Datei verkleinern:

Wenn die so entstandene PDF-Datei größer als 600KB ist (das von Michael vorgegebene Maximum), müssen die eingebundenen Bilder verkleinert werden.

"TinyPic" erledigt das besonders einfach und schnell. Das Programm bekommt man hier:
http://www.efpage.de/Tinypic.html

Kurzanleitung: (Bei meinen Ausführungen gehe ich davon aus, dass die Bilder im jpg-Format vorliegen.)
- 640x480 einstellen; "Extra klein" nicht aktivieren; Art der Speicherung auswählen.
- Bild/er in das Fenster ziehen. Fertig!

Aus einem 2000KB großen Bild werden ca. 84KB! Der Qualitätsverlust ist zwar sichtbar, aber erträglich.
Nun noch die verkleinerten Bilder in die Beschreibung einsetzen und erneut in PDF umwandeln. Das Ergebnis wird deutlich unter 600kb liegen.

4.) Nachträgliches Verändern bereits veröffentlichter Texte:

Die Letterboxbeschreibung im Forum besteht aus zwei Teilen:
a) dem "Einleitungstext", der direkt im Forum in das Feld "Nachrichtentext" eingetragen wurde und
b) der PDF-Datei zum herunterladen.

zu a) Das Ändern und Ergänzen des "Einleitungstextes" bereitet keinerlei Probleme. Einfach "Edit" (oben rechts) anklicken und den Text im Feld "Nachrichtentext" ändern. So kann man z.B. sehr schnell und an prominenter Stelle darauf hinweisen, dass die Box zeitweilig nicht suchbar ist oder, dass die PDF-Datei aktualisiert wurde.
Bevor man endgültig auf "Absenden" klickt sollte man sich das Ergebnis über "Vorschau" betrachten und gegebenenfalls weitere Änderungen vornehmen.

zu b) Müssen Änderungen an der PDF-Datei vorgenommen werden, wird es komplizierter: Wie A- & B-Hörnchen bereits weiter unten ausführten, kann die fertige PDF-Datei nicht geändert werden. Änderungen können nur in der ursprünglichen Datei vorgenommen werden. Deshalb ist es ungemein wichtig, die Originaldatei niemals zu löschen! Die geänderte Datei wird wieder ins PDF-Format umgewandelt und dann hochgeladen:

Vorgehensweise:

1. Bei "Attachments hinzufügen -> Dateiname" die geänderte PDF-Datei auswählen,
2. dann bei "gepostete Attachments " die alte Version suchen und dort bei Optionen "Neue Version hochladen" anklicken. Zuvor sollte man im Kommentar auf die neue Version hinweisen, indem man z.B. das neue Datum einträgt.

Das wars dann.


Viel Spaß beim Ausprobieren und Experimentieren.
Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Aber auch Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind erwünscht.

(Ich bin hier bewusst nicht auf den Einsatz von echten Grafikprogrammen oder Alleskönnern wie IrfanView eingegangen, da eine möglichst einfache Vorgehensweise aufgezeigt werden sollte.)

Diether
Zuletzt geändert von Diether und Inge am 04.09.2012 11:15, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
HEUREKA
Placer
Beiträge: 653
Registriert: 08.10.2006 15:29
Wohnort: Weinheim

Hilfe nahte...

Beitragvon HEUREKA » 30.11.2008 9:32

Endlich hat mich mal jemand bei der Hand genommen , und mir idiotensicher gezeigt wie man pdf`s erstellt. Es funktioniert!!!! Kleine Probleme beim runterladen des 1. Programms ( ohne das gehts wirklich nicht ) und dann ab die Post.
Es sind zwar noch Fragen offen ( ZB wie korrigiere ich ) aber fürs erste ist eine große Hürde genommen.

Vielen Dank , Diether , für diesen sehr verständlich geschriebenen Workshop.

Man lernt doch nie aus
Andreas

A-Hörnchen & B-Hörnch

Korrigieren von PDF's

Beitragvon A-Hörnchen & B-Hörnch » 02.12.2008 12:01

Eine PDF-Datei kann elektronische Dokumente unabhängig vom ursprünglichen Anwendungsprogramm, Betriebssystem oder der Hardware-Plattform, einschließlich aller Farben, Raster- und Vektorgrafiken sehr präzise wiedergeben.

Eine PDF-Datei ist vergleichbar mit einer gedruckten Seite, die elektronisch an dritte weitergegeben werden kann.

Analog zu einem echten Ausdruck können auch an PDF-Dateien mit den üblichen Bordmitteln keine Änderungen mehr gemacht werden.

Um es kurz zu machen, an den erzeugten PDF's kann man nichts mehr korrigieren.

Änderungen oder Korrekturen müssen in der unsprünglichen Anwendung (zB. Word) gemacht und dann eine neue PDF-Datei erzeugt werden.

Benutzeravatar
Diether und Inge
Placer
Beiträge: 409
Registriert: 26.09.2006 20:38
Wohnort: Heidelberg

Erweiterung der Anleitung

Beitragvon Diether und Inge » 07.12.2008 17:06

Hallo zusammen,

vielen Dank für die positive Resonanz auf meine Anleitung und für eure Fragen und Anregungen.

Als kleine Hilfe für den Download von Ghostscript habe ich noch einige Screenshots der Downloadseite eingebaut.
Außerdem wurde das Thema "Ändern von PDFs" hinzugefügt.

Ich würde den Workshop gerne noch ausbauen. Schickt mir deshalb weiterhin eure Fragen und Anregungen - möglichst per PN.

Gruß
Diether

Benutzeravatar
bergstock431
Placer
Beiträge: 468
Registriert: 24.04.2007 22:16
Wohnort: Landau in der Pfalz
Kontaktdaten:

Eine andere Möglichkeit eine einfache PDF Datei erstellen.

Beitragvon bergstock431 » 28.12.2008 11:42

Hallo Leute,

wer gar keine Ambitionen zum erstellen von PDF Dateien hat, sollte sich mal

Tomahawk PDF+

ein kleines Freeware Programm (das nicht mal installiert werden muss ) anschauen.

Tools Language German auswählen und los geht es. Es ist eine richtige (wenn auch abgespeckte ) Textverarbeitung. Über Datei Öffnen oder Importieren können einige Dateiformate aus anderen Programmen eingelesen werden. z.B. *.rft Mit Bearbeiten Einfügen kann ich vorhandenen Text über die Zwischenablage einfügen. Evtl. gehen jedoch einige Formatierungen verloren. Bilder sollten vorher mit einem Grafikprogramm verkleinert und optimiert werden.

Zu guter Letzt Datei, PDF erstellen anklicken, Page size auf A4 stellen, auf Speichern klicken, Pfad auswählen, Dateinamen eingeben und fertig ist die PDF Datei.

Die Kleine Kalmit Letterbox habe ich mit diesem Programm erstellt.

Gruß Gunter
Bergstock431

Benutzeravatar
bergstock431
Placer
Beiträge: 468
Registriert: 24.04.2007 22:16
Wohnort: Landau in der Pfalz
Kontaktdaten:

Tomahawk PDF+

Beitragvon bergstock431 » 28.12.2008 14:54

Sorry

ich sollte wohl noch einen Link zum herunterladen des Programmes anfügen. Tomahawk PDF+

Eine fertige PDF Datei kan man zur Not mit dem Programm PDF2WORD wieder in ein bearbeitbares Format umwandeln.

Gruß Gunter
bergstock431

Benutzeravatar
Diether und Inge
Placer
Beiträge: 409
Registriert: 26.09.2006 20:38
Wohnort: Heidelberg

Re: Workshop: Letterboxbeschreibung im Pdf-Format erstellen

Beitragvon Diether und Inge » 11.09.2012 21:01

Ich hole diesen Thread mal wieder nach oben.

Zwei Gründe:

1. Das Thema ist nach wie vor aktuell, da normale Textverarbeitungen (Word usw.) zwar auch in PDFs umwandeln können. Das Ergebnis ist aber meist eine weiterhin zu große Datei.
2. Die in meinem ersten Beitrag genannten Programme sind inzwischen weiter verbessert und noch anwenderfreundlicher geworden.

Grüße
Diether

Börkumer

Re: Workshop: Letterboxbeschreibung im Pdf-Format erstellen

Beitragvon Börkumer » 08.05.2013 21:13

Diether und Inge hat geschrieben:1. Das Thema ist nach wie vor aktuell, da normale Textverarbeitungen (Word usw.) zwar auch in PDFs umwandeln können. Das Ergebnis ist aber meist eine weiterhin zu große Datei.


hast du mal die Funktion von OpenOffice getestet, ob der Größenunterschied dort auch vorhanden ist?

Benutzeravatar
Diether und Inge
Placer
Beiträge: 409
Registriert: 26.09.2006 20:38
Wohnort: Heidelberg

Re: Workshop: Letterboxbeschreibung im Pdf-Format erstellen

Beitragvon Diether und Inge » 08.05.2013 22:08

Ich habe nur LibreOffice.
Ich habe dort mal meine "Nuff un nunner" als *.odt-Datei gesspeichert, Ergebnis: 9.785 kb;
diese Datei dann mit der PDF-Funktion gespeichert, Ergebnis: 3570 kb

Die *.odt-Datei dann mit FreePDF "gedruckt" (in E-Book Qualität=höchste Komprimierung); Ergebnis: 141 kb!

Ich glaube das ist eindeutig
Diether

Benutzeravatar
K.D.F.
Placer
Beiträge: 273
Registriert: 16.05.2012 22:11
Wohnort: Badischer Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Workshop: Letterboxbeschreibung im Pdf-Format erstellen

Beitragvon K.D.F. » 05.10.2014 15:22

Leider hat Ghost Script bei mir nicht mehr funktioniert, nachdem ich ein neues Betriebssystem installiert habe. Als ich etwas gegooglet habe, fand ich PDF24 CREATOR
Die Bedienung ist einfach und problemlos.


Hier klicken


Zurück zu „Workshops“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast